Matthew J. Arlidge

 4.2 Sterne bei 285 Bewertungen

Lebenslauf von Matthew J. Arlidge

Sorgt garantiert für Gänsehaut: Matthew J. Arlidge wurde 1974 in London geboren, wo er auch seine Kindheit und Jugend verbrachte. Nach seinem Schulabschluss zog es ihn zunächst in die Ferne: Er verbrachte einige Jahre in Indien, Australien und Singapur. Dann kehrte er für ein Studium der Englischen Literatur in sein Heimatland zurück. Anschließend studierte er ein Jahr Film und Fernsehen. Vor seiner Schriftstellerkarriere war Arlidge fünfzehn Jahre lang als Drehbuchautor für die BBC tätig. 2007 gründete er eine eigene Produktionsfirma für Krimiserien, die er nach wie vor leitet. Sein erfolgreiches Romandebüt gelang ihm 2014 mit „Eeny Meeny“. Dieser Roman wurde 2016 unter dem deutschen Titel „Einer lebt, einer stirbt“ veröffentlicht und ist der erste Teil der Reihe „D.I. Helen Grace“. In den spannenden Thrillern ermittelt die gleichnamige Kommissarin in brutalen Serienmorden in der Gegend um Southampton. Krimi-Fans mit starken Nerven sind von den Fällen mit hohem Grusel-Faktor begeistert: Arlidge hat mit seinen Büchern international Erfolg – sie erscheinen in rund 30 Ländern. Arlidge ist auch für die zehnteilige Hörspielreihe „Six Degrees of Assassination“ aus dem Jahr 2015 bekannt.

Alle Bücher von Matthew J. Arlidge

Sortieren:
Buchformat:
D.I. Helen Grace - Schwarzes Herz

D.I. Helen Grace - Schwarzes Herz

 (89)
Erschienen am 11.03.2016
D.I. Helen Grace - Kalter Ort

D.I. Helen Grace - Kalter Ort

 (54)
Erschienen am 21.05.2016
D.I. Helen Grace - In Flammen

D.I. Helen Grace - In Flammen

 (39)
Erschienen am 26.08.2016
D.I. Helen Grace - Letzter Schmerz

D.I. Helen Grace - Letzter Schmerz

 (34)
Erschienen am 25.11.2016
D.I. Helen Grace - Eingeschlossen

D.I. Helen Grace - Eingeschlossen

 (28)
Erschienen am 24.01.2018
D.I. Helen Grace - Blinder Hass

D.I. Helen Grace - Blinder Hass

 (16)
Erschienen am 21.08.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Matthew J. Arlidge

Neu

Rezension zu "D.I. Helen Grace - Blinder Hass" von Matthew J. Arlidge

Band 7 der Reihe
buchleserinvor 5 Monaten

„Blinder Hass“ ist der 7. Band der Thriller-Reihe um D.I. Helen Grace.

Man kann dieses Buch jedoch auch lesen, ohne die vorigen Bände zu kennen. Ich habe auch noch nicht alle Bücher dieser Reihe gelesen, fand die gelesenen Thriller jedoch alle ganz spannend.  Vom  letzten Band „Eingeschlossen“ war ich richtig begeistert. D.I. Helen Grace gefällt mir als Ermittlerin sehr gut.

„Blinder Hass“ beginnt auch spannend, konnte mich aber nicht durchgehend fesseln. Diese Story war irgendwie nicht packend genug für mich.

Ein junges Paar, das mordend durch Southampton zieht. Helen Grace findet eine angeschossene Frau auf der Straße. Helen versucht noch Hilfe anzufordern, doch die Frau ist zu schwer verletzt.  Das geht Helen ziemlich nah.  Als nächstes ist ein Apotheker dran. Worum geht es hier? Tötet das Pärchen wahllos oder aus Rache? Hängen die Fälle irgendwie zusammen?

Nachdem Helen im Gefängnis war, ist es für das ganze Ermittlerteam eine merkwürdige Situation wieder mit ihr zusammen zu arbeiten. Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren.

Die Ermittler haben mir wieder sehr gut gefallen.  Detective Sergeant Charlie Brooks, die felsenfest an Helens Unschuld geglaubt hatte, sagt ihr auch mal die Meinung. Dass es Spannungen zwischen Helen und der Kollegin Sanderson gibt, ist verständlich.

Trotzdem konnte mich dieser Fall diesmal nicht so fesseln, wie die vorigen. Im vorigen Band habe ich als Leserin mitgefiebert, wer der Täter ist. Es gab einige Wendungen und Matthew J. Arlidge hat es richtig gut verstanden, den Leser auf falsche Fährten zu führen. Das hat mir diesmal in „Blinder Hass“ gefehlt. Spannend war dieser Band jedoch trotzdem. Ich gebe diesmal 3,5 von 5 Sternen.

Hier noch die Bücher in der richtigen Reihenfolge:

1. Eene Meene - Einer lebt, einer stirbt
2. Schwarzes Herz
3. Kalter Ort
4. In Flammen
5. Letzter Schmerz
6. Eingeschlossen
7. Blinder Hass

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "D.I. Helen Grace - Blinder Hass" von Matthew J. Arlidge

Helen Grace ermittelt wieder!
Buecherseele79vor 5 Monaten

 D.I.Helen Grace ist wieder zurück in ihrem Beruf als Ermittlerin für die Southampton Polizei.
Gleich ihr neuer Fall hat es in sich- als Helen auf dem Weg zur Arbeit ist sieht sie auf der Strasse eine Frau liegen..die noch am Unfallort ihren Verletzungen erliegt...
Wer und was ist hier passiert?
Während Helen und ihr Team auf der Suche nach dem Warum sind geschieht in einer Apotheke ein Überfall, es handelt sich um zwei junge Erwachsene die wohl zu allem bereit sind...und umso weiter Helen und ihr Team ermitteln umso schneller merken sie- die zwei Menschen haben nichts mehr zu verlieren...

Dies ist der siebte Band um die Ermittlerin D.I.Helen Grace und auch dieses Buch konnte mich gekonnt überzeugen.
Durch die vorigen Bände ist mir die Ermittlerin sehr ans Herz gewachsen, ich mag ihre eher kühlere Art und dass sie das ein oder andere dunklere Geheimnis hat, dass nicht alles nach Plan läuft.
Die kurzen Kapitel lassen einen sehr schnell in das Buch eintauchen und durch die rasante Spannung will man es gar nicht mehr aus der Hand legen.
Was mir persönlich bei diesem Band sehr gut gefallen hat- das  Helen mit dem Gefängnisaufenthalt noch stark zu kämpfen hat, das Kollegen sich nicht korrekt verhielten und Helen damit nicht so leicht umgehen kann wie sie sich es eigentlich wünscht.
Wie kann sich ein Mensch mit Hoffnungen und Träumen so stark verändern und zu allem bereit sein?!
Auf diese Fragen erhält man  hier einen sehr guten Einblick was die Täter angeht und dieser Teil ist doch sehr erschreckend realistisch umgesetzt und man kann die Beweggründe der beiden Erwachsenen, zeitweise, durchaus verstehen.
Es ist eine Jagd durch Southampton, als Leser kommt man kaum zu Ruhe oder mal zum Luft holen denn die Täter schlagen rasch und sehr effizient zu, kein Opfer, kein Umweg ist ihnen zu schade, zu schwer, sie lassen sich nicht aufhalten.
Wie kann sich ein Mensch mit Hoffnungen und Träumen so stark verändern und zu allem bereit sein?!
Die ein oder andere Wendung sowie, ja, fast "böse" Überraschung hat der Autor hier eingebaut und somit konnte mich auch dieser Band komplett überzeugen und für Thrillerfans kann ich Helen Grace nur ans Herz legen.



Kommentieren0
36
Teilen

Rezension zu "D.I. Helen Grace - Blinder Hass" von Matthew J. Arlidge

Amoklauf
Stupsvor 6 Monaten

Helen Grace will denn Kopf freibekommen und entdeckt mit ihrem Motorrad eine angeschossene Frau am Straßenrand. Kurz darauf wird ein Apotheker in seinen Laden erschossen. Warum? Welcher Zusammenhang besteht? Relativ schnell steht fest, dass zwei junge Menschen diesen Terror veranstalten. Sie bleiben allerdings unberechenbar und sind der Polizei immer einen Schritt voraus.

 

Bei dem Buch handelt es sich um den siebten Fall für D. I. Helen Grace und ihren ersten nach dem Gefängnisaufenthalt. Man merkt, dass Helen härter und unbarmherziger wirkt, als bei den ersten Fällen. Die Zeit im Gefängnis macht ihr nach wie vor zu schaffen und es gibt anscheinend noch kein Ventil für ihre Angst- und Panikzustände.

Die Zusammenarbeit mit ihrem Team ist ebenfalls alles andere als einfach, da genau diese Leute, es bis vor kurzen noch für möglich hielten, dass sie mehrere Menschen ermordet hat.

Andererseits ist sie dünnhäutiger, da sie außer ihrer Freundin Charlie niemanden hat, keinen zum Reden, keinen zum Rallen lassen.

 

Da das Buch auch aus der Sicht der Terroristen geschrieben wird bekommt man deren Kaltblütigkeit, deren Hass und deren Wahnsinn aus nächster Nähe mit. Menschlich wird das Buch, wenn man die Sicht der Opfer liest oder auch einen Abschnitt eines Augenzeuges, Angehörigen oder die Sichtweise der Journalistin Emilia, welche des öftern schon mit Helen aneinandergeraten ist.

 

Arlidge Schreibstil ist auch in diesem Buch wieder sehr fesselnd und mitreißend. Es lässt sich leicht und flüssig lesen und die Spannung steigt von Beginn an. Die kurzen Kapitel, welche immer die Uhrzeit angeben vermitteln einen das Gefühl, dass es eilt!

Das Buch kann unabhängig von den Vorgängerbänden gelesen werden, da die Handlung in sich abgeschlossen ist. Alle relevanten Details aus Helens Vergangenheit werden kurz erwähnt.

 

Fazit: Ein weiteres Highlight aus dieser Serie. Wer Spannung und Aktion liebt ist hier genau richtig!

 

Serie Helen Grace:

Einer lebt, einer stirb

Schwarzes Herz

Kalter Ort

In Flammen

Letzter Schmerz

Zwei Short Storys No Way Back.

Eingeschlossen

Blinder Hass

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Der Schein trügt ...  

Ein blutiger Fall für D. I. Helen Grace. Eine Frau erhält per Post das Herz ihres Mannes. Kurz darauf taucht seine Leiche auf. Wenig später wird eine weitere Leiche ohne Herz entdeckt. Ein Serientäter? Wer steckt hinter diesem makaberen Verbrechen?
M. J. Arlidge lässt in "Schwarzes Herz" die Ermittlerin Helen Grace von der Southampton Central Police in einem besonders dramatischen Fall ermitteln. Passend dazu sorgt diese Buchverlosung für extra Nervenkitzel! Wie viele Exemplare von "Schwarzes Herz" verlost werden, entscheidet nämlich ihr! 

Mehr zum Buch:
Die ganze Nacht hat Eileen auf ihren Mann gewartet. Mit wachsender Sorge. Denn Alan – ein liebevoller Vater, in der Kirche aktiv, allseits geschätzt – ist noch nie fortgeblieben. Als es morgens endlich klingelt, liegt nur ein Päckchen vor der Tür. Es enthält ein menschliches Herz. Alans Herz. D.I. Helen Grace und ihr Team finden seine verstümmelte Leiche in einem leer stehenden Haus in Southamptons Rotlichtbezirk. Doch was wollte Alan dort? Als ein weiterer Mann ermordet aufgefunden wird, das Herz herausgerissen, wird Helen klar, dass sie es mit einem Serienmörder zu tun hat. Und dass die toten Männer nicht ganz so unbescholten waren, wie es nach außen den Anschein hatte.

>> Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!

Mehr zum Autor:
M. J. Arlidge hat 15 Jahre lang als Drehbuchautor für die BBC gearbeitet. Seit 5 Jahren betreibt er eine eigene unabhängige Produktionsfirma, die vor allem auf Krimiserien spezialisiert ist. «Eene Meene» ist sein erster Roman und Auftakt zu einer Thrillerreihe um Detective Inspector Helen Grace, die in zahlreichen Ländern erscheint.

Für eure Chance auf ein Exemplar von "Schwarzes Herz" bewerbt euch über den "Jetzt bewerben"-Button bis einschließlich 13.03. und beantwortet folgende Frage:

Was sagt ihr zur Leseprobe?

Das Besondere an dieser Verlosung: Je mehr von euch mitmachen und die Bewerbungsfrage beantworten, desto mehr Exemplare von "Schwarzes Herz" gibt es zu gewinnen!

1 - 100 Teilnehmer: 5 Bücher
101 - 300 Teilnehmer: 20 Bücher
301 - 500 Teilnehmer: 50 Bücher
Ab 501 Teilnehmern: 100 Bücher

Um eure Chancen auf einen Buchgewinn zu steigern, macht ihr am besten möglichst viele Leser auf die Verlosung aufmerksam - egal ob über die sozialen Netzwerke, LovelyBooks-Nachrichten oder persönlich! 

Ich drücke euch die Daumen, damit es ganz besonders viele Teilnehmer werden! 
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Matthew J. Arlidge im Netz:

Community-Statistik

in 249 Bibliotheken

auf 60 Wunschlisten

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks