Matthew Reilly Ice Station

(42)

Lovelybooks Bewertung

  • 46 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(20)
(15)
(5)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ice Station“ von Matthew Reilly

At a remote US ice station in Antarctica, a team of scientists has made an amazing discovery. They have found something unbelievable buried deep below the surface, trapped inside a layer of ice 400 million years old. It's made of metal, and shouldn't be there.

Stöbern in Krimi & Thriller

Oxen. Das erste Opfer

Sehr spannend und aufregend; macht neugierig auf die folgenden zwei Bände

Leserin3

Kreuzschnitt

Bogart Bull ist ein Kommissar, den ich gerne weiter begleiten möchte und auf dessen nächstes Abenteuer irgendwo in Europa ich gespannt bin.

misery3103

Durst

NEsbo knüpft mit diesem Thriller wieder an alte Stärke an. Mehr oder weniger die Fortsetzung von "Koma"

hundertwasser

In ewiger Schuld

Ich bin mega begeistert. Habe das Buch innerhalb von einer Nacht durchgelesen, weil es so spannend war.

elohweih

The Girl Before

Spannend, jedoch ziemlich sprunghaft und teilweise schleppend geschrieben.

Lina-Mit-Ell

Böse Seelen

Anders als die bisherigen Bücher der Reihe - aber sehr gut und spannend

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ice Station" von Matthew Reilly

    Ice Station
    Gr0mit

    Gr0mit

    23. February 2011 um 10:53

    Action fast nonstop! Man kommt kaum zum Atem holen bei diesem Buch. Es ist sicherlich nicht anspruchsvoll und realitätsnah aber macht auf jeden Fall Spaß zu lesen.

    Demnächst werde ich sicherlich einen weiteren Band mit Shane Schofield lesen!

  • Rezension zu "Ice Station" von Matthew Reilly

    Ice Station
    simonfun

    simonfun

    01. March 2010 um 14:24

    Eines der wenigen Bücher, das ich zwei mal gelesen habe. Nicht sehr anspruchsvolle Kost, wer aber zur Abwechslung mal viel rumms und mächtig wumms haben will, ist mit diesem Buch gut bedient. Wie auch immer - lesenswert!

  • Rezension zu "Ice Station" von Matthew Reilly

    Ice Station
    Wurmli

    Wurmli

    04. January 2010 um 23:03

    Über Logik darf man sich bei "Ice Station" keine Gedanken machen - dafür gibt es zu viele Zu- und Glücksfälle, die den Helden der Geschichte immer wieder aus ausweglosen Situationen entkommen lassen. Dafür gibt es Action und Spannung satt, und dafür gibt es auch die fünf Sterne. Weniger gefallen haben mir die mindestens 30 (!) Wortfehler im Buch (Ullstein 2003). Haben die Verlage keine Leute, den den Text gegenlesen, bevor er in Druck geht? Oder verlassen die sich (zu sehr) auf Computer-Rechtschreibprogramme? Mir völlig unverständlich. Und ärgerlich. Gestört hat mich auch das Wort "jäh", das in jedem (gefühlten) zehnten Satz vorkam. Ansonsten ein Top-Roman, wenn man einfach nur gut unterhalten werden will.

    Mehr
  • Rezension zu "Ice Station" von Matthew Reilly

    Ice Station
    wildfire

    wildfire

    29. December 2009 um 11:14

    action pur. man kann und will es nicht aus der hand legen,will wissen wie es weitergeht.was mir allerdings den lesespaß fast verdorben hätte,-die blutrünstigkeit der orcas und robben.

  • Rezension zu "Ice Station" von Matthew Reilly

    Ice Station
    Nordlandfahrer

    Nordlandfahrer

    22. December 2009 um 14:19

    Super! Ein absolut packender Militärreißer, Spannung und Action vom Anfang bis zum Ende. Ich hatte die 650 Seiten in Rekordzeit gelesen. Unbedingt empfehlenswert für Fans des Genres.

  • Rezension zu "Ice Station" von Matthew Reilly

    Ice Station
    Odiug

    Odiug

    06. March 2009 um 15:32

    Schofield ist ein sehr netter Mensch. Lohnt sich ihm die Daumen zu drücken.

  • Rezension zu "Ice Station" von Matthew Reilly

    Ice Station
    buch_ratte

    buch_ratte

    16. March 2008 um 12:25

    Reilly's erster Roman um Shane Shofield und seine Männer. Genauso genial geschrieben wie sein Erstlingswerk Showdown. Action von der ersten bis zur letzten Seite. Der Mann weiß wie man seine Leser unterhält.