Matt Rudd Junggesellenabschied

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 32 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(10)
(13)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Junggesellenabschied“ von Matt Rudd

Nach dem Happy End kommt das dicke Ende. William Walker kann sein Glück kaum fassen. Er hat seine Traumfrau Isabel tatsächlich vor den Traualtar geführt. Alles könnte so schön sein, doch wie William bald feststellen muss, hat er zwei fette Probleme: Nummer eins: Alex, Isabels bester Freund (sehr schnöselig, aber leider nicht schwul), der die Braut in einer Kutsche mit vier weißen Pferden abholt. Und auf der Feier «I will always love you» singt. Nummer zwei: Saskia, Williams Ex, eine gefürchtete Beziehungszerstörerin. Saskia ist blond, kurvig, stets leicht bekleidet – und sie ist die neue Nachbarin ...

Stöbern in Romane

Ein Haus voller Träume

Familientreffen im spanischen Traumhaus: Mit unterschiedlichen Weltanschauungen, kleinen Reibereien und ganz viel Herz

Walli_Gabs

Das Ministerium des äußersten Glücks

Nach dem ersten Drittel hat es mich nicht mehr losgelassen. Eine absolut einmalige Leseerfahrung, die ich nicht hätte missen wollen!

Miamou

Töte mich

Ein typischer Nothomb mit spannender Handlung und dynamischen Dialogen.

Anne42

Die Zeit der Ruhelosen

Spannende Erlebnisse, menschliche Tragödien: Die Protagonistinnen und Protagonisten scheitern alle.

Tatzentier

Damals

Romantische Sommergeschichte um eine Familie und ein altes Pfarrhaus,,,

Angie*

Die Hauptstadt

Ein Roman über Brüssel und die EU - so bunt und vielfältig wie die Institution selbst.

hundertwasser

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Junggesellenabschied" von Matt Rudd

    Junggesellenabschied
    Booksmoviesandotherdrugs

    Booksmoviesandotherdrugs

    06. November 2011 um 16:54

    Heute habe ich mal wieder eine Rezi für euch und zwar geht es um das Buch „Junggesellenabschied“ von Matt Rudd. [Image]Inhalt: William Walker ist ein glücklicher Mann. Er hat alles was er braucht. Erst vor ein paar Tagen hat er seine absolute Traumfrau geheiratet, er lebt mir ihr zusammen in einer kleinen, aber schönen Wohnung und nebenbei testet er auch kein Katzenfutter mehr, sondern arbeitet jetzt als richtiger Journalist. Das Leben könnte so schön sein. Betonung auf >könnte<. Denn da sind noch einige, sagen wir, Hindernisse auf dem Weg zur wirklich perfekten Ehe. Zum einen die BZ (Beziehungszerstörerin) Saskia, die es immer noch auf William abgesehen hat und eine ziemlich große Versuchung für William darstellt. Und ganz nebenbei ist da dann auch noch der beste Freund von Isabell, Williams Frau, der scheinbar immer noch in sie verliebt ist und William mit allen Mitteln aus dem Rennen kicken will. Zwischen Streichel-Lampen und Squash-Unfällen zieht auch noch eine neue Nachbarin bei William ein. Und zwar keine andere als die BZ Saskia… Eigene Meinung: Das Cover: Das Cover ist jetzt nicht wirklich spektakulär. Es blau und der Eyecatcher ist der laufende Hahn. Ehrlich gesagt weiß ich nicht so ganz was jetzt genau der Hahn sein soll. Ob das jetzt praktisch William darstellen soll, also ich denk mal schon! :DIch finde das Cover jetzt nicht so wirklich toll oder schön, ich find’s ganz lustig und ich glaube, ich hab es damals auch nur wegen dem Cover überhaupt angeklickt und schlussendlich auch bestellt.Der Schreibstil: Das ganze Buch ist so ein bisschen wie ein Tagebuch geschrieben, nur zwischendurch gibt es immer wieder kleine Listen (z.B. „Dinge, wieso ich glücklich sein sollte“). Ich finde den Schreibstil großartig. Er ist locker und leicht, keine schwere Kost und wirklich flüssig zu lesen. Ich weiß gar nicht wie lange ich für das Buch gebraucht habe, ich glaube nur so ein bis zwei Tage, also man kann es recht schnell lesen. Ich mag Matt Rudds Schreibstil ziemlich. Der Inhalt: Wie schon gesagt ist das Buch keine schwere Kost, also man kann da jetzt auch keinen total ausgetüftelten Plan oder so erwarten. Das Buch ist perfekt, wenn man im Urlaub ist oder einfach im Bus oder so etwas zu lesen haben möchte. Es geht um die Ehe bzw. um ihre Probleme und manchmal lese ich solche Bücher (ich will nicht Frauenromane sagen, weil das Buch meiner Meinung nach auch Männer lesen könnten xD) ganz gerne, einfach mal um etwas nicht fantasy-mäßiges zu lesen und mal wieder zu lachen. Ich finde aber, dass dieses Thema sehr gut umgesetzt und alles sehr realistisch beschrieben wurde. Die Charaktere: Die Charaktere fand ich richtig sympathisch. Besonders Williams beste Freunde fand ich total genial und über ihre Kommentare über das Eheleben habe ich mich regelmäßig schlappgelacht. William selber ist auch zum Schießen, seine Ansicht der Dinge, seine Gedanken und Gefühle… einfach geil :D. Auch Isabell ist perfekt gelungen. Sie ist einfach so typisch Frau. xDFAZIT: Ein einfach total lustiges Buch. Ich hab mich praktisch dauerschrottgelacht! :D Die Charaktere sind super gelungen und alle so richtig realistisch beschrieben, man konnte alle Handlungen nachvollziehen und vor allen Dingen finde ich es klasse, dass es so richtig aus dem wahren Leben gegriffen wurde. :D Ich gebe dem Buch 9 ½ / 10 Punkten.

    Mehr
  • Rezension zu "Junggesellenabschied" von Matt Rudd

    Junggesellenabschied
    Buecherwurm2punkt0

    Buecherwurm2punkt0

    09. October 2011 um 14:17

    Inhalt: William Walker hat es tatsächlich geschafft: Er hat seine Traumfrau geheiratet. Doch leider erwacht er sehr schnell aus seiner Traumwelt, denn er hat zwei große Probleme: Alex, der beste Freund seiner Ehefrau und Saskia, seine Ex alias Beziehungszerstörerin. William wird das Gefühl einfach nicht los, dass beide Versuchen einen Keil zwischen ihn und seine Frau zu treiben. Meine Meinung zum Inhalt: Mir ist dieses Buch auf einem Wühltisch in die Hände gesprungen, denn ich finde das Cover unglaublich ansprechend. Leider ist es mir auch nach dem Lesen des Buches schleierhaft, warum ein Huhn auf dem Cover ist. Außerdem passt der Titel Junggesellenabschied überhaupt nicht zum Buch. Da ist der Originaltitel William Walkers First Year of Marriage schon wesentlich passender. Nun aber zum Inhalt. An sich ist das Buch sehr unterhaltsam und mit vielen kleinen Wendungen und Anekdoten geschmückt. Allerdings hat mich der Inhalt des Buches teilweise schon sehr an den Film "Dein Ex - Mein Alptraum" aus dem Jahre 2007 erinnert. Des weiteren war der Schreibstil oft sehr unangenehm, da er im Stile eines Tagebuches aufgebaut war. Jedoch hat der Autor oft darauf verzichtet Personalpronomen zu verwenden, was meinen Lesefluss ausgebremst hat. Fazit: Die Geschichte war sehr unterhaltsam, die Auflösung am Ende jedoch sehr überzogen und vorhersehbar. Leider nicht so gut wie erwartet.

    Mehr
  • Rezension zu "Junggesellenabschied" von Matt Rudd

    Junggesellenabschied
    sky_and_sand

    sky_and_sand

    12. August 2010 um 10:59

    William Walter ist überglücklich seine Traumfrau Isabel geheiratet zu haben. Doch nach und nach tauchen immer mehr kleine Ehekompromisse und damit verbundene Probleme auf.

    Die Idee des Buches ist nicht schlecht. Leider konnte es mich jedoch nicht sonderlich fesseln.

  • Rezension zu "Junggesellenabschied" von Matt Rudd

    Junggesellenabschied
    Carriecat

    Carriecat

    07. August 2010 um 16:26

    Szenen einer Ehe mit Hindernissen, geschildert von IHM!
    Extrem lustig und irgendwie klasse, was für irre Wendungen der Autor immer einbaut... Mich würde nur mal die Perspektive der frischgebackenen Ehefrau interessieren, da sieht das bestimmt alles ganz anders aus ;)

  • Rezension zu "Junggesellenabschied" von Matt Rudd

    Junggesellenabschied
    Solifera

    Solifera

    21. March 2010 um 20:41

    Ein netter kurzweiliger Roman mit einer Art männlichen Bridget Jones.