Matthew J. Arlidge D.I. Helen Grace - In Flammen

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(7)
(14)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „D.I. Helen Grace - In Flammen“ von Matthew J. Arlidge

Wenn es brennt in den Straßen. Und in den Herzen. Mitten in der Nacht lodern die Flammen in Southampton, mehrere Brände zerstören Leben. Die Ursache: Kein tragisches Unglück, auch nicht das Werk eines typischen Brandstifters. Sondern viel erschreckender: In jedem der Fälle handelt es sich um sorgfältig geplanten Mord. Detective Inspector Helen Grace und ihr Team stehen vor zahlreichen Fragen: Warum wurden die Opfer ausgewählt? Was verbindet sie miteinander? Was treibt den Mörder an? Und: Wer wird der Nächste sein? Ein Pulverfass aus Angst und Verdächtigungen scheint geöffnet – und es braucht nur einen Funken, um es zur Explosion zu bringen.

Eine absolut empfehlenswerte Reihe! Auch dieser Teil konnte mich überzeugen.

— Pippo121
Pippo121

Auch der vierte Band hat mich vollends überzeugt!

— mischiefmanaged
mischiefmanaged

Diese Reihe hat Suchtpotential - auch der 4. Teil konnte mich voll und ganz überzeugen!

— QueenSize
QueenSize

Ein brennend spannender und neuer Fall für D.I. Helen Grace und ihr Team. Unerwartet und voller Wendungen- perfekter Lesegenuss.

— Buecherseele79
Buecherseele79

Spannend von Anfang bis Ende

— faanie
faanie

Spannend!

— skurril
skurril

nach einem etwas schwächeren Band 3 wieder ein äußerst spannender vierter Teil um D.I. Grace

— niklas1804
niklas1804

Stöbern in Krimi & Thriller

Projekt Orphan

Sehr spannender Thriller!

Summergirl2102

Das Porzellanmädchen

TOP-Spannung in & um Berlin - Bentow spielt mit dem Leser aber weiss, wie es geht :)

dreamlady66

Wildfutter

Lustig und skurril

madameeapoe

Böse Seelen

Wieder ein spannender Fall! Diesmal arbeitet Kate undercover! Gefällt mir gut!

Aleida

Der Mann zwischen den Wänden

Viele Anfänge - kein Schluss

DanielaAlge

Der Totensucher

Insgesamt ein spannender Krimi, der durch immer neue Wendungen und eine komplexe Story überzeugt. Gut!

misery3103

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Stadt in Flammen

    D.I. Helen Grace - In Flammen
    Buecherseele79

    Buecherseele79

    26. December 2016 um 10:47

    3 Brände in Southampton, Polizei und Feuerwehr im Dauereinsatz doch der dritte Band ist der Schlimmste da er in einem Familienhaus ausgebrochen ist.Der Vater kommt zum Brand hinzu, sein Sohn hat sich mit einem Sprung gerettet, aber seine Frau und seine jüngste Tochter müssen von Einsatzkräften gerettet werden.Für Helen Grace und ihr Team steht fest- 3 Brände in einer Nacht, dies kann kein Zufall sein.Die Ermittlungen ergeben- Brandstiftung, der Täter ist sehr sorgfältig vorgegangen und keiner hat etwas gesehen, es gibt überhaupt keinen Hinweis oder Zusammenhänge.Die Nacht darauf brennen wieder drei Gebäude, wieder ein Haus mit einer Familie und Helen weiss- es ist ein Serientäter unterwegs.... die ersten Todesopfer gibt es zu beklagen, die Stadt ist in Angst, das Team hat kaum Hinweise...und dann verhärtet sich der Veracht dass ein Feuerwehrmann der Täter sein könnte....Der vierte Band von M.J.Arlidge war wieder ausserordentlich spannend und brennend heiss ;)Helen Grace hat ein bisschen mit ihren eingene Dämonen zu kämpfen und muss mit der ein oder anderen Veränderung klar kommen.Das Team ist mir weiterhin sympathisch, mir gefällt dass das Team jetzt auch mal konstant bleibt ohne einen ständigen Wechsel.Die Spannung ist umgehend aufgebaut und es wird nie langweilig, die Seiten flogen nur so dahin.Überraschende Wendungen und falsche Fährten haben mich immer wieder erstaunt und auf den Täter bin ich wirklich nicht gekommen.Für mich ein heisser Thriller der eine ganz klare Leseempfehlung verdient hat.

    Mehr
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 18.08.2017: _Jassi                                           ---  73 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   208,5 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   81 Punkte Bellis-Perennis                          ---  564 Punkte Beust                                          ---   260 Punkte Bibliomania                               ---   184 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  350 Punkte ChattysBuecherblog                --- 210 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   103,5 Punkte Code-between-lines                ---  127 Punkte eilatan123                                 ---   46 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   109 Punkte Frenx51                                     ---  72,5 Punkte glanzente                                  ---   75 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   135 Punkte Hortensia13                             ---   113 Punkte Igelchen                                    ---   21 Punkte Igelmanu66                              ---  151 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    79 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   105 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   77 Punkte Katykate                                  ---   94 Punkte Kerdie                                      ---   190 Punkte Kleine1984                              ---   130 Punkte Kuhni77                                   ---   105 Punkte KymLuca                                  ---   100 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   211 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   190 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   82 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  52 Punkte mistellor                                   ---   149 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  115 Punkte Nelebooks                               ---  183 Punkte niknak                                       ----  268 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   180 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   93 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   48 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 57 PunkteSandkuchen                              ---   172 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   153 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   245 Punkte SomeBody                                ---   157,5 Punkte Sommerleser                           ---   168 Punkte StefanieFreigericht                  ---   190,5 Punkte tlow                                            ---   135 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   34 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   64 Punkte Wolly                                          ---   163 Punkte Yolande                                       --   150 Punkte

    Mehr
    • 2175
  • Spannung auf kleiner Flamme

    D.I. Helen Grace - In Flammen
    Havers

    Havers

    03. November 2016 um 19:24

    Der britische Autor Matthew J. Arlidge hat mit der mittlerweile vierbändigen Reihe um D.I. Helen Grace eines der erfolgreichsten Debüts im Bereich der Kriminalromane abgeliefert.  Für mich kommt der Erfolg nicht überraschend, weiß dieser erfahrene Drehbuchautor doch, wie man die Aufmerksamkeit der Leser fesselt. Unzählige kurze Kapitel, verschiedene Erzählperspektiven und immer wieder Cliffhanger sorgen von Beginn an für hohes Tempo und halten das Interesse des Lesers konstant hoch. Dazu die richtige Balance zwischen spannendem Kriminalfall, einer interessanten Protagonistin und sympathischen Teammitgliedern, die alle ihre eigene Geschichte mitbringen. Diese Mischung funktioniert üblicherweise immer. In Band vier „D.I. Helen Grace: In Flammen“ muss das Team auf dem schnellsten Wege einen Brandstifter dingfest machen, der immer wieder an den verschiedensten Stellen in Southampton Feuer legt. Das Bild dieses Psychopathen setzt sich nach und nach aus diversen Informationen zusammen, die im Laufe der Ermittlungen auftauchen. Aber die Sachbeschädigungen sind nicht das eigentliche Ziel, es geht ihm um die Menschen, die im Feuer verbrennen, das für ihn nur Mittel zum Zweck und eine grausame Mordwaffe ist. Dieser vierte Fall für Helen Grace konnte mich nicht hundertprozentig überzeugen. Zum einen finde ich die Thematik Feuerteufel nicht interessant, zum anderen kommt diese Story im Vergleich zu den Vorgängern sehr einfach, teils willkürlich und ohne besondere Raffinesse daher. Und das betrifft nicht nur die Suche nach Täter und Motiv, sondern auch die persönlichen Ent- und Verwicklungen rund um das Team. Zu viele Wiederholungen, zu sparsam mit neuen Impulsen, zu viel Stagnation, kaum Hintergrundinformationen. Aus meiner Sicht typischer Mittelband mit Spannung auf kleiner Flamme. Bleibt zu hoffen, dass der Autor in dem fünften Band „D.I. Helen Grace: Letzter Schmerz“ zu alter Form zurückfindet. Erscheinungstermin der deutschen Aussage ist der 25. November 2016.

