Matthias Freitag Regensburger Straßennamen

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Regensburger Straßennamen“ von Matthias Freitag

Straßennamen sind eine Orientierungshilfe – für Einheimische, Auswärtige, Taxifahrer, Postzusteller usw. Aber sie sind noch etwas anderes: das kollektive Bewusstsein einer Stadt. Sie erinnern an Einrichtungen, an Lebensumstände und ihren Wandel, an Menschen, die man für bedeutend erachtet hat. Regensburg bietet hier eine wahre Fundgrube: In der Altstadt, wo es so merkwürdige Bezeichnungen wie „Entengang“, „Hundsumkehr“ und „Zur Schönen Gelegenheit“ gibt; in den eingemeindeten, einst selbständigen Ortschaften, wo an vielen Stellen die eigene Identität deutlich sichtbar wird; und nicht zuletzt in den zahlreichen Neubaugebieten, wo Heimatdichter und Flugzeugingenieure, Staatenlenker und Stadträte, Kriegshelden und Widerstandskämpfer kontrastreich nebeneinander stehen. Straßennamen spiegeln immer den Zeitgeist und erzählen auf ganz besondere Weise von der Geschichte und dem Selbstverständnis der Stadt.

Stöbern in Sachbuch

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen