Matthew Quick The Good Luck of Right Now

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „The Good Luck of Right Now“ von Matthew Quick

Bartholomew Neil is thirty-eight and lost. He’s lived his whole life, up till a few weeks ago, with his devoted mum, but now she has died Bartholomew has no idea how to be on his own. His grief counsellor, Wendy, says he needs to find his flock and leave the nest. But how does a man whose whole life has been grounded learn how to fly? So Bartholomew turns to Richard Gere, the man his mum adored from afar, in the hope he can offer some answers. In Bartholomew’s letters to Richard Gere he explores philosophy and friendship, alien abduction and the mystery of women. The letters also reveal his heart-breaking need of a family, but when Bartholomew does manage to assemble a motley family of sorts, he seems to have taken on more than he bargained for . . .
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Sache mit dem Glück - Dear Richard Gere

    The Good Luck of Right Now

    Gackelchen

    06. November 2014 um 13:43

    Worum es geht:  Bartholomew ist 39 Jahre alt und das einzige dass er bisher in seinem Leben gemacht hat war sich um seine krebskranke Mutter zu kümmern. Diese war der grösste Richard Gere Fan der Welt. Als sie stirbt beginnt Bartholomew Richard Gere Briefe zu schreiben. In denen erzählt er von seinen Erlebnissen ohne Mutter, wie Pfarrer McNamer bei ihm einzieht, er seine Lebensziele erfüllt (Bsp: mit einem gleichaltrigen ein Bier in einer Bar trinken ), Freunde findet und die Wahrheit über seinen Vater herauskriegt. Meine Meinung:  Nach der Lektüre von "Goodbye Leonard Peacock" habe ich gesagt "Von jetzt an, kann Matthew schreiben worüber er will, ich werde es lesen." Dementsprechend habe ich mir das neue Buch besorgt und ohne Inhaltsidee begonnen zu lesen. Wie bei bisher allen Hauptfiguren Quick's hat Batholomew kein einfach gestrickten Charakter. Batholomow lebt nach den richtlinien Gottes und der Philosophie seiner Mutter "The good luck of right now". Wenn dir etwas schlechtes zustösst, hat jemand anderes auf der Welt Glück. Wenn ihnen Glück geschah meinte seine Mutter sie habe Mitleid mit den Menschen denen jetzt schlechtes widerfährt. Obwohl mir das Buch wieder sehr gut gefallen hat muss ich zugeben dass es an Handlung mangelt. Erst nach über der Hälfte des Buches kommt ein bisschen Spannung rein. Der Beginn ist aber keinesfalls langweilig, Bartholomews zurechtfinden, in einer Welt in der er nun alleine ist, und das Bestreben seine Lebensziele zu erreichen ( reichlich unmotiviert, er hofft das die Umwelt auf ihn zugeht statt selbst die Initiative zu ergreifen ) ist unterhaltsam und traurig zugleich. Highlights: - Cat fucking parliament! - Max - Batholomews Lieblingseigenschaften an Elizabeth - "Jesus war wahrscheinlich Bipolar gestört" Negativ:  - sehr Religionslastig, mich störts eigentlich nicht, aber ich weiss dass es einige Leser stören kann ( meine Mitarbeiterin hat es genervt )

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks