Matthew Costello , Neil Richards Cherringham - Die Nacht der Langfinger

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Cherringham - Die Nacht der Langfinger“ von Matthew Costello

Zwei Dorfbewohner finden einen Schatz - eine wertvolle römische Platte aus reinem Silber. Zwar müssen sie sich die Belohnung mit dem Farmer und der Besitzerin des Landes, Lady Repton, teilen, aber es bleibt immer noch genug für alle. Der Archäologe Professor Cartwright bietet an, den Fund sicher in seinem Safe zu verstauen. Doch als am nächsten Tag der Experte des Britischen Museums eintrifft, um den Fund zu begutachten, ist dieser verschwunden! Die Polizei verdächtigt eine bekannte Gruppe von Kunstdieben. Aber Jack und Sarah haben eine andere Vermutung...

Jack und Sarah ermitteln nicht nur in Mordfällen - auch bei Diebstahl sind sie dabei. Diesmal müssen sie tief in die Trickkiste greifen...

— parden
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schatzsuche...

    Cherringham - Die Nacht der Langfinger

    parden

    20. May 2017 um 21:30

    SCHATZSUCHE...Zwei Dorfbewohner finden einen Schatz - eine wertvolle römische Platte aus reinem Silber. Zwar müssen sie sich die Belohnung mit dem Farmer und der Besitzerin des Landes, Lady Repton, teilen, aber es bleibt immer noch genug für alle. Der Archäologe Professor Cartwright bietet an, den Fund sicher in seinem Safe zu verstauen. Doch als am nächsten Tag der Experte des Britischen Museums eintrifft, um den Fund zu begutachten, ist dieser verschwunden! Die Polizei verdächtigt eine bekannte Gruppe von Kunstdieben. Aber Jack und Sarah haben eine andere Vermutung...Dies ist der vierte Band der mittlerweile 24bändigen Reihe englischer Kurzkrimis, bei Audible als ungekürzte Hörbuchfassung (3 Stunden und 17 Minuten) erhältlich. Gelesen wird das Hörbuch von Sabina Godec, die den Vortrag ruhig und unaufgeregt gestaltet, die aber durch ihre charismatische Stimme zu fesseln weiß.Die beiden Hilfsarbeiter trauen ihren Augen nicht, als auf dem Acker eines Farmers der Metalldetektor wild auszuschlagen beginnt und sie daraufhin eine große silberne Platte ausgraben. Das britische Gesetz schreibt jedoch vor, dass der Finder eines Schatzes diesen nicht für sich behalten darf, sondern ihn mit dem Besitzer des Grundstücks, auf dem der Schatz gefunden wurde, teilen muss. Alle sind aus dem Häuschen, als sie von dem hohen Wert des Fundes erfahren - für die Hilfsarbeiter wäre dies ein Weg aus dem Schuldenberg, der Farmer könnte den hohen Pachtzins auf Jahre hinaus zahlen, und die Besitzerin des Landes, Lady Repton, wäre endlich in der Lage, die längst fälligen Reparaturen an ihrem alten Landsitz vornehmen zu lassen. Dummerweise posaunen die beiden Hilfsarbeiter die Nachricht von dem Fund abends bierselig im Pub herum. Als am Tag darauf ein Experte vom Britischen Museum erscheint, um den Fund zu begutachten, ist dieser jedenfalls verschwunden. Ausgerechnet aus dem sicheren Safe des im Ruhestand befindlichen Archäologen Professor Cartwright heraus. Eigentlich ein Ding der Unmöglichkeit. Steckt dahinter aber tatsächlich die bekannte Diebesbande, vor der derzeit kein Kunstwerk sicher scheint? Dies scheint jedenfalls die Polizeit zu vermuten - doch Sarah und Jack haben da so ihre Zweifel...Jack und Sarah gehen zunehmend vertrauter miteinander um. So hilft Sarah dem ehemaligen New Yorker Detective beispielsweise bei der Vorbereitung einer Hausbootparty, zu der Jack das halbe Dorf einzuladen gedenkt. Doch in die Vorbereitungen hinein platzt der Diebstahl der alten und wertvollen römsichen Silberplatte. Begeistert über die Möglichkeit, erneut ermitteln zu können, stürzen sich Sarah und Jack in den neuen Fall. Doch diesmal muss Sarah nicht nur ihre ausgesprochen große Begabung für alles Technische und Digitale in Anspruch nehmen, sondern die beiden Ermittler müssen zudem auch noch tief in die Trickkiste greifen. ..Die Wiederbegegnung mit dem Ermittlerduo macht mir von Fall zu Fall mehr Spaß, weil die Charaktere immer vielschichtiger werden. Der Fall ist interessant und bietet ein paar Überraschungen, doch in erster Linie ist es erneut das Flair des englischen Krimis, das mich hier begeistern konnte. Ein bisschen wie die 'Fünf Freunde'-Reihe von Enid Blyton, nur für Erwachsene. Der Reihe bleibe ich jedenfalls weiterhin treu!© Parden*********************************************************Bisher in der Cherringham-Reihe gehört sind: Mord an der Themse Das Geheimnis von Mogdon Manor Mord im Mondschein Die Nacht der Langfinger

    Mehr
    • 6
  • Wer hat die Silberplatte gestohlen?

    Cherringham - Die Nacht der Langfinger

    Pucki60

    01. November 2016 um 19:23

    Zwei Dorfbewohner gehen auf Schatzsuche und finden tatsächlich eine wertwolle römische Servierplatte aus Silber. Den Erlös aus diesem Fund müssen sie sich mit dem Pächter des Landes und der Besitzerin des Hofes teilen, trotzdem wären dadurch alle ihre finanziellen Probleme los. Ein Professor des britischen Museums bietet sich an, die Platte bis zur Begutachtung in seinem Safe zu verwahren. Am nächsten Morgen ist das Stück jedoch gestohlen. Alle Beteiligten und auch eine Kunstraubbande kommen dafür in Frage. Sarah und Jack ermitteln in ihrem 4. Fall der Cherringham-Reihe in einem Diebstahl und keinen Mordfall. Sie spüren den Täter auf, da sie sich die Beweise jedoch nicht  legal beschafft haben, wenden sie einen Trick an, um ihn zu überführen. Das Hörbuch liest wieder Sabine Godec und macht das gewohnt gut. Die Geschichte ist sehr gut durchdacht, obwohl ich am Anfang völlig im Dunkeln tappte, gelingt es Sarah und Jack den Fall zu lösen. Dabei ist diesmal Sarah diejenige, die dem Täter auf die Spur kommt. Ich vergebe 4 Punkte für das Hörbuch, das mit ein paar unterhaltsame Stunden bereitet hat. Auch wenn man die ersten Teile nicht kennt, kann man es genießen.  

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.