Matthias Ernst

 4,6 Sterne bei 117 Bewertungen
Autor von Der Therapeut, Mord im Dörfle und weiteren Büchern.
Autorenbild von Matthias Ernst (©Susanne Marx)

Lebenslauf von Matthias Ernst

Matthias Ernst wurde 1980 in Ulm/Donau geboren. Bereits in seiner Jugend begeisterte er sich für Literatur und verfasste Romane und Kurzgeschichten. Nach dem Studium der Psychologie begann er eine Weiterbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten und arbeitete in mehreren Akut- und Rehakliniken in Süddeutschland. In seinen Krimis um die Kommissarin Inge Vill verbindet er seine beiden größten Leidenschaften miteinander, das Schreiben und die Psychotherapie. Matthias Ernst lebt und arbeitet in Oberschwaben.

Alle Bücher von Matthias Ernst

Cover des Buches Der Therapeut (ISBN: B08NQ4FYMC)

Der Therapeut

 (41)
Erschienen am 01.12.2020
Cover des Buches Mord im Dörfle (ISBN: 9783740806217)

Mord im Dörfle

 (22)
Erschienen am 23.01.2020
Cover des Buches Die Spur des Jägers (ISBN: 9783958190535)

Die Spur des Jägers

 (14)
Erschienen am 06.11.2015
Cover des Buches Schwabenschmerz (ISBN: 9783958192645)

Schwabenschmerz

 (10)
Erschienen am 31.05.2019
Cover des Buches Schwabenmord (ISBN: 9783958190542)

Schwabenmord

 (8)
Erschienen am 15.01.2016
Cover des Buches Schwabenblut (ISBN: 9783958191075)

Schwabenblut

 (3)
Erschienen am 10.02.2017
Cover des Buches Der Therapeut (ISBN: B08QZW6BDP)

Der Therapeut

 (19)
Erschienen am 05.01.2021

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Matthias Ernst

Cover des Buches Der Therapeut (ISBN: B08NQ4FYMC)T

Rezension zu "Der Therapeut" von Matthias Ernst

Korruption in Perfektion
TanteGhostvor 2 Monaten

Spannung, Verfolgung Kampf um Recht und Ordnung mit einer korrupten Polizei – was für ein Stoff

Inhalt: John Burgess, Psychotherapeut in einer renomierten Praxis, in der die großen Namen ein und aus gehen. Eigentlich will er sich so ein neues Leben aufbauen und von vorne beginnen, doch der Tod eines seiner Patienten macht ihm da einen gewaltigen Schritt durch die Rechnung.

Der Schriftsteller Christopher Madock wird in seiner Wohnung tot aufgefunden. Alles sieht nach Suizid aus und Christopher Madock hat schnell eine Ermittlung am Hals, weil er der unterlassenen Hilfeleistung bezichtigt wird.

Als er noch an ein schnelles Ende und eine gute Auflösung des Ganzen glaubt, legen die Drahtzieher hinter dem Fall aber erst richtig los. Christopher Madock hat sein Traumtagebuch in Form einer Schnitzeljagd an Orten verteilt, die sein Leben und sein Vergehen in der Vergangenheit begleitet haben und will so sein erzwungenes Schweigen brechen. Genau das hat ihm das Leben gekostet und genau das macht dem Psychotherapeuten jetzt die Schwierigkeiten. Korrupte politische Emporkömmlinge und einflussreiche Personen bei der Polizei wollen eben nicht, dass die ganze Wahrheit ans Licht kommt.

Fazit: Nicci French kenne ich nicht und zu Dan Brown konnte ich nur Parallelen herstellen über die Faszination, die dieses Buch auf mich ausgeübt hat. Vom Thema her ein komplett anderes, aber deswegen nicht weniger faszinierend. Auch der Stil war sehr interessant. Die Kapitel sind nach Personen unterteilt. Auf diese Weise hat man bis zu vier Handlungssträngen parallel laufen, die aber dann doch auf faszinierende und gefährliche Weise zusammen hängen und ein wirklich faszinierend korruptes Universum abgeben, was mich komplett gefesselt hat.

Aufgrund des wahren Lebens bin ich leider nicht so zum Lesen gekommen, wie es mir immer gewünscht habe, aber das war in sofern kein Problem, dass ich nach Lesepausen immer sehr schnell wieder in die Handlung und den Lesefluss hinein gekommen bin. Die einzelnen Kapitel waren nicht sonderlich lang, sodass die Handlung wie ein Pingpong-Ball immer hin und her ging und sich so ein wirklich spannendes Katz und Maus-Spiel ergeben hat.

Die ganze Zeit hatte ich einen wirklich farbenprächtigen Film vor meinem geistigen Auge. Ich habe den verzweifelten Therapeuten gesehen, ich habe seine Tochter gesehen, die ihm da unbedingt raus helfen wollte und dabei ungeahnte analytische Fähigkeiten entwickelt hat und ich habe auch die fiesen Typen gesehen, die ein Leben zerstören wollten, um die eigenen Haut zu retten. – Da sieht man mal wieder, dass die Politik nichts weiter als Korruption ist. Ich möchte ehrlich gesagt gar nicht wissen, was so im realen Leben alles hinter den Kulissen abgeht, was unsereins gar nicht mitbekommt.

Die Handlung ist mit einfachen Worten und nicht zu ausschweifend beschrieben, dass die Handlung zu keinem Zeitpunkt steht. Es geht immer stetig voran, wobei ich von Kapitel zu Kapitel fuchsiger geworden bin. Ich habe mit den Protagonisten mit gefiebert, dass die dämlichen korrupten Holzköpfe doch bitte endlich auffliegen sollten. Zumal einer von denen ja auch kein kleines Amt angepeilt hat. Wollte der das ganze Land in seine Triebe mit rein reisen?

Das Buch war fesselnd, es war spannend und es hat für mich in jedem Fall eine ziemliche Überraschung bereit gehalten. Der Schreibstil war super und ich glaube, ich habe einen Autoren gefunden, den ich sicher mal wieder lesen werde. Er hat es drauf und was die Spannung angeht, kann er sich in jedem Fall mit Dan Brown vergleichen.

Ich kann dieses Buch wirklich sehr sehr empfehlen. Die Art zu schreiben ist super, die Kapitelaufteilung ist super und überhaupt bin ich so begeistert von diesem Buch, dass ich es euch wirklich nur komplett ans Herz legen kann.

Kommentare: 24
Teilen
Cover des Buches Der Therapeut (ISBN: B08QZW6BDP)R

Rezension zu "Der Therapeut" von Matthias Ernst

Das Traumtagebuch ein wichtiger Schatz
Ramie70vor 5 Monaten

In diesem spannenden und unterhaltsamen Hörbuch, gesprochen in einer angenehmen Stimmlage, konnte ich mich gut in einzelne Details hineinfinden und mir diese bildlich vorstellen. Das Geheimnis um den Tod des Schriftstellers und was dies mit dessen Psychotherapeuten, John zu tun haben könnte, war äußerst ausführlich und leicht verständlich berichtet. Als nach dem Tod des Christopher Maddock, das Traumtagebuch auftaucht, beginnt eine Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Auf die verschlüsselten Hinweise des Ermordeten sind sie alle gespannt. Die Tochter des Therapeuten, Poppy setzt sich mit der Traumdeutung auseinander, da sie sich gerade bei ihrem Vater aufhält. Er selbst hatte damit nicht viel am Hut. Nun war er gezwungen, sich diesem Thema zu widmen, wenn er seine berufliche Karriere und sein Ansehen behalten will. Mit seinem Klienten Edmund, einem lustigen Typen, begibt er sich auf die Suche nach den kleinsten Hinweisen. Die Konflikte müssen gelöst werden, auch wenn man um die Ecke denken muss. Auch gab es einige überraschende Wendungen und die Spannung blieb bis zum Schluss erhalten. Am Ende war es eine erfolgreiche Schnitzeljagd.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Therapeut (ISBN: B08QZW6BDP)E

Rezension zu "Der Therapeut" von Matthias Ernst

Wer hoch hinaus will sollte keine Leichen im Keller haben
Engelsvor 8 Monaten

Wer hoch hinaus will sollte keine Leichen im Keller haben, denn sie könnten entdeckt werden. So dachte wohl auch einer der Protagonisten in dieser Geschichte und so soll der Therapeut, John Burges, ein Bauernopfer werden. 

John Bruges, dieser arme Kerl, der eh schon von Migräne, Berufswechsel und Scheidung gebeutelt ist, gerät in Schwierigkeiten als einer seiner Klienten sich das Leben nimmt. Die Polizei verdächtigt ihn der Mitschuld, was für die Presse eines verstorbenen berühmten Schriftsteller, ein gefundenes Fressen für eine Schlagzeile ist. John ist sich sicher keinen Behandlungsfehler begangen zu haben, doch auf dem Weg seine Unschuld zu beweisen gerät er immer mehr mit dem Rücken zur Wand. Zur Seite steht ihm seine Tochter Poppy, die ihre Ferien bei ihrem Vater verbringen möchte. Sie entdeckt Hinweise des verstorbenen Klienten in einem Traumtagebuch. Die Ereignisse überschlagen sich und schnell stellen sich die Fragen :

"War es überhaupt Selbstmord?" 

"Soll John der Sündenbock sein?" 

"Und wer steckt dahinter?" 

Schnell finden John und seine Tochter heraus, dass jemand Leichen im Keller hat, die nicht entdeckt werden sollen. 

Der Schreibstil, sowie der Aufbau der Geschichte haben mir besonders gut gefallen. Hier steht kein Ermittler oder Dedektiv im Mittelpunkt, sondern hier "ermittelt"  vorwiegend die Tochter des Therapeuten, um den Hals ihres Vaters aus der Schlinge zu befreien. 

Darüber hinaus hatte ich das positive Gefühl beim Lesen, dass der Autor viel Herzblut in sein Werk gesteckt hat. Es wurde gut recherchiert, die Protagonisten und ihre Geschichte, ihr Charakter sind gut ausgearbeitet, Orte und Handlungen werden bildhaft beschrieben. 

Wer Verschwörungen, Rätsel, Krimis und Siegmund Freud mag wird dieses Buch mögen.

Besonderes Merkmal des Hörbuchs: der Sprecher hat jedem Charakter quasi eine eigene "Stimmlage" verliehen. Einfach klasse vorgelesen! 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Ein nie gesühntes Verbrechen – verborgen in Träumen, die es zu entschlüsseln gilt … schnapp dir jetzt einen von 20 Streaminglinks zum Mithören!

*** Hörrunde zu fesselndem Thriller ***
Ein nie gesühntes Verbrechen – verborgen in Träumen, die es zu entschlüsseln gilt

Liebe Thriller-Fans,  

es wird spannend: Dem Psychotherapeuten John Burgess wird die Schuld am Selbstmord seines Patienten gegeben, doch bald findet er Hinweise darauf, dass es vielleicht gar kein Selbstmord war … bewerbt euch jetzt um einen von 20 Streaminglinks zum Mithören und Mitrezensieren!

Beantwortet uns einfach diese Frage: Vertraust du deine Geheimnisse auch einem Tagebuch an?

Darum geht es: Als der Schriftsteller Christopher Maddock tot aufgefunden wird, ist das Interesse der Yellow Press enorm. Sie beschuldigt den Londoner Psychotherapeuten John Burgess, einen Behandlungsfehler begangen zu haben, der zum Suizid des Schriftstellers führte. Doch dann wird John ein Tagebuch zugespielt, in dem Maddock seine Albträume notiert hat. Zusammen mit seiner Tochter Poppy beginnt John, die Träume zu deuten und findet Hinweise darauf, dass Maddocks Tod kein Suizid war. Aber Johns Recherchen wecken mächtige Gegner und bald muss er um viel mehr fürchten als nur um den Fortbestand seiner Praxis …

Über den Autor: Matthias Ernst wurde 1980 in Ulm/Donau geboren. Bereits in seiner Jugend begeisterte er sich für Literatur und verfasste Romane und Kurzgeschichten. In seinen Kriminalromanen verbindet er seine beiden größten Leidenschaften miteinander, das Schreiben und die Psychotherapie.

Hier geht's zur kostenlosen Leseprobe: https://www.digitalpublishers.de/romane/der-therapeut-thriller-ebook/leseprobe

Viel Glück und toi, toi, toi wünschen euch
Annika und das dp-Team

231 BeiträgeVerlosung beendet
R
Letzter Beitrag von  Ramie70vor 5 Monaten

Vielen Dank, dass ich an der Hörrunde teilnehmen durfte. Auch wenn ich durch einige Unterbrechungen nun endlich fertig geworden bin, meine Rezi zu schreiben. Ich habe mich sehr unterhalten gefühlt und die Spannung hielt bis zum Schluss.

Mene Rezi findest du auf amazon, thalia und hugendubel.

Ein nie gesühntes Verbrechen – verborgen in Träumen, die es zu entschlüsseln gilt … Bewirb dich jetzt für eines von 20 E-Books im ePub- oder mobi-Format!

*** Leserunde zu fesselndem Thriller ***
Ein nie gesühntes Verbrechen – verborgen in Träumen, die es zu entschlüsseln gilt

Liebe Thriller-Fans,  

es wird spannend: Dem Psychotherapeuten John Burgess wird die Schuld am Selbstmord seines Patienten gegeben, doch bald findet er Hinweise darauf, dass es vielleicht gar kein Selbstmord war … bewerbt euch jetzt um eines von 20 Freiexemplaren im ePub- oder mobi-Format!

Beantwortet uns einfach diese Frage: Was fasziniert dich am meisten am Genre Thriller?

Darum geht es: Als der Schriftsteller Christopher Maddock tot aufgefunden wird, ist das Interesse der Yellow Press enorm. Sie beschuldigt den Londoner Psychotherapeuten John Burgess, einen Behandlungsfehler begangen zu haben, der zum Suizid des Schriftstellers führte. Doch dann wird John ein Tagebuch zugespielt, in dem Maddock seine Albträume notiert hat. Zusammen mit seiner Tochter Poppy beginnt John, die Träume zu deuten und findet Hinweise darauf, dass Maddocks Tod kein Suizid war. Aber Johns Recherchen wecken mächtige Gegner und bald muss er um viel mehr fürchten als nur um den Fortbestand seiner Praxis …

Über den Autor: Matthias Ernst wurde 1980 in Ulm/Donau geboren. Bereits in seiner Jugend begeisterte er sich für Literatur und verfasste Romane und Kurzgeschichten. In seinen Kriminalromanen verbindet er seine beiden größten Leidenschaften miteinander, das Schreiben und die Psychotherapie.

Hier geht's zur kostenlosen Leseprobe: https://www.digitalpublishers.de/romane/der-therapeut-thriller-ebook/leseprobe

Viel Glück und toi, toi, toi wünschen euch
Annika und das dp-Team

150 BeiträgeVerlosung beendet
L
Letzter Beitrag von  lacrimosadiesillavor einem Jahr

Vielen Dank für Rezension!

Nicht jedes weiße Pulver ist Schnee...

Am 23.01.2020 erscheint mit "Mord im Dörfle" der erste Krimi um den Biberach Kommissar Tobias Wellmann und sein Team. Am idyllischen Lindenweiher wird ein totes Liebespaar gefunden  und der komplexe Fall verlangt vollen Einsatz von den Ermittlern.

Ich lade alle Freunde von spannenden Regiokrimis ganz herzlich zum gemeinsamen Lesen ein!

Liebe Leser,


ich freue mich über Euer Interesse an meinem Buch. "Mord im Dörfle" ist der erste Krimi meiner neuen Serie über den Biberacher Kommissar Tobias Wellmann und sein Team. Ich habe bereits vier Krimis veröffentlicht und insgesamt drei Leserunden veranstaltet. Und jedes Mal habe ich viel daraus mitgenommen: hilfreiche Rückmeldungen, Anregungen, was ich in zukünftigen Bänden ändern oder verbessern könnte, Lob und Tadel und vieles mehr. Dieses Mal freue ich mich ganz besonders auf die Leserunde, da ich mit "Mord im Dörfle" Neuland betrete, sowohl was die Ermittler als auch was die Region angeht.


Der Emons-Verlag stellt mir 20 Rezensionsexemplare zur Verfügung, die ich für die Leserunde verlosen werde. Dafür beantwortet mir bitte die Frage, was Ihr persönlich mit Oberschwaben verbindet. Die Bewerbungsphase endet am 30.01.2020. Danach werde ich die Bücher verlosen und die Gewinner informieren. Das Versenden der Exemplare übernimmt freundlicherweise der Verlag. Und dann können wir auch schon starten!


Es hat sich für mich bewährt, den Krimi in einzelne Abschnitte zu unterteilen, das erhöht die Übersichtlichkeit und verhindert Spoiler. Nach Abschluss der Leserunde freue ich mich über Eure ausführlichen Rezensionen :-). 

395 BeiträgeVerlosung beendet
D
Letzter Beitrag von  dreamlady66vor 2 Jahren

Update

Hallihallo - inzwischen geht es mir etwas besser und ich habe am WE Deinen so besonderen Krimi beenden können. Vielen Dank für diese wunderbare kriminialistische Unterhaltung.

Hier mein soben erstellter Rezilink, den ich im www noch teilen werde:
https://www.lovelybooks.de/autor/Matthias-Ernst/Oberschwaben-Krimi-Mord-im-D%C3%B6rfle-2029594328-w/rezension/2478141826/

Zusätzliche Informationen

Matthias Ernst wurde am 10. Februar 1980 in Ulm (Deutschland) geboren.

Matthias Ernst im Netz:

Community-Statistik

in 127 Bibliotheken

von 50 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks