Matthias Clausen Ich denke, also bin ich hier falsch?

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich denke, also bin ich hier falsch?“ von Matthias Clausen

Glaube versteht sich nicht von selbst. Man kann jede Menge kritische Fragen stellen: Haben die Christen die Wahrheit gepachtet? Muss man in der Kirche das Denken abstellen? Macht die Suche nach dem Sinn überhaupt Sinn? Matthias Clausen zeigt, dass es auf skeptische Fragen auch gute Antworten gibt, dass Glaube Sinn ergibt, er zwar nicht beweisbar, aber doch begründbar ist. Und dass der Glaube uns hilft, das Leben und uns selbst besser zu verstehen. Ein spiritueller Appetithappen für die Generation Facebook: unterhaltsam, kulturell aktuell, in unverbrauchter Sprache und zugleich theologisch durchdacht.

Stöbern in Sachbuch

Rattatatam, mein Herz

Jeder hat Angst und jeder von uns wird sich zwischen den Seiten finden. Einige nur in 1%, andere nah an den 100%. Offen & ungeschönt gut.

Binea_Literatwo

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

sehr kompakt für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet

Engel1974

Die Stadt des Affengottes

Ein interessantes Thema, leider mit vielen historischen Längen…

Bücherfüllhorn-Blog

Magic Kitchen

Anfangs war ich wirklich skeptisch, ob mir dieser kleine Ratgeber wirklich weiterhilft, aber Roberta packt einen da, wo es weh tut!

kassandra1010

Mix dich schlank

Perfekt für den Einsteiger. Ausführliche Einleitung und eine große Auswahl an einfach umzusetzenden Rezepten für Jedermann.

Kodabaer

Reiselust und Gartenträume

Schön geschrieben mit einer Prise Humor bekommt man Lust aufs Reisen,leider fehlen die Fotos, um das Geschriebene richtig zu genießen

Kamima

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ich denke, also bin ich hier falsch?" von Matthias Clausen

    Ich denke, also bin ich hier falsch?

    ZwergPinguin

    12. February 2011 um 10:53

    Der Titel allein ist schon ansprechend - während viele das Thema dieses Buches wohl eher als abschreckend bezeichnen würden. Ich selbst bin keine gläubige Christin und trotzdem habe ich dieses Buch gelesen. Ich gebe zu, das liegt vermutlich daran, dass ich den Autor kenne und daher neugierig auf seine Schreibe war. Aber, und das möchte ich betonen, ich habe die Lektüre nicht bereut, im Gegenteil. Denn hier wird auf Fragen eingegangen, die man an das Christentum stellen könnte. "Haben die Christen die Wahrheit gepachtet? Muss man in der Kirche das Denken abstellen? Macht die Suche nach dem Sinn überhaupt Sinn?" so steht es auf dem Klappentext und Matthias Clausen gibt darauf humorvoll und doch ernst Antwort. Er zeigt gute Gründe, die für den Glauben sprechen - und überlässt es einem doch selbst, zu entscheiden, ob man sich darauf einlassen möchte. Eine großartige Einladung, über ein paar elementare Fragen nachzudenken und zu diskutieren (auch mit dem Autor persönlich per email möglich), ob man nun seine Überzeugungen teilt oder nicht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks