Matthew J. Arlidge

 4,1 Sterne bei 719 Bewertungen

Lebenslauf von Matthew J. Arlidge

Sorgt garantiert für Gänsehaut: Matthew J. Arlidge wurde 1974 in London geboren, wo er auch seine Kindheit und Jugend verbrachte. Nach seinem Schulabschluss zog es ihn zunächst in die Ferne: Er verbrachte einige Jahre in Indien, Australien und Singapur. Dann kehrte er für ein Studium der Englischen Literatur in sein Heimatland zurück. Anschließend studierte er ein Jahr Film und Fernsehen. Vor seiner Schriftstellerkarriere war Arlidge fünfzehn Jahre lang als Drehbuchautor für die BBC tätig. 2007 gründete er eine eigene Produktionsfirma für Krimiserien, die er nach wie vor leitet. Sein erfolgreiches Romandebüt gelang ihm 2014 mit „Eeny Meeny“. Dieser Roman wurde 2016 unter dem deutschen Titel „Einer lebt, einer stirbt“ veröffentlicht und ist der erste Teil der Reihe „D.I. Helen Grace“. In den spannenden Thrillern ermittelt die gleichnamige Kommissarin in brutalen Serienmorden in der Gegend um Southampton. Krimi-Fans mit starken Nerven sind von den Fällen mit hohem Grusel-Faktor begeistert: Arlidge hat mit seinen Büchern international Erfolg – sie erscheinen in rund 30 Ländern. Arlidge ist auch für die zehnteilige Hörspielreihe „Six Degrees of Assassination“ aus dem Jahr 2015 bekannt.

Alle Bücher von Matthew J. Arlidge

Cover des Buches D.I. Grace: Einer lebt, einer stirbt (ISBN: 9783499272042)

D.I. Grace: Einer lebt, einer stirbt

 (369)
Erschienen am 11.03.2016
Cover des Buches D.I. Helen Grace - Schwarzes Herz (ISBN: 9783499238390)

D.I. Helen Grace - Schwarzes Herz

 (102)
Erschienen am 11.03.2016
Cover des Buches D.I. Helen Grace - Kalter Ort (ISBN: 9783499271526)

D.I. Helen Grace - Kalter Ort

 (65)
Erschienen am 21.05.2016
Cover des Buches D.I. Helen Grace - In Flammen (ISBN: 9783499271533)

D.I. Helen Grace - In Flammen

 (48)
Erschienen am 26.08.2016
Cover des Buches D.I. Helen Grace - Letzter Schmerz (ISBN: 9783499290497)

D.I. Helen Grace - Letzter Schmerz

 (40)
Erschienen am 25.11.2016
Cover des Buches D.I. Helen Grace - Eingeschlossen (ISBN: 9783499273698)

D.I. Helen Grace - Eingeschlossen

 (38)
Erschienen am 24.01.2018
Cover des Buches D.I. Helen Grace - Blinder Hass (ISBN: 9783499273704)

D.I. Helen Grace - Blinder Hass

 (27)
Erschienen am 21.08.2018
Cover des Buches No Way Back (ISBN: 9783644403147)

No Way Back

 (2)
Erschienen am 06.10.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Matthew J. Arlidge

Cover des Buches D.I. Grace: Einer lebt, einer stirbt (ISBN: 9783499272042)B

Rezension zu "D.I. Grace: Einer lebt, einer stirbt" von Matthew J. Arlidge

Helen Graces erster Fall
Benni91vor 13 Tagen

"Einer lebt, einer stirbt" von Matthew J. Arlidge ist der erste Fall um die Profilerin und Kriminalkommissarin Helen Grace. Im Zentrum der Handlung stehen dabei Entführungen von 2 Personen.... Dabei werden diese vor die Wahl gestellt: Entweder die andere Person zu töten und mit dem Leben davonkommen, umgekehrt, oder aber beide sterben..... Allerdings sind auch die Überlebenden nach diesen Ereignissen vollkommen zerbrochen, was nur allzu gut verständlich ist! Helen Grace und Ihr Team (Mark, Charlie) bekommen es mit einem skrupellosen Täter zu tun...

Als mit der Folge mehrere Tote zu beklagen sind, und sich dann doch eine vielversprechende Spur auftut, versucht Helen alles Mögliche, um der Täterin schnellstmöglich das Handwerk zu legen und weitere Opfer zu verhindern... Doch weiß sie nicht, dass sie das eigentliche Ziel des Serienmörders ist....

Der Schreibstil von Mathhew J, Arlidge ist sehr schlicht, aber super spannend zu lesen, man rauscht nur so durch die einzelnen Kapitel hindurch....  Die Folter und Verzweiflung der Opfer kann man förmlich spüren und ihre Qualen sind als Leser auch nur schwer zu ertragen..... Da muss man schon ein hartes Gemüt haben um lesen zu können, was manche tun, nur um Überleben zu können.....

Gut gemacht fand ich auch, dass es einige Handlungsstränge gibt, die die Charaktere und Beziehungen der Hauptcharaktere betrifft, jeder von ihnen hat gewisse private Probleme und Ängste und Sorgen. Wie am Ende alle Perspektiven zusammengeführt werden, fand ich wirklich sehr, sehr gut!

Auch die Entlarvung des Täters hat es in sich, die finale Wendung war wirklich brillant und ich habe sie gar nicht kommen sehen, auch wenn es ein paar Anzeichen in einem Handlungsstrang gab... 

Letztendlich endet der Thriller sehr abrupt und auch etwas unkonventionell... Grundsätzlich habe ich eigentlich nichts zu meckern am ersten Teil dieser Reihe und freue mich, die Geschichte von Helen Grace und ihrem Team in den nächsten Bänden weiterzuverfolgen.... Volle 5 Sterne von mir! 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches D.I. Helen Grace - In Flammen (ISBN: 9783499271533)_jamii_s avatar

Rezension zu "D.I. Helen Grace - In Flammen" von Matthew J. Arlidge

In Flammen
_jamii_vor 6 Monaten

Mitten in der Nacht lodern die Flammen in Southampton, mehrere Brände zerstören Leben. Die Ursache: Kein tragisches Unglück, auch nicht das Werk eines typischen Brandstifters. Sondern viel erschreckender: In jedem der Fälle handelt es sich um sorgfältig geplanten Mord. Detective Inspector Helen Grace und ihr Team stehen vor zahlreichen Fragen: Warum wurden die Opfer ausgewählt? Was verbindet sie miteinander? Was treibt den Mörder an? Und: Wer wird der Nächste sein? Ein Pulverfass aus Angst und Verdächtigungen scheint geöffnet – und es braucht nur einen Funken, um es zur Explosion zu bringen.


Der Schreibstil gefällt mir, er ist rasant und sehr spannungsaufbauend. Vorwiegend wird der Verlauf von Helen Graces Geschichte erzählt, es gibt aber auch sehr viele Abschnitte und Kapitel aus der Sicht von anderen Personen, Ermittler, Opfer, Täter. Es ist so zwar nicht ganz einfach, die einzelnen Personen ins Gesamtbild einzuordnen, dafür erhält man viele neue Blickwinkel und Informationen. 


Obwohl das Buch der 4. Teil einer Reihe ist, hatte ich keine Mühe in die Geschichte reinzukommen, der Fall ist in sich abgeschlossen, und ich hatte nicht das Gefühl, das etwas fehlt. 


Mit Helen konnte ich das ganze Buch über nicht unbedingt warm werden, zum einen missfiel mir die teilweise doch sehr schroffe Art den Zeugen und Verdächtigen gegenüber, zum anderen war ihr nicht ganz alltägliches Privatleben manchmal etwas zu omnipräsent. 


Der Fall ist an sich sehr interessant, ein Feuerteufel wütet durch die Stadt, brennt zielstrebig aber ohne erkennbare Verbindung in mehreren aufeinanderfolgenden Nächten mehrere Häuser nieder, mehrere Personen kommen ums Leben. Vielversprechende Spuren verlaufen ins Leere. Das Buch bietet einige unerwartete Wendungen und Spannung bis zum Schluss. 

Kommentieren0
1
Teilen
Cover des Buches D.I. Grace: Einer lebt, einer stirbt (ISBN: 9783499272042)Insiderwitzs avatar

Rezension zu "D.I. Grace: Einer lebt, einer stirbt" von Matthew J. Arlidge

Wer braucht schon Weltoffenheit, wenn es Transphobie gibt?
Insiderwitzvor 8 Monaten

Die Idee an sich ist nicht schlecht, doch die Umsetzung ist nicht so gut. Im Grunde passiert den Opfern der Schurkin immer nur das Gleiche und ich hatte auch schnell das Gefühl, dass das Buch den Leser/die Leserin mit den Schilderungen nur schocken will, anstatt eine interessante Geschichte drumherum zu schreiben. Auch wurde mir das Trauma der Opfer nicht richtig aufgearbeitet- anfangs wird noch beschrieben, wie die überlebenden Opfer in Schuldgefühle ertränken, doch je weiter die Handlung voranschreitet, desto desinteresierter werden die Opfer... 


Auch schade ist es, wie das Buch die einzige transsexuelle Person behandelt, die in ihm vorkommt. Gegen Ende hin des Buches finden die Ermittler raus, dass eines der Opfer eine Transfrau ist, was jedoch nicht wirklich relevant für den Fall ist, da die Opfer der Schurkin bis jetzt nichts mit der LGBT-Community zu tun hatten und man davon ausgehen kann, dass ihr die geschlechtliche Identität der Person einfach nur egal war- anders als den Ermittlern. Sobald das Geheimnis des Opfers rausgekommen ist, wird sie konstant als "Mann" und als "er" sowohl innerhalb aus auch außerhalb der wörtlichen Rede bezeichnet und die Ermittler wenden sich sogar an einer Stelle sogar an ein Operationszentrum, in dem sie ihre körperliche Umwandlung abgeschlossen hat, um zu beweisen, dass sie angeblich keine Frau sein soll. Wenn man bedenkt, dass die Frage, ob besagte Frau jetzt cis ist oder nicht, den Fall nicht voranbringt, da die Schurkin ihre Opfer nicht nach der Zugehörigkeit zur LGBT-Community auswählte, ist das einfach nur traurig- besonders, wen man bedenkt, dass die Schurkin in dieser Hinsicht sogar offener ist als die Ermittler, auf deren Seite man angeblich sein soll...


Empfehlen kann ich das Buch also nicht.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Der Schein trügt ...  

Ein blutiger Fall für D. I. Helen Grace. Eine Frau erhält per Post das Herz ihres Mannes. Kurz darauf taucht seine Leiche auf. Wenig später wird eine weitere Leiche ohne Herz entdeckt. Ein Serientäter? Wer steckt hinter diesem makaberen Verbrechen?
M. J. Arlidge lässt in "Schwarzes Herz" die Ermittlerin Helen Grace von der Southampton Central Police in einem besonders dramatischen Fall ermitteln. Passend dazu sorgt diese Buchverlosung für extra Nervenkitzel! Wie viele Exemplare von "Schwarzes Herz" verlost werden, entscheidet nämlich ihr! 

Mehr zum Buch:
Die ganze Nacht hat Eileen auf ihren Mann gewartet. Mit wachsender Sorge. Denn Alan – ein liebevoller Vater, in der Kirche aktiv, allseits geschätzt – ist noch nie fortgeblieben. Als es morgens endlich klingelt, liegt nur ein Päckchen vor der Tür. Es enthält ein menschliches Herz. Alans Herz. D.I. Helen Grace und ihr Team finden seine verstümmelte Leiche in einem leer stehenden Haus in Southamptons Rotlichtbezirk. Doch was wollte Alan dort? Als ein weiterer Mann ermordet aufgefunden wird, das Herz herausgerissen, wird Helen klar, dass sie es mit einem Serienmörder zu tun hat. Und dass die toten Männer nicht ganz so unbescholten waren, wie es nach außen den Anschein hatte.

>> Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!

Mehr zum Autor:
M. J. Arlidge hat 15 Jahre lang als Drehbuchautor für die BBC gearbeitet. Seit 5 Jahren betreibt er eine eigene unabhängige Produktionsfirma, die vor allem auf Krimiserien spezialisiert ist. «Eene Meene» ist sein erster Roman und Auftakt zu einer Thrillerreihe um Detective Inspector Helen Grace, die in zahlreichen Ländern erscheint.

Für eure Chance auf ein Exemplar von "Schwarzes Herz" bewerbt euch über den "Jetzt bewerben"-Button bis einschließlich 13.03. und beantwortet folgende Frage:

Was sagt ihr zur Leseprobe?

Das Besondere an dieser Verlosung: Je mehr von euch mitmachen und die Bewerbungsfrage beantworten, desto mehr Exemplare von "Schwarzes Herz" gibt es zu gewinnen!

1 - 100 Teilnehmer: 5 Bücher
101 - 300 Teilnehmer: 20 Bücher
301 - 500 Teilnehmer: 50 Bücher
Ab 501 Teilnehmern: 100 Bücher

Um eure Chancen auf einen Buchgewinn zu steigern, macht ihr am besten möglichst viele Leser auf die Verlosung aufmerksam - egal ob über die sozialen Netzwerke, LovelyBooks-Nachrichten oder persönlich! 

Ich drücke euch die Daumen, damit es ganz besonders viele Teilnehmer werden! 
440 BeiträgeVerlosung beendet

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks