Neuer Beitrag

Berlin_Verlag

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

»Herzzerreißend und vollkommen glaubwürdig, wunderbar konstruiert, ein reiches und mächtiges Buch. Und einer der ehrlichsten Romane, die je über die Liebe geschrieben wurden.«
The New York Times

Ein besonderes Buch erfordert besondere Maßnahmen. Deshalb verdoppeln wir für das 900 Seiten lange Epos WIR SIND NICHT WIR unsere übliche Anzahl an Freiexemplaren und gehen mit 40 LeserInnen an den Start.


Ob in dem kleinen Apartment in Queens, in dem Eileen in den 1940er- und 50er-Jahren aufwächst, gelacht oder geweint wird, kommt ganz darauf an, wer gerade zu Besuch ist oder wieviel getrunken wird. Nicht ihre Eltern möchten, dass sie es einmal besser hat – sie selbst will dieser Enge unbedingt entfliehen.

Als sie Ed Leary begegnet, einem jungen Wissenschaftler voller Sanftmut, scheint das Ersehnte so nah: ein schönes Haus, eine kleine Karriere, eine glückliche Familie. Doch was, wenn Träume in Erfüllung gehen, das Glück sich aber nicht hinzugesellt?

Thomas erzählt nicht von Tellerwäschern und Millionären, sondern von ganz gewöhnlichen Menschen. Denn sie – die Mittelschicht – sind es, die Amerika zu einem mythischen Ort der Freiheit und Selbstverwirklichung gemacht haben.

Aber so, wie wir längst wissen, dass dieser Mythos nur eine Chimäre war, erfahren auch Eileen, Ed und ihr Sohn Connell, wie schnell Sichergeglaubtes ins Wanken gerät. Dann stellen sich die drängenden Fragen: Was ist wirklich wichtig im Leben? Hat man ein Recht auf Glück? Und wer sind wir, wenn wir nicht mehr wir selbst sind?

Hier im Berlin Verlag fiebern wir schon alle dem Erscheinungstermin entgegen und wir sind natürlich sehr gespannt, wie Matthew Thomas' Debütroman beim Publikum ankommen wird. Deshalb bitten wir alle, die sich für diese Leserunde bewerben wollen, um eine erste Einschätzung – auf Grundlage der Leseprobe (Anfang – S. 49).

Wir freuen uns auf viele Bewerbungen! Einsendschluss ist der 11. Februar. Wenn die Post mitspielt, sollten die 40 Glücklichen also noch kurz vor dem offiziellen Verkaufsstart je ein Exemplar in Händen halten.

Euer Berlin Verlag

»Durch das Schreiben lernte ich, was es bedeutet, überhaupt ein Mensch zu sein.«
Matthew Thomas

Autor: Matthew Thomas
Buch: Wir sind nicht wir

seschat

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Was für ein ungemein spannendes Epochenwerk über Amerika und den sog. American Dream. Die Leseprobe zeigt auch die Schattenseiten der ach so glänzenden und Hollywood verwöhnten "Staaten", was mir sehr gefällt.
Zudem wird noch eine lesenswerte Liebesgeschichte erzählt.

Kurzum, ich würde gern mitlesen und eines der 40 Freiexemplare selbst in den Händen halten dürfen. Schon das Cover, das einen Teil der Freiheitsstatue zeigt, imponiert mir wegen der ungewöhnlichen Perspektive.

anushka

vor 3 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Das klingt ganz nach einem Buch für mich! Ich wäre unglaublich gern dabei, auch wenn das Buch mit seinen 900 Seiten natürlich ein ganz schöner Wälzer ist. Aber das eröffnet die Möglichkeit, mal richtig tief in einen Epos einzutauchen. Ich bin sehr gespannt auf dieses Buch.

Beiträge danach
734 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Lyanna

vor 3 Jahren

Fazit / Rezensionen

So, jetzt bin ich aber wirklich fertig. ;-)

http://www.lovelybooks.de/autor/Matthew-Thomas/Wir-sind-nicht-wir-1126302788-w/rezension/1143189130/

tweedledee

vor 3 Jahren

Fazit / Rezensionen
Beitrag einblenden

Meine Rezension ist jetzt auch fertig, ich werde sie noch auf anderen Seiten wie amazon, buch.de, wasliestdu streuen.
Nochmals herzlichen Dank dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte, mich hat schon lange kein Buch so bewegt wie dieses.

http://www.lovelybooks.de/autor/Matthew-Thomas/Wir-sind-nicht-wir-1126302788-w/rezension/1143497273/

Albel_Nox

vor 3 Jahren

Fazit / Rezensionen

Hier meine:

http://www.lovelybooks.de/autor/Matthew-Thomas/Wir-sind-nicht-wir-1126302788-w/rezension/1144957276/

Sarafinchen

vor 3 Jahren

Leseabschnitt 7: S. 533 – S. 627
Beitrag einblenden

Ich denke er sucht sich ein College weil er Angst davor hat, was mit seinem Vater passiert. Und damit er nicht zu Hause sein muss, wählt er ein College was weit weg ist, damit er direkt eine Ausrede parat hat. Er ist mit der Situation total überfordert und nimmt den für sich einfachsten weg. Einmal weg, macht man sich automatisch nicht mehrso viele gedanken.

LilaKeks

vor 2 Jahren

Fazit / Rezensionen

Es tutu mir leid dass ich erst so spät meine Rezi veröffentliche, aber bei solchen langen Büchern fällt es mir schwer den Anschluss, und die Pausen, die Schule verursachen, wieder aufzuholen....! Aber jetzt bin ich fertig und werde meine Rezi heute noch fertig machen! ;)

LilaKeks

vor 2 Jahren

Fazit / Rezensionen

Hier meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Matthew-Thomas/Wir-sind-nicht-wir-1126302788-w/rezension/1151183440/

ich weiß nicht wo ich sie sonst noch reinstellen kann, also gebe ich die Erlaubnis es zu verwenden wie es euch gefällt!
hoffentlich geht das...

Sarafinchen

vor 2 Jahren

Fazit / Rezensionen

Leider wegen Krankheit etwas verspätete meine Rezi:

http://www.lovelybooks.de/autor/Matthew-Thomas/Wir-sind-nicht-wir-1126302788-w/rezension/1156505906/

vielen Dank, dass ich dieses außergewöhnliche Buch mitlesen durfte.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks