Matthias Eickhoff

 4.4 Sterne bei 15 Bewertungen

Alle Bücher von Matthias Eickhoff

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches DuMont Reise-Taschenbuch Schottland (ISBN: 9783616020938)

DuMont Reise-Taschenbuch Schottland

 (3)
Erschienen am 26.04.2019
Cover des Buches DuMont direkt Reiseführer Budapest (ISBN: 9783616010144)

DuMont direkt Reiseführer Budapest

 (3)
Erschienen am 26.02.2019
Cover des Buches DuMont Reise-Taschenbuch Budapest (ISBN: 9783616020174)

DuMont Reise-Taschenbuch Budapest

 (2)
Erschienen am 31.08.2019
Cover des Buches DuMont Bildatlas 206 Ruhrgebiet (ISBN: 9783770195039)

DuMont Bildatlas 206 Ruhrgebiet

 (2)
Erschienen am 29.03.2019
Cover des Buches Stefan Loose Reiseführer Schottland (ISBN: 9783770180646)

Stefan Loose Reiseführer Schottland

 (2)
Erschienen am 21.04.2020
Cover des Buches DuMont direkt Reiseführer Edinburgh (ISBN: 9783770184514)

DuMont direkt Reiseführer Edinburgh

 (2)
Erschienen am 03.01.2019
Cover des Buches DuMont Wanderführer Schottland (ISBN: 9783770180424)

DuMont Wanderführer Schottland

 (1)
Erschienen am 17.05.2017
Cover des Buches DuMont direkt Reiseführer Glasgow (ISBN: 9783616010021)

DuMont direkt Reiseführer Glasgow

 (0)
Erschienen am 04.07.2019

Neue Rezensionen zu Matthias Eickhoff

Neu

Rezension zu "DuMont Wanderführer Schottland" von Matthias Eickhoff

Super Touren dabei
-Anett-vor einem Monat

Diesen Wanderführer hatte ich in bekannter Form in Irland und auch der war mir so sehr eine Hilfe, das ich darauf zurück greifen wollte.


Hier finden sich ebenfalls wieder 35 ausgesuchte Wanderrouten, von ganz einfach bis anspruchsvoll, von 2:30 Stunden bis 7 Stunden Wandertour.

Für uns sollten es hauptsächlich Rundtouren sein und da gibt es auch einige darin.


Am besten wieder, um genau zu planen, waren die Punkte „Die Wanderung in Kürze“. Anspruch – Gehzeit – Länge und das Höhenprofil, das sagte schon mal ganz viel über die Tour, und ob wir die gemeinsam mit den Kindern machen wollen. Einmal eine Tour gefunden, so kann man an einzelnen Punkten immer ein paar Besonderheiten sehen. Dazu konnte man die Geschichte oder kleine Anekdoten im Wanderführer nachlesen. Das fand ich sehr spannend und macht so eine Wanderung gerade mit Kindern faszinierend. 


Reizen würde uns auch die Wanderung auf Schottlands höchsten Berg, den Ben Nevis. Aber da hier bereits 7 Stunden angegeben sind, und wir immer ein bisschen mehr gebraucht haben (so die Erfahrung), ist das mit Kindern doch sehr sportlich. 


Mal schauen, wie es bis nächstes Jahr ist, wo wir hoffentlich doch noch nach Schottland kommen!


Die Hoffnung haben wir noch nicht aufgegeben.

Fazit: Ein Wanderführer für jedermann mit Tipps und guten Erklärungen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "DuMont Bildatlas 206 Ruhrgebiet" von Matthias Eickhoff

Geschichte trifft Zukunft!
DocAndrewvor einem Jahr

Warum immer in die Ferne schweifen, wenn das Schöne doch eigentlich vor unserer Haustür zu finden ist? Vor Jahrzehnten war es wirklich noch nicht so schön und sauber im Pott. Die Zechen brummten und die Luft war nicht immer die Beste. Dies hat sich aber in den Jahren massiv verändert.

 „Der Himmel über dem Ruhrgebiet muss wieder blau werden.“
WILLY BRANDT, 1961

Nach der Aussage von Willi Brandt sind nunmehr 58 Jahre vergangen. Wenn man sich die Bilder im Bildatlas ansieht, scheint sich dies erfüllt zu haben. Blauer Himmel, grüne Landstriche, blaue Gewässer, Berge und Täler dominieren das Ruhrgebiet. Und doch findet man immer noch Spuren der Geschichte und des Lebenswandels, mit denen das Ruhrgebiet „groß“ geworden ist.

Der Bildatlas nimmt den Leser mit auf eine 120 seitige Reise durch das Ruhrgebiet. Von Westen nach Osten und von Norden nach Süden werden Sehenswürdigkeiten, Orte und die dort lebenden Menschen vorgestellt.

Die „Vorstellung“ erfolgt in kurz gehaltenen Texten und tollen Fotos. Es finden sich Straßenkarten, Infos und Empfehlungen zu den einzelnen Locations, wie z.B. Adressen, Öffnungszeiten und Preise. Unter den umschriebenen Orten befinden sich Unterkünfte, Museen, Restaurants, Naturdenkmäler, architektonische Höhepunkte und vieles mehr. Und wie auch auf dem Titelbild zu erahnen, wird hier Geschichte und Tradition immer wieder beleuchtet und der durchlaufende Strukturwandel dargestellt.

Ich finde den Bildatlas wirklich toll. Neben den beeindruckenden Fotos habe ich noch viele andere Informationen gefunden, die auch mir als Kind des Ruhrpotts nicht bekannt waren. Man kann seinen Kindern zeigen, woraus das Revier entstanden ist und was so mancher Landschaftspark vorher war. Er ist ein tolles Mitbringsel und sorgt bei manchen „Auswärtigen“ für ein Ahh und Ohh. Geschichte trifft Zukunft!

Nicht ganz so tollfand ich die letzten Seiten des Bildatlas. Hier hat sich meiner Meinung nach zu viel Werbung angehäuft. :-(

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "DuMont Bildatlas 206 Ruhrgebiet" von Matthias Eickhoff

Die Zechen stehen still, aber der „Pott“ lebt mehr denn je!
MissStrawberryvor 2 Jahren

Das Ruhrgebiet ist längst nicht (mehr) so grau und trist, wie das Klischee aus der Zeit des Kohleabbaus. Nachdem zunächst ein wichtiger Erwerbszweig weggefallen war und eine regelrechte Depression nach sich zog, hat sich dieses wunderschöne Gebiet zu einer Gegend gewandelt, die mehr als sehenswert ist. Die alten Fördertürme, die Stollen, die vielen Zeichen der Zechen-Zeiten – sie wurden wunderbar umfunktioniert und in Szene gesetzt.

Nicht nur der Rest Deutschlands, auch die Bewohner des Ruhrgebietes, können nicht zuletzt mit Hilfe dieses wunderbaren Bildatlas „das Revier“ neu entdecken und sich darin verlieben. Der harte, steinige Weg von der Hochburg des Kohleabbaus über die Zeiten der Auswandererregion bis hin zu den schönen Landschaftsparks und traumhaft schönen Radwegen, hat sich gelohnt. Das Ergebnis, wenn auch noch nicht komplett fertig, kann sich sehen lassen.

Dieser Bildatlas ist, wie alle dieser Art von Dumont, voll mit gut recherchierten Informationen. Zahllose wunderbare Fotos regen das Interesse noch mehr an, einen Ausflug zu machen. Aufgeteilt ist er in die Regionen westliches, mittleres, östliches, südliches und nördliches Ruhrgebiet. Es gibt Landkarten zur Orientierung und immer wieder besondere Informationen, Tipps, Dumont aktiv, und Specials. Für jeden Geschmack und Geldbeutel finden sich Vorschläge. Das Magazin-Format eignet sich hervorragend, um darin zu stöbern.

Auch wer keine Reise oder keinen Ausflug ins Ruhrgebiet plant, bekommt mit diesem Bildatlas eine unterhaltsame „Heimatkundelektion“. Der „Pott“ ist ein Stück Geschichte Deutschlands und dieses Buch feiert seinen Mut und seine Kraft. Ich bin begeistert und drücke dies in fünf Sternen aus!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 19 Bibliotheken

auf 1 Wunschzettel

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks