Matthew Dicks Der gute Dieb

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(8)
(10)
(4)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der gute Dieb“ von Matthew Dicks

Wenn eine segelnde Zahnbürste das Ende einer beispiellosen Karriere einläutet ... Martin hat den Dreh raus: Seit Jahren schon geht er erfolgreich auf Diebestour. Allerdings lässt er immer nur Dinge mitgehen, die seine „Kundschaft“ nicht allzu bald vermissen wird: eine von zig Vorratsflaschen Salatdressing, ein Handtuch, einen lange nicht getragenen Ohrring – und irgendwann, nach vielen Monaten, den zweiten. Niemand schöpft je Verdacht – doch eines Tages manövriert Martin sich selbst ins Abseits, weil er sich nicht an seinen ausgeklügelten Zeitplan hält. Das Organisationswunder droht im Chaos zu versinken, und noch während er versucht, sich selbst aus der heiklen Lage zu befreien, wird er zum Schutzengel einer seiner „Kundinnen“ … Ein Krimi der etwas anderen Art – turbulent, dramatisch und hinreißend komisch!

Der Klappentext hat mehr versprochen. Musste leider das Buch weglegen, weil mir die Spannung gefehlt hat.

— Anishe

..passiert eigentlich auch nochmal was in dem buch? bin jetzt über die mitte und das einzige was noch passieren könnte, ist recht absehbar...gääähn

— ju_theTrue

Stöbern in Krimi & Thriller

Blutzeuge

Ein fesselnder Plot, Nervenkitzel und Adrenalin pur, perfekt umgesetzt.

Ladybella911

Das Original

Spannender Anfang, dann lange lähmend, hintenraus wieder spannend, das Ende enttäuschend.

Jana68

Flugangst 7A

Spannender Thriller, von dem ich etwas anderes erwartet hätte und der mich am Ende nicht komplett Über zeugen konnte.

corbie

Das Apartment

Langweilig. Thriller? na daran üben wir noh mal :)

Sternlein

Sleeping Beauties

Dieses Buch, werde ich immer wieder lesen!!

Lanna

Tausend Teufel

: Das Buch hat mich total begeistert und ich lege es zu den Büchern, die nach dem Lesen noch präsent sind, was ein Zeichen von Begeisterung.

friederickesblog

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der gute Dieb" von Matthew Dicks

    Der gute Dieb

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    04. October 2012 um 22:02

    Der Roman "Der gute Dieb" ist ein Buch, was eine ganz interessante Geschichte hat, denn Martin ist ein Dieb von Beruf. Jedoch mal auf eine andere Srt und Weise. Er birhct regelmäßig bei seinen "kunden" ein. Teilweise über 9 Jahre hinweg und nimmt nur Sachen mit, die die Bewohner nicht vermissen würden. Das Buch ist leicht verständlich geschrieben und zu Beginn auch recht leicht von der Handlung. Aber so bleibt es nicht! Anders als erwartet, nimmt die Handlung eine plötzliche Fahrt und Spannung auf und man ist ganz verwundert, was passiert. Ich hatte damit jedenfalls nicht gerechnet. Mal was anderes. Eine tolle Idee.

    Mehr
  • Rezension zu "Der gute Dieb" von Matthew Dicks

    Der gute Dieb

    Dubhe

    04. March 2012 um 12:02

    Schon seit Jahren ist Martin ein Dieb und noch nie haben seine "Kunden" gedacht, dass sie bestohlen werden. Er nimmt nur das mit, was niemand vermissen würde, ein Salatdressing hier, eine Konservendose da. Und manchmal auch ein kleines Schmuckstück. Niemand weiß von seinem Job, auch sein bester Freund nicht. Martin ist ein Organisationsgenie, doch dann versinkt er plötzlich im Chaos. Wie kann das passieren? . Ein recht unscheinendes Buch. Die Idee ist etwas ausgefallen, nur der Rest ist recht gewöhnlich, angefangen von den Personen, bis zum Stil. Ein nettes Buch für Zwischendurch.

    Mehr
  • Rezension zu "Der gute Dieb" von Matthew Dicks

    Der gute Dieb

    Readophil

    23. August 2011 um 20:44

    Matthew Dicks schafft es einen sympathischen Schuft so zu beschreiben dessen Leben dem Leser ans Herz geht. Ich habe mich immer wieder dabei ertappt wie ich Verständnis aufbringen konnte.

  • Rezension zu "Der gute Dieb" von Matthew Dicks

    Der gute Dieb

    Sabrina D

    14. August 2011 um 13:16

    Martin ist ein Dieb, aber ein Besonderer, er hat feste Familien, die er beklaut, aber immer nur Sachen, die die Familie nicht mehr braucht. Durch eine Banalität gerät sein ganzer Beruf jedoch in Gefahr und das erste Mal muss Martin persönlich werden: er hilft seinen Klienten und die Grenzen seines Berufs verschwimmen. Besonders als er eine Frau kennen lernt...

  • Rezension zu "Der gute Dieb" von Matthew Dicks

    Der gute Dieb

    StellaCometa

    25. April 2011 um 23:13

    Matthew Dicks hat eine sonderbare Geschichte niedergeschrieben, deren scheinbare Schwächen (Langatmigkeit, Detailverliebtheit) sich im Nachhinein als Stärke beweisen. Zur Handlung: Martin ist ein Dieb, ein Meisterdieb sogar – nach eigener Einschätzung. Das Geheimnis seines Erfolges liegt darin, dass seine „Kunden“, die er nicht nur einmal sondern wiederholt aufsucht, die kleinen Diebstähle gar nicht erst bemerken. Schließlich entwendet – äh, ich meine natürlich „erwirbt“ – er nur Gegenstände, deren Verschwinden nicht auffällt: Eine von zig Flaschen Salatdressing, nicht getragener Schmuck etc. Martin ist ein Perfektionist, feste Regeln, aber auch ein zehnseitiger Würfel (der ein routiniertes Verhalten vermeiden soll) bestimmen sein Vorgehen – tagein, tagaus. Bis ihm im Hause der Claytons ein tragisches Missgeschick wiederfährt und das Chaos seinen Lauf nimmt. Matthew Dicks hat für diese Geschichte nicht die Ich-Form gewählt, allerdings sämtliche Ereignisse aus Martins Blickwinkel beschrieben, sodass ich beim Lesen stets an seiner Seite war, seinen inneren Monologen zuhörte, gemeinsam mit ihm zitterte (z. B. als er sich im Wandschrank verstecken musste) und ihm außerdem die Daumen drückte, als er ein Date „mit dem hübschen Mädchen an der Bar“ hatte. Leider hatte ich den Eindruck, die Geschichte sei langatmig und vollgestopft mit Details bzw. Ausschweifungen. Zum Ende hin wurde ich aber eines Besseren belehrt, denn plötzlich führten jene Details dazu, dass ich nicht nur das Gefühl hatte, den sowohl eigentümlichen als auch sympathischen Protagonisten wirklich gut zu kennen, sogar einige Begebenheiten wurden mir wiederum bewusst und plötzlich ergab sich mir ein (Gesamt-)Bild, dass ich als äußerst gelungen und durchdacht empfinde. Das vermeintlich offene Ende ist – in meinen Augen – nämlich gar nicht offen, sondern der Leser ist nun derjenige, der eine Entscheidung trifft. „Der gute Dieb“ wird als humorvoller Krimi beworben, dem kann ich jedoch nicht ganz zustimmen, ich sehe darin eine detailverliebte, durchdachte und äußerst interessante Geschichte (ohne Genre-Zuordnung), die fast schon als „Gebrauchsanweisung“ dienen könnte – hoffentlich nur für GUTE Diebe ... ich glaube, ich werde gleich mal die Anzahl meiner Vorräte im Schrank überprüfen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Der gute Dieb" von Matthew Dicks

    Der gute Dieb

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    23. March 2010 um 11:48

    Martin ist vom Beruf her Dieb. Aber keiner, wie man es sich vorstellt. Martin geht viel geschickter vor, er klaut Lebensmittel und andere Dinge des Hausgebrauchs. Bei seiner Kundenauswahl ist er mehr als kritisch und er hält sich immer an seine Pläne. Doch dem "Meisterdieb" unterläuft ein Fehler, erst wird er fast erwischt und dann beginnt er sich in das Privatleben seiner Kunden einzumischen und lernt dabei auch die Frau seines Lebens kennen. Doch was soll er der Dame erzählen? Wie erklärt man so einen Job? Zu guter letzt entdeckt Martin dann noch etwas viel schlimmeres, eine seiner Kundin schwebt in höchster Gefahr und nur er kann Mrs. Pearl vor ihrem Schicksal retten - wenn er mit seinem Vater redet und mit dem hatte Martin schon lange keinen Kontakt mehr. Der gute Dieb ist ein prickelnder Roman. Er ist auf seine weise völlig neu. Die Handlung über einen Dieb und das gut recherchierte Vorgehen wirkt sehr real. Dazu ist Martin eine skurirle und sehr liebenswürdige Person, sein Vorgehen um so verständlicher je mehr er einem über sich erzählt. An manchen Stellen ist das Buch tatsächlich manchmal langatmig, aber das bemerkt man erst im Nachhinein, nicht wirklich beim lesen selber. Das Buch war ein Vergnügen zu lesen. Der gute Dieb ist gleichzeitig das erste Werk von Dicks und man muss sagen, es ist gut gelungen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks