Matthias Brandt

(61)

Lovelybooks Bewertung

  • 91 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 16 Rezensionen
(22)
(24)
(12)
(3)
(0)

Lebenslauf von Matthias Brandt

Matthias Frederik Brandt, geboren am 07. Oktober 1961, ist der jüngste Sohn des ehemaligen Bundeskanzlers Willy Brandt. Er studierte Schauspiel in Hannover an der Hochschule für Musik und Theater. Er gehörte den Ensembles verschiedenster Theater in ganz Deutschland an und ist seit 2000 auch im Fernsehen zu sehen. Für seine Darstellungen in Filmen wurde er mehrfach ausgezeichnet und ist auch als Hörbuchsprecher bekannt und beliebt. Im September 2016 erschien sein erster Roman "Raumpatrouille", der an Matthias Brandts Kindheit orientiert ist. Brandt ist verheiratet und hat eine Tochter.

Bekannteste Bücher

Raumpatrouille

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Raumpatrouille

    Raumpatrouille
    Buecherschmaus

    Buecherschmaus

    26. July 2017 um 22:01 Rezension zu "Raumpatrouille" von Matthias Brandt

    Eine Kindheit in der alten Bonner Republik. Einige Autoren haben sich schon daran begeben, über eine solche zu schreiben, und besonders diejenigen LeserInnen, die selbst in den Sechziger und Siebziger Jahren großgeworden sind, werden dabei immer wieder auf eine leicht verklärte Zeitreise geschickt. Teewurst und Fürst-Pückler Eis, Kassettenrekorder und Telefone in Brokathülle, James Last und Ricky Shane, Wim Thoelke und Günter Netzer – wen überfällt da nicht dieses besondere Gefühl, das eine Mischung aus träg, langweilig, aber ...

    Mehr
    • 4
  • Humorvolle Erzählungen über eine Kindheit als Kanzlerkind

    Raumpatrouille
    Corsicana

    Corsicana

    03. July 2017 um 12:29 Rezension zu "Raumpatrouille" von Matthias Brandt

    Ein Mann erinnert sich an seine Kindheit. An frühe Berufswünsche (Astronaut oder Briefträger), an frühe Misserfolge (als Torhüter), an Übernachtungen bei Schulfreunden (bei anderen ist es immer interessanter), an seinen Hund, an Urlaube in Norwegen und an seine Eltern.Soweit so normal. Und gerade für Menschen, die in den 70ern Kind waren (wie ich) eine nostalgische Reise in die Vergangenheit.Das Kind allerdings ist Matthias Brandt, Schauspieler. Und sein Vater war Willy Brandt, damals Bundeskanzler. Und das Elternhaus war eine ...

    Mehr
  • Kanzlerkind

    Raumpatrouille
    Ginevra

    Ginevra

    12. May 2017 um 19:58 Rezension zu "Raumpatrouille" von Matthias Brandt

    Gleich mal vorweg: Matthias Brandt ist schon lange einer meiner absoluten Lieblingsschauspieler und Hörbuchsprecher, und das, bevor ich wusste, dass er der jüngste Sohn eines meiner Idole ist! Willy Brandt habe ich noch live erlebt.Da mich also beide - Sohn und Vater - sehr interessieren, habe ich mich sehr auf diese Kurzgeschichtensammlung gefreut.Matthias Brandt berichtet Erlebnisse, die manchmal sogar tatsächlich "stattgefunden haben", über seine Ausnahmekindheit inmitten von Leibwächtern und Dienstboten, mit Cordhose und ...

    Mehr
  • Authentische, lustige, berührende Episoden aus einer Kindheit

    Raumpatrouille
    Lilith79

    Lilith79

    30. April 2017 um 23:29 Rezension zu "Raumpatrouille" von Matthias Brandt

    "Raumpatrouille" ist ein übersichtliches (ich glaube es sind knapp 200 Seiten) Buch mit Kindheitserinnerungen des bekannten Schauspielers Matthias Brandt, dem jüngsten Sohn des früheren Bundeskanzlers Willy Brandt. Dadurch bedingt handelt es sich bei den episodenhaften Erzählungen einerseits natürlich nicht um Eindrücke einer "ganz normalen" Kindheit, andererseits aber doch, denn vieles was dem jungen Erzähler passiert und was er fühlt, wird wohl jedem der sich noch an seine Kindheit erinnert vertraut vorkommen. Hier fand ich vor ...

    Mehr
  • Die 60er als Kind im Stil von Alfons Zitterbacke

    Raumpatrouille
    dominona

    dominona

    15. March 2017 um 17:18 Rezension zu "Raumpatrouille" von Matthias Brandt

    Am meisten amüsiert hat mich die Geschichte über das Fahrrad fahren mit dem Vater. Ansonsten befremden mich die Geschichten eher, weil der Vater ein hohes Tier war und die Kindheit deshalb so gefühlt unwirklich verlief. Eine Geschichte hat mich auch sehr unangenehm berührt, weil ich solche Art von "Freundschaft", wie sie hier beschrieben wird nicht verstehe.Der Stil hat mir allerdings sehr gefallen, weil er mich an die Alfons Zitterbacke-Romane erinnert hat.Insgesamt ist die Geschichtensammlung in Ordnung, aber nichts Besonderes.

  • Einfühlsame Geschichten aus der Kindheit

    Raumpatrouille
    UteSeiberth

    UteSeiberth

    28. January 2017 um 15:18 Rezension zu "Raumpatrouille" von Matthias Brandt

    Matthias Brandt schildert in diesen Geschichten seiner Kindheitals sein Vater Bundeskanzler war.Sie spielen in den Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts und Matthias Brandt trifft meines Erachtens den Blickwinkel und die Perspektive eines Kindes gut.Sein bester Spielgenosse ist sein Hund Gabor und er kommt auch zweimal mit damaligen Politikern zusammen,die in der Nachbarschaft wohnen und beobachtet seine damalige Umwelt sehr genau.Er stellt auch einiges an, aber das macht diese Lektüre sehr erfrischend und unkompliziert,eben ...

    Mehr
  • "Raumpatrouille" von Matthias Brandt

    Raumpatrouille
    beerenbücher

    beerenbücher

    17. January 2017 um 13:23 Rezension zu "Raumpatrouille" von Matthias Brandt

    Autor: Matthias BrandtTitel: RaumpatrouilleGattung: Roman, Erzählung, KindheitsgeschichtenErschienen: 2016Gelesene Ausgabe: Kiepenheuer und Witsch, 2016ISBN: 978-3-462-04567-3Gelesen auf: DeutschGelesen im: Januar 2017   Zum Buch:Der Schauspieler Matthias Brandt, Sohn des ehemaligen Bundeskanzlers Willi Brandt, schrieb vergangenes Jahr sein erstes Werk "Raumpatrouille" und wurde gleich für den deutschen Buchpreis nominiert. Darin erzählt er von seiner Kindheit in Bonn, seine Kindheit als Sohn des Bundeskanzlers. Der Erzählband ...

    Mehr
  • Eine Kindheit in den 60ern

    Raumpatrouille
    AngiF

    AngiF

    26. December 2016 um 18:30 Rezension zu "Raumpatrouille" von Matthias Brandt

    Der kleine Matthias könnte in den 60er Jahren eine ganz normale Kindheit durchleben, wäre da nicht der Umstand, dass sein Vater der Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland ist. So lebt die Familie Garten an Garten mit dem Präsidenten im noblen Bonner Stadtteil Venusberg. Matthias wird hin und wieder eben dort zu einem heißen Kakao eingeladen. Außerdem freundet er sich mit einigen der Personenschützer an, nur um sich diebisch zu freuen, wenn er ihnen später entwischen kann um mit seinem Bonazarad den angrenzenden Wald zu ...

    Mehr
    • 3
  • Eine Kindheit im Astronautenanzug

    Raumpatrouille
    VanaVanille

    VanaVanille

    01. December 2016 um 11:52 Rezension zu "Raumpatrouille" von Matthias Brandt

    Es war pure Langeweile und die Tatsache, dass sich gerade kein Buch meines SUBs in der Nähe befand, die mich dazu trieben, nach Matthias Brandts erster Geschichtensammlung voller Kindheitserinnerungen (ob wahr oder nicht, man weiß es nicht genau) zu greifen. Ich erwartete wirklich nicht viel, kannte ich den Herrn doch bisher nur als Schauspieler (besser als ich es von deutschen gewohnt bin zwar, aber eben immer nur als Schauspieler) und hatte damit die Befürchtung, da wolle sich ein Künstler nur mal eben in einer anderen Kunst ...

    Mehr
  • Leider etwas belanglos

    Raumpatrouille
    leserattebremen

    leserattebremen

    25. November 2016 um 10:59 Rezension zu "Raumpatrouille" von Matthias Brandt

    In seinem ersten Buch „Raumpatrouille“ erzählt Matthias Brandt Geschichten aus seiner Kindheit. Was wirklich passiert ist und was reine Fiktion, das macht er gleich zu Beginn klar, ist in diesem Fall egal und auch nicht erkennbar. Dann beginnt er zu erzählen, von ausgeprägten Berufswünschen (Postbote oder Torwart, vielleicht auch Zauberer), enttäuschten Hoffnungen (die Torwartkarriere war nach zwei Spielen schon wieder beendet), Schlägereien in der Schule und einer Fahrradtour mit seinem Vater, dem Bundeskanzler Willy Brandt und ...

    Mehr
    • 2
  • weitere