Matthias Ernst

 4.5 Sterne bei 24 Bewertungen
Autor von Die Spur des Jägers, Schwabenmord und weiteren Büchern.
Matthias Ernst

Lebenslauf von Matthias Ernst

Matthias Ernst wurde 1980 in Ulm/Donau geboren. Bereits in seiner Jugend begeisterte er sich für Literatur und verfasste Romane und Kurzgeschichten. Nach dem Studium der Psychologie begann er eine Weiterbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten und arbeitete in mehreren Akut- und Rehakliniken in Süddeutschland. In seinem ersten Kriminalroman »Die Spur des Jägers« verbindet er seine beiden größten Leidenschaften miteinander, das Schreiben und die Psychotherapie. Matthias Ernst lebt und arbeitet in Oberschwaben.

Alle Bücher von Matthias Ernst

Die Spur des Jägers

Die Spur des Jägers

 (13)
Erschienen am 06.11.2015
Schwabenmord

Schwabenmord

 (8)
Erschienen am 15.01.2016
Schwabenblut

Schwabenblut

 (3)
Erschienen am 10.02.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Matthias Ernst

Neu
Xanakas avatar

Rezension zu "Schwabenblut" von Matthias Ernst

Ermittlungen in mittelalterlicher Kulisse
Xanakavor 2 Jahren

In Feigenbach ist der Teufel los, als die Leiche von Ignatius von Knittlingen aufgefunden wurde. Er wurde mit einer Armbrust erschossen. Inge Vill und ihr Team sollen diesen Fall aufklären. Zusätzlich kompliziert werden die Ermittlungen durch ein Mittelalterspektakel, welches seit einigen Tagen in Feigenbach stattfindet. Da der Mord mit einer Armbrust geschah, liegt der Verdacht nahe, dass es jemand von den Schaustellern gewesen sein könnte. 

Inmitten dieser Raubritter, Marktschreier und Marketenderinnen ermittelt die Komissarin Inge Vill. Für sie sind diese Ermittlungen nicht leicht. Sie ist gerade erst nach einem eigenen traumatischen Erlebnis und erfolgreicher Therapie in den Dienst eingestiegen. Dieses eigene Erleben macht Inge Vill als Protagonistin so sympathisch. Während der Ermittlungen kämpft sie immer wieder mit eigenen Rückschlägen, hat Panikattacken und versucht diese selbst zu überwinden. Trotz allem kniet sie sich in diesen Fall und gibt dabei alles um in ihr altes Leben zurückzukehren. 
 
Aber gerade dieser Fall hat es in sich. Je tiefer sie im Fall ermitteln, umso komplizierter und verworrener wird alles. Als dann auch noch auf Inge geschossen wird...

Aber lest selbst. Es lohnt sich in jedem Fall. 

Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Auch wenn es bereits der dritte Fall von Inge Vill war und ich die ersten Teile nicht kannte, hat ich keine Probleme, wenn von vorhergehenden Episoden die Rede war. Im Gegenteil, mich hat es neugierig gemacht und ich werde sicher die ersten beiden Teile nachlesen.

Von mir gibt es verdiente vier Lesesterne und auf jeden Fall eine Empfehlung.

Kommentieren0
7
Teilen
CristinaHaslingers avatar

Rezension zu "Schwabenblut" von Matthias Ernst

Ein neuer Fall für Inge Vill in großartiger Kulisse
CristinaHaslingervor 2 Jahren


Dieses Mal begleiten wir Inge auf eine alte Burg und in adlige Kreise. Dabei bleibt sie nach außen hin wie immer völlig cool. Privat kämpft sie allerdings noch immer gegen ihre Angstzustände. 
An diesem Krimi gefällt mir besonders gut, dass man der Hauptfigur so nah kommt. Inges Motive und Gefühle sind mir als Leser in jedem Moment klar, und - so viel sei verraten - ich habe mich wirklich mit ihr gefreut, als sie sich auf ihr erstes Date eingelassen hat. Wie immer hat der Autor jede Menge humoristische Elemente eingebaut, ohne dabei alberne Szenen zu konstruieren. Die Lösung des Falls bleibt stets im Vordergrund. 
Mir hat sehr gefallen, wie man zum Miträtseln animiert wird, nur um am Ende doch überrascht zu werden. Für mich ein durch und durch gelungener Krimi. 

Kommentieren0
0
Teilen
mareikealbrachts avatar

Rezension zu "Schwabenblut" von Matthias Ernst

Ein Mantel und Degen Krimi
mareikealbrachtvor 2 Jahren

Inge Vills dritter Mordfall ist ein ganz besonderer - und jetzt schon mein Lieblingsfall!
Der adelige Ignatius von Knittelingen wird bei einer alten Burgruine gefunden - durchbohrt von einem Armbrustbolzen. Natürlich führt diese Spur auf einen Mittelaltermarkt und schon bald ist Inge Vill von Möchtergern-Rittern, Marktenderinnen und knallharten Geschäftsmännern umgeben.

Inge Vill ist etwas Besonderes, keine klassische Krimikommissarin, die nur für ihren Job lebt. In ihrem ersten Fall "Die Spur des Jägers" war sie in der Gewalt eines Serienmörders und dieses Erlebnis hat sie so einschneidend getroffen, dass sie immer noch mit den Folgen zu kämpfen hat. Ihre Psychoteraphie nimmt eine große Rolle in den Krimis ein und ich finde es toll mitzuerleben, wie Inge sich langsam zurück ins Leben kämpft.
In "Schwabenblut" gibt es auch eine kleine Liebesgeschichte, die mir sehr gut gefallen hat - Mehr wird nicht verraten.

Insgesamt passiert eine Menge und es gibt eine ganze Reihe von Verdächtigen. Bis zum Schluss hatte ich keine Ahnung, wer Igantius von Knittelingen gemeuchelt hat. Die Figuren sind lebensecht gezeichnet und der ein oder andere testosterongesteuerte Ritter hält sich plötzlich für einen modernen Robin Hood - Super!!!
Fazit: Ein Mantel - und Degenkrimi, der Laune macht.

Kommentare: 1
32
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
lacrimosadiesillas avatar
Liebe Leser!

Ich habe die Erstfassung des dritten Krimis um die Kommissarin Inge Vill beendet und ehe ich mich an die finale Überarbeitung mache, möchte ich mir "Schwabenmord",  den zweiten Teil der Reihe, noch einmal vornehmen. 


Damit das keine einsame Veranstaltung im stillen Kämmerlein wird, möchte ich das im Rahmen einer Leserunde angehen. Und so freue mich nun sehr darauf, das Buch zusammen mit 15 Leserundenteilnehmern noch einmal neu zu entdecken.
Hier der Klappentext:
Nachdem die Kriminalkommissarin Inge Vill schwer traumatisiert eine Auszeit nehmen musste, kehrt sie nun zurück ins Kommissariat der schwäbischen Kleinstadt Feigenbach. Dort wird in einem brutalen Mordfall ermittelt: Ein Heilpraktiker wurde in einem Fass mit Rapsöl ertränkt. Der Mann hatte sich zeitlebens einige Feinde gemacht – durch windige Geschäfte ebenso wie durch fragwürdige Behandlungsmethoden, die ein Kind beinahe das Leben gekostet hätten. Der Vater des Mädchens ist nun der Hauptverdächtige, doch Inge Vill glaubt nicht an diese einfache Lösung. Gleichzeitig sprengt ein Verrückter Radarfallen in die Luft. Als bei einer Explosion ein Beamter ums Leben kommt, ist Inge Vill die Einzige, die einen Zusammenhang sieht.

Eine Leseprobe findet ihr hier.
Und hier den Buchtrailer:
###YOUTUBE-ID=5J_z-Ep3TJI###


Natürlich werde ich mich fleißig beteiligen und freue mich auf spannende Diskussionen, Rückmeldungen und Anregungen.

Ich verlose 15 eBooks im Mobi- oder Eipub-Format (Bitte bevorzugtes Format bei der Bewerbung angeben. Achtung: Ich verlose NUR eBooks, KEINE Print-Exemplare)

Gesucht: Bewerber/innen mit einem Faible für psychologisch gefärbte Krimis, die sich zeitnah und eifrig an der Leserunde beteiligen und ihre Eindrücke später dann in eine Rezension einmünden lassen möchten. 

Ihr könnte "Schwabenmord" lesen, auch wenn ihr "Die Spur des Jägers", den ersten Band, nicht kennt. Wer allerdings nicht ohne Vorkenntnisse an der Leserunde teilnehmen möchte, kann mich gerne wegen eines kostenlosen Exemplars von Band 1 kontaktieren. Ich freue mich in diesem Fall dann über zwei Rezensionen für beide Bücher :-).

Unter allen Bewerbern verlose ich 15 Exemplare. Beantwortet mir dafür bitte die Frage, was ihr an "den Schwaben" besonders gerne mögt. Ich werde die 15 Teilnehmer am 04.08. kontaktieren und freue mich jetzt erst einmal auf viele Bewerbungen.
lacrimosadiesillas avatar
Letzter Beitrag von  lacrimosadiesillavor 2 Jahren
Super, vielen, vielen Dank. Schön, dass Du dabei warst!
Zur Leserunde
lacrimosadiesillas avatar

Liebe Leser!

Am 15. Januar 2016 erscheint mit »Schwabenmord« der zweite Teil meiner Krimireihe um die Kommissarin Inge Vill. Aus diesem wunderbarem Anlass veranstalte ich eine Leserunde zu »Die Spur des Jägers«, dem ersten Teil der Serie, der im November 2015 als eBook bei Midnight by Ullstein erschienen ist. 

Hier der Klappentext:

Zuerst ist es nur ein Vermisstenfall, in dem die Kriminalkommissarin Inge Vill ermittelt. Doch dann wird die verschwundene Lokalpolitikerin tot aufgefunden - und sie wurde vor der Ermordung offenbar gefoltert, ihre Leiche ist grauenvoll zugerichtet. Wer in der schwäbischen Kleinstadt ist zu so etwas fähig? Als kurz darauf der Rektor des örtlichen Gymnasiums verschwindet, bestätigen sich Inge Vills Befürchtungen: Sie haben es mit einem Serientäter zu tun. Inge und ihr vierköpfiges Team stoßen auf unangenehme Wahrheiten, die alles gefährden, was der Kommissarin wichtig ist: Ihre Freunde, ihre Karriere und ihr Leben.


Eine Leseprobe findet Ihr hier  

und hier den Buchtrailer:
 ###YOUTUBE-ID=x5uQwFrLRyI###.

Natürlich werde ich aktiv beteiligt sein, fleißig mitdiskutieren, Fragen beantworten, jede Art von Rückmeldung entgegennehmen und auch gerne die psychologischen Hintergründe des Romans erläutern (schließlich ist das mein Brotberuf :-) ). 


Ich verlose 10 eBooks im Mobil- oder Epub-Format (Bitte bevorzugtes Format bei der Bewerbung angeben).

Ich freue mich auf Bewerber/innen, die sich eifrig an der Leserunde beteiligen, und ihre Eindrücke gerne später auch in eine Rezension einmünden lassen möchten. Schreibt mir doch bitte in einem Satz, warum Ihr an der Leserunde teilnehmen möchtet. Ich kontaktiere die 10 Teilnehmer dann am 31.12. wegen der Emailadressen und der Zusendung der Dateien.


Gut, der Worte sind jetzt mehr als genug gewechselt, ich bin gespannt auf Eure Bewerbungen!
Zur Leserunde
lacrimosadiesillas avatar
Noch bis einschließlich 12.11.2015 gibt es "Die Spur des Jägers" zum Einführungspreis von 99 Cent bei allen großen eBook-Händlern!
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Matthias Ernst wurde am 10. Februar 1980 in Ulm (Deutschland) geboren.

Matthias Ernst im Netz:

Community-Statistik

in 26 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks