Matthew Costello , Neil Richards Cherringham - Totentheater

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Cherringham - Totentheater“ von Matthew Costello

Digitale Romanserie. Folge 9: Als die Laientheatergruppe von Cherringham eine örtliche Fernsehberühmtheit einlädt, bei ihrem Weihnachtsstück Regie zu führen, bekommen sie mehr Publicity, als sie erwartet hatten. Jemand will die Aufführung sabotieren, und die Proben geraten außer Kontrolle. Jack und Sarah werden gebeten, in der Sache zu ermitteln, und entdecken bald ein dunkles Geheimnis hinter den Kulissen... "Cherringham - Landluft kann tödlich sein" ist eine zwölfteilige Serie in der Tradition des klassischen englischen Krimis. Jeden Monat erscheint ein neuer, in sich abgeschlossener Fall mit Jack und Sarah.

Stöbern in Krimi & Thriller

Isoliert

Ein paar passable Ideen, aber für mich an vielen Stellen zu unausgereift und nicht gut entwickelte Story.

Gulan

Das bisschen Mord

Ein Wohlfühlkrimi mit einem erfrischenden Ansatz, leider aber mit leichten Schwächen.

Danni89

Höllenrose

Auch wenn man ab der Hälfte des Buches weiß, wer es war, ist es bis zum Schluss spannend. Einfühlsam, tragisch, unterhaltend.

angelaeszet

Deine Seele so schwarz

War nicht so ganz mein Ding

brauneye29

Flugangst 7A

Verstörend, beklemmend und mit einem Wahnsinnsplot!

Johanna_Torte

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Sehr schlechter Anfang, wurde dann aber etwas besser. Trotzdem nicht warm geworden

ReadAndTravel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Tot im Theater

    Cherringham - Totentheater

    kellermaeuse

    09. November 2014 um 08:25

    Die örtliche Laienspielgruppe Players probt für ein Weihnachtsaufführung. Unterstützung bekommen sie von einer örtlichen Berühmtheit. Doch die steht nicht bei jeder man in der Gruppe gut da. Und dann sind da ja auch noch eine Reihe von Unfällen die während der Probe passieren. Wird davon eine tötlich enden und wenn ja, warum? In diesem Buch spielt Sarah mal wieder Theater. Na gut Theater hat sie bis dahin ja noch nicht wirklich gespielt und eigentlich mach sie das ganze ja auch nur für ihre Mutter, die den Payers angehört. Dies ist jetzt die zweite Weihnachtsfolge. Aber wirklich weihnachtlich, mal abgesehen vom Schnee klingt sie nicht. Aber trotz alledem ist die Geschichte nicht schlecht. Ein klein wenig erinnert sie an eine abgespeckte Version von Miss Marple. Aber im Grunde genommen spielen Jack und Sarah ja nichts anderes. Mein Fazit: Nette kleine Geschichte zu zwischendurch oder für einen langweiligen Nachmittag auf dem Sofa. 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks