Matthew Costello , Neil Richards Cherringham - Das letzte Rätsel

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Cherringham - Das letzte Rätsel“ von Matthew Costello

Folge 16: Als der liebenswerte alte Exzentriker Quentin Andrews stirbt, staunt ganz Cherringham über die Massen, die zu seiner Beerdigung angereist kommen. Noch erstaunlicher sind die Begünstigten in seinem Testament: Quentin hinterlässt sein wahrhaft beträchtliches Vermögen demjenigen, der als Erster ein raffiniertes "Cherringham-Kreuzworträtsel” löst. Und dieses ist nur eines von vielen Rätseln, die Jack und Sarah zu knacken haben, als sie die Schatzsuche verfolgen, Hinweisen nachgehen und allmählich zutage fördern, wer Quentin Andrews wirklich war und - das größte Rätsel von allen - ob er womöglich ermordet wurde.

'Cherringham - Landluft kann tödlich sein' ist eine Cosy Crime Serie in der Tradition des klassischen englischen Krimis für Fans von Miss Marple und Sherlock Holmes! Die nächste Folge erscheint am 13.05.2016.

Stöbern in Krimi & Thriller

Ragdoll - Dein letzter Tag

Ein gelungenes Erstlingswerk von Daniel Cole, das mit Lesen gute Nerven voraussetzt.

lucyca

Grillwetter

Das ist leider nicht meine Art von Humor und von Spannung auch keine Spur ... schade!

MissStrawberry

Obsidian - Kammer des Bösen

Die Erzählweise ist fesselnd, denn es gibt viele Details in den Handlungen, ebenso wie genügend Action.

baronessa

Der Tod in den stillen Winkeln des Lebens

Krimi mit ungewöhnlichem Setting: Düster und sehr politisch

LinusGeschke

Geständnisse

Ein starkes, böses Buch … das unbedingt gelesen werden sollte.

BinavanBook

Flugangst 7A

Wer was spannendes sucht, ist bei diesem Buch richtig, aber ich bin ein bisschen von Fitzek enttäuscht.

Andinge

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das letzte Rätsel. Cherringham 16.

    Cherringham - Das letzte Rätsel

    Wedma

    Klappentext: „Als der liebenswerte alte Exzentriker Quentin Andrews stirbt, staunt ganz Cherringham über die Massen, die zu seiner Beerdigung angereist kommen. Noch erstaunlicher sind die Begünstigten in seinem Testament: Quentin hinterlässt sein wahrhaft beträchtliches Vermögen demjenigen, der als Erster ein raffiniertes "Cherringham-Kreuzworträtsel" löst. Und dieses ist nur eines von vielen Rätseln, die Jack und Sarah zu knacken haben, als sie die Schatzsuche verfolgen, Hinweisen nachgehen und allmählich zutage fördern, wer Quentin Andrews wirklich war und... das größte Rätsel von allen... ob er womöglich ermordet wurde.“ Der Klappentext spiegelt den Inhalt ganz gut. Sarah und Jack sind als Beobachter eingeladen. Es gibt vier Kandidaten, die das Erbe von Quentin Andrews antreten und über sein Haus wie über einige Millionen Pfund verfügen können, wenn sie das letzte Rätsel aus der Feder des beliebten Kreuzworträtselschreibers lösen. Allein. Sie dürfen sich nicht absprechen oder einander helfen. Innerhalb von 48 Stunden soll es über die Bühne gehen. Schön ist, dass man uralte, historienträchtige Ecken, wie die Kirche aus dem Mittelalter und den dazugehörigen Friedhof um Cherringham kennenlernt, da Sarah sie besucht. Atmosphärisch und manchmal gespenstisch kommen sie daher. Auch die Figuren, insb. die vier Kandidaten auf das reiche Erbe, sind, jeder auf ihre Art, spannend. Sarah und Jack lösen ihre Aufgabe wie immer mit Bravour. Dazwischen gibt es wieder den Besuch im in-Café mit seinen umwerfenden Kuchen, Sarahs Fähigkeiten als Hackerin werden wieder mal abgerufen, ihre Mutterrolle kommt wieder mal zur Sprache. Der Fall ist schon spannender als die zwei-drei Fälle zuvor, bei denen ich mir schon geschworen habe, dass ich keine weiteren Folgen von Cherringham mir anhören werde. Aber bei dieser hat es sich doch schon wieder mal gelohnt. Nach wie vor wird alles bis ins Kleinste erklärt und das aus mehreren Perspektiven, was mich unsäglich nervt.   Fazit: Kurzweilige Unterhaltung fürs Nebenbeihören. Sehr gut gelesen von Sabine Godec. Vier Sterne kann ich diesmal vergeben.  

    Mehr
    • 2

    danielamariaursula

    22. April 2016 um 20:06
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks