Matthias Borngrebe

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 11 Rezensionen
(3)
(7)
(2)
(0)
(0)
Matthias Borngrebe

Lebenslauf von Matthias Borngrebe

Matthias Borngrebe, geboren 1984 in der Nähe von Kassel, hat an der Universität Göttingen Germanistik, Komparatistik und Philosophie studiert. Heute lebt und arbeitet er in Kopenhagen. Sein erster Roman "Die Nacht, als Robert starb" erschien 2010 in der Berlin University Press. 2016 hat er seinen neuesten Roman "PQ" selbst als E-Book veröffentlicht.

Bekannteste Bücher

PQ

Bei diesen Partnern bestellen:

Die Nacht, als Robert starb

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • blog
  • Frage
  • weitere
Beiträge von Matthias Borngrebe
  • Social-Media und anderer Wahnsinn

    PQ
    SaintGermain

    SaintGermain

    12. September 2016 um 13:46 Rezension zu "PQ" von Matthias Borngrebe

    Carolin, glückliche Ehefrau und Mutter, gesellschaftlich engagiert, einflussreich und die Hamburgerin mit dem höchsten Persönlichkeitsquotienten, wird in ihrem Garten erstochen.PQ – so heißt die App, mit deren Hilfe sich der eigene Persönlichkeitsquotient berechnen lässt. Als Kombination aus Selbstoptimierungstool und sozialem Netzwerk ermittelt PQ, welchen Stellenwert eine Person innerhalb der Gesellschaft einnimmt. Wer ein umweltbewusstes, gesundes, rücksichtsvolles Leben führt und Gutes tut, verfügt über einen hohen ...

    Mehr
  • Leserunde zu "PQ" von Matthias Borngrebe

    PQ
    MatthiasBorngrebe

    MatthiasBorngrebe

    zu Buchtitel "PQ" von Matthias Borngrebe

    PQ - Roman von Matthias Borngrebe (E-Book) Carolin Niemeyer – glückliche Ehefrau und Mutter, gesellschaftlich engagiert, einflussreich und darum nicht umsonst die Hamburgerin mit dem höchsten PQ – wird in ihrem Garten erstochen. PQ – so heißt die App, mit deren Hilfe sich der eigene Persönlichkeitsquotient berechnen lässt. Als Kombination aus Selbstoptimierungstool und sozialem Netzwerk ermittelt PQ, welchen Stellenwert eine Person innerhalb der Gesellschaft einnimmt. Wer ein umweltbewusstes, gesundes, rücksichtsvolles Leben ...

    Mehr
    • 177
    MatthiasBorngrebe

    MatthiasBorngrebe

    01. June 2016 um 22:36
  • Eine App als Mordmotiv?

    PQ
    itwt69

    itwt69

    05. May 2016 um 19:04 Rezension zu "PQ" von Matthias Borngrebe

    Es gibt ja schon viele Bücher über Daten sammelnde Internetgiganten, dieses jedoch wirft ziemlich drastisch eine ganz neue Frage auf: Wie weit würde jemand gehen, um bei einer App in besserem Licht zu erscheinen? Gar einen Mord begehen? Eigentlich völlig an den Haaren herbeigezogen, dennoch wird im Verlaufe des Buches klar, dass es bei den sogenannten Sozialen Netzwerken zu weitgehend subtilen, aber deswegen nicht weniger gefährlichen Manipulationen der User kommen könnte und auch sicherlich kommt. Für mich aber noch eher ...

    Mehr
  • Eine Geschichte, die als Warnung für die Generation Social-Media gelten kann.

    PQ
    Leuchtturmwaerterin

    Leuchtturmwaerterin

    Rezension zu "PQ" von Matthias Borngrebe

    Inhalt: Carolin Niemeyer – glückliche Ehefrau und Mutter, gesellschaftlich engagiert, einflussreich und darum nicht umsonst die Hamburgerin mit dem höchsten PQ – wird in ihrem Garten erstochen. PQ – so heißt die App, mit deren Hilfe sich der eigene Persönlichkeitsquotient berechnen lässt. Als Kombination aus Selbstoptimierungstool und sozialem Netzwerk ermittelt PQ, welchen Stellenwert eine Person innerhalb der Gesellschaft einnimmt. Wer ein umweltbewusstes, gesundes, rücksichtsvolles Leben führt und Gutes tut, verfügt über einen ...

    Mehr
    • 5
  • Glücksfall

    PQ
    Milagro

    Milagro

    Rezension zu "PQ" von Matthias Borngrebe

    Ich wünsche mir viele Leser für dieses Buch, das leider bisher viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommen hat. Die Geschichte startet mit einer solch erschreckenden Tat, man weiß, das ist doch gar kein Krimi, gleichwohl stirbt jemand auf unschöne Weise. Die Hintergründe erfährt der Leser recht schnell, jedenfalls oberflächlich gesehen. Dass da viel mehr dahintersteckt und wir immer tiefer in die Umstände herbeigezogen werden, anfangs noch ungläubig, später dann anfangen, Erklärungen suchen, sich die Realität erschreckend anzugleichen ...

    Mehr
    • 3
    gsimak

    gsimak

    26. March 2016 um 09:32
  • Kleine App mit großer Wirkung

    PQ
    biancaneve66

    biancaneve66

    24. February 2016 um 20:13 Rezension zu "PQ" von Matthias Borngrebe

    PQ. Nur zwei simple Buchstaben als Titel. So schlicht das Cover, so tiefgründig und geistreich ist der Inhalt dieses Buches. PQ ist absolut lesenswert! Borngrebe zeigt darin unsere Abhängigkeit von sozialen Netzwerken am Beispiel einer komplexen App auf. PQ steht dabei für Persönlichkeitsquotient, der – für den Nutzer undurchschaubar - durch Bewertung des Verhaltens errechnet wird. Es geht um Anerkennung in allen Lebenslagen und vor allem: um jeden Preis. Ehrlichkeit wird bei PQ groß geschrieben und eine Userin bezahlt ihren ...

    Mehr
  • Tauche ein in ein Leben mit PQ

    PQ
    Betsy

    Betsy

    Rezension zu "PQ" von Matthias Borngrebe

    "PQ war wie ein unersättlicher Junkie, der nach immer mehr verlangte." Von dem relativ unscheinbarem Cover sollte man sich hier nicht abschrecken lassen, denn dies ist ein Buch, dass man so schnell nicht mehr aus der Hand legt! PQ erzählt die Geschichte einer App, die den PQ (Persönlichkeitsquotient) eines Menschen berechnet und letztendlich der Grund für einen Mord ist. Diese Geschichte ist wie ein Sog, man kann sich ihr nicht entziehen! Das Buch schildert im Prolog den Mord und geht dann 1 Jahr zurück, wo wir den Mörder ...

    Mehr
    • 3
  • Keine reine Fiktion mehr.

    PQ
    VeraPestel

    VeraPestel

    21. February 2016 um 17:41 Rezension zu "PQ" von Matthias Borngrebe

    Wer rennt nachts im Nachthemd bei Schnee in den Garten, um nachzusehen, was in den Büschen ist? Carolin Niemeyer. Bevor sie sehen und verstehen kann, was dort ist, wird sie ermordet. Erstochen. Johanna Gruber wischt das Messer ab, steckt es ein und verlässt langsam und zu Fuß den Tatort. Sie hat es getan. Sie hat eine PQ-Betrügerin gerichtet und postet dies unmittelbar, nachdem sie ihr zu Hause erreicht hat. Denn PQ ist ihr Leben. Alles ist bei ihr darauf ausgerichtet, ihren sogenannten PQ zu steigern. PQ bezeichnet den ...

    Mehr
  • Ein erschreckendes Buch

    PQ
    mistellor

    mistellor

    21. February 2016 um 00:50 Rezension zu "PQ" von Matthias Borngrebe

    Zu Beginn möchte ich sagen, dass es mir absolut unverständlich ist, dass der Autor diesen Roman als E-Book selbst verlegen musste, weil kein Verlag diesen Roman verlegen wollte. Dieser Roman handelt von der Entdeckung eines Algorithmus, dem es gelingt, den Persönlichkeitsquotienten eines Menschen zu ermitteln. Dazu muss der Nutzer einen erheblichen Teil seiner Daten preisgeben. Dafür bekommt er Punkte und wird angehalten, mit Unterstützung des Netzwerkes, weitere Punkte zu bekommen. Der Nutzer soll seinen Quotienten täglich ...

    Mehr
  • Wie viel Einfluss hat der PQ auf unser Leben?

    PQ
    cupcakeprincess

    cupcakeprincess

    16. February 2016 um 23:53 Rezension zu "PQ" von Matthias Borngrebe

    Johanna Gruber ist ein aktives Mitglied bei PQ, einer App, die den Persönlichkeitsquotienten ermittelt. Dabei haben unterschiedliche Werte aus verschiedenen Lebensbereichen Einfluss auf den Wert. PQ soll aus den Menschen gute Menschen machen. Gute Taten wirken sich positiv auf den Wert aus, und je höher der Wert, desto besser ist der Mensch. Bald schon dreht sich Johannas Leben nur noch um PQ. Sie besucht eine Verwandte im Seniorenheim. Nicht, weil sie Kontakt mit ihr haben möchte, sondern weil sie durch diesen Besuch ihren ...

    Mehr
  • weitere