Matt Ruff

 4,1 Sterne bei 1.366 Bewertungen
Autor von Ich und die anderen, Fool on the Hill und weiteren Büchern.
Autorenbild von Matt Ruff (© Lisa Gold)

Lebenslauf von Matt Ruff

Abgedrehtes Lesevergnügen jenseits aller bekannten Genres: Andere Jungen wollten Feuerwehrmann werden, Matt Ruff aber Schriftsteller und Geschichtenerzähler. Im zarten Alter von fünf Jahren beschloss er, Romane zu schreiben, berichtet der 1965 in New York City geborene Autor.

Diesen Plan setzte er zielstrebig um. Sein Erstlingswerk „Fool on the Hill“ (1988; deutsch 1991), das er als Abschlussarbeit verfasste, entwickelte sich schnell zum Kultroman. Ähnliche Erfolge erzielte er mit seinem Roman „Sewer, Gas and Electric: The Public Works Trilogy“ (1997; deutsch „G.A.S. Die Trilogie der Stadtwerke“, 1998). 

In seinem Thriller „Set This House in Order“ (2003; deutsch „Ich und die anderen“, 2004) stellte Ruff Menschen mit einer multiplen Persönlichkeitsstörung in den Mittelpunkt der Handlung. Für diesen Roman und für sein Werk „Bad Monkeys“ (2007; deutsch 2008) erhielt er mehrere Literaturpreise. 

In seinen Büchern verbindet Ruff seine blühende Fantasie mit schrägem Humor und der gekonnten Vermischung unterschiedlicher Genres. Dies gilt ebenfalls für „The Mirage“ (2012; deutsch „Mirage“, 2014) und für „Lovecraft Country“ (2016; deutsch 2018). Für dieses von HBO als Serie verfilmte Werk, das die wahnwitzigen Abenteuer einer farbigen Familie in Chicago zur Zeit der Rassengesetze beschreibt, nahm er zahlreiche Auszeichnungen entgegen. 

Matt Ruff lebt zusammen mit seiner Familie in Seattle.

Alle Bücher von Matt Ruff

Cover des Buches Ich und die anderen (ISBN: 9783423208901)

Ich und die anderen

 (392)
Erschienen am 01.05.2006
Cover des Buches Fool on the Hill (ISBN: 9783423195171)

Fool on the Hill

 (378)
Erschienen am 21.06.2011
Cover des Buches Bad Monkeys (ISBN: 9783423211796)

Bad Monkeys

 (211)
Erschienen am 01.11.2009
Cover des Buches G.A.S. (ISBN: 9783446258044)

G.A.S.

 (143)
Erschienen am 17.07.2017
Cover des Buches 88 Namen (ISBN: 9783596700936)

88 Namen

 (56)
Erschienen am 25.11.2020
Cover des Buches Lovecraft Country (ISBN: 9783446258204)

Lovecraft Country

 (33)
Erschienen am 14.05.2018
Cover des Buches Mirage (ISBN: 9783423215947)

Mirage

 (35)
Erschienen am 19.06.2015
Cover des Buches Lovecraft Country (ISBN: 9783423219150)

Lovecraft Country

 (14)
Erschienen am 24.07.2020

Auf einen Kaffee mit...

Matt Ruff veröffentlichte mit seiner Magisterarbeit "Fool on the Hill" 1987 zugleich sein Romandebüt, das 1991 auch in Deutschland erschien. Bereits zuvor widmete der 1965 in Queens geborene US-Amerikaner sein ganzes Leben dem Schreiben und experimentierte mit Worten und Sätzen, ehe er seinen eigenen Stil fand. Kurz vor dem Erscheinen seines sechsten Romanes "Lovecraft Country" 2018 hat der Autor uns sein größtes Laster und sein Lieblingswort verraten und ganz exklusiv einen ersten Satz aus seinem neuen Buch...

Hallo Matt, was ist für dich das schönste Feedback von Lesern?

Meine Lieblingsreaktion ist, wenn mir ein Leser erzählt, dass er nicht erwartet hat, dass ihm das Buch gefällt und es letztendlich geliebt hat.

Wann kommen dir die besten Ideen?

Wenn ich draußen bin. Immer, wenn ich beim Schreiben einen Hänger habe, gehe ich auf eine lange Wanderung.

Hast du ein Liebslingswort?

"Epilog" finde ich super, denn es bedeutet, dass ich fast fertig bin.

Welchen anderen Job würdest du gerne für einen Tag ausüben?

Nachtwächter in der Alhambra Festung.

Wie prokrastinierst du am liebsten?

Computerspiele sind mein größtes Laster.

Kannst du uns eine gute TV-Serie empfehlen?

Die britische Miniserie "Ultraviolet" aus dem Jahr 1998. Nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen Film mit Milla Jovovich.

Welches Buch verschenkst du gerne?

"Little Big oder das Parlament der Feen" von John Crowley.

Wohin sollten wir unbedingt einmal reisen und welches Buch sollte uns begleiten?

Mit "The Skeleton Coast" (dt. Schlangenjagd) von Clive Cussler an die gleichnamige Küste in Namibia. Eine sehr gute, lange Strandlektüre.

Was ist dein Seelentier?

Eine Französische Bulldogge.

Gibt es etwas, was du gerne lernen würdest?

Wie sich die menschliche Geschichte entwickelt, nachdem ich nicht mehr hier bin, um es miterleben zu können.

Hast du eine heimliche Leidenschaft?

Ja, aber wenn ich dir das erzählen würde, wäre sie nicht mehr geheim.

Ein Satz über dein neues Buch:

Es ist wie Akte X, wenn Scully und Mulder zwei schwarze Reiseschriftsteller wären, die zur Jim-Crow-Ära ("Jim die Krähe") leben.

Ein Satz aus deinem neuen Buch:

"Atticus war schon beinahe zu Hause, als der State Trooper ihn rechts heranfahren ließ." (Lovecraft Country, 2018)

Zu guter Letzt: Welchen Buchcharakter würdest du gerne treffen und was würdet ihr zusammen unternehmen?

Es ist pervers, aber ich würde tatsächlich gerne an Professor Dyers Expedition in die Antarktis aus H. P. Lovecrafts "Berge des Wahnsinns" teilnehmen. Natürlich wäre ich einer der glücklichen Typen, die lebendig zurückkommen.

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Matt Ruff

Cover des Buches 88 Namen (ISBN: 9783596700936)D

Rezension zu "88 Namen" von Matt Ruff

Erwartungen nicht ganz erfüllt aber gute Unterhaltung
Dagmar_Buchholzvor 3 Monaten

ich habe mir das Buch ausgeliehen, weil der Kladdentext mir gefallen hat und ich von Matt Ruff schon "Mirage" gelesen habe.

Das Buch war unterhaltsam und ich habe es ziemlich schnell durchgelesen.

Da ich selbst gern zocke, hat mich das Thema interessiert und das Buch hat meine Erwartungen diesbezüglich erfüllt.

Für Leser, die sich nicht mit Gaming auskennen, ist es wahrscheinlich etwas verwirrend trotz der Erläuterungen im Buch. 

Die Protagonisten haben mir bis auf einen gut gefallen, die eine Person nervte mich aber so sehr, dass ich schon überlegt habe, nicht mehr weiter zu lesen.

Das Buch hat mich gut unterhalten, hat aber bei weitem nicht die Qualität von Mirage.

Wenn ich es gekauft hätte, hätte ich mich wahrscheinlich geärgert.


Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches 88 Namen (ISBN: 9783596700936)BjoernAndBookss avatar

Rezension zu "88 Namen" von Matt Ruff

Leben und Lieben in VR
BjoernAndBooksvor 4 Monaten

John Chu hat alle Hände voll zu tun: Mit seiner eigenen Firma „Sherpa, Inc.“ hat er es sich zur Aufgabe gemacht, seine Kunden gemeinsam mit seinem Team in die Welt der virtuellen Multiplayer-Rollenspiele, kurz: MMORPGs, einzuführen. Schon das birgt viel Konfliktpotenzial. Dann gibt es da noch Darla, neuestes Teammitglied, die John umgehend den Kopf verdreht und das, obwohl sie wirklich eine extreme menschliche Herausforderung ist. Und zu guter Letzt taucht Mr. Jones auf, ein mysteriöser Kunde mit einem geheimnisvollen, vielleicht gefährlichen, mit Sicherheit aber finanziell höchst lukrativen Auftrag. Nach und nach treten immer mehr Ähnlichkeiten zwischen diesem virtuellen Mr. Jones und einem nordkoreanischen Diktatoren auf, die John hellhörig werden lassen...


Matt Ruff ist bekannt als einer der Meister der Absurdität. In „Fool on the Hill“ oder „Ich und die Anderen“ versteht er es bravourös glaubwürdige und vielschichtige Charaktere in wahnwitzige Szenarien zu schicken. Somit: Beste Voraussetzung auch für „88 Namen“. Leider schmeckt dieses Buch aber ein bisschen wie ein Eintopf mit zu vielen verschiedenen Gewürzen. Ruff bleibt mit seinen Ideen fast zu brav und treibt die Merkwürdigkeiten dieses Mal nicht konsequent auf die Spitze. Ein wenig Politthriller, eine Prise Liebesgeschichte, eine ordentliche Portion „Ready Player One“-Anklänge. Und dann aber glücklicherweise auch noch ein Schuss Matt Ruff. So haben wir trotzdem einen guten Pageturner, der für Ruff-Fans aber wahrscheinlich nicht wild genug sein dürfte.


Ich mochte das Buch, habe es gerne gelesen, aber bin leider nicht so sprachlos und überwältigt, wie ich es mir gehofft hatte. Die größte Frage, die ich mir stelle: Wer ist eigentlich dieser John Chu? Irgendwie habe ich nach dem Ende des Buches nicht das Gefühl, wirklich viel über den Charakter erfahren zu haben. Da waren mir manche der Nebenfiguren wesentlich sympathischer und auch nahbarer. Mal schauen: Die Vorgänger von „88 Namen“ - „Mirage“ und „Lovecraft Country“ - stehen noch auf meiner Liste.

@BjoernAndBooks

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Ich und die anderen (ISBN: 9783423208901)L

Rezension zu "Ich und die anderen" von Matt Ruff

Multiple Persönlichkeit trifft auf multiple Persönlichkeit
leselise65vor 4 Monaten

Ich bin mit einer Erwartung an das Buch heran gegangen, eine humorvolle Geschichte über Erlebnisse eines Menschen mit einer multiplen Persönlichkeit zu erfahren (ich denke mal aufgrund des Covers). Diese Erwartung würde nicht erfüllt, aber ich habe etwas viel Besseres erhalten. 

Der Autor führt uns ein in die Welt der multiplen Persönlichkeit und beschreibt uns, wie und was sich in deren Kopf und Seelen abspielt. Das hat mich tief beeindruckt!  Ich könnte tatsächlicherahnen wie es sich anfühlen muss wenn sich die Seele einer Person spaltet und wie es dazu kommen kann.  Aber auch welche Probleme dadurch im Alltag entstehen. 

Die Leben von Andrew und Penny treffen aufeinander und damit auch ihre vielen anderen Seelen. Was sie erleben und wie sie sich gegenseitig helfen ein einigermaßen normales Leben zu führen hat mich emotional sehr berührt und war unglaublich gut und spannend beschrieben. 

Ich kann dieses Buch uneingeschränkt empfehlen, wenn man sich auf ein Buch mit viel psychologischen Hintergrund einlassen kann.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Matt Ruff ist bekannt für seine außergewöhnlichen Stories und seinen ganz besonderen Humor. In seinem neuen Buch "88 Namen" erzählt er seinen Leser*innen eine Geschichte - teils Detektivroman, teils Science-Fiction-Thriller – und entwirft eine spannende virtuelle Realität. Wir freuen uns auf einen packenden Austausch im Rahmen einer Leserunde, zu der wir euch zusammen mit
FISCHER Tor einladen.

Herzlich willkommen zu einem neuen House of Fantasy Highlight
Dieses mal dürft ihr euch auf ein ganz außergewöhnliches Buch im House of Fantasy freuen: "88 Namen" von Matt Ruff. Der Autor entführt uns darin in eine Welt rund ums Geschäft um populäre Online-Rollenspiele. Doch einer der zahlungskräftigen Kunden stellt sich nach und nach als der nordkoreanische Diktator Kim Jong-un heraus ...

Seid ihr neugierig geworden? Dann beantwortet die folgende Frage über unser Bewerbungsformular und nutzt eure Chance auf eines der Bücher:

Wieso möchtet ihr diesen Roman gerne lesen?

Ich freue mich auf eure Antworten!

613 BeiträgeVerlosung beendet
ACHTUNG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! SPOILERGEFAHR!!!!!!!!!!!!!!!!!!! NICHT LESEN, WENN MAN DEN INHALT DES BUCHES NICHT ERFAHREN WILL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Hallo :) Ich habe grade das Buch "Ich und die anderen" von Matt Ruff fast zuende gelesen (noch 15 Seiten^^) und ich verstehe nicht wie es geht, dass Andrew von allen als Mann gesehen wurde, auch Julie war ja total überrascht, dass er einen weiblichen Körper hat und auf der anderen Seite wird er, als er in seine Heimat zurückkehrt von allen ganz selbstverständlich als Frau gesehen... wird das irgendwann erklärt und ich habe es verpasst, oder gibt es eine andere Erkärung? Vielen Dank im Vorraus!
7 Beiträge
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Matt Ruff wurde am 08. September 1965 in New York, Queens (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Matt Ruff im Netz:

Community-Statistik

in 1.368 Bibliotheken

von 167 Lesern aktuell gelesen

von 60 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks