Matthew Dunn Spycatcher - Krieg der Spione

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Spycatcher - Krieg der Spione“ von Matthew Dunn

Härter als James Bond, actionreicher als Jason Bourne! Ein verdeckt in Russland arbeitender CIA-Außenagent warnt vor einem Verräter, der einen Krieg auslösen will. Doch bevor er dessen Identität enthüllen kann, bricht der Kontakt ab. Jetzt schickt die CIA ihren tödlichsten Agenten nach Russland: Will Cochrane. Tatsächlich kann Cochrane den Agenten aufspüren, kurz bevor dieser stirbt und eine letzte Warnung gibt: »Nur der Wächter kann ihn aufhalten!« Nun muss Cochrane den legendären Meisterspion Wächter aufspüren - oder eine neue Zeit des Kalten Krieges wird anbrechen.

Solider Agententhriller mit sehr ausführlichen Missionsbeschreibungen. Hat mir gut gefallen, ich werde der Reihe treu bleiben.

— angi_stumpf
angi_stumpf

Spionage-Thriller vom Feinsten!

— Janosch79
Janosch79

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Party

Ein spannender Gesellschaftsroman, der die Seiten von Arm und Reich gut beleuchtet und zum Nachdenken anregt.

SteffiKa

Kalte Seele, dunkles Herz

Sehr spannend und psychologisch hoch-interessant. Das Buch hat mich völlig überzeugt und in den Bann gezogen!

MissRichardParker

Scherbengericht

Ein typischer Heinichen, wie man ihn kennt und liebt!

Ascari0

Nachts am Brenner

Kommissar Grauners neuer Fall bekommt eine beklemmende private Dimension.

Bibliomarie

Böse Seelen

Ein weiterer fulminanter Fall für Chief Burkholder!

Chrissie007

Die Brut - Die Zeit läuft

Gänsehaut

RoteFee

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Will ist wieder unterwegs in geheimer Mission ...

    Spycatcher - Krieg der Spione
    angi_stumpf

    angi_stumpf

    17. January 2015 um 00:10

    Die Geschichte: Will Cochrane hatte seit seiner letzten Mission nicht viel Zeit für Erholung. Schon wieder wartet der nächste Einsatz auf ihn und dieses Mal geht es gleich darum, die ganze Welt zu retten. In Russland hat es jemand auf britische Spione abgesehen und Will versucht, die Morde zu verhindern. Sein Gegner erweist sich als ebenbürtig und ist Will immer einen Schritt voraus. Eine verwirrende Jagd beginnt, bei der man oft nicht genau weiß, wer Freund und wer Feind ist. Meine Meinung: Will und einige seiner Kollegen kannte ich ja schon aus dem ersten Teil der Reihe. Da in diesem Buch nicht mehr so detailliert auf seine schwierige Vergangenheit eingegangen wird, würde ich auf jeden Fall empfehlen, zuerst “Ein Tod ist nicht genug” zu lesen. So lernt man viele Handelnde besser kennen und es ist auch hilfreich, um die Verhaltensweisen von Will manchmal besser nachvollziehen zu können. Der Autor wiederholt nicht vieles aus dem ersten Band, was für Stammleser angenehm ist, aber Neulingen könnte damit bei der Charakterisierung der Figuren etwas die Tiefe fehlen. Grundsätzlich finde ich aber, dass man in dieser Reihe sowieso vorsichtig damit sein sollte, manche Personen zu tief ins Leserherz zu schließen: es wird nämlich sehr viel gestorben. Und dieser Trend macht auch vor Sympathieträgern nicht Halt. Blutige Szenen sind also an der Tagesordnung, wobei es nicht ganz so heftig zur Sache geht wie im letzten Band. Diese Geschichte ist eher geprägt von ausführlichen Schilderungen diverser Verfolgungsjagden. Manchmal waren mir diese Passagen etwas zu detailliert, fast schon minutiös geschildert. Man merkt oft, dass hier ein Autor am Werk ist, der weiß, wovon er spricht. Auch die Schauplätze, die eingesetzten Waffen und Transportmittel beschreibt er immer mit großer Akribie. Die Story ist gut durchdacht und überzeugt durch geschickte Wendungen und Überraschungen, die bis zum Schluss für Spannung sorgen. Auch Wills emotionale Seite findet noch etwas Raum, aber immer in angemessenem Rahmen. Das heißt: kein störendes ausführliches Liebesgeplänkel. Fazit: Solider Agententhriller mit sehr ausführlichen Missionsbeschreibungen. Hat mir gut gefallen, ich werde der Reihe treu bleiben.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2014

    kubine

    kubine

    Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2014 und endet am 31.12.2014. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 18.12.2013 bis 31.12.2014 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2014 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2014, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2014-1043761200/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich, Der Einsendeschluss für gelesene Bücher 2014 ist der 06.01.15. Allerdings müssen die Bücher im Dezember begonnen worden sein! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1.Eka 2. mabuerele 3. Wildpony 4. dorli 5. Brilli 6. LibriHolly 7. Weltverbesserer 8. elisabethjulianefriederica 9. flaschengeist1962 10. Postbote 11.danzlmoidl 12. Antek 13. sonjastevens 14. Matzbach 15. Schneckchen 16. rumble-bee 17. saku 18. wiebykev 19. Machi 20. Huschdegutzel 21. Buchrättin 22. liarabe Gelesene Bücher Januar: 20 Gelesene Bücher Februar: 51 Gelesene Bücher März: 75 Gelesene Bücher April: 53 Gelesene Bücher Mai: 49 Gelesene Bücher Juni: 46 Gelesene Bücher Juli: 43 Gelesene Bücher August: 48 Gelesene Bücher September: 41 Gelesene Bücher Oktober: 43 Gelesene Bücher November: 55 Gelesene Bücher Dezember: 52 Zwischenstand: 576 Bücher Team Thriller: 1. ginnykatze 2. MelE 3. eskimo81 4.SchwarzeRose 5. xXeflihXx 6. Nenatie 7. Jeanne_Darc 8. bookgirl 9. Carina2302 10. Seelensplitter 11. Eskarina* 12. takaronde 13. BuchblogDieLeserin 14. Kitayscha 15. Synic 16. Kaisu 17. Ginger_owlet 18. Bücherwurm 19. Mira123 20. Samy86 21. britta70 22. kvel 23. dieFlo 24. JessyBlack 25. Sternenstaubfee 26. Janosch79 27. igela Gelesene Bücher Januar: 22 Gelesene Bücher Februar: 35 Gelesene Bücher März: 39 Gelesene Bücher April: 57 Gelesene Bücher Mai: 59 Gelesene Bücher Juni: 40 Gelesene Bücher Juli: 45 Gelesene Bücher August: 34 Gelesene Bücher September: 31 Gelesene Bücher Oktober: 30 Gelesene Bücher November: 45 Gelesene Bücher Dezember: 61 Zwischenstand: 498Bücher

    Mehr
    • 2148
    kubine

    kubine

    09. January 2015 um 21:41
  • Spannender Agenten-Thriller

    Spycatcher - Krieg der Spione
    bieberbruda

    bieberbruda

    22. December 2014 um 09:03

    Mit "Krieg der Spione" hat Matthew Dunn bereits den zweiten Band der "Spycatcher"-Reihe veröffentlicht. Den Vorgänger (Der Tod ist nicht genug) habe ich nicht gelesen. Das ist für dieses Buch aber auch nicht notwendig. Die Story: Der Agent Will Cochrane ist ein Agent des Geheimdienstes M16. Durch seine Teilnahme am streng geheimen Eliteprogramm "Spartaner" zählt er zu den besten Geheimdienstlern des Landes. Jedoch gibt es für ihn auch kein Weg zurück, denn wenn man sich für dieses Programm entscheidet, verliert man die Möglichkeit auf ein "normales" Leben. Nichtsdestotrotz seht sich Will in manchen Momenten nach diesem Leben, denn er hätte auch einen anderen Karriereweg an einer Universität einschlagen können... Das Buch springt direkt in in die Handlung: Der Agent Svelte findet einen verschlüsselten Hinweis: "Er hat uns verraten. Er will Krieg". Will möchte sich mit ihm treffen, jedoch findet er ihn nur noch sterbend vor. Seine letzten Wort betreffen den russischen Oberst Taras Khmelnystsky, der offenbar einen Krieg zwischen Russland und den USA anzetteln möchte. Nur der Agent Senitnel könne diesen aufhalten... Gemeinsam mit Sentinel jagt Will den Oberst (Codename Razin) quer durch Osteuropa und versucht einen Krieg zwischen den beiden Supermächten zu verhindern. Doch wem kann Will wirklich trauen? Und wer spielt ein falsches Spiel? Meine Meinung: Ich finde es besonders interessant, dass der Autor einige Jahre selbst beim Geheimdienst M16 gearbeitet hat. Somit kann man davon ausgehen, dass viele Vorgehensweisen von Will und seinem Team der realen Arbeit eines Agenten entsprechen. Das Buch liest sich flüssig und wenn man einmal in die Welt der Agenten eingetaucht ist, kann man es kaum aus der Hand legen. Die Geschichte ist spannend und bietet einige Überraschungen. Es hat mich jedoch gestört, dass Will's Team immer wieder kurz davor ist, den Bösewicht zu fangen. Razin entkommt aber jedes mal, sodass sich die Story teilweise wiederholt. Die Hauptfigur war sehr sympatisch. Er ist ein Agent mit Leib und Seele, jedoch hinterfragt er immer wieder seine Handlungen. Es wird deutlich, dass er sich einsam fühlt. Auch am Ende sieht man, was sich Will im Leben wirklich wünscht... Fazit: Ich hatte beim Lesen viel Spaß. Wer Agenten-Thriller mag, wird viel Freude am Lesen haben. Dem Buch gebe ich 4 Sterne.

    Mehr
  • Agenten-Thriller mit Spannungs-Garantie!

    Spycatcher - Krieg der Spione
    Janosch79

    Janosch79

    10. December 2014 um 17:28

    Der zweite Thriller von Matthew Dunn aus der Spycatcher-Reihe dreht sich erneut um den MI6-Agenten Will Cochrane.  Gemeinsam mit dem Sentinel jagt er den Oberst Razin durch den Osten von Europa. Cochrane will einen Krieg zwischen den Supermächten USA und Russland verhindern. Doch auf dieser Jagd stellt sich für Will Cochrane die Vertrauensfrage.  Die Hauptfigur, Will Cochrane, kommt erneut als Held daher, der eigentlich jeden Feind besiegen muss. Nur sein Verhältnis zu Frauen zeigt, wie schon im ersten Band, dass er letztlich sehr allein ist und sich nach einer Beziehung sehnt. Im vorliegenden Buch stirbt seine mögliche Partnerin vor seinen Augen. Ein echtes Dilemma für Will Cochrane. Der Schreibstil von Dunn ist erneut so angelegt, dass man das Buch ohne Verständnisschwierigkeiten lesen kann.  Man ist sofort im Geschehen und fiebert mit Will Cochrane.  An einigen Stellen sind jedoch ein paar Längen zu entdecken, die aber den sehr guten Gesamteindruck nicht schmälern.  Für Liebhaber des Spionage-Genres zu empfehlen! 

    Mehr