    Mehr
  • D.I. Helen Grace - In Flammen

    D.I. Helen Grace - In Flammen
    Kleine8310

    Kleine8310

    11. October 2016 um 00:37

    "DI Helen Grace - In Flammen" ist der vierte Band der Thriller Reihe um DI Helen Grace, geschrieben von Matthew J. Arlidge. Nachdem mich die ersten Bände der Reihe begeistert hatten und der letzte mich nicht komplett überzeugen konnte, war ich schon sehr gespannt auf diesen Teil der Reihe, denn schon der Inhalt klang extrem vielversprechend!    In diesem Buch bekommt es DI Helen Grace mit einem gerissenen und skrupellosen Mörder zu tun. Der Täter legt mehrmals jeweils drei Brände in einer Nacht. Eines ist immer ein Wohnhaus, die beiden anderen Gebäude, in denen um die Uhrzeit keine Menschen anzutreffen sind. Nachdem der Täter zweimal zugeschlagen hat ist Helen schnell klar, dass dieser Mörder clever und sehr schwer einzuschätzen ist.    Während die Betroffenen den Verlust ihrer Lieben verkraften müssen, arbeitet Helen gemeinsam mit ihrem Team daran dem Mörder auf die Spur zu kommen. Aber was verbindet die Opfer miteinander, die aus so verschiedenen Gesellschaftsschichten und Gegenden kommen? Doch gerade, als die Ermittlungen auf der Stelle zu treten scheinen hilft eine Zeugenaussage der Spurensuche auf die Sprünge ... Der Einstieg in diesen Thriller ist mir sehr gut gelungen. Wie in den vorigen Bänden konnte mich Matthew J. Arlidge mit seinem flüssigen Schreibstil überzeugen. In dieser Geschichte gelingt es ihm auch wieder eine tolle Spannung zu erzeugen und den Spannungsbogen konstant zu halten. Was mir positiv aufgefallen ist, ist, dass der Autor auch wieder ein besonderes Augenmerk auf die Emotionen gelegt hat. Diese hat Herr Arlidge in angemessenen Dosen glaubhaft rübergebracht, sodass ich manchmal schwer schlucken musste!   Die Handlung in dieser Geschichte ist sehr gut aufgebaut. Matthew J. Arlidge zeigt hier wie clever und raffiniert er Spannung aufbauen kann und es finden sich auch ein paar überraschende Wendungen, die absolut nicht vorherzusehen waren! Die erste Hälfte des Buches beginnt eher ein bisschen gemächlich und eine Entwicklung fand ich auch ein bisschen zu leicht vorherzusehen. Doch nach der Hälfte, die durchaus auch interessant war, steigt die Spannung stetig an und die Story wird immer dichter, was ich super fand! Auch wenn ich vorher gern weitergelesen habe, war ich ab diesem Zeitpunkt komplett gefesselt!    Das Ende war sehr gut ausgearbeitet und eine Entwicklung gibt einen Ausblick auf spannende Geschehnisse in den kommenden Bänden, auch wenn ich hier etwas geahnt hatte, war dies clever ausgewählt! Die Charaktere konnten mich auch in "In Flammen" komplett überzeugen. Helen Grace ist eine super Protagonistin mit Ecken und Kanten, die mich immer wieder mitreißt. Aber auch die anderen Charaktere entwickeln sich mehr und mehr, sodass das Gesamtkonstrukt von Helen's Ermittlerteam und anderen Nebencharakteren einfach prima gelungen ist. Ich freue mich auf jeden Fall schon jetzt auf den nächsten Band! Positiv:  * flüssiger und fesselnder Schreibstil * tolle Mischung aus Spannung und Emotionen * super ausgearbeitete Charaktere * die Handlung ist raffiniert und bietet überraschende Wendungen   Negativ:  * der Beginn der Geschichte hätte etwas dichter sein können   "DI Helen Grace - In Flammen" ist ein toller vierter Band der Buchreihe. Die Geschichte ist spannend und einfühlsam gestaltet und hat mich absolut gefesselt!  

    Mehr
  • wieder ein brenzliger Teil, der Helen und ihr Team ins Schwitzen bringt^^

    D.I. Helen Grace - In Flammen
    Kendra

    Kendra

    05. October 2016 um 00:08

    In Flammen von Matthew J. Arlidge ist der 4. Band der Krimi Reihe rund um Detective Inspector Helen Grace. Die nicht nur selbst mit ihre ganz eigenen Problemen zu kämpfen hat, sondern auch diesmal wieder mit einem wirklich brenzligen Fall. Denn diesmal geht es wirklich feurig zu, da ein Brandstifter eine Serie von Bränden in Southampton legt. Nicht nur Sachschäden kommen hier zu tragen, sondern auch Menschen müssen in den grausamen Flammen ihr Leben lassen. Während nicht nur die Feuerweh sondern auch die Polizei hier ziemlich viel zu tun haben, rückt bald schon der erste Verdächtige in den Fokus von Helen und ihrem Team....doch sollten sie bereits gleich zu Beginn auf der richtigen Fährte sein....? Außerdem hält der Täter sie wirklich ziemlich auf Trab, da fast schon jede Nacht mit einer weiteren Brandanschlagsserie gerechnet werden kann....darunter auch mit weiteren Opfern. Doch sind es einfach wahllose Brände? Oder steckt hierbei ein ausgeklügelter Plan dahinter? Und wenn ja, wo ist die Verbindung die die leidtragenden Personen miteinander zu ? Während der Leser nicht nur die spannende Ermittlungsarbeit mitverfolgen kann, bekommt man auch Einblicke der verschiedenen Protagonisten mit, da man aus wirklich fast jeder Erzählweise diese erhält. Sogar , wie bereits in den anderen Teilen der Reihe gerne angewandt, eine kleine Aussicht aus den Gedanken des Täters! Auch die einzelnen kurzen Kapitel tragen dazu bei, dass dieses Buch wirklich wieder wie im Flug vergeht. Zusätzlich ist positiv zu erwähnen, dass man jedes Band für sich einzeln sehr gut lesen kann, da sie abgeschlossen sind. Einzig und alleine Helen Grace selbst ist diejenige, die mich ab und an mit ihrer ganz eigenwilligen Art und Weise manchmal etwas abschreckt^^ Auch ihre ganz eigenen privaten Vorlieben, die immer wieder für zusätzlichen Zündstoff und Gefahr sorgen, sollte die Öffentlichkeit davon erfahren, sind langsam ein wenig nervig. Dennoch gibt es auch in diesem Buch erneut wieder jemand von ihrem Team der anscheinend noch eine tragende Rolle im weiteren Verlauf der Serie spielen wird....da bin ich schon sehr darauf gespannt, jedenfalls hat mich das Ende diesbezüglich sehr überrascht und fasziniert^^ Wieder einmal ein toller Teil, der sich auch vom optischen Erscheinungsbild wieder wunderbar in die Reihe einfügt. Bände der Reihe: 1. Einer lebt, einer stirbt 2. Schwarzes Herz 3. Kalter Ort

    Mehr
  • Spannender Thriller mit überraschenden Wendungen

    D.I. Helen Grace - In Flammen
    Literaturliebe

    Literaturliebe

    21. September 2016 um 09:44

    „In Flammen“ ist mittlerweile der vierte Band um die Ermittlerin Detective Inspector Helen Grace, jedoch mein erstes Buch von Matthew J. Arlidge. Auch ohne die vorherigen Geschichten zu kennen, kann man das Buch problemlos lesen, da die Fälle in sich abgeschlossen sind. Die Handlung entspricht so ziemlich der Inhaltsangabe, insofern werde ich an dieser Stelle nicht näher darauf eingehen. Ermittlerin Helen Grace ist eine interessante wie faszinierende Persönlichkeit. Sie bekommt einiges an Spielraum für ihr Privatleben eingeräumt, wodurch man sie ein bisschen kennenlernen kann. Trotzdem blieb sie für mich ein Mysterium und sehr geheimnisvoll. Privat hat sie offenbar mit inneren Dämonen zu kämpfen, ist einsam und scheint eine Einzelgängerin zu sein. Beruflich ist sie ein Ass, intelligent und professionell. Sie scheint eine komplexe Persönlichkeit zu sein, die man vielleicht etwas besser versteht, wenn man die vorangegangenen Bände kennt, die aber auch gleichzeitig noch einiges an Entwicklungspotenzial für Folgebände bietet. Matthew J. Arlidge schreibt in kurzen und knappen Kapiteln, wodurch man als Leser förmlich durch die Seiten getrieben wird. Er hat einen einnehmenden Schreibstil, in den man problemlos hineinfindet. Die Handlung beginnt sofort spannend und bedrückend, das Ausmaß der Brände wird schnell deutlich. Die Skrupellosigkeit und sorgsame Planung, mit der der Täter vorgeht, verursacht dabei Sprachlosigkeit und Gänsehaut. Ziemlich schnell werden die ersten Verdächtigen in den Raum geworfen, wodurch man schnell in der Handlung drin ist und sowohl eigene Vermutungen aufstellen als auch Helen Grace und ihr Team bei den Ermittlungen beobachten kann. Erzählt wird die Geschichte dabei von einem auktorialen Erzähler, jedoch waren es mir teilweise zu viele verschiedene Perspektiven. Man bekommt nämlich nicht nur Helens Sichtweise präsentiert, sondern z.B. auch die Sichtweisen von Helens Teammitgliedern, der Presse, der Feuerwehr, dem Täter selbst und den Opfern. Zu Beginn war es schwer bei diesen vielen Personen den Überblick zu behalten, was sich jedoch im Verlauf etwas bessert. Trotzdem ist „In Flammen“ ein guter Thriller, mit der nötigen Action und Spannung, der auch für Leser geeignet ist, die es nicht allzu blutig mögen. Einige Wendungen und Überraschungen machen den Thriller komplett und für regnerische Herbsttage absolut lesenswert. Abschlussworte Mit dem vierten Band um D.I. Helen Grace ist Matthew J. Arlidge ein spannender Thriller gelungen, den auch Neueinsteiger problemlos lesen können. Zwar ist es anfangs etwas schwierig bei den vielen Personen und Sichtweisen einen Überblick zu behalten, dennoch kann man Helen und ihr Team bei ihren Ermittlungen folgen und eigene Theorien und Vermutungen aufstellen. Eine nötige Portion Action, eine unfassbare Skrupellosigkeit des Täters und überraschende Wendungen runden dieses Buch ab.

    Mehr
  • D.I. Helen Grace - In Flammen

    D.I. Helen Grace - In Flammen
    tootsy3000

    tootsy3000

    17. September 2016 um 16:46

    “In Flammen” ist bereits der 4 Fall von Detective Helen Grace. Sie und ihre Truppe sind mir also schon bekannt. Wie bereits bei den Vorgängerbänden entspricht die Handlung genau dem was man bereits aus dem Klappentext erfährt. Daher möchte ich auf die Geschichte an dieser Stelle gar nicht genauer eingehen. Wie immer beginnt die Handlung superspannend. Die Szenerie am Anfang ist echt bedrückend und auch der weitere Verlauf dieses Abschnitts hat es in sich. Der Autor versteht es wirklich das Geschehen auf  atemberaubende Weise darzustellen. So mag ich es, so soll für mich ein Thriller sein. Ich tu mich immer schwer, wenn bei einem Spannungsroman der Beginn zäh wie Gummi ist. Das ist bei Matthew J. Arlidge definitiv nicht der Fall. In dieser Hinsicht hat er mich bisher noch nicht endtäuscht. Auch die länge der einzelnen Kapitel sind ideal. Als Leser fliegt man regelrecht durch die Seiten. Sein Schreibstil ist klasse, die Dialoge passen auch, der Titel schlängelt sich wie ein roter Faden durch die Handlung. Das passt soweit alles gut zusammen. Was ich aber doch schade fand ist, dass er seiner Hauptfigur immer noch zu viel Platz für ihre masochistische Seite lässt. Diese detaillierte “Zur Schau Stellung” ist mir allmählich doch zu viel an Aufmerksamkeit zur Person  Helen Grace. Auch ihre – und inzwischen auch meine – alte Bekannte Emilia Garanita, eine ausgekochte Journalistin, finde ich nur noch ätzend. Sie liefert keine Überraschungen mehr für die Geschichte, denn nach zwei Bänden weiß man auch wie sie tickt, und dass sie für eine gute Story alles in ihrer Macht stehende tut. Nicht zu verstehen war für mich auch, dass der Autor, Charlie Brown – eine der bekannten Nebencharaktere – immer wieder alleine losziehen lässt. Sie wurde in Band 1 zusammen mit ihrem Partner entführt und ihre Psyche hat entsprechend darunter gelitten. Daher sind ihre Alleingänge für mich nicht nachvollziehbar und auch nicht glaubwürdig. Am Meisten störten mich die zahlreichen privaten Nebenschauplätze rund um “die Guten”, sprich Helen Grace selber und ihre Kollegen. Mehr gute Ermittlungsarbeit oder auch mehr Einblicke aus Sicht des Täters hätten mir besser gefallen. “In Flammen” ist der 4 Band des englischen Erfolgsautor Matthew J. Arlidge. Er arbeitete über lange Jahre als Drehbuchautor für die BBC und betreibt eine unabhängige Produktionsfirma, welche vor allem auf Krimiserien spezialisiert ist. Das Cover passt zum Titel, auch wenn das Rot nicht nach Flammen aussieht sondern eher nach Rauch. Mein Fazit: Der Thriller war ok, hat besonders zu Beginn gute Spannung geliefert. Leider entwickelt sich rund um die Hauptdarstellerin und deren Nebencharaktere nichts Neues, der schematische Ablauf ist immer der Selbe. Nichtkenner der Serie werden  sich nicht ganz einfach zurecht finden mit dem Ermittlerteam und der  “speziellen” Marotte von Helen Grace.

    Mehr