Matthias Hahn Wächter des Paradieses

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 13 Rezensionen
(8)
(4)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wächter des Paradieses“ von Matthias Hahn

Frühjahr 1990. Auf einer Ausgrabungsstelle bei Edirne am Türkisch-Griechisch-Bulgarischen Länderdreieck wird ein Schriftstück aus dem zehnten Jahrhundert gefunden über eine mystische Reise in den Garten Eden. Der junge Würzburger Byzantinist Richard Kronau entdeckt bei seinen Forschungen Verbindungen zu einer finsteren mittelalterlichen Geheimorganisation, den Wächtern des Paradieses. Seine Spurensuche führt ihn und seine beiden Freunde Theo und Tabea nach Griechenland, in die Türkei und an einen einsamen, sagenumwobenen Ort mitten im Herzen der Auvergne, den Garten der Feen. Doch nach und nach verdichten sich die Beweise, dass die Wächter des Paradieses auch in der heutigen Zeit ihr Unwesen treiben, ihr Arm scheint bis ins beschauliche Würzburg zu reichen. Die drei Freunde geraten in Lebensgefahr …Matthias Hahns Mystery-Thriller vereint alle Elemente eines klassischen Abenteuerromans: überirdische Schönheiten, zielstrebige Helden, Finsterlinge mit geradezu übernatürlichen Fähigkeiten und eine ganze Reihe höchst skurriler Nebenfiguren, die für den nötigen schrägen Humor sorgen.

Teilweise sehr langatmig. Mir fehlte das mystische, was das schöne Cover ausstrahlt. Schade

— LESETANTE_CARO
LESETANTE_CARO

Das Cover ist nur der Vorgeschmack auf dieses geniale Fantasy Erlebnis! Atemberaubende Schauplätze!

— Floh
Floh

Stöbern in Fantasy

Die Magier Seiner Majestät

Ein rundum gelungenes Debüt mit einem tollen Cover

Kerstin_Lohde

Die Königin der Flammen

Ein rundum gelungener Abschluss einer Trilogie wie ich finde

Kerstin_Lohde

Flammenwüste - Der feuerlose Drache

Ich mag die Flammenwüsten Trilogie aus der Feder von Akram el Bahay sehr

Kerstin_Lohde

Frostflamme

Ein spannendes Buch das ich nicht einfach so aus der Hand legen konnte

Kerstin_Lohde

Schwarzer Horizont

Diese Reihe von dem Autor mag ich und finde sie richtig gut gelungen

Kerstin_Lohde

Love & Revenge 1: Zirkel der Verbannung

Sehr Spannend und gefühlvoll.

Sakle88

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Wächter des Paradieses" von Matthias Hahn

    Wächter des Paradieses
    matthiasmhahn

    matthiasmhahn

    Edirne, 1990: Archäologen entdecken ein Schriftstück über eine mystische Reise in das Paradies. Seine Forschungen verstricken den Würzburger Byzantinisten Richard Kronau in die Machenschaften einer finsteren Geheimorganisation. Er und seine Freunde machen sich auf zu einer gefahrvollen Reise quer durch Europa. Eine Mini-Leserunde, zu der ich drei bis fünf 528 Seiten starke Hardcover-Exemplare des Romans zur Verfügung stelle. Drei Teilnehmer sind gesetzt, da ich von ihnen Rezensionen bei der letzten Leserunde erhalten habe, bis zu zwei weitere Exemplare verschicke ich an die beiden Bewerber, die am überzeugendsten die Frage beantworten, warum man bei einer Leserunde gerade bei noch unbekannten Autoren nicht nur die Bücher in Empfang nehmen, sondern sich auch mit einer abschließenden Rezension bedanken sollte.

    Mehr
    • 176
  • Zwischen Realität und Mystik

    Wächter des Paradieses
    Starbucks

    Starbucks

    03. February 2014 um 09:00

    Mein persönlicher Beweggrund, mich besonders für dieses Buch zu interessieren, waren meine Reisen im letzten Jahr zu vielen Ausgrabungsstätten in der Türkei und Griechenland. Da man lange kaum Wert auf dieses Ausgrabungen gelegt hat, vieles nicht wusste oder auch kein Geld hatte, liegt heute immer noch sehr vieles im Ungewissen und bietet auch viel Raum für Spekulationen und Geschichten. „Wächter des Paradieses“ von Matthias Hahn komm mit einem sehr dunklen, aber sehr kunstvollen Cover daher und bringt daher gleich eine gewisse Stimmung mit sich. Alles beginnt aber erst einmal so, wie es viele von uns kennen: Der Student Richard Kronau studiert 1990 Byzantinistik in Würzburg und hat hier mit seiner Magisterarbeit so seine Probleme. Der Dauerstudent fährt mit zu Ausgrabungen nach Griechenland und entdeckt dort Spuren zu einem Geheimbund, den Wächtern des Paradieses. Auf einmal ist das ‚Wühlen in der Vergangenheit‘ nicht mehr passé, sondern Realität, denn der Geheimbund ist aktueller, als man glauben sollte… Eine Reise durch ganz Europa beginnt für die Freunde um Richard und die Spannung steigt… Das Buch hat mich mitgerissen und gefesselt. Auch für mich als Selten-Fantasy-Leser gab der Roman genug Reales und Geheimnisvolles her, um gut unterhalten zu werden. Für mich persönlich war der Schluss etwas unbefriedigend, ein Buch, bei dem ich nach einiger Zeit vermutlich vergessen haben werde, wie es ausging. Besonders gut gefallen haben mir an diesem Buch der Protagonist Richard und seine Persönlichkeit, die Schauplätze, die in ganz Europa verstreut sind, die tolle Idee für dieses Buch und meiner Meinung nach eine gute Recherche. Der Schreibstil ist wunderbar lesbar und schafft es, den Leser ins Geschehen mitzunehmen. Ein Folgeroman ist denkbar und wäre sehr schön. Geschrieben hat Matthias Hahn eine sehr glaubwürdige Geschichte mit Fantasy-Elementen. Letztere brauche ich weniger, aber ich muss dem Buch trotzdem noch 4,5 Sterne, dann also volle Sternzahl geben. Ein Folgeroman findet sicher seinen Weg in mein Bücherregal.

    Mehr
  • Sehr realistisch und trotzdem Mysteriös

    Wächter des Paradieses
    Samy86

    Samy86

    01. February 2014 um 16:31

    Der noch unbekannte Autor Matthias Hahn schickt mit "Wächter des Paradies" einen tollen mystischen Roman in Rennen und konnte mich von seinem Schreibtalent überzeugen. Inhalt: Der junge Byzantinistik-Student Richard Kronau befindet sich mitten in seiner Magisterarbeit, doch will im diese nicht richtig gelingen. Immer wenn er glaubt einen Hinweis oder Erfolg zu haben, kommt kurze Zeit später wieder eine Enttäuschung auf ihn zu. So auch als er glaube, eine mysteriöse Schriftrolle entschlüsselt zu haben. Als er sein Ergebnis voller stolz seinem Vorgesetzten präsentieren will, steht der Dekan in der Tür und stellt einen angesehenen Professor vor, der ihm zuvor gekommen ist. In einer Ausgrabungsstätte im türkisch-griechisch-bulgarischen Dreiländereck hat dieser, die mysteriöse Schriftrolle entdeckt und zugleich die Lösung gefunden. Kurz darauf vermehren sich mysteriöse Geschehnisse und um deren Spuren zu verfolgen, muss Richard sich mit seinen beiden Freunden Theo und Tabea auf eine ungewisse und gefährliche Reise nach Griechenland begeben.Was steckt wirklich hinter der mysteriösen Schriftrolle und den Ereignissen...? Meinung: Dem Autor ist wirklich ein gutes Sprungbrett für den Beginn seiner Schriftstellerkarriere gelungen. Mit "Wächter des Paradies" findet man sich schnell in einer sehr realistischen, spannenden und mysteriösen Entdeckungsreise wieder und kann sich dank des sehr bildlichen und detaillierten Schreibstil mit den Protagonisten und der Handlung identifizieren. An manchen stellen lässt zwar kurz die Spannung etwas nach, da es sich manchmal etwas arg in die Länge zieht, aber es gelingt ihm recht gut diese wieder auf zugreifen und den Leser so schnell wieder zu fesseln. Fazit: Ein gelungener Roman der sehr realistisch und doch mysteriös erscheint ist dem Autor Matthias Hahnden so der erste Schritt in der Schreibwelt gelungen. Dieser Roman ist nicht nur für Fantasie-begeisterte lesenswert sondern alle die eine spannende und realistische Geschichte über einen Studenten und seine Probleme sowie Herausforderungen erfahren möchte.

    Mehr
  • Paradies oder Hölle?

    Wächter des Paradieses
    Michelangelo

    Michelangelo

    30. January 2014 um 14:59

    Klappentext: In Edirne wird bei einer Ausgrabung ein Schriftstück über eine mystische Reise in das Paradies gefunden. Der Würzburger Byzantinist Richard bekommt dieses Schriftstück in die Hände. Das stachelt seine Neugierde an. Er begibt sich auf die Spurensuche, die ihn nach Griechenland, in die Türkei und zum Schluß nach Frankreich in die Auvergne führt.  Er und seine Freunde, die ihn begleiten und unterstützen, geraten dabei mehr als einmal in Lebensgefahr- Der Autor führt uns langsam an die Geschichte heran, indem er uns zunächst Richard und sein Leben in Würzburg vorstellt. Erst danach beginnt dann das eigentliche Abenteuer. Dies bewirkt, dass die Spannung stetig steigt und man immer neugierig auf den nächsten Schritt- die nächste Reise ist. Das Buch hat sich sehr gut und flüssig lesen lassen, da die Geschichte höchst interessant und fesselnd aufgebaut ist. Der Spannungsbogen wurde den ganzen Roman über immer aufrecht erhalten und fiel nie nennenswert ab. Der Schreibstil ist so bildhaft, so dass man immer mittendrin und dabei war und nie das Gefühl hatte, nur ein Zuschauer zu sein. Die Charaktere der Personen waren sehr unterschiedlich und ganz hervorragend herausgearbeitet. Ich konnte sie mir sehr gut vorstellen und sah sie vor mir. Mit diesem Wälzer von knapp 530 Seiten hat M. Hahn einen Mysterythriller geschrieben, der sich zu lesen lohnt. Mir hat das Buch einen Riesenspaß gemacht und ich hatte viel Freude beim Lesen und keine Sekunde Langeweile.  Deshalb empfehle ich es gerne weiter, zumal alles auch gut vorstellbar ist und nicht in unvorstellbare Sphären abgleitet

    Mehr
  • Rezension zu "Wächter des Paradieses" von Matthias Hahn

    Wächter des Paradieses
    Solifera

    Solifera

    26. January 2014 um 19:57

    Würzburg im Jahre 1990: Richard Kronau studiert Byzantinistik im 13ten Semester und sollte endlich mal seine Magisterarbeit voran und sein Studium zu Ende bringen. Vor einigen Monaten ist in Edirne, unweit von Istanbul, in einer Ausgrabungsstätte ein Dokument gefunden worden. Ein unbekannter Autor berichtet von einer Reise ins Paradies... Und Richard versucht so gut es geht sich reinzuhängen: Note 1! Davon träumt er! Könnte er diesen unbekannten Text doch einem Autor zuordnen!   Mit viel Geschick und Überredungskunst gelingt es Richard schließlich, dass er nach Edirne reisen kann! Und was er da alles erlebt! Immer wieder taucht dabei der Begriff "Wächter des Paradieses" und "Schwarze Bogomilen" auf ...   Es bleibt nicht bei der einen Reise... Unterstützt von seinen Freunden Tabea und Theo gerät unser munteres Trio auf der Suche nach Spuren nicht nur einmal in Gefahr!   Der Autor hat hier einen Mystery-Thriller der Extra-Klasse geschaffen, der - meines Erachtens - locker mit einem Dan Brown-Schinken mithalten könnte! Spannung, Mystik, dunkle Geheimnisse und ein Hauch fantastischer Elemente sorgen für eine gelungene Mischung...   Die einmalige Sprache, der flotte und spannende Stil, dass man sich alles Schauplätze bildhaft vor Augen führen kann tun ihr übriges... Klar bleibt am Ende nicht alles aufgeklärt, das könnte ja aber in einer Fortsetzung der Fall sein^^... ich würde mich freuen mit Richard Kronau und Co. wieder auf Tour zu gehen! Für dieses fantastische Leseerlebnis vergebe ich gerne verdiente 5 Sterne!

    Mehr
  • Dem Geheimnis auf der Spur

    Wächter des Paradieses
    esposa1969

    esposa1969

    26. January 2014 um 19:46

    Hallo meine lieben Leser, gerade habe ich in einer Leserunde diesen Fantasy-Roman beendet: == Wächter des Paradieses == Autor: Matthias Hahn. == Buchrückentext: == Würzburg, 1990. Die Forschungen an einem neu entdeckten Schriftstück über eine mystische Reise in den Garten Eden verstricken den jungen Byzantinisten Richard Kronau in die Machenschaften einer finsteren sektiererischen Geheimorganisation. Er und seine Freunde machen sich auf zu einer gefahrvollen Reise quer durch Europa. Ein beinahe klassischer Abenteuerroman mit Kultpotential! == Das Cover: == Da das Erkennungszeichen der "schwarzen Bogomilen" der Ruf der Raben ist, passt ein schwarzer Rabe natürlich zu den schwarzen Bogomilen... Das Cover ist unglaublich mystisch und geheimnisvoll und ein echter Blickfang: In einem Buchladen würde - glaube ich - jeder das Buch in die Hände nehmen und sich mit dem Inhalt beschäftigen. Auch taucht zwischen den Kapiteln immer wieder ein schwarzer Rage auf. == Leseeindrücke: == Wir schreiben das Jahr 1990. Richard Kronau studiert in Würzburg Byzantistik. Lt. wikipedia ist "die Byzantinistik ein interdisziplinärer Wissenschaftszweig, der sich mit Geschichte, Kultur, Religion, Kunst, Wissenschaft, Wirtschaft und Politik des Byzantinischen Reichs beschäftigt." Bis dato war mir dieser Begriff völlig unbekannt. Somit habe ich schon einmal etwas lernen dürfen. Auch lesen wir von einem hinterhältigen Meuchelmord an Kaiser Nikephoros durch den General, weil dieser in dessen Gemahlin Kaiserin Theophanu verliebt war. Diese Handlung bricht dann quasi ab, weil es ja nur ein Lehrstück war, mit welchem sich der junge Würzburger Byzantinist Richard Kronau beschäftigt. Jetzt sind wir also im Jetzt und Hier, was in diesem Buch das zuvor genannte Jahr 1990 bedeutet, und Richard ist dabei seine Lehrarbeit zu verfassen, als er bei einem Arbeitsessen von den "schwarzen Bogomilen" hört... Ja und gleich darauf in der Bibliothek auch darüber liest. Vorher übrigens begegnet er einer geheimnisvollen Schönheit, die er nicht mehr aus dem Kopf bekommt. Immer wieder in seinen  späteren Traumwelten begegnet er  dieser mysteriösen Schönheit... Bald darauf reist Richard zu einer Ausgrabungsstätte nach Griechenland wo ein Schriftstück aus dem zehnten Jahrhundert gefunden wird und stößt so bei seinen Forschungen auf eine mittelalterliche Geheim­sekte, die Wächter des Paradieses. Zusammen mit seinen Freunden Theo und Tabea versucht er das Geheimnis zu entschlüsseln und dabei geraten die Freunde immer mehr in Gefahr... == Fazit: == Am Anfang habe ich mich ziemlich schwer getan mit dem Lesen, da die wissenschaftlichen Ausdrücke eben über Byantinistik oder dieses Ostrogorsky-Buch, dann diese Bogomilen ein recht trockene Thematik sind ... alles eben Ausdrücke, mit denen ich mich erst einmal befassen musste, googeln musste und mir merken musste. Daher kam ich eher schwer in die Handlung hinein. Aber peu a peu hatte ich diese Fachausdrücke etwas im Griff und irgendwann waren diese Fachausdrücke mir geläufig. Ich habe für dieses Buch schon eine gewisse Lesezeit benötigt, da das Buch ein echter Wälzer ist (526 Seiten) und sich streckenweise die Erlebnisse sehr ziehen. Dennoch vergebe ich 5 Sterne, weil ich zum einen viel dazu gelernt habe, zum anderen die Abeneteur der Freunde sehr genossen habe und desweiteren weil mich mystische Handlungen immer mehr und mehr gefangen nehmen. Vielen Dank by esposa1969

    Mehr
  • Wächter des Paradieses - Matthias Hahn

    Wächter des Paradieses
    Wildpony

    Wildpony

    23. January 2014 um 10:14

    Wächter des Paradieses - Matthias Hahn Kurzbeschreibung Amazon: Frühjahr 1990. Auf einer Ausgrabungsstelle bei Edirne am Türkisch-Griechisch-Bulgarischen Länderdreieck wird ein Schriftstück aus dem zehnten Jahrhundert gefunden über eine mystische Reise in den Garten Eden. Der junge Würzburger Byzantinist Richard Kronau entdeckt bei seinen Forschungen Verbindungen zu einer fins­teren mittelalterlichen Geheim­organisation, den Wächtern des Paradieses. Seine Spurensuche führt ihn und seine beiden Freunde Theo und Tabea nach Griechenland, in die Türkei und an einen einsamen, sagen­umwobenen Ort mitten im Herzen der Auvergne, den Garten der Feen. Doch nach und nach verdichten sich die Beweise, dass die Wächter des Paradieses auch in der heutigen Zeit ihr Unwesen treiben, ihr Arm scheint bis ins beschauliche Würzburg zu reichen. Die drei Freunde geraten in Lebensgefahr …Matthias Hahns Mystery-Thriller vereint alle Elemente eines klassischen Abenteuerromans: überirdische Schönheiten, zielstrebige Helden, Finsterlinge mit geradezu übernatürlichen ­Fähigkeiten und eine ganze Reihe höchst skurriler Neben­figuren, die für den nötigen schrägen Humor sorgen.   Mein Leseeindruck:   Zuerst muß ich sagen das mich das Buch doch sehr gefesselt hat und ich als Ehefrau eines Würzburgers mich in die Story, die ja in Würzburg beginnt, schnell einfinden konnte. Der Leser muß schnell feststellen daß das Leben eines Studenten nicht so wirklich einfach ist. Und so habe ich mit dem sympatischen Hauptprotagonisten Richard mitgefiebert und seinen Trip zu den Ausgrabungen sowie die Reise nach Frankreich mit viel Spannung verfolgt. Gegen Ende des Buches war für mich dann als Leser jedoch zu viel Übersinnliches im Spiel und die ganze Story rutschte mir ein wenig zu viel ins Unfaßbare und Mytische ab. Schade fand ich auch das nicht wirklich viel aufgeklärt wurde und der Leser am Ende etwas unbefriedigt zurück bleibt. U.a. wäre es schön gewesen noch zu erfahren was z.B. mit Orakel wirklich passiert ist?   Fazit: Ein spannender Roman um die Geheimnisse der Unterwelt, die sich anfangs als Paradies andeutete. Für Fantasy und Mystic-Fans bestimmt ein absoluter Volltreffer. Schöner Schreibstil und durchgehenende Spannung machen das Buch perfekt für schöne Lesestunden. Leider ein etwas unbefriedigender Ausgang, aber das ist ja eher Ansichtssache. Von mir gibts für das Buch 4 Sterne und eine Empfehlung. Das Cover ist übrigens super und ein toller Hingucker! Und vor Raben werde ich mich nun wohl besonders in Acht nehmen!

    Mehr
  • Mittendrin statt nur dabei!

    Wächter des Paradieses
    blutbluemchen

    blutbluemchen

    21. January 2014 um 09:11

    Der Inhalt: "Frühjahr 1990. Auf einer Ausgrabungsstelle bei Edirne am Türkisch-Griechisch-Bulgarischen Länderdreieck wird ein Schriftstück aus dem zehnten Jahrhundert gefunden über eine mystische Reise in den Garten Eden. Der junge Würzburger Byzantinist Richard Kronau entdeckt bei seinen Forschungen Verbindungen zu einer fins­teren mittelalterlichen Geheim­organisation, den Wächtern des Paradieses. Seine Spurensuche führt ihn und seine beiden Freunde Theo und Tabea nach Griechenland, in die Türkei und an einen einsamen, sagen­umwobenen Ort mitten im Herzen der Auvergne, den Garten der Feen. Doch nach und nach verdichten sich die Beweise, dass die Wächter des Paradieses auch in der heutigen Zeit ihr Unwesen treiben, ihr Arm scheint bis ins beschauliche Würzburg zu reichen. Die drei Freunde geraten in Lebensgefahr." Meine Meinung: Ich habe sehr schnell in das Buch gefunden. Der Schreibstil ist wundervoll. Das Buch ist wirklich spannend geschrieben, mit Charakteren, die im Verlauf Wandlungen durchlaufen, die sie noch sympathischer und authentischer machen. Man hat außerdem das Gefühl, dass der Autor selbst viel gelesen hat, um mit Fakten und Wissen zu Punkten, die das Buch so ernsthaft und vor allem glaubwürdig machen. Ich fand den ganzen Aspekt um die Sekte sehr spannend und interessant. Es weckt immer so meinen eigenen Forschungstrieb und ich habe den Drang, in der Richtung selbst zu recherchieren. Wirklich sehr gut. Das ganze Werk ist in sich geschlossen mit einem Ende, welches auch noch Spielraum für Fortsetzungen lässt. Fazit: Ein beeindruckendes Buch, welches ich schwer aus der Hand legen konnte. Man kann sich die Orte genau vorstellen und hat das Gefühl, mitten im Geschehen zu stehen.

    Mehr
  • Teilweise plätschert die Geschichte so vor sich hin

    Wächter des Paradieses
    LESETANTE_CARO

    LESETANTE_CARO

    15. January 2014 um 17:14

    Richard studiert in Würzburg Byzantistik. Terrorisiert  von dem Uni-Dekan und nicht richtig unterstützt von seinem Mentor, muss sich Richard mit langweiligen Themen rumquälen. In der Disco trifft er auf eine atemberaubende Schönheit, die ihn seitdem nicht mehr loslässt. Sie schleicht sich in seinen Gedanken und Träumen ein und öffnet ihm die Tür zu einem alten Geheimnis. Bei Ausgrabungen in Griechenland und auf einer Reise nach Frankreich kommt er den "Wächtern des Paradieses" immer näher. Aber leider gerät er und seine Freunde immer mehr in Gefahr... Von außen macht das Buch einen tollen, mystischen aber auch leicht düsteren Eindruck. Der Rabe auf dem Cover ist wichtiger Bestandteil der Geschichte. Auch die engelsgleiche Frau auf der Rückseite des Buches schleicht sich in die Gedanken des Hauptprotagonisten und des Lesers und führt ihn immer tiefer ins Mysterium. Der Inhalt war für mich dann leider nicht ganz so mysteriös und spannend wie erhofft. Die Geschichte plätscherte in vielen Teilen nur dahin, ohne dass irgendwas Relevantes passiert.  Für mich war es daher zum größten Teil schon sehr anstrengend, mich dem Buch weiter zu widmen. Trotz allem - auch wenn es vielleicht seltsam klingt - liest sich das Buch flüssig. Der Schreibstil des Autors hat mir schon recht gut gefallen. Am Ende blieben bei mir noch einige Fragen offen. Das Schicksal von verschwundenen Personen, warum andere nun sterben mussten etc. Manche Charaktere in der Geschichte, besonders die Freundin von Richard, waren für unwichtig im Zusammenhang der Geschichte und nervten durch ihr Verhalten zusehends. Alles in Allem eine nette Fantasy-Geschichte, die mir mit mehr Spannung und weniger Geplänkel wohl besser gefallen hätte.  Von mir gibt es zwei Sterne!

    Mehr
  • eine Spannende Suche an atemberaubenden Schauplätzen

    Wächter des Paradieses
    Floh

    Floh

    14. January 2014 um 07:09

    "Wächter des Paradieses" ist ein ganz besonderes Fantasyerlebniss des Autors Matthias Hahn. Er entführt den Leser auf eine Reise durch atemberaubende Welten und Schauplätze.   Zum Inhalt: "Frühjahr 1990. Auf einer Ausgrabungsstelle bei Edirne am Türkisch-Griechisch-Bulgarischen Länderdreieck wird ein Schriftstück aus dem zehnten Jahrhundert gefunden über eine mystische Reise in den Garten Eden. Der junge Würzburger Byzantinist Richard Kronau entdeckt bei seinen Forschungen Verbindungen zu einer fins­teren mittelalterlichen Geheim­organisation, den Wächtern des Paradieses. Seine Spurensuche führt ihn und seine beiden Freunde Theo und Tabea nach Griechenland, in die Türkei und an einen einsamen, sagen­umwobenen Ort mitten im Herzen der Auvergne, den Garten der Feen. Doch nach und nach verdichten sich die Beweise, dass die Wächter des Paradieses auch in der heutigen Zeit ihr Unwesen treiben, ihr Arm scheint bis ins beschauliche Würzburg zu reichen. Die drei Freunde geraten in Lebensgefahr …Matthias Hahns Mystery-Thriller vereint alle Elemente eines klassischen Abenteuerromans: überirdische Schönheiten, zielstrebige Helden, Finsterlinge mit geradezu übernatürlichen ­Fähigkeiten und eine ganze Reihe höchst skurriler Neben­figuren, die für den nötigen schrägen Humor sorgen." Schreibstil: Matthias Hahn beweist in diesem Fantasy-Erlebnis sein Können und schriftstellerisches Geschick.   Er weiß es den Leser mit seiner Geschichte in eine Wolke aus Action, Thrill, Fantasy und Romantik zu hüllen. Er erzeugt durch seine gekonnte Wortwahl eine Reise inmitten des Geschehens, sodass der Leser dazu neigt, aktiv in die Handlung eingreifen zu wollen. Das Buch liest sich leicht und flüssig, die Kapitel haben eine angenehme Länge und sind nicht von schwerer Kost. Cover: Das Motiv ist zum Verlieben und findet sich im Buch wieder. Der Rabe hat auf dem Cover und in dem Buch eine große Bedeutung. Die Farbauswahl ist wunderbar.  Charaktere: Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und überzeugt mit seinen sympathischen Charakteren, die einem schon zu Beginn der Geschichte nahe gebracht werden. Einige Protagonisten wird man jedoch bis zum großen Finale noch immer nicht mögen. Aber auch viele Nebencharaktere bilden eine zentrale Rolle im Buch. Während Richard sich zu einer starken Persönlichkeit entwickelt, so überzeugt Tabea mit Egoismus. Aber gerade diese Mischung rundet das Buch ab.  Aber auch die Nebendarsteller kommen hier nicht zu kurz und gefallen mir sehr gut, gerade Theo nimmt einen bedeutenden Platz ein.  Fazit: "Wächter des Paradieses" von Matthias Hahn ist eine gelungene runde Fantasy Geschichte und unterhält den Leser gekonnt mit einer Mischung aus Action, Spannung, Liebe und viel Leidenschaft. Die ausführliche Recherche lässt das Buch sehr authentisch wirken. 

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Gute Mischung aus Realitäts- und Fantasy-Elementen

    Wächter des Paradieses
    Talitha

    Talitha

    07. January 2014 um 23:52

    Richard Kronau ist genervt. Er soll seine Magisterarbeit in Byzantistik schreiben, über den Fund eines mysteriösen Schriftstückes, doch prompt findet ein angesehener Professor vor ihm die Lösung. Dann meckert auch noch der Dekan an ihm,seiner Arbeitsweise und Thema herum. Da passt es ganz gut, dass der besagte Professor möchte, dass Richard mit zur Ausgrabungsstätte nach Griechenland fährt... Doch vorher geschehen noch merkwürdige Dinge. Die Spur führt eindeutig nach Griechenland. Was dort auf Richard und seine Freunde Theo und Thabea wartet, lässt sich mit der Ratio nicht mehr erfassen... Gut geschriebenes Buch, man kommt schnell in die Geschichte. Die Figuren sind überzeugend und gut gezeichnet, wenn auch nicht unbedingt sympatisch, aber das müssen sie auch nicht sein. Meine Lieblingsfigur ist Theo, die typische Helferfigur, unglücklich verliebt und depressiv-romantisch. Vor allem die Thematik mit der Magisterarbeit und den Querelen an der Uni fand ich gut gelungen. Dann natürlich das Geheimnis, dem die Figuren auf der Spur sind, schön mysteriös, wenn auch für Rationalisten manchmal etwas schwer zu fassen, vor allem am Ende. Insgesamt hat die Geschichte aber eine ausgewogene Mischung aus Realität und Fantasy-Elementen.  Auf jeden Fall zu empfehlen.

    Mehr
  • Wächter des Paradieses

    Wächter des Paradieses
    romantic devil

    romantic devil

    06. January 2014 um 21:20

    Würzburg 1990: Der junge Student Richard Kronau entdeckt ein geheimnisvolles Schriftstück und damit beginnt für ihn eine gefährliche Suche nach der Wahrheit. Und immer wieder taucht in seinen Träumen eine wunderschöne, geheimnisvolle Frau auf. Eine Frau, die ihn völlig in den Bann zieht. Das Cover ist wirklich sehr gelungen und schön und auch der Schreibstil wirklich gut gelungen. Das Buch lässt sich recht flüssig lesen, auch wenn es teilweise etwas langatmig ist, so z. B. seine viele Zeit über den Studien und auch die Reise nach Frankreich. Es fehlt mir da ein bisschen an Spannung. Besonders missfällt mir aber die eigentliche Liebesgeschichte. Die weibliche Person ist mir dabei einfach zu wankelmütig. Hat mir gar nicht gefallen. Auch das Ende passte für mich nicht wirklich. Mir war einige Personen einfach zu unsympathisch. Fazit: Gute Fantasy, aber schreckliche Liebesgeschichte und da ich nun mal vor allem auf Liebesromane, egal welchen Genres stehe, kann ich leider nicht mehr als 2 bis 3 Sterne geben.

    Mehr
  • Nicht nur für Fantasybegeisterte empfehlenswert!

    Wächter des Paradieses
    Huschdegutzel

    Huschdegutzel

    Frühjahr 1990. Auf einer Ausgrabungsstelle bei Edirne am Türkisch-Griechisch-Bulgarischen Länderdreieck wird ein Schriftstück aus dem zehnten Jahrhundert gefunden über eine mystische Reise in den Garten Eden. Der junge Würzburger Byzantinist Richard Kronau entdeckt bei seinen Forschungen Verbindungen zu einer fins­teren mittelalterlichen Geheim­organisation, den Wächtern des Paradieses. Seine Spurensuche führt ihn und seine beiden Freunde Theo und Tabea nach Griechenland, in die Türkei und an einen einsamen, sagen­umwobenen Ort mitten im Herzen der Auvergne, den Garten der Feen. Doch nach und nach verdichten sich die Beweise, dass die Wächter des Paradieses auch in der heutigen Zeit ihr Unwesen treiben, ihr Arm scheint bis ins beschauliche Würzburg zu reichen. Die drei Freunde geraten in Lebensgefahr. Eigentlich wollte ich mir mit dem Lesen dieses Buches Zeit lassen - bis ich damit anfing. Der Autor hat mit den Wächtern des Paradieses eine Welt zwischen Fiktion und Wirklichkeit erschaffen, in der man sich von der ersten Seite an verlieren kann. Gewürzt ist das ganze noch mit einer gehörigen Portion Humor - und wer "Asterix und der Arvernerschild" gelesen hat, wird mit ins Schmunzeln ob mancher der liebenswerten Neben-Charaktere kommen. Ich habe mich gegruselt, ich war fasziniert, ich habe mitgefiebert und mir selbst nicht mal beim Kochen eine Lesepause genommen ( meine Familie möge mir das angebrannte Essen verzeihen, es war einfach zu spannend ) Sowohl die Handlungsschauplätze als auch die handelnden Personen sind so toll beschrieben, dass für mich keine Wünsche offen blieben, ich sah das Buch vor meinem geistigen Auge entstehen - und warte eigentlich nur auf eine Verfilmung, dieses Buch hätte es verdient!

    Mehr
    • 2
  • Auch spannend für Nichtfantasyfans

    Wächter des Paradieses
    Curin

    Curin

    03. January 2014 um 12:14

    Der junge Student Richard entdeckt in einem neuentdeckten Schriftstück Hinweise auf eine düstere Sekte, die bis in die heutige Zeit tätig zu sein scheint. Auf der Suche nach weiteren Informationen macht er sich mit seinen Freunden Theo und Tabea auf den Weg nach Frankreich, wo sie in ein gefährliches Abenteuer hineingeraten.... Dies ist eins von den Büchern, die man beginnt zu lesen und dabei gar nicht merkt, wie die Zeit vergeht. So konnte ich trotz 526 Seiten das Buch kaum aus der Hand legen, da die Spannung kaum zwischendurch abfiel und immer wieder etwas Neues geschah, das ich nicht erwartet hätte. Der Schreibstil hat mir sehr gefallen, da Matthias Hahn es versteht, einerseits fließend zu schreiben, aber andererseits die verschiedenen Orte und Personen so detailliert zu beschreiben, dass man sich alles gut vorstellen kann. Obwohl mir normalerweise Fantasyromane oft zu bizzar sind, hat mich dieses Buch durch seine realitätsnähe begeistert. Obwohl die Ereignisse natürlich nicht immer plausibel zu erklären sind, kommen keine wirklich abgehobene Fantasywesen darin vor. Leider blieben bei mir am Ende jedoch ein paar Fragen bezüglich der Handlung übrig. Daher vergebe ich nur 4 Sterne. Insgesamt ist dies also ein Werk, dass sogar nicht Fantasyfans begeistert und durch eine durchgehende Spannung und Detaillreichtum überzeugt.

    Mehr