Matthew Quick Silver Linings

(275)

Lovelybooks Bewertung

  • 288 Bibliotheken
  • 19 Follower
  • 7 Leser
  • 53 Rezensionen
(92)
(123)
(50)
(4)
(6)

Inhaltsangabe zu „Silver Linings“ von Matthew Quick

Nach seinem Psychiatrie-Aufenthalt hat Pat nur eins im Sinn: seine Frau Nikki zurückzuerobern. Aber die will ihn partout nicht sehen. Stattdessen ist da Tiffany, die Schwägerin seines besten Freundes. Sie ist verwitwet, depressiv, nymphoman, läuft ihm beim Joggen hinterher und nervt. Interessant wird die Sache, als Tiffany sich bereiterklärt, zwischen seiner Frau und ihm zu vermitteln. Unter einer Bedingung: Er muss Tiffany versprechen, mit ihr am diesjährigen «Dance-Away-Your-Depression»-Wettbewerb teilzunehmen ...

Der Film war besser...

— hello_marlie

Eine mitreißende Geschichte!

— Fluffypuffy95

Die Geschichte war leider sehr monoton und konnte mich nicht wirklich mitreißen.

— RaccoonBooks

Man sollte den glaube an den Silberstreifen am Horizont nie aufgeben

— weinlachgummi

4,5 Sterne für diesen Roman, der so anders ist ... und doch so schön

— ReginaMeissner

Bis zur Mitte des Buches ist die Geschichte sehr monoton, konnte mich trotz schönem Ende nicht wirklich fesseln bzw. mitreißen

— Jessicaa_K_

ein erfrischend anderer Stil, sehr schön! :)

— booksaremybestfriends

Eine Aufwühlende und Packende Geschichte über die Suche nach dem Silberstreifen am Horizont. Top!

— rainybooks

Packende Story über die Suche nach dem Silberstreifen im Leben

— lunau-fantasy

Ein wunderbares Buch über das Leben und die Hoffnung. Verrückte und doch trotzdem liebenswürdige, echte Figuren. Ein sehr gelungenes Buch!

— nachtkristall

Stöbern in Romane

Die Schlange von Essex

Opulent und sprachgewaltig. Grandiose Lektüre.

ulrikerabe

Ein Engel für Miss Flint

eine herzerwärmende Geschichte

teretii

Rocket Boys. Roman einer Jugend.

Eine wunderbar menschliche Erfolgsgeschichte, die zu Herzen geht. Ich habe viel gelernt und große Freude beim Lesen gehabt!

Schmiesen

Der Weihnachtswald

Ein angenehm, stilles Buch, welches sehr gut in die Weihnachtszeit passt.

Freyheit

Die Farbe von Milch

Eine der berührendsten, außergewöhnlichsten Geschichten des Jahres. Mary bleibt im Kopf und im Herzen.

seitenweiseglueck

Sieben Nächte

Die sieben Todsünden zu wählen, um sich gegen die Gesellschaft aufzulehnen, war für mich eine Fehlentscheidung. Unterhaltsam war es dennoch.

Nimmer_Satt

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension: Silver Linings

    Silver Linings

    RaccoonBooks

    02. November 2016 um 16:37

    Inhalt: Pat hat alles verloren: seine Frau, sein Haus und seine Erinnerung. Gerade wurde er aus der Psychiatrie entlassen und versucht, den Anschluss an die Welt wiederzufinden. Erster Schritt: wieder bei den Eltern einziehen. Zweiter Schritt: seine Frau zurückerobern – was schwerer ist als erwartet. Da trifft Pat auf Tiffany, die noch verrückter ist als er: Sie ist verwitwet, depressiv, nymphoman und läuft ihm beim Joggen hinterher. Was Pat erst einmal gehörig nervt, doch dann bietet Tiffany an, zwischen Pat und seiner Frau zu vermitteln. Unter einer Bedingung: Pat muss den diesjährigen «Dance Away Depression»-Wettbewerb mit ihr, Tiffany, bestreiten … Meine Meinung: Ich wollte mir dieses Buch schon seit einer kleinen Ewigkeit zulegen, da mich der gleichnamige Film, der auf dem Roman basiert, restlos von sich überzeugen konnte. Nachdem ich das Buch nun gelesen habe, beschleicht mich allerdings das Gefühl, dass dies eher an den hervorragenden Schauspielern (Jennifer Lawrence, Bradley Cooper, usw.) gelegen haben könnte. Die Geschichte an sich, vor allem der Anfang, ist wirklich vielversprechend. Man möchte wissen wie es weitergeht und wie Pat sich entwickelt, doch relativ schnell merkt man, dass man dabei nicht ganz auf seine Kosten kommt. Denn irgendetwas hat mir persönlich die ganze Zeit über gefehlt. Emotionen und Gefühle, die das Buch vermitteln wollten, kamen bei mir einfach überhaupt nicht an. Vor allem die Romanze, die sich zwischen Tiffany und Pat entwickelte, entwickelte sich meines Erachtens eigentlich gar nicht. Denn Pat war fast bis zur letzten Seite über völlig mir Nikki beschäftigt und mir kam diese ganze Liebesgeschichte zwischen den beiden dann doch sehr erzwungen vor. Dies könnte vermutlich vor allem an dem Schreibstil gelegen haben. Pat ist 35, aber die Art wie er spricht und denkt, erinnert eher an einen 10-jährigen. Am Anfang half besagter Schreibstil sogar noch um sich in seine Gefühlswelt ein zudenken, doch nach knapp 100 Seiten hat dann auch wirklich jeder verstanden, dass er Nikki, das Trainieren und Football über alles liebt, aber weitere Wiederholungen bleiben uns leider nicht erspart. Und das war es letztendlich auch was mir am meisten missfiel, die ständigen Wiederholungen. Pat trainiert im Keller, geht Joggen, geht zu einem Footballspiel, trainiert im Keller, geht Joggen und ab und an macht er dann mal etwas ganz außergewöhnliches wie mit Tiffany Müsli in einem Diner zu essen. Ich konnte mich mit der Erzählweise und der Geschichte leider nicht so sehr anfreunden wie ich es mir gewünscht hatte, vermutlich waren meine Erwartungen aber auch einfach etwas zu hoch. Was mir letzten Endes sehr gut gefiel waren die einzelnen Charaktere. Sie waren liebevoll ausgearbeitet und mir auf Anhieb sympathisch. Deshalb gibt es für dieses Buch leider auch nur liebgemeinte 3 Sterne. Fazit: „Silver Linings“ ins ein wirklich nettes und unterhaltsames Buch für zwischendurch, das mir wirklich Spaß gemacht hat, doch wer ein literarisch gut ausgearbeitetes, tiefgründiges und romantisches Buch sucht ist hier vermutlich an der falschen Adresse. Dafür blieb der Roman einfach zu sehr an der Oberfläche.

    Mehr
  • Silver Linings

    Silver Linings

    weinlachgummi

    02. October 2016 um 00:43

    Kurzmeinung Aufmerksam auf das Buch wurde ich durch die Verfilmung, die ich vor ein paar Monaten gesehen habe. Und durch den Autor, mit seinem Roman Flugstunden hat er einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Da ich die Geschichte durch den Film schon kannte, gab es für mich keine großen Überraschungen. Aber langweilig wurde es auch nicht. Da es so manche Unterschiede gibt. Matthew Quick hat ein Talent für besondere Charaktere und skurrile Geschichten. Er bringt dem Leser die Charaktere so nahe, dass man ihre Eigenarten aber gut verstehen kann. Pat tat mir manchmal echt Leid. Aber sein glaube an das Gute, an den Silberstreifen am Horizont hat mich angesteckt. Seine positive Sicht ist auf mich übergeschwappt. Positiv* Skurille und besondere Charaktere* Hat trotz viel negativem eine positive Grundstimmung* lässt sich sehr gut lesen* der Stil des Autors hat Wiedererkennungswert Negativ* konnte mich Emotional nicht ganz packen* Charaktere sind zwar authentisch, dadurch aber nicht völlig sympathisch. Fazit:Das Buch hat mich mit einem sehr positiven Gefühl zurück gelassen. Egal wie verkorkst man ist, irgendwo gibt es jemanden, zu dem deine Macken passen. Man darf nur nicht aufgeben.

    Mehr
  • Zu viel Hoffnung?

    Silver Linings

    radmoth

    31. May 2016 um 22:34

    Ich habe am Anfang Startschwierigkeiten gehabt. Die Handlung beginnt als Pat sich in der Psychatrie befindet, die er den bösen Ort nennt. Noch ist unklar, weshalb er an diesem bösen Ort war und es klärt sich auch nur bruchstückhhaft. Aber nach einigen Seiten hat mich das Buch dann doch gefesselt. Pat ist voller Hoffnung seine Frau wiederzubekommen. Aber er seine Erinnerungen und jegliches Zeitgefühl verloren. Er ist ein ganz neuer Mensch, ein bessere Mensch und das will er seiner Frau auch zeigen, aber da gibt es ein Problem.Das Buch ist so geschrieben, dass man immer mit Pat mitfühlt. Man hofft immer mit ihm, auch wenn man weiß, dass das Leben nicht für jeden ein Happy End bereit hält. Aber Pat, der glaubt an ein Happy End. Er ist in dieser Hinsicht sehr naiv, aber auch gerade weil er an das gute glaubt, schließt man ihn in sein Herz.Wirklich eine sehr schöne traurige und spannende Liebesgeschichte über einem Mann, der ein bisschen zu viel Hoffnung hat.

    Mehr
  • Die Geschichte von Pat und Tiffany

    Silver Linings

    WAIBELJaci

    28. February 2016 um 17:54

    Pat wird nach mehreren Jahren aus der psychatrischen Klinik entlassen und hat nur ein Ziel: Seine Frau Nikki zurückzugewinnen. Doch dann lernt er Tiffany kennen... Je mehr Zeit er mit Tiffany verbringt desto mehr wird ihm bewusst wen er wirklich im Leben an seiner Seite will. Dieses Buch ist wirklich sehr schön zu lesen. Pat ist wirklich einer der süßesten Protagonisten die man sich vorstellen kann und es ist auch sehr interessant seine Geschichte aus seinen Augen mitzuerleben.

    Mehr
  • Hör nicht auf zu suchen!

    Silver Linings

    lunau-fantasy

    05. February 2016 um 20:50

    Pat war in der Psychatrie. Ganze 4 Jahre lang ohne Kontakt zur Außenwelt, doch ihm selber kommt es wie Monate vor. Umso größer ist der Schock, als er erfährt, wie viel Zeit tatsächlich vergangen ist und dass er bereits 34 ist. Doch damit nicht genug, muss Pat anfangen, sein Leben wieder in den Griff zu bekommen und das ist gar nicht so einfach. Während er jeden Morgen um 5 Uhr aufsteht und sein Training beginnt, damit er nicht mehr zunimmt, nachts auf dem Dachboden in einem Schlafsack liegt, um die Pfunde wegzuschmelzen, die er gar nicht mehr besitzt und jeden Abend dieselbe Runde joggt, hat er stets nur eines im Sinn: Nikki zurückzuerobern. Er will ihr beweisen, dass er sich geändert hat. Dass er dazugelernt hat und sich kontrollieren kann. Aber seine Familie hat ganz andere Pläne und dann ist da auch noch Tiffany, die Schwester von der Frau seines besten Freundes, Und irgendetwas an dieser Frau lässt Pat fühlen, eine Gleichgesinnte zu haben, eine Person die ihn versteht und die vielleicht sogar eine Freundin sein könnte. Aber was ist mit Nikki. Hat er wirklich noch eine Chance bei ihr? Ich habe bisher nur den Film gesehen, mit Bradley Cooper und Jennifer Lawrence. Den kann ich übrigens guten Gewissens erzählen, denn er war wirklich gut und jetzt wo ich das Buch kenne, ist er auch toll umgesetzt worden. Nun aber zum Buch. Ich habe es neulich als Mängelexemplar in einer Buchhandlung entdeckt und musste es sogleich mitnehmen. Ich hatte nicht gewusst, dass der Film auf einem Roman basiert und wollte ihn unbedingt lesen. Das habe ich dann auch ziemlich schnell getan und was soll ich sagen? Dieses Buch ist großartig! Matthew Quick beschreibt nicht nur aus der Sicht von Pat, wie er sich nach seinem Besuch an "dem schlimmen Ort" fühlt, sondern lässt den Leser direkt mitfühlen. Zu Beginn merkt man deutlich, dass der Protagonist Pat diese Zeilen selbst geschrieben hat, denn manche Dinge sind sachlich nüchtern und absolut tagebucheintragsmäßig geschrieben. Sehr autentisch. Hin und wieder gibt es Sätze, die den Leser indirekt ansprechen. Mich hat das Buch von vorne bis hinten mitgenommen und ich wollte, trotz Filmkenntnissen oder gerade deshalb, wissen, was mit Pat passiert und wie es in seinem Leben weitergeht. Ein Buch über die Liebe und Hoffnung, die man nicht aufgeben darf. Pat schaut sich die Wolken an, wartet auf den Silberstreifen in seinem Leben und damit das Happy End seines eigenen Films. Man kann mit Pat mitfühlen und hofft, das er seinen Silberstreifen findet.

    Mehr
  • Eines meiner absoluten Lieblingsbücher <3

    Silver Linings

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. January 2016 um 16:37

    Pat hat nur ein Ziel vor Augen: Nämlich seine Verflossene Nikki zurückzuerobern. Er kann sich nicht mehr daran erinnern, dass er Nikkis Freund krankenhausreif geprügelt hat, als er beide inflagranti erwischt hat. Auch kann er nicht nachvollziehen, warum seine Eltern nicht darauf erpicht darauf sind, dass er auf seinen jüngeren Bruder aufpasst. Pat ist voller Hoffnung und Zuversicht, dass er wieder mit Nikki zusammenkommt. Dann begegnet ihm Tiffany. Sie erzählt ihm, dass sie Kontakt zu Nikki hat und sich gerne bereit dazu bereit erklärt, Pat zu seinem Glück zu helfen. Die einzige Bedingung, die Tiffany an Pat stellt, ist die gemeinsame Teilnahme am Dance Away Depression Contest. Bald schon erhält Pat von Tiffany seitenlange Briefe von Nikki. Pat wird von Tag zu Tag zuversichtlicher, fühlt sich allerdings etwas irritiert, dass Tiffany ihn beim Joggen immer wieder verfolgt. Während Pat auf seiner Glückswolke schwimmt, ahnt er nicht, dass die Briefe in Wirklichkeit gar nicht von Nikki stammen. Diese hat nämlich entschlossen, keinen Kontakt mehr mit Pat zu führen. Tiffany hat sich die ganze Zeit als Nikki ausgegeben, weil sie Pat helfen wollte. Desto mehr ärgert es sie, dass Pat völlig "blind" ist, und nicht erkennt, was Tiffany wirklich für ihn empfindet. Das Buch gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Ich bewundere Pats Optimismus. Das Buch verleiht einem praktisch gesehen Flügel, man fühlt sich nach dem Lesen des Buches einfach nur optimistisch, so als würde man auf Wolke 7 schweben. Toll finde ich es, dass Themen wie Depressionen angesprochen werden. Der Schreibstil ist flüssig und ich kann nur jedem dieses herzerwärmende Buch emfehlen!!! :D

    Mehr
  • Ich habe es geliebt! :)

    Silver Linings

    reading_ani

    16. July 2015 um 20:53

    Inhalt: Pat hat alles verloren: seine Frau, sein Haus und seine Erinnerung. Gerade wurde er aus der Psychiatrie entlassen und versucht, den Anschluss an die Welt wiederzufinden. Erster Schritt: wieder bei den Eltern einziehen. Zweiter Schritt: seine Frau zurückerobern - was schwerer ist als erwartet. Da trifft Pat auf Tiffany, die noch verrückter ist als er: Sie ist verwitwet, depressiv, nymphoman und läuft ihm beim Joggen hinterher. Was Pat erst einmal gehörig nervt, doch dann bietet Tiffany an, zwischen Pat und seiner Frau zu vermitteln. Unter einer Bedingung: Pat muss den diesjährigen "Dance Away Depression"-Wettbewerb mit ihr, Tiffany, bestreiten... Ich hatte zuerst den Film gesehen und wollte daraufhin das Buch lesen, da ich den Film richtig gut fand. Auch beim Buch wurde ich nicht enttäuscht, ich habe es regelrecht verschlungen. Mir gefällt die Story, wie ein junger Mann versucht sein Leben wieder auf die Reihe zu bekommen, mit vielen Höhen und Tiefen, so wie es nunmal im Leben ist. Ganz besonders hat mir auch der Schreibstil Matthew Quicks gefallen, es lässt sich wirklich gut lesen, lässt einen nachdenken aber auch lächeln. :) Ich kann es wirklich weiter empfehlen, es wird sehr viel über Football erzählt, aber das hat mich nicht gestört. Ob Pat Peoples wieder mit seinem Leben klar kommt müsst ihr natürlich selbst herausfinden! LG Ani (:

    Mehr
  • Silver Linings - Geschichte eines schmervollen Abschieds

    Silver Linings

    Bücherwahnsinn

    12. June 2015 um 11:02

    Erst möchte ich den Titel etwas näher betrachten, denn Silver Linings, also den helleren Rand der Wolken, die als Hoffnungschimmer für Pat stehen, kenn ich so nicht. Ich kenne zwar den Silberstreifen am Horizont. Aber das war mir neu. Aber egal, es ist die Metapher für Hoffnung und das passt zum Buch sehr wohl. Das Cover find ich erfrischend, Hehlblau nur der gelben Sonne. Trotz den beiden Wolken die grade abregnen, kommt mir das Cover nicht bedrückend vor. Also mir gefällt's.  Der Schreibstil von Matthew Quick ist schlicht und flüssig zu lesen. Man kommt gut voran. Ich war überrascht wie schnell mich die Geschichte rein gezogen hat. Ich weiss nicht was ich gedacht habe, ich hatte einfach angst das es so eine Geschichte ist die sich irgendwie in die Länge zieht, da es einige Stimmen gab die das Buch nicht grade berauschend fanden. Warum geht's denn eigentlich? Nun, es geht um Pat, er ist 34 und die Geschichte beginnt an dem Punkt als er endlich die die psychiatrische Klinik verlassen kann. Seine Mutter holt ihn ab und nimmt ihn mit nach hause, denn ab nun soll er fürs erste bei ihnen Wohnen. Denn Pat kann nicht nach Hause, denn er ist einstweilen von seiner Frau getrennt, eine Auszeit haben die beiden beschlossen. Doch Pat weiss bis auf das nichts mehr. Er hat's ein Gedächtnis verloren, er weiss nicht mehr was passiert ist, er weiss nur das er alles machen wird um sich zu ändern. Um ein besseren Ehenmann zu werden als das er vor der Auszeit war. Er kämpft um seine Frau Nikki, und um ihre Ehe.  Alle Freuen sich das er endlich wieder zu hause ist, sein Bruder, seine Mom, sein Freund und sogar dessen Frau. Und doch scheint etwas in der Luft zu liegen das irgendwie nach Angst riecht. Irgendwie scheinen alle wie auf Eiern zu laufen um Pat ja nicht auf zu regen. Pat merkt das und fragt sich was los ist. Er merkt instinktiv das da was nicht stimmt das gewisse Dinge nicht ausgesprochen werden, aber er weiss nicht was.  Sein neues Leben beginnt also jetzt als er bei seinen Eltern wieder einzieht. Das wie folgt aus sieht; Aufstehen, Krafttraining, Joggen, Essen, Footbal, Kraftraining, Joggen und schlafen. Freitags Therapiestunden. Oberflächlich gesehen scheint das eine total langweilige Geschichte zu sein, das hab ich nämlich nicht nur zu hören sondern auch ab und an mal gelesen aber irgendwie haben diese Menschen wohl nicht in die tieferen Schichten abtauchen können. Denn die Routine mit dem Kraftraining ist für Pat nicht nur eine Art Stress abzubauen, sondern es ist eine Art Verdrängungmechanismus, er hilft ihm der Wahrheit ins Auge zu sehen, denn damit kann er sein Wunschdenken aufrechterhalten.  Das gelingt ihm über die Jahre so gut, das er wirklich daran glaubt das er seine Frau Nikki zurück gewinnen kann. Doch alles scheint nach und nach zu bröckeln als Tiffany, die Schwester der Frau seines alten und auch neuen Freund Ronni in sein Leben tritt. Tiff ist so anders, so verrückt das Pat echt mühe hat. Sie scheint ihn zu verfolgen. Als das ganze dann soweit geht das sie immer schweigend hinter ihm her joggt weiss er noch nicht das sie eine bedeutende Rolle darin spielen wird, wie sein Lebensfilm zu Ende gehen wird. Der Autor hat es wirklich gut hinbekommen die verschriendenen Charakteren glaubhaft rüber zu bringen. Natürlich in erster Linie Pat, er tut mir unendlich Leid. Er hat so viel verloren und alle tanzen um ihn rum wie auf rohen Eiern nur aus Angst ihn wieder Jahre zurück zu werfen. Jetzt wo sie doch so glücklich sind das er wieder da ist. Seine liebende und aufopfernde Mutter, die alles für ihn tun würde, und ihn auch anlügt oder besser, ihm Dinge vorenthält. Da wär aber auch noch sein Vater, der alles andere als erfreut scheint ihn wieder zu Hause zu haben, denn er ignoriert in. Ein echtes Arschloch. Er scheint sich für was besseres zu halten aber sie scheinen sich ähnlicher zu sein als es ihm lieb ist. Nur die Leidenschaft zum Footbal lässt die das Eis schmelzen, doch das ist jeweils nur von kurzer Dauer.  Dann sein Bruder und Ronni, die beiden Männer sich wirklich auch um ihn kümmern, bedingungslos. Was nicht nur Pat gut tut. Und natürlich Tiffany, die verrückte, verkorkste Schwägerin von Ronni. Sie wird Pat's Leben ziemlich aufmischen. Was Pat alles andere als prickelnd findet, doch Tiff hat eine ebenso schwere Zeit hintersich wie Pat, und so scheint es gar nicht mal so abwägig das Ronnie die beiden verkuppeln will.  Die Geschichte hat mehr zu bieten als das was einige denken das sie ist. Es ist eine Geschichte über Verluste, Verdrängung, Trauer und Wut aber auch der Freundschaft, der bedingungslosen Liebe und Hoffnung. Pat und Tiff gehen den selben weg, sich suchen sich selber. Nach dem tragischen was sie erfahren haben, nach dem sie zersplittert sind, müssen sie sich neu finden, sich neu erfinden.  Ob es ihnen gelingt oder ob sie wieder an dem ganzen zerbrechen werden sie wohl erst erfahren wenn sie den Weg zu ende gegangen sind.

    Mehr
  • Silver Linings

    Silver Linings

    butterflyinthesky

    10. May 2015 um 11:20

    Klappentext: Eigentlich hat Pat nach seinem Psychiatrie-Aufenthalt nur eins im Sinn: seine Frau Nikki zurückzuerobern. Aber so sehr sie ihn auch beschäftigt, zu Gesicht bekommt er sie nicht. Und dafür gibt es gute Gründe. Stattdessen ist da Tiffany, die Schwägerin seines besten Freundes. Sie ist verwitwet, depressiv, nymphoman und läuft ihm beim Joggen hinterher. So beginnt die skurrile Freundschaft zwischen zwei Außenseitern, die beide fest an ein Happy End im Leben glauben. Meine Meinung: Ich mochte die Art und Weise wie das Buch geschrieben ist. Tiffany mochte ich sehr gerne vor allem weil sie ein bisschen durchgeknallt ist. Pat fand ich auch sehr toll und die Beschreibung wie er versucht seine Frau zurückzubekommen war ebenfalls gut. Da Pat gerade aus der Psychiatrie ist, ist es auch für seine Eltern nicht gerade leicht das Leben zu nehmen wie es kommt. Bin schon auf die anderen Bücher von Matthew Quick gespannt denn ich werde sie mir mit Sicherheit kaufen :)

    Mehr
  • Auf der Suche nach dem Happy End

    Silver Linings

    peggy

    03. April 2015 um 12:05

    Ich konnte dem Buch nur 3,5 Sterne geben, ich fand es leider nur Durchschnittlich, es hatte vereinzelte Höhepunkte die aber bei mir nicht mehr viel rausreißen konnten. Es hat mich irgendwie nicht berührt, ich kam nicht tief genug rein, sah mich eher wie einen Außenstehenden der durch eine Milchglasscheibe guckt. Die Leidenschaft zu Football konnte ich leider auch nicht teilen, das war mir einfach zu viel Information. Erst beim Tanzwettbewerb kamen bei mir Emotionen auf. Leider

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480
  • Tolle Thematik, teils etwas langwierig und amerikanische Sichtweise

    Silver Linings

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. February 2015 um 15:43

    Erster Eindruck:  Ich habe damals den Film gesehen und fand ihn wirklich schön, eine interessante Thematik, die ja doch so selten beachtet wird. Kurz darauf habe ich gesehen, dass es dazu ein Buch gibt. Also kam es auf meine Liste. Doch ich habe schnell festgestellt, dass es nie gut ist, Buch und Film zu vergleichen... Worum geht's: Die Geschichte handelt von Pat Peoples, der in der psychiatrischen Klinik war, oder am 'schlimmen Ort' war, wie er es immer nennt. Für ihn dreht sich alles nur darum die Auszeit mit seiner Frau Nikki zu beenden. Daher tut er alles dafür, ein besserer Mensch zu sein, er trainiert, liest Bücher, aus ihrem Unterricht.  Da er jedoch täglich mehrere Tabletten nehmen muss, wohnt er bei seinen Eltern, bei seiner Mutter, die sich liebenswürdig um ihn kümmert, und seinem Football-verrückten Vater, der eher mürrisch ist und kaum ein Wort mit ihm spricht.  Von da an dreht sich nahezu alles um Football, seine regelmäßige Fitness, wobei ihn Tiffany begleitet. Diese hat ihren Mann verloren und befindet sich ebenfalls in Therapie, mehr und mehr wird die Ähnlichkeit der Beiden klar. Doch alle wissen, was passiert ist, bevor er an den schlimmen Ort kam, nur Pat nicht. Und warum sind für alle mehrere Jahre vergangen, während es für ihn nur Monate waren? Was ich denke: Insgesamt behandelt diese Geschichte ein interessantes Thema, psychisch kranke Menschen, die versuchen zurück ins Leben zu finden. Ein interessanter Schreibstil, einem Tagebuch ähnlich und für das Verständnis des Charakters gut.  Doch das Buch wird teils aus sehr amerikanischer Sicht angegangen, wie ich finde. Der Therapeut lässt sich beeinflussen, beeinflusst damit seinen Patienten und lässt sich von dessen Mutter reinreden. Hinzu kommt die Familie und Freunde, die sich immer wieder abfällig über diese 'Tablettenschlucker' äußern.  Die Sichtweise von Pat ist gut nachvollziehbar, wenn auch teils etwas langgezogen und etwas langweilig, da es sich häufig nur um seine tägliche Fitness und Football-Spiele dreht. Alles Dinge, die ihn stabilisieren, aber dennoch Kanne s nicht die Spannung ersetzen. Ab der Mitte des Buches geschieht kaum etwas und die Spannung, der Wille weiter zu lesen, schwinden fast gänzlich. Man quält sich nicht weiter, aber man freut sich auch nicht unbedingt.  Zum Ende hin nimmt die Spannung wieder zu, ich habe mich wirklich aufs Ende gefreut, im positiven Sinne, und es wurde ein schönes und würdiges Ende, dennoch gepaart mit einigen Zweifeln.  Was letztlich bleibt: Ehrlich gesagt, war ich ein wenig enttäuscht. Natürlich sind Buch und Film, auch in diesem Fall nicht zu vergleichen. Es wurden einige Dinge verdreht und anders dargestellt, aber wie gesagt, das ist ja bei Filmen häufig so.  Im Buch selbst passiert teilweise leider sehr wenig und auch die Entwicklung ist teilweise nicht erkennbar. Hinzu kommt die amerikanische Sichtweise auf psychische Krankheiten, die mich persönlich wirklich gestört hat.  Demnach kann ich das Buch nur begrenzt weiterempfehlen. Daher bekommt das Buch von mir 3 Sterne. 

    Mehr
  • Ein wundervolles Buch über Hoffnung

    Silver Linings

    raven1711

    03. February 2015 um 09:35

    Inhalt: Eigentlich hat Pat nach seinem Psychiatrie-Aufenthalt nur eins im Sinn: seine Frau Nikki zurückzuerobern. Aber so sehr sie ihn auch beschäftigt, zu Gesicht bekommt er sie nicht. Und dafür gibt es gute Gründe. Stattdessen ist da Tiffany, die Schwägerin seines besten Freundes. Sie ist verwitwet, depressiv, nymphoman und läuft ihm beim Joggen hinterher. So beginnt die skurrile Freundschaft zwischen zwei Außenseitern, die beide fest an ein Happy End im Leben glauben   Meinung: Silver Linings stand schon lange auf meiner Wunschliste. Nachdem es jetzt als Taschenbuch erhältlich ist, habe ich es mir endlich mal zugelegt und bin einfach nur begeistert von diesem Buch. Pat war an diesem "furchtbaren Ort", eine psychiatrische Anstalt in Baltimore, und vermisst seine Frau immens. Denn diese hat eine Auszeit von ihm genommen und seitdem versucht Pat, unbedingt ein anderer Mensch zu werden. Er macht mehr Sport, weil Nikki es hasst, wenn er sich gehen lässt. Und er will netter sein und nicht immer auf sein Recht pochen. Denn Pat glaubt ganz fest an den Silberstreifen am Horizont, sein persönliches Happy End. Wieder im Schoß seiner Familie angekommen, muss er lernen, sich neu im Leben zurecht zu finden und seine Wut zu kontrollieren. Dabei machen es ihm die Umstände nicht immer leicht, denn sein Vater spricht kein Wort mit ihm und überhaupt ist alles verändert, seit seinem Zusammenbruch. Denn anders als Pat annimmt, sind nicht Monate, sondern Jahre seit seinem Zusammenbruch vergangen. Als er dann auf Tiffany trifft, die ihn auch noch zu verfolgen scheint, sieht Pat sich gezwungen, sich mit seiner Umwelt auseinander zu setzen. Pat ist ein sehr spannender Charakter. Aufgrund seiner Erkrankung hat man anfangs den Eindruck, dass er relativ simpel gestrickt ist. Nach und nach zeigt sich aber die Vielschichtigkeit seiner Person und seiner Weltanschauung. Matthew Quick schafft es perfekt, uns an dem Krankheitsverlauf und der Therapie von Pat teilhaben zu lassen, ohne dass es einem dabei langweilig wird. Herrlich skurril und doch schonungslos ehrlich hält uns Pat den Spiegel vor die Nase. Man kommt ins Überlegen und Grübeln und hinterfragt eigene Handlungsweisen und Ansichten. Auch Tiffany mochte ich sehr, trotz ihrer recht schwierigen und schroffen Art. Der Schreibstil war sehr angenehm und flüssig. Pat erzählt aus der Ich-Perspektive. Die Kapitel sind alle relativ kurz gehalten, so dass man sehr schnell durch die Handlung kommt. Langeweile kommt in diesem Buch nicht auf, denn ständig passiert irgendetwas anderes ohne zu überladen zu wirken. Thematisiert wird nicht nur Pats nervliche Erkrankung und sein Gedächtnisverlust, auch die Personen in seiner Umgebung müssen einige Entwicklungen durchlaufen, wie z. B. die Eheprobleme seiner Eltern oder Tiffanys Depressionen, um deren persönlichen Silberstreifen zu finden.   Fazit: Skurrile Figuren, eine berührende, aber herzerwärmende Thematik und fantastische Protagonisten sorgen hier für tolle Lesestunden und bleiben noch lange hängen. Selten wurde das Thema Hoffnung schöner umgesetzt. Von mir gibt es 5 von 5 Punkten. (Findet meine Rezensionen auch auf meinem Blog: vanessasbuecherecke.wordpress.com)

    Mehr
  • Jeder findet seinen Silber-Streifen

    Silver Linings

    Josefine_

    18. January 2015 um 13:54

    Pat Peoples verliert sein Leben. Er verbringt Jahre in der Psychatrie, bis seine Mutter ihn von dem schlimmen Ort nach Hause holt. Für Pat sind nur Wochen vergangen, doch als er nun wieder zuhause ist, wird ihm immer häufiger bewusst, dass er jahrelang weg war und das Leben der anderen auch ohne ihn weiterging. Pat versucht sich mit der Situation abzufinden und sein altes Leben zurückzubekommen, dabei geht es ihm vor allem um seine Frau. Doch Pat weiß nicht was zwischen seiner Frau und ihm vorgefallen ist, da er einen Teil seines Gedächtnisses verloren hat und so beginnt die Geschichte um Pat's Kampf nach einem Happy End. Doch das sieht am Ende anders aus als erwartet. Eine wirklich schöne und empfehlenswerte Geschichte. Ein Buch das Spaß macht zu lesen und über die eigenen Silber-Streifen im Leben nachdenken lässt!

    Mehr
  • '[...] ich versuche, lieber nett zu sein, als recht zu haben.'

    Silver Linings

    sabatayn76

    23. December 2014 um 13:31

    Inhalt: Pat und Nikki haben eine Beziehungspause, die Pat in der geschlossenen Abteilung einer Psychiatrie verbracht hat. Nun wurde Pat von seiner Mutter abgeholt und versucht, ein besserer Mensch zu werden, denn er glaubt immer noch daran, dass die Auszeit mit Nikki beendet werden kann und es einen Neuanfang für sie beide und für ihre Ehe gibt. Als Pat Tiffany kennenlernt, ist er anfangs genervt von ihr, stößt aber bald auf viele Gemeinsamkeiten, die er mit ihr teilt, und findet in ihr eine Person, die ihm helfen möchte, wieder Kontakt zu Nikki zu haben. Mein Eindruck: 'Silver Linings' lässt sich sehr schnell und flüssig lesen, ist fast durchgehend unterhaltsam. Lediglich die vielen Football-Passagen fand ich sehr ermüdend, weshalb ich diese Stellen schließlich nur noch überflogen habe. Die Geschichte an sich ist vorhersehbar und meiner Meinung nach eher eine entspannende Lektüre für zwischendurch als ein Roman, den man gelesen haben sollte. Mein Resümee: Der Funke ist bei mir nicht übergesprungen, und ich empfand den Roman als etwas naiv und etwas einfach erzählt, obwohl er durchaus unterhalten kann.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks