Matthias Becher Das Reich Karls des Großen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Reich Karls des Großen“ von Matthias Becher

Der Vater Europas Die Herrschaft Karls des Großen war ein Meilenstein – das wussten auch die Zeitgenossen. War er doch der erste Herrscher, den ein Papst zum Kaiser krönte. Ohne seine Reformen und die Forderung von Kunst und Kultur wären Schreibstuben, Bibliotheken und Gelehrsamkeit des christlichen Mittelalters undenkbar gewesen. Der aufgeschlossene Herrscher, um den sich viele Mythen und Sagen ranken, nahm sogar mit dem Kalifen Harun ar-Raschid freundschaftlichen Kontakt auf. Doch Karl hatte auch ein anderes Gesicht: Feuer, Schwert und Grausamkeit! Er unterwarf Widukind und die Sachsen nach Jahrzehnten des Blutvergießens und zwang sie mit Gewalt zur Taufe. Ein Team aus namhaften Wissenschaftlern veranschaulicht in diesem Band seine Politik, Feldzüge und kulturellen Reformen, Alltag, Kunst und Kultur im Frankenreich.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen