Neuer Beitrag

dia78

vor 1 Jahr

(6)

Dieses Buch, welches gleich mit einem Mord beginnt, ist sehr zu empfehlen. Ich würde sogar sagen, dass der heutigen Handygesellschaft ein Spiegel vorgehalten wird und ein Szenario gebildet wird, welches tatsächlich stattfinden könnte in der nächsten Zeit. Zum Inhalt: Es sind verschiedene Erzählstränge, die zu einer sehr spannenden Geschichte zusammen geflochten werden. Max, welcher PQ unbedingt aus einer Laune heraus testet und sich dann nach einer gewissen Zeit wieder abmeldet, da er die Gefahr, welche hinter der App steckt entdeckt und die anderen Menschen warnen möchte. Es geht im Laufe des Buches so weit, dass er sogar Morddrohungen bekommt und tätlich angegriffen wird. Sein Leben wird nach dem PQ-Prozess nicht mehr das selbe sein. Nikolai, arbeitet bei einer kleinen Firma, welche PQ erfindet und schließlich nach etlichen Skandalen (Plagiatsskandal und Selbstmord des Entwicklers der Software) mit einer amerikanischen Firma fusioniert und nach dem PQ-Mord sein zukünftiges Leben, sehr negativ beeinflusst. Micha, der Programmierer der App, welcher nach dem Plagiatsskandal Selbstmord begeht. David, ebenfalls ein Gründer und Chef von PQ Johanna, um die sich das Buch dreht. Sie ist die Täterin, bei dem PQ-Mord, da sie mit den unlaueren Lebenswandel von Caroline Niemayr nicht leben kann und will. Auch ihre Freunde und Follower lernen wir kennen, wobei eigentlich nur eine gut aussteigt, die anderen alles verlieren. Im Laufe des Buches lernen wir diese Menschen genauer kennen, und finden heraus, dass Abhängigkeiten schreckliche Dinge verursachen können.

Autor: Matthias Borngrebe
Buch: PQ
PQ
PQ
Neuer Beitrag