Matthias Berghöfer Auswärtssieg! Abenteuer mit Schalke

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Auswärtssieg! Abenteuer mit Schalke“ von Matthias Berghöfer

Der FC Schalke 04 erobert die Tabellenspitze der Fußball-Bundesliga und nach vielen Jahren des Wartens scheint der Meistertitel zum Greifen nahe. Die entscheidenden Spiele der Saison 2006/07, das Abenteuer „Auswärtssieg“ sowie weitere legendäre Spiele und Besuche an besonderen Orten, mit über 80 Fotos bebildert, werden so lebendig von einem Fan geschildert, dass dem Leser der Geruch der Stadionwurst in die Nase steigt und er meint, er wäre live dabei.

das wird mein erstes bod!

— berka
berka
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Auswärtssieg! Abenteuer mit Schalke" von Matthias Berghöfer

    Auswärtssieg! Abenteuer mit Schalke
    berka

    berka

    21. February 2009 um 07:09

    Und geht ein Schalker auf die Reise... Ich begann mit dem rezensieren ohne es gelesen zu haben! Der Autor ist eine alte Online-Bekanntschaft und in Schalker Fankreisen so bekannt wie angesehen. Schon immer hat mich fasziniert wie er seine Reisen zu Schalke-Spielen mit Kultur-Erlebnissen verbindet (und davon berichtet, daher gehört diese Besprechung sowohl in den Sport- wie auch in den Kulturteil). Ein außergewöhnlicher Vielfahrer (in der Fansprache) mit einem Blick für Gemälde oder Bauwerke am Wegrand. Aber zunächst mal war dies mein erstes bod ('book on demand'). Ich bestellte es beim örtlichen Buchhandel. Die Lieferzeit betrug eine knappe Woche, dann konnte ich es aus der Frischhaltefolie befreien. Unterschiede zu einem 'normalen' Buch sind nicht erkennbar. Auffallend war der farblich ungewöhnliche Einband: Viel rot mit gelber Schrift und ein ziemlich schräger aber unverkennbar blauweißer Schnappschuss auf der Titelseite. Die Texte werden durch viele Schwarzweißfotos in guter Qualität aufgelockert und illustriert. Einen Schwerpunkt bilden die Spiele der Saison 2006/07 mit der bis heute letzten verpassten Meisterschaft, die ich noch nicht oder gerade jetzt nicht wieder lesen mochte. Es blieb aber genug altes und viel neues: Z. B. ein Besuch im leeren Berliner Poststadion, dem Schauplatz des ersten gewonnenen Schalker Meisterschaftsfinales. Oder ein berührender Ausflug zum Rosenhügel, wo zwei der alten Helden (Szepan und Kuzorra) begraben wurden. Oder eine Dienstreise nach Prag in einer fußballfreien Woche, wo der Autor vor lauter Verzweiflung mangels Alternativen ein Eishockeyspiel besucht. Neu war mir die Geschichte seiner Fanwerdung, die sich so völlig von meiner eigenen unterscheidet: ein Hesse der erst in den 90ern regelmässig zu den Spielen reisen kann. In den letzten Jahren las ich einige vergleichbare Bücher: zuallererst Tim Parks' Saison mit Verona - unerreicht in der Vielfalt der angesprochenen Themen. In Deutschland berichtete Manuel Andrack über ein Aufstiegsjahr des FC Köln und auch über Schalke wurde bereits ähnliches publiziert. Zumindest hinter letzteren braucht sich Matthias Berghöfer mit seinem unverkennbaren und flotten Schreibstil nicht zu verstecken. Nicht nur Schalker dürften von seinem ersten Buch gut unterhalten werden. Zu finden auch bei westropolis: http://www.westropolis.de/leser/stories/49517/

    Mehr