Matthew Green

 4.1 Sterne bei 16 Bewertungen

Alle Bücher von Matthew Green

Matthew GreenMemoirs of an imaginary friend
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Memoirs of an imaginary friend
Memoirs of an imaginary friend
 (16)
Erschienen am 14.02.2012
Matthew GreenThe Wizard of the Nile
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Wizard of the Nile
The Wizard of the Nile
 (0)
Erschienen am 07.01.2009
Matthew GreenThe Wizard Of the Nile
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Wizard Of the Nile
Matthew GreenTHE SPLEEN. AN EPISTLE INSCRIBED TO HIS
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
THE SPLEEN. AN EPISTLE INSCRIBED TO HIS
Matthew GreenTHE SPLEEN, AND OTHER POEMS, BY MATTHEW
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
THE SPLEEN, AND OTHER POEMS, BY MATTHEW
Matthew Green(MEMOIRS OF AN IMAGINARY FRIEND) BY [GREEN, MATTHEW](AUTHOR)PAPERBACK
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
(MEMOIRS OF AN IMAGINARY FRIEND) BY [GREEN, MATTHEW](AUTHOR)PAPERBACK
Matthew GreenTHE SPLEEN
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
THE SPLEEN
THE SPLEEN
 (0)
Erschienen am 27.04.2009
Matthew GreenAftershock
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Aftershock
Aftershock
 (0)
Erschienen am 01.10.2015

Neue Rezensionen zu Matthew Green

Neu
Bookspacegirls avatar

Rezension zu "Memoirs of an imaginary friend" von Matthew Green

Was kann ein unsichtbaren Freund alles tun?
Bookspacegirlvor 2 Monaten

Ich habe dieses Buch auf Empfehlung gekauft und war sehr gespannt, soetwas hatte bisher nicht gelesen. Die Idee aus der Sicht eines unsichtbaren, erfunden Freund zu schreiben fand ich interessant und cool, konnte es mir aber schwierig vorstellen. 

Ich fand das Buch wirklich sehr gut geschrieben, man konnte sich sehr gut in Budo und Max hineinzuversetzen, vor allem natürlich in Budo. Man fühlt richtig mit ihm! Und dann passiert das Unglück! Und es wurde auch noch richtig spannend, wird Budo Max retten können und wie wird es das anstellen, da er ja eigentlich nicht wirklich exestiert. Wenn ihr das erfahren wollt, müsst ihr es selber lesen.
Ich kann es euch nur an herz legen und kann zumindest sagen, das Ende ist sowohl schön als auch traurig!

Kommentieren0
0
Teilen
Lonechastesouls avatar

Rezension zu "Memoirs of an imaginary friend" von Matthew Green

Memoirs of an Imaginary Friend.
Lonechastesoulvor einem Jahr

“You have to be the bravest person in the world to go out every day, being yourself when no one likes who you are.”

Many kids have imaginary friends, who last for varying periods of time, disappearing somewhere along the way as their creators grow up. What if they are not imaginary, but inhabit a strange twilight world where they can be seen only by one another, and the children who created them? The author builds his tale on this intriguing premise, and creates a fantasy world which is unique.

In Budo's world, imaginary friends are built the way their creators imagined them to be: Budo is luckier than most, because he is of normal size, can talk, and can pass through closed doors and windows. Max, an autistic child, cannot interact properly with the world. All his suppressed creativity has gone into the production of Budo, and it is Budo who sustains him through difficult situations. And it is through Budo's eyes we come to know the world of Max.

There seemed to be a lot of potential in a set up like that.
What the book ends up doing with this premise is rather disappointing though, and the ending was, at least for me, a predictable, emotional cliché. Some aspects of the plot were a little frustrating, as it takes Budo a long time to think of things that, as a reader, I came up with instantly.

However, I felt that the writing was strong and I really liked the way that Max is portrayed. He can be annoying and frustrating, and the book never sugarcoats that. However, he is also lovable and well-loved by his parents, his teachers, and Budo himself. An enjoyable read if you are not having any great expectations, in fact, I think I liked the premise of this book more than the story itself.

This is a good book with a promising start and a touching ending, I just expected more, maybe just something different, of its whole.

Kommentieren0
18
Teilen
hexhexs avatar

Rezension zu "Memoirs of an imaginary friend" von Matthew Green

Rezension zu "Memoirs of an imaginary friend" von Matthew Green
hexhexvor 6 Jahren

Budo, der imaginäre Freund von Max, erzählt von seinem Leben. Max hat sich ihn irgendwann ausgedacht, da er kein normales Kind ist und keine wirklichen Freunde hat im Leben. Eine wirklich interessante Buchidee! Anfangs erinnerte mich das Buch sehr an "The Curious Incident of the Dog in the Night-time". Beide Hauptfiguren leiden offensichtlich an einer Form von Autismus, daher waren die Beschreibungen anfangs sehr ähnlich. Aber das änderte sich, als Budo einem Verbrechen auf die Spur kommt.

Die englische Sprache ist sehr einfach und es ist ein tolles Buch für jemanden, der nicht so ausgeprägte Englischkenntnisse hat, trotzdem aber gerne mal ein englisches Buch lesen möchte, ohne ständig nach Übersetzungen suchen zu müssen.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Rukhis avatar

Hallo,

Wir lesen hier gemeinsam "Memoirs of an Imaginary Friend" von Matthew Green. Los geht's am 25. September.

Für das Buch haben wir im Thema "Wer hat Lust gemeinsam englische Jugendbücher zu lesen? (Contemporary Young Adult)" abgestimmt. Wer Lust hat, hier mitzulesen, ist natürlich herzlich eingeladen. Hier noch der Link zum anderen Thema:
http://www.lovelybooks.de/thema/Wer-hat-Lust-gemeinsam-englische-Jugendb%C3%BCcher-zu-lesen-Contemporary-Young-Adult--843568607/?liste=modern

Memoirs of an Imaginary Friend:
My name is BUDO. I have been alive for 5 years. 5 years is a very long time for someone like me to be alive. MAX gave me my name. Max is 8 years old. He is the only human person who can see me. I know what Max knows, and some things he doesn't. I know that Max is in danger. And I know that I am the only one who can save him.

 

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 23 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks