Matthew Costello , Neil Richards Tiefer Grund

(30)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 28 Rezensionen
(9)
(12)
(7)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tiefer Grund“ von Matthew Costello

In der Nacht der Abschlussfeier an der Cherringham High School ertrinkt der junge Lehrer Josh Owen in der Themse. Und alles spricht für einen Unfall unter Drogeneinfluss. Die neue Schuldirektorin will der Sache auf den Grund gehen und bittet Hobbyermittlerin Sarah diskret um Hilfe. Nach vielen gemeinsamen Ermittlungen mit ihrem Freund Jack muss diese nun zum ersten Mal einen Fall auf eigene Faust lösen. Dabei ahnt sie nicht, dass sie einem dunklen Geheimnis auf der Spur ist, das auch ihre eigene Familie in Gefahr bringt. Glücklicherweise kehrt Jack nach Cherringham zurück. Wird er Sarah auch diesmal wieder unterstützen? Ein atmosphärischer Wohlfühlkrimi mit sympathischen Ermittlern

Stöbern in Krimi & Thriller

Geheimnis in Rot

Klassischer Cosy-Crime für eine toll Weihnachtsstimmung

Silbendrechsler

Der Knochensammler - Die Rache

Deutlich schwächer als der erste Teil.

Tichiro

Im Traum kannst du nicht lügen

Majas Gedanken haben mich von der ersten Seite an fasziniert und ich las das Buch gespannt, weil auch ich die Wahrheit erfahren wollte.

misery3103

Crimson Lake

Unglaublich spannend bis zur letzten Seite

Faltine

Die Attentäterin

Das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen.

klaraelisa

Rot für Rache

Ganz tolle Fortsetzung!

Daniel_Allertseder

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannung garantiert

    Tiefer Grund

    Minje

    17. February 2017 um 08:05

    "Tiefer Grund- Ein Cherringham Krimi" von Matthew Costello und Neil Richards erschien im Oktober 2016 bei Bastei Lübbe. Tiefer Grund ist Band 26 der Cherringham Krimis. Inhalt Der beliebte Lehrer Josh Owen ertrinkt in der Themse. War es ein Unfall? Oder war es Mord? Sarah wird um Hilfe gebeten. Doch bisher stand ihr Jack zur Seite. Meinung CoverDas Cover dieses Buches sagt mir zu, es ist total schön, es sieht idyllisch aus. Und doch zeigt es einen Schauplatz, an dem ein Verbrechen passierte. Aufbau Das Buch besteht aus einem Prolog (bestehend aus 2 Kapiteln) und drei Teilen. Insgesam erwarten einen 43 Kapitel, aufgeteilt auf 11, 13 und 17 Kapitel pro Teil. Anfangs habe ich einen  leichten Schreck bekommen, aber es sind 301 Seiten, also eine völlig akzeptable Länge für einen Krimi. Handlung Dieses Buch verbindet zwei Themen. Zum einen Ermittlungen an einem Mord und zum anderen das Thema "Drogen an der Schule". Als Leser war ich anfangs kritisch und habe mich gefragt, ob die Ermittlerin sich nicht verrennt. Und offensichtlich werden ihre Ermittlungen nicht von jedem gern gesehen...Sarah ahnt nicht, was für einer Gefahr sie sich aussetzt. Ich finde es toll, dass der Autor das Thema "Drogen" aufgreift. Es ist ein Thema, das gerne totgeschwiegen wird. Und doch ist es ein Thema, das damals wie auch heute aktuell ist. Anfang des Buches Am Anfang (Prolog) war ich irritiert. Das Buch beginnt mit einer Szene im Pub. Im zweiten Kapitels des Prologs wurde ich etwas versöhnter. Maddie (Lehrerin) beginnt Josh zu suchen. Spannung Das Buch ist spannend geschrieben. Der Leser macht sich von Anfang an Gedanken über Josh Owen. Ich persönlich bin der Meinung, das Teil2 & Teil 3 am spannendsten sind. Wer also vorher nicht recht weiß, ob er das Buch aus der Hand legen soll oder nicht- durchhalten, es lohnt sich! Vorgängerbände Ich kenne Band 1-25 nicht, trotzdem konnte ich diesen Band ohne Vorwissen lesen. Das ist etwas, was mir gefällt. Als ich mich mit diesem Krimi auseinandersetzte, stolperte ich das erste Mal über den Ausdruck " Cosy Crime ". Nachdem ich etwas recherchiert habe, musste ich feststellen, das so eine Art von Krimi mir zusagt. Fazit Ein Krimi, der sich gut lesen lässt. Spannend bis zum Ende.

    Mehr
    • 8
  • Tödlicher Abgrund

    Tiefer Grund

    misswinniepooh

    16. February 2017 um 23:02

    Nach der feucht fröhlichen High School Abschlussparty im örtlichen Pub ertrinkt der junge ambitionierte Lehrer Josh Owen in der Themse. Zunächst deutet alles auf einen Unfall unter Drogeneinfluss hin, um dies zu klären, bitte die neue Schuldirektorin Sarah diskret um Mithilfe. Doch Sarah ist noch etwas unschlüssig, den ihr bisheriger Partner und Ex-Cop der NYCD Jack weilt bei seiner Tochter in den USA. Doch ihre Neugier siegt und so beginnt sie zunächst alleine mit ihren Ermittlungen. Doch es fehlt einfach jemand. Bisher habe ich noch nicht alle „Kurzkrimis“ dieser mittlerweile 26 Folgen umfassenden Cosy Crime Reihe gelesen. Es werden zwar kurze Anspielungen auf vorangegangene Fälle eingewebt, trotzdem konnte ich mich in diesem Krimi mühelos hineinfinden. Tiefer Grund hat erstmals „Krimilänge“ mit 302 Seiten bisher waren es Kurzkrimis mit knapp 110 Seiten, und ich muss sagen auch in Romanlänge wird der Spannungsbogen von den Autoren kontinuierlich aufgebaut und auch gehalten. Den in welches Wespennest Sarah und später auch Jack bei ihren Ermittlungen stechen, schildern die Autoren in schnörkellosem Erzählstil und moderner Sprache mit sympathische ausgearbeiteten Figuren. Man fühlt sich als Leser wie auf Besuch bei lieben Freunden. Ich habe mich mit Cherringham-Tiefer Grund spannend und kurzweilig unterhalten gefühlt, und werde auch die anderen Bände lesen.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
  • Mord, Drogen - eine Mutter ermittelt an Schule

    Tiefer Grund

    chris_ma

    30. October 2016 um 18:16

    Ich habe mit diesem Buch mein erstes e-Book gelesen. Muss gestehen ein echtes Buch ist mir um einiges lieber, aber dieses Buch hat es mir doch recht angenehm gemacht. Das Buch ist schön zu lesen und überzeugt vor allem durch die vielen Dialoge. Wer jetzt aber viel Blutvergießen hofft, der wird hier enttäuscht werden. Ein Krimi mit vielen kleinen Irrungen und Wirrungen wird einem hier serviert. Alles beginnt mit einer Schülerabschlussparty und einem betrunkenen Lehrer der letztlich tot aufgefunden wird. Die Schuldirektorin möchte das der Sache auf den Grund gegangen wird und bekommt Sarah als Privatdetektivin vermitteltet. Nur weil er sich mit Jugendlichen und einer Schule beschäftigt es aber kein Jugendkrimi. Eigentlich hat Sarah einen anderen Job der sie auf Trapp hält. Auch einen Umzug in ein neues Haus hat sie mit ihren beiden Kindern erst hinter sich und wirklich keine Zeit zusätzlich noch als Detektivin zu arbeiten. Aber es interessiert sie, was genau hinter dem vermeintlichen Tod des Lehrers steckt. Außerdem gehen Ihre Kinder dort zur Schule. Wird sie da noch neutral bleiben können ? An ihren alten Freund Jack denkt sie immer wieder bei der Ermittlungsarbeit und plötzlich ist er wieder da, wenn auch nur um sein altes Hausboot herzurichten und dann zu verkaufen. Er läßt sich von Sarah überreden ihr bei dem schwierigen Fall zu helfen, den sowie es aussieht scheint es sich um Drogen an der Schule zu handeln. Sarah wird außerdem bedroht und damit ist klar, sie ist dem Mörder zu sehr auf die Belle gerückt. Einschüchtern läßt sie sich nicht. Im Laufe der Ermittlungen stößt sie und Jack auf viele Verdächtige. Da sind Lehrerkollegen genauso dabei wie der Kioskbesitzer und sein Bruder und das dunkle Drogenmilieu mit unbekannten dritten. Die ganze Ermittlungsarbeit zwischen Jack und Sarah, die Herangehensweise und auch das was sie aufdecken ist flüssig mit vielen Dialogen geschrieben. Auch die privates Seite der beiden kommt nicht zu kurz. Toll finde ich auch die Herangehensweise an das Themen Drogen an der Schule. Man wird auch das Gefühl nicht los, das sich zwischen den beiden Ermittlern doch mehr als nur Freundschaft entwickeln könnte. Was die beiden letztlich rausfinden, dazu müsst ihr diesen Krimi lesen. Von diesem Krimi scheint es Vorgänger zu geben, jedoch braucht man diese nicht um hier ins Ermitteln einzusteigen. Auch die Geschichte ist schön aufgebaut, durch die Dialoge kann man sich gut in die Figuren eindenken so das man meint, man kennt diese persönlich. Sie werden sehr sympathisch durch den Autor dargestellt. Die Kapitel sind kurz und daher schnell gelesen und die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten. Der Krimi lebt durch die vielen Verwirrungen und macht Spaß. Was mich etwas gestört hat war, dass letztlich Jack mehr als Sarah der Held des Krimis ist und mir persönlich hätte die Sarah diese Rolle verdient gehabt. Ich empfehle Euch diesen Krimi und vergebe 4 von 5 Sternen. Viel Spaß beim Lesen wünsche allen und ich freu mich auf eine hoffentlich Fortsetzung dieser Krimireihe.

    Mehr
  • leichter Krimi

    Tiefer Grund

    Engelmel

    26. October 2016 um 19:59

    Wer leichten sanften Krimi mag, der wird hier meiner Meinung nach glücklich werden. Die Story ist seicht aufgebaut, hat in meinen Augen nur einen kleinen Spannungsbogen. im Sprachverlauf einfach zu verstehen, und leicht zu lesen.Ich hatte Schwierigkeiten mit den immer wiederkehrenden Vermerken auf vorherige Bände, da dies das erste Buch der Cherringham-Reihe ist, welches ich lese. Mir hätte es mehr geholfen, wenn in einer kleinen Einführung/Epilog das wichtigste nochmal genannt wird, und dann nicht mehr im weiteren Verlauf, denn das lenkte mich zu oft ab Mein Fazit: es war ganz nett dies Buch zu lesen, aber als Krimi zu seicht und nicht mein GeschmackDieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt! Vielen Dank an Autor/Verlag!

    Mehr
  • Drogen in Cherringham?

    Tiefer Grund

    Pucki60

    26. October 2016 um 18:55

    Bei der Abschlussfeier der Cherringham High School verhält sich der Lehrer Josh Owen etwas seltsam. Spätabends wird er von einer Kollegin tot unter einer Brücke gefunden. Ist er freiwillig gesprungen oder ist er gestoßen worden? Sarah ist gerade mit ihren Kinder in ein neues Haus gezogen und noch voll mit dem Einrichten beschäftigt. Die Direktorin der High School bittet Sarah, diskret im Fall Owen zu ermitteln, eventuell sind sogar Drogen im Spiel. Da auch ihre Kinder die Schule besuchen, entschließt sich Sarah, die Bitte zu erfüllen. Ihr väterlicher Freund Jack Brennan, der ehemalige New Yorker Detective ist in die USA zu seiner Tochter zurückgekehrt, Plötzlich ist er jedoch wieder in Cherringham und Sarah und Jack ermitteln gemeinsam. Dabei decken sie Drogengeschäfte im großen Rahmen auf und der örtlichen Polizei gelingt ein toller Coup. Tiefer Grund ist der erste Krimi aus der Cherringham-Reihe in Romanlänge. Vorher kannte ich die Reihe nicht und die Vorgeschichte von Sarah und Jack wird nur zum Teil erklärt, das hätte etwas ausführlicher sein können. Die Personen waren alle gut beschrieben und die Handlung gut aufgebaut. Sarah und Jack befragten die Verdächtigen oft getrennt und zusammen bekommen sie ein umfassendes Bild der Lage. Am Schluss wird es dann richtig spannend und auch die Hintermänner des Verbrechens können festgenommen werden. Aufgrund der Länge bekommt man einen schönen Einblick in das Leben in Cherringham und lernt auch Sarahs Eltern und die Leute im Ort kennen. Ich vergebe für das Buch 5 Punkte und eine Leseempfehlung für den, der gute, englische Krimis mag. Mich hat das Buch dazu verführt, auch die ersten Bücher der Reihe zu hören.

    Mehr
  • Unfall oder Mord

    Tiefer Grund

    eiger

    25. October 2016 um 18:34

    Bisher erschienen 25 Kurzgeschichten der CosyCrime-Reihe „Cherringham“. Mit „Tiefer Grund“ legt das britisch-amerikanische Autorenteam Matthew Castello und Neil Richards erstmals eine Story in Romanform vor, auf die sich alle Fans dieser Reihe freuen können.Cherringham ist eine beschauliche Kleinstadt, unweit von Oxford, an der Themse. Man kennt sich und lebt friedlich miteinander. Hier wohnt auch die web-Designerin Sarah mit ihren beiden Kindern Cloe und Daniel, seitdem sie nach ihrer Trennung von ihrem Mann, London verlassen hat.Jack, ein ehemaliger New Yorker Cop und mittlerweile ein sehr guter Freund von Sarah, der hier ein Hausboot besitzt, ist derzeit wieder in den USA bei seinen Kindern.Gemeinsam haben Sarah und er in der vergangenen Zeit immer wieder ermittelt, wenn es in Cherringham scheinbar natürliche Todesfälle gab. Die beiden Hobbydetektive entwickelten sich zu einem erfolgreichen Team und hatten viel Freude dabei.Nun passiert in der Nacht nach der Abschlussfeier der Cherringam High School ein Unfall. Josh, ein beliebter Lehrer, stürzt von einer Brücke und verunglückt tödlich. Aber war es tatsächlich ein Unfall oder gar ein Mord oder Selbstmord? Eines steht fest – hier waren Drogen im Spiel. Louise, die Schuldirektorin, wendet sich an Sarah und bittet um Hilfe, weil ihre Diskretion aus anderen Fällen bekannt ist.Aber Sarah ist unentschlossen, schließlich ist sie gerade umgezogen und hat noch viel damit zu tun sich im neuen Haus einzurichten. Aber auch ihre Kinder besuchen die Schule, an der Josh unterrichtet hat. Gibt es hier ein Drogenproblem? Als besorgte Mutter sollte sie diesem Verdacht auf den Grund gehen. Aber sie müsste in diesem Fall erstmalig allein tätig werden, da Jack in den USA weilt.Als verantwortungsvolle Mutter entschließt sie sich Louise zu helfen und beginnt zu recherchieren. Schnell wird klar - sie hat sich auf ein gefährliches Terrain begeben.Der Schreibstil ist flüssig und unterhaltsam. Auch die Einbeziehung der Topographie Cherringhams ist wieder absolut gelungen. Als Leser kann man sich die Gegend ausgezeichnet vorstellen. Zu Sarahs Überraschung taucht Jack plötzlich wieder in Cherringham auf, er hatte lange überlegt, wie er sein Kommen ankündigen sollte, denn nach dem Verkauf seines Bootes wollte er die Gegend wieder verlassen. Als Freund unterstützt er Sarah wieder und das ist auch dringend notwendig, denn Sarah wurde in ihrem neuen Haus überfallen. Alles deutet darauf hin, dass in die richtige Richtung ermittelt wird. Der Leser betrachtet den Fall abwechselnd aus Sarahs und Jacks Perspektive, denn jeder hat seine speziellen Aufgaben. So fügt sich ein Puzzlesteinchen zum anderen bis es schließlich zu einem gewagten und spannenden Orttermin am Steinbruch führt. Alles endet mit einem dramatischen Finale, das an Hochspannung nichts zu wünschen übrig lässt.Fazit:Aus meiner Sicht eine klare Leseempfehlung für alle Fans der Krimireihe Cherringham und jene, die eine gutgeschriebenen Krimi ohne grausame Einzelheiten oder Horror mögen. Die Personen sind sympathisch, authentisch und gut beschrieben und alle Handlungen sind gut nachvollziehbar.

    Mehr
  • Cherringham-Krimi

    Tiefer Grund

    ChrischiD

    24. October 2016 um 21:57

    Noch nicht so recht im neuen Heim angekommen, stolpert Sarah plötzlich regelrecht in einen neuen Fall. Der bei allen beliebte Lehrer Josh stürzt nach einer ausgelassenen Feier in die Themse und ertrinkt. Sarah ist unsicher, ob sie den Auftrag annehmen soll, hat sie doch bisher nie alleine ermittelt. Jack aber hält sich bei seiner Tochter, weit entfernt von Cherringham, auf – dachte sie... Nach einigen Episoden in Serienmanier starten die Cherringham-Krimis mit „Tiefer Grund“ in Romanlänge. Egal ob bereits begeisterter Anhänger der Reihe oder kompletter Neuling, sofort fühlt man sich vor Ort und hat die Charaktere vor Augen. Da wichtige Ereignisse aus der Vergangenheit kurz angeführt werden, hat man auch zu keiner Zeit das Gefühl informationstechnisch hinterher zu hinken. Was allerdings in der Nacht geschah, als Josh in die Themse stürzte, bleibt lange Zeit ein Rätsel. Zwar gibt es recht früh die ersten Theorien, aber je tiefer in den Fall eingedrungen wird, desto mehr Erkenntnisse kommen an die Oberfläche, die ein vollkommen anderes Licht auf die Szenerie werfen. Bald schon wimmelt es vor möglichen Tathergängen und den dazugehörigen Verdächtigen und nicht nur Sarah muss aufpassen, wem Sie möglicherweise zu nahe kommt. Schön zu sehen ist, dass neben einem soliden Kriminalfall auch der menschliche Aspekt nicht zu kurz kommt. Egal ob Haupt- oder Nebenfigur, jeder hat seine eigene Persönlichkeit, die vielfältig zum Ausdruck gebracht wird. Spannungstechnisch hätte durchaus noch ein wenig draufgelegt werden können, auch ohne den Charme und das Zusammenspiel zu schmälern. Nichtsdestotrotz ist von den Autoren nach einem gelungenen Auftakt noch einiges zu erwarten. Der Fall als solcher ist zwar abgeschlossen, dennoch birgt vor allem der zwischenmenschliche Aspekt noch einiges an Potential. Gerne möchte man mehr von den Charakteren erfahren, sie auf weiteren Wegen begleiten und bekanntlich schläft das Verbrechen nie, so vermutlich auch nicht in Cherringham.

    Mehr
  • Ein Cherringham-Krimi in Romanlänge

    Tiefer Grund

    JanaBabsi

    23. October 2016 um 13:47

    Nachdem die Schulabschlussfeier offiziell beendet ist, treffen sich einige Lehrerkollegen sowie ein paar Schüler des Abschlusslehrgangs mit ihren Freunden im „Ploughman“, dem beliebtesten Pub in Cherringham, um dort noch ein wenig weiter zu feiern. Es scheint so, als ob Josh Owen an diesem Abend ein wenig zu tief ins Glas geschaut hat. Er benimmt sich merkwürdig, wirkt irgendwie verwirrt und scheint nicht mehr ganz Herr seiner Sinne zu sein. Mit glasigen Augen verabschiedet er sich wortreich von seinen Kollegen und macht sich auf den Heimweg. Obwohl es bis zu Joshs Zuhause nur ein Katzensprung ist und es eigentlich keinen Grund gibt, warum er nicht wohlbehalten zu Hause angekommen sein sollte, macht sich seine Kollegin Maddie Sorgen um ihn und fährt noch eine Runde durch Cherringham, um ihn zu suchen. Als sie ihr Auto nahe bei der Brücke über die Themse abstellt, hört sie einen Schrei – und als sie auf der Brücke angekommen ist, offenbart sich ihr bei einem Blick über die Steinbrüstung „etwas“, das im vorüberziehenden Nebel nach und nach zum leblosen Körper von Josh Owen wird. Warum war Josh so merkwürdig an diesem Abend? Hat Josh diesen Schrei ausgestoßen, den Maddie gehört hat? Ist er freiwillig von der Brücke gesprungen oder hat hier jemand nachgeholfen? Was ist passiert mit dem beliebtesten Lehrer von Cherringham?Tony Standish, seines Zeichens Rechtsanwalt und ein alter Freund der Familie, sowie Luise James, die neue Direktorin der Cherringham High, bitten Sarah Edwards um Hilfe. Sie möchten nicht, dass die Geschichte an die große Glocke gehängt wird. Sarahs früherer Partner Jack befindet sich zur Zeit bei seiner Familie in Amerika und eigentlich hat Sarah Bedenken, dass dieser Job eine Nummer zu groß für sie alleine ist. Aber die Tatsache, dass ihre Kinder selbst auch Schüler der Cherringham High sind, entscheidet die Sache sehr schnell zu Gunsten der Direktorin. Warum musste Josh Owen sterben?„Tiefer Grund“ aus der Feder von Matthew Castello und Neil Richards ist nicht der erste Krimi des Autoren Duos, der in und um Cherringham spielt, es ist jedoch der erste Krimi in Buchform. Bisher gab es die Cherringham-Krimis immer als Kurzgeschichten von jeweils ca. 100 Seiten. Dies ist – nach meiner Recherche – bereits der 26. Krimi und das Ermittler-Team Sarah Edwards und Jack Brennan waren bisher immer erfolgreich gemeinsam unterwegs.Es ist kein großes Problem, diesen Krimi für sich alleine zu lesen, mir fehlte jedoch das Hintergrundwissen, wie Sarah und Jack überhaupt dazu kamen, „unter dem Radar“ zu ermitteln. Wenn ich das richtig verstanden habe, hat Jack eine Karriere als Polizist hinter sich, aber Sarah ist „Hobby-Detektivin“ und im richtigen Leben Werbedesignerin. Sie ist frisch geschieden, Mutter von 2 Kindern und gerade in ihr Traumhaus eingezogen. Bei „Tiefer Grund“ handelt es sich um einen sogenannten Cosy-Krimi, also einen Krimi mit Kuschelcharakter. Es gibt keine blutigen oder schrecklichen Szenen, es gibt wenig bis gar keine Action, dafür wird der Focus auf die Ermittlungsarbeit gelegt. Die Geschichte selbst zieht ihre Spannung aus den Dingen, die geschehen. Sobald Sarah glaubt, etwas näher an der Auflösung zu sein erfährt sie etwas, das die ganze Ermittlung wieder in eine andere Richtung führt. Glücklicherweise kommt Jack zurück nach Cherringham, er möchte nur sein Boot für den Verkauf vorbereiten, aber er lässt es sich nicht nehmen, seiner Kollegin bei der Aufklärung des Falles zu helfen. Die Figuren von Sarah und Jack sowie die Nebenprotagonisten sind alle sehr liebevoll und authentisch angelegt. Es machte Spaß dem Team bei den Ermittlungen über die Schulter zu schauen und zu erfahren, wie sich nach und nach der Tathergang aus dem Dunkel hebt und der Mörder entlarvt wird. Es ist immer wieder erschreckend, aus welch niederen Beweggründen Menschen andere Menschen töten. Für mich war es sehr schön, einen Ausflug in den Bereich des „Cosy-Crime“ zu machen, aber ein Krimi und/oder ein Thriller darf für mich gerne ein wenig mehr Action und etwas Blut enthalten. Ich kann es mir nicht vorstellen, dass ich bei so ruhigen Krimis über mehrere Bände bei der Stange bleiben würde. Es ist jedoch schön, dass es für jedes Genre Liebhaber gibt. 

    Mehr
  • Schöner englischer Krimi

    Tiefer Grund

    Mienchen77

    22. October 2016 um 19:28

    „Tiefer Grund“ von Matthew Costello und Neil Richards ist ein weiterer Krimi der Cherringham-Reihe. Die Hauptfiguren sind Sarah und Jack, die zusammen schon einige Fälle gelöst haben. Jack ist seit einiger Zeit bei seiner Familie in Amerika, so dass Sarah auf sich alleine gestellt ist. Die Geschichte beginnt damit, dass sich Josh Owen, ein Lehrer an der Cherringham High School, von der Brücke stürzt und ertrinkt. Zum Entsetzen der neuen Direktorin geschah dies offensichtlich unter Drogeneinfluss. Sie bittet Sarah um Hilfe. Sarah ist zunächst unschlüssig, da sie nicht ohne Jack ermitteln will. Nachdem aber ihre beiden Kinder Chloe und Daniel an dieser Schule sind, lässt sie sich überreden. Zur Freude von Sarah taucht Jack dann wieder in Cherringham auf und erklärt sich bereit, Sarah zu unterstützen. Zusammen machen sie sich daran, das Geheimnis um Joshs Tod zu ergründen. Zunächst scheint sich zu bestätigen, dass Josh in Drogengeschäfte verwickelt war. Aber auch einige der Schüler sind scheinbar in dunkle Machenschaften verwickelt. Aber Sarah und Jack sind ein eingespieltes Team und lassen sich nicht täuschen. Am Ende kommen die beiden den Bösewichtern auf die Spur und sie verhelfen Cherringhams Polizei zu einem wirklich großen Fang. Mir hat der Roman sehr gut gefallen. Ein richtig schöner englischer Krimi ohne besondere Höhen und Tiefen, aber spannend und nachvollziehbar erzählt mit sympathischen Charakteren. Ein Buch, das man gar nicht mehr aus der Hand legen möchte.

    Mehr
  • Cosy Crime als Roman

    Tiefer Grund

    Tanzmaus

    19. October 2016 um 22:50

    Die Schüler der Cherringham High School feiern ihren Abschluss zusammen mit ihren Lehrern in einem Pub. Dabei geht es feucht-fröhlich zu. Alles läuft bestens, bis sich der beliebte Lehrer Josh Owen plötzlich erhebt und das Pub verlässt. Alle, die ihn dabei beobachtet haben, merken, dass irgendwas nicht mit ihm stimmt.Als Josh dann noch in der Nacht tot aufgefunden wird, steht die Frage im Raum, war es ein Unfall oder gar Mord? Denn Josh stand unter Drogen, doch niemand hat je Auffälligkeiten bei ihm bemerkt.Die neue Direktorin der Cherringham High School wendet sich an Sarah, die schon für ihren Spürsinn in Cherringham bekannt ist. Als selbstständige Hausfrau und alleinerziehende Mutter zweier Kinder, die selbst auf diese Schule gehen, hat Sarah natürlich mehrere Gründe, diesen Fall anzunehmen.Doch Sarah vermisst Jack. Der pensionierte Detective der New Yorker Mordkommission hat Sarah bislang bei den Ermittlungen immer unterstützt, musste aber aus familiären Gründen zurück in die Staaten. Kann Sarah den Fall alleine lösen?Sarah ist mitten in den Ermittlungen, da taucht Jack plötzlich auf und die Ereignisse fangen an, sich zu überschlagen. War es wirklich nur ein Streich der Schüler? Oder steckt doch mehr hinter dem Tod von Josh Owen?Dieser Roman ist der erste Band einer Reihe, die zuvor als Cosy Crime Serie mit bereits 24 Bänden erschienen schienen ist. Dieser Teil in Romanlänge setzt zeitlich gesehen hinter dem 24. Band ein. Da ich selbst die vorangegangenen Teile noch nicht gelesen habe, kann ich sagen, man braucht das Vorwissen nicht zwangsläufig. Das Buch lässt sich auch ohne sehr gut lesen, da alle wichtigen Informationen und zwischenmenschlichen Beziehungen angesprochen und dem Leser nach und nach mitgegeben werden.Natürlich machen die ganzen Andeutungen aber auch neugierig auf die jeweiligen Geschichten, so dass ich mir wohl diese Reihe einmal etwas genauer ansehen werde.Muss man sich zuerst in der Geschichte sortieren, so findet man doch schnell Zugang. Es ist eben ein typisch britischer Krimi.Man merkt Sarah und Jack an, dass sie zum einen ein eingespieltes Team sind, zum anderen, dass Jack versucht, Sarah zu unterrichten und sein Wissen an sie weiter zu geben. Die beiden liefern sich viele Gedankenspiele, betreiben Brainstorming, wodurch der Fluss der Geschichte zwar etwas gebremst wird, für die Entwicklung der Geschichte aber sehr wichtig ist. Sehr schön dabei finde ich, dass die beiden dabei indirekt den Leser mit in ihre Überlegungen einbeziehen und somit fordern.Neben den ganzen Ermittlungen, kommen aber auch die persönlichen Aspekte nicht zu kurz, was die Figuren dann wiederum plastischer wirken lässt.Ein wenig merkt man, dass die Autoren wohl gewöhnt waren, kürzere Geschichten zu schreiben und mit diesem Roman vor einer neuen Herausforderung standen. Nichtsdestotrotz hat mich das Buch gut gefallen.Fazit:Da es als erster Teil angekündigt ist, werde ich nach einem Folgeband Ausschau halten und mir zwischenzeitlich die vorangegangene Serie einmal ansehen. Immerhin möchte ich wissen, was Sarah und Jack bisher alles erlebt haben und wie es zu der Verbindung zwischen der Hausfrau und dem Ex-Detective gekommen ist

    Mehr
  • Cherringham ein verschlafenes Nest??? - toller Kriminalfall

    Tiefer Grund

    thora01

    19. October 2016 um 12:39

    Inhalt/Klappentext:Cherringham - die erfolgreiche Cosy Crime Serie jetzt in Romanlänge! In der Nacht des Abschlussballs stürzt der junge Lehrer Josh Owen von der Cherringham Brücke und ertrinkt in der Themse. Alles spricht für einen Unfall unter Drogeneinfluss - ein deutliches Zeichen, dass die Zustände an der Cherringham Highschool außer Kontrolle geraten sind. Die neue Schuldirektorin will der Sache auf den Grund gehen und bittet Sarah diskret um Hilfe. Zum ersten Mal muss Sarah einen Fall auf eigene Faust lösen - nichtsahnend, dass sie einem dunklen Geheimnis auf der Spur ist, welches auch ihre eigene Familie in Gefahr bringt. Doch dann kehrt ihr alter Ermittlungspartner Jack nach Cherringham zurück. Wird er Sarah bei der Suche nach der Wahrheit unterstützen? Und sind die beiden bereit für das, was sie erwartet? (Quelle: Lovelybooks.de)Meine Meinung:Sehr schöner eher softer Krimi. Er hat mir sehr gut gefallen. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist sehr leicht zu lesen und bringt doch das englische dem Leser nahe. Die Protagonisten finde ich sehr spannend. Sarah ist mir auf Anhieb sehr sympathisch. Sie ist eine sehr starke Persönlichkeit. Die sich nicht so leicht ins Bockshorn jagen lässt. Jack ist mir auch sympathisch aber ich konnte mich nicht sofort so ohne weiteres auf ihn einlassen. Alle Protagonisten sind sehr detailiert und charaktervoll geschrieben. Der Storyaufbau finde ich sehr gut. Dem Leser werden mehrere mögliche Täter vorgesetzt und erst gegen Schluss kristallisiert sich der wahre Täter heraus. Für mich war auch die Beziehungskomponente zwischen Sarah und Jack sehr interessant. Der Schluss ist sehr spannend und bringt Licht ins Dunkel. Es werden fast alle offenen Fragen geklärt.

    Mehr
  • interessante krimivariante

    Tiefer Grund

    sille72

    18. October 2016 um 15:44

    7,99 € inkl. MwSt VERLAG: Bastei Lübbe GENRE: Krimis & Thriller / Krimis & Thriller ERSTERSCHEINUNG: 14.10.2016 ISBN: 9783732531448 Mein erster Cherringham Krimi und ich bin voll auf begeistert. Die Charaktere und die Umgebung die in dem Buch beschrieben werden sind als wenn du in deine Nachbarschaft kommst. Die Geschichte beginnt mit einem Mord oder einem Unglücksfall nach einer schönen Lehrerschlußfeier im örtlichen Pub. Da gab es natürlich auch reichlich Alkohol und genug Geplauder über die Schüler die grade ihren Abschluss gemacht haben und was denn noch so in den letzten Wochen vor den Ferien passiert. Maddi ist zwischen Tim ihrem freund und Josh ihrem guten bekannten hin und her gerissen. Leider wird sie ihrer Entscheidung wer den jetzt ihr eigentlicher Begleiter in der nächsten zeit ist enthoben. Josh wird im Fluß gefunden tot. Das war im Grunde der Prolog. Die eigentliche Ermittlung wird von Sarah geführt die durch ihren bekannten Toni hineingezogen wird. Die Ermittlungen sind herrlich beschrieben und man lebt jede Minute des Lesens mit Sarah und später auch Jack mit. Für Cherringham Liebhaber ist das natürlich einfach zu sagen das es ein tolles Buch ist, aber für Anfänger dieser Serie ist es zu beginn schwierig da man sich ja auf die Geschichte einlassen muss. Als nicht so oft Krimi Leserin war das für mich aber einfach denn der Krimianteil ist ruhig und nicht so blutig wie andere Sachen. Die Spannung ist schon gemächlich zum Höhepunkt gekommen und die Action ist relativ ruhig erklärt worden. Für mich ist es ein Krimi mit 4 Sternen. 1. Ich habe das Buch im Rahmen einer Aktion gratis erhalten. 2.Die Bewertung dieses Buches wurde freiwillig und ohne jedwede Einflußnahme auf das Ergebnis verfasst.

    Mehr
  • Auf die sanfte Tour

    Tiefer Grund

    VroniCaspar

    18. October 2016 um 09:58

    Tiefer Grund ein Cherringham-Krimi Tiefer Grund ist nach Mord an der Themse mein zweiter Krimi aus dieser Serie und hat mich in diesen trüben Tagen wieder angenehm unterhalten; jeder Band ist in sich abgeschlossen und unabhängig von anderen zu erleben. Die Schulleiterin aus Cherringham vermutet an ihrer Schule Drogenprobleme und bittet Sarah bei der Aufklärung zu helfen. Sarah ist alarmiert. Auch ihre Tochter deren Verhalten in letzter Zeit etwas seltsam ist, wird dort unterrichtet. Üble Gestalten schleichen um die Schule und machen sich dort breit. Gleichzeitig wird ein junger Lehrer aus dem Kollegium tot an der Themse aufgefunden. Deshalb ist Sarah sehr glücklich, als ihr alter Freund Jack aus Amerika zurück kehrt, mit ihm hat sie schon manche „Fälle“ in der Vergangenheit auf ihre eigene Weise gelöst. Diese Cherringham-Reihe ist weniger für hartgesottene und blutrünstige Leser geeignet. Es sind sanfte Krimis, flüssig geschrieben mit Humor, aber vor allem auch spannend und logisch. Man sieht sie vor sich in Aktion, Miss Marple in verjüngter Ausgabe, immer am Ball und hochmotiviert. Ich bewundere die alleinerziehende Sarah mit 2 schulpflichtigen Teenagern, wie sie alles anpackt. Sie ist auch noch sehr erfolgreich im Beruf und aus Leidenschaft ermittelt sie so nebenbei. Da Jack jetzt in Cherringham verbleiben will, werden noch weitere Fälle zur Lösung anstehen. Ich freue mich drauf. Sarah und Jack sind mir ein sympathisches Ermittler-Team.

    Mehr
  • Tiefer Grund

    Tiefer Grund

    zitroenchen76

    18. October 2016 um 06:35

    Dies war mein erster Cherringham Krimi. Man kann ihn auch ohne die vorherigen problemlos lesen. Manche Hintergrundinfos wären sicher schön gewesen, müssen aber nicht sein. Die neue Schulleiterin bittet Sarah um Hilfe: bei der Abschlußfeier ist der beliebte Lehrer Josh Owen ums Leben gekommen. Er hatte sehr viele Drogen im Blut und in der Schule gehen auch Drogen um. Fragen über Fragen tauchen auf...   Sarah hat schon einige Fälle gelöst und möchte diesen ansich gar nicht annehmen. Da taucht unverhofft Freund Jack wieder in Cherringham auf und beide machen sich gemeinsam an den Fall.   Wir lernen Sarah als liebevolle alleinerziehende Mutter kennen, die ihr eigenes Geschäft aufbaut und als "Hobby" Fälle löst. Jack ist ihr bester Freund - seit Jahren. Das Team ergänzt sich gut und ist sehr sympathisch. Die Landschaft ist herrlich. Der Krimi ist flüssig geschrieben, leicht zu lesen, hat jetzt nicht zuviel Anspruch. Die Serie erinnert an Miss Marple. Für alle die gerne leichte seichte Lektüre zur Abwechslung mögen, absolut geeignet. Der Spannungsbogen ist gut gemacht, man hat so seine Vermutungen, die sich jedoch erst gegen Ende wirklich bestätigen.   Tolle Serie!

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks