Matthias Beyrow Städte und ihre Zeichen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Städte und ihre Zeichen“ von Matthias Beyrow

Ca. 600 Logos aller deutschen Städte über 20.000 Einwohner und Best-practice-Beispiele städtischer Markenführung§Städte unterwerfen sich bei der Zeichenentwicklung stark einem paradigmatischen Werbediktat. So versuchen sie mit kuriosen visuellen wie verbalen Einfällen zu überzeugen aber wen eigentlich und wovon? Zur Wohnortentscheidung trägt ein Logo in der Regel nicht bei; für die Ansiedlung von Unternehmen sind infrastrukturelle und monetäre Argumente entscheidend. Zeichen werden dazu missbraucht, möglichst viele Aspekte gleichzeitig zu präsentieren und sie als Benefit zu propagieren. Einer partout optimistischen Demonstration sind die leisen Töne gewichen. Neben einem vollständigen Katalog der Logos aller deutschen Städte über 20.000 Einwohner ordnet das Buch die Zeichen nach formalen und thematischen Kategorien und bietet Reflexionen zu Strategien und Möglichkeiten städtischer Markenführung. Der Autor stellt die Frage neu, was Stadtzeichen leisten können und was sie leisten sollten.

Beeindruckende Fleißarbeit, das tatsächliche Cover hat sich verändert, die Aufmachung ist hochwertig, gelungen und passt zum Anspruch :-)!

— Gundo57
Gundo57

Stöbern in Sachbuch

Der Egochrist

ein zeitgemäßes Werk voller Authentizität, Introspektion und Kritik

slm

Nur wenn du allein kommst

Sehr lesenswerter Bericht, der informiert, nachdenklich macht und um gegenseitiges Verständnis wirbt.

Igelmanu66

It's Market Day

Ein gelungenes Kochbuch mit tollen Rezepten und eine Reise zu den angesagtesten Märkten Europas

isabellepf

Was das Herz begehrt

In einer lockeren, einfachen Art das wichtige Organ Herz näher gebracht!

KleineLulu

Die Stadt des Affengottes

Spannende Reise ins Herz Südamerikas

Sabine_Hartmann

Green Bonanza

Inspirierend, lecker und mit der Illusion, mal etwas richtig gesundes auf den Tisch zu stellen

once-upon-a-time

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Anregungen und Nachdenkenswertes für städtische Markenführung

    Städte und ihre Zeichen
    Gundo57

    Gundo57

    02. May 2015 um 15:03

    Im Oktober 2014 erschien mit „ Städte und ihre Zeichen. Identität, Strategie, Logo von Matthias Beyrow, Constanze Vogt“ bei avedition Stuttgart das erste Nachschlagewerk für deutsche Städtelogos. Gezeigt werden die Logos aller deutschen Städte über 20.000 Einwohner, soweit vorhanden. Das Buch enthält rund 1.000 Abbildungen und 400 Analysen. Es informiert über Entstehung, Design, Designer und Strategie und will nach einer Information ein Leitfaden für Kommunikationsdesigner und PR-Fachleute sein, aber wo bleiben da Stadtparlamente und Bürgermeister. Wären sie nicht die eigentlichen Auftraggeber und die, die sich Gedanken über Richtiges und Sinnhaftes in ihrem Stadtzeichen Gedanken machen sollten und ein Briefing für die Neu- und/oder Weiterentwicklung des Bestehenden verabschieden müssten? Mit diesem Kompendium liegt erstmals die komplette Übersicht über die Zeichen aller deutschen Städte mit über 20.000 Einwohnern vor, wobei 87 dieser Städte sich darauf beschränken, nur Ihr Stadtwappen als Zeichen für Ihre Stadt zu nutzen mit durchaus rechtlichen Herausforderungen, weil das Stadtwappen hoheitlichen Kommunikationen vorbehalten bleiben soll und Ausnahmen hiervon meist relativ strikt gehandhabt werden, um Missbrauch schnell und klar deutlich werden zu lassen. Neben einem vollständigen Katalog der Logos ordnet das Buch die Zeichen nach formalen und thematischen Kategorien und bietet Reflexionen zu Strategien und Möglichkeiten städtischer Markenführung. Die Autoren stellen die Frage, was Stadtzeichen leisten können und was sie leisten sollten und kommen dabei zu dem Schluss, dass sie Symptom für die mangelhafte Verständigungskultur hinsichtlich der Rezeption und Wirkung von Zeichen seien. Zum einen provoziere ‚Interpretationsmanie‘ eine funktionale Überladung von Stadtzeichen, zum anderen bringe sie die zu hohen Erwartungen an Präsentation und Repräsentation erst hervor. Das von Matthias Beyron entwickelte Relevanzmodell (weiterführend Beyrow, Daldrop, Kiedaisch: Corporate Identity & Corporate Design – Das Kompendium, Ludwigsburg 2013, S. 268 ff.) gäbe methodische Impulse für eine fundierte Auseinandersetzung mit Stadtlogos und anderen Zeichen heißt dazu weiter am Anfang des Buches! Das vorliegende Ergebnis ist eine interessante und informative Studie, die nicht nur viel Wissenswertes bietet, sondern auch gute und problematische Logo-Beispiele aufzeigt und so zu zukünftig passenderen Kombinationen aus Stadtnamen und Stadtzeichen zusätzlich zum Stadtwappen beitragen will! Das Buerobeyrow/Vogt, geleitet von den beiden Autoren ist dabei sicher gerne auch kompetenter und berufener Beratungspartner in der Bundeshauptstadt … Die Autoren Matthias Beyrow, lehrt seit 1998 als Professor Corporate Identity und Corporate Design am Fachbereich Design der FH Potsdam. Er ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Designtheorie und –forschung dgtf. Zusammen mit der Kommunikationsdesignerin Constanze Vogt leitet er das Buerobeyrow/Vogt in Berlin. Über den Verlag Die avedition GmbH, Fachverlag für Architektur und Design, wurde 1992 in Ludwigsburg gegründet und hat mit erweiterter Gesellschafterstruktur seinen Sitz 2014 nach Stuttgart verlegt. Der Verlag ist auf interdisziplinäre Gestaltungsbereiche wie Innen- und Ausstellungsarchitektur, Kommunikation im Raum, Szenografie, sowie Produkt- und Kommunikationsdesign spezialisiert.

    Mehr