The Last Dickens

von Matthew Pearl 
3,0 Sterne bei3 Bewertungen
The Last Dickens
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "The Last Dickens"

The news of the untimely death of Charles Dickens reaches his American publisher. James R Osgood, a junior partner there, suspicious of unscrupulous New York publishers and their ruthless agents intent on stealing Dickens' last novel "The Mystery of Edwin Drood", Osgood sends his trusted young clerk, Daniel Sands, to await its arrival.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9781846550843
Sprache:Englisch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:Ccv
Erscheinungsdatum:05.07.2011

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne0
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Rhiannon83s avatar
    Rhiannon83vor 8 Jahren
    Rezension zu "The Last Dickens" von Matthew Pearl

    "Urlaubslektüre ... "

    die nicht schlecht war, aber auch nicht überragend!

    Wie viele von euch kenne ich auch diverse Bücher von C. Dickens "David Copperfield", "A Christmas Carol", "Oliver Twist" etc. nur um einige zu nennen.
    Bisher kam ich nicht dazu eines seiner Bücher zu lesen und ich werde es wohl nie (dies nur am Rande).

    Doch nun zu meiner Meinung zu diesem Roman über Charles Dickens´ letzten und unvollendeten Roman "The Mystery of Edwin Drood".
    Der Roman von Matthew Pearl ist wie Dickens´ Werk aufgeteilt in 6 Abschnitte, die widerum verschiedene Augenblicke vor und nach dem Tod des Autors behandeln. Und eben jene Zeitsprünge fand ich extrem verwirrend und stellenweise war es auch recht langatmig.

    An sich war die Idee einen "Krimi" über die Jagd nach dem verlorenen Manuskript zu schreiben nicht so schlecht, aber auch irgendwie nicht meins.
    Mittlerweile denke ich, dass ich eine schlechte Wahl getroffen habe, aber was solls. Hinterher ist man immer schlauer.

    Mein Fazit für das Buch: Kann man, muss man aber nicht gelesen haben.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    machapuchares avatar
    machapucharevor 2 Jahren
    buchpfotes avatar
    buchpfotevor 6 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks