Matthias Hallmann

 4,8 Sterne bei 4 Bewertungen
Autor von Operation SCORE 13-4, Das Projekt und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Matthias Hallmann

Matthias Hallmann ist gebürtiger Münsteraner und hat Informatik / BWL studiert. Nach der Promotion in Informatik, hat er in der Softwareindustrie in vielen Führungspositionen gearbeitet und die Branchen der Telekommunikation und der Automobilindustrie haben ihn in den letzten 25 Jahren geprägt. Neben der Softwaretechnik interessierte ihn immer auch der soziologische Hintergrund der Zusammenarbeit im Projektteam. Viele internationale Vorhaben und Projekte hat er in unterschiedlichen Rollen gemanaged und diverse Fachartikel und Fachbücher geschrieben. 2020 schrieb er seinen Debutroman "DAS PROJEKT", der als Thriller herauskam. Mit "Operation SCORE 13-4", geht die Geschichte weiter. Er wohnt mit seiner Familie in der Nähe von Frankfurt.

weitere Informationen: http://Hallman.webador.de

Neue Bücher

Cover des Buches Die Aktie EM (ISBN: 9783756202775)

Die Aktie EM

Neu erschienen am 05.05.2022 als Taschenbuch bei BoD – Books on Demand.

Alle Bücher von Matthias Hallmann

Cover des Buches Das Projekt (ISBN: 9783751918961)

Das Projekt

 (2)
Erschienen am 20.05.2020
Cover des Buches Operation SCORE 13-4 (ISBN: 9783753462370)

Operation SCORE 13-4

 (2)
Erschienen am 05.05.2021
Cover des Buches Die Aktie EM (ISBN: 9783756202775)

Die Aktie EM

 (0)
Erschienen am 05.05.2022

Neue Rezensionen zu Matthias Hallmann

Cover des Buches Operation SCORE 13-4 (ISBN: 9783753462370)

Rezension zu "Operation SCORE 13-4" von Matthias Hallmann

spannend und gesellschaftskritisch
Ein LovelyBooks-Nutzervor 10 Monaten

Story:
Es geht um die Entwicklung einer KI die selbstständig in der Lage sein soll, Röntgenbilder auszuwerten. Sie soll als Schnittstelle zwischen Krankenhäusern, Arztpraxen und Pflegeheimen fungieren und dort die Diagnosen beschleunigen und vereinfachen. Die Idee ist TOP, soetwas – richtig umgesetzt – wäre sicher eine hilfreiche Erweiterung der vorhandenen Methoden – vorallem im Hinblick auf die Digitale Krankenakte die mittlerweile schon im Gespräch ist. Leider hat jede Medaille zwei Seiten und der Erfolg ist immer auch abhängig von allen involvierten Parteien – hier hat der Autor tief blicken lassen und mich hat es entsetzt wie korrupt sowohl die Manager der großen Firmen, als auch die Politiker sind – jeder ist auf seinen persönlichen Vorteil aus und schreckt vor nichts zurück. Sehr schnell entwickelt sich das ganze in eine komplett falsche Richtung. Auch wenn dies ein fiktiver Roman ist, so kann ich mir das GENAUSO ohne Probleme vorstellen – ich möchte nicht wissen was wir Otto Normal Menschen alles nicht mitbekommen, was oben in der Regierung so gemauschelt wird.

Schreibstil:
Der Schreibstil war locker und trotz des komplexen Themas einfach gehalten. Es wird aus der Sicht von verschiedenen Charaktere erzählt, die sich immer wieder abwechseln. Es gab SEHR viele Querverweise bzw Fußnoten – leider habe ich erst zu spät mitbekommen, dass ich die ganz einfach angezeigt bekomme, wenn ich im kindle einfach draufklicke.

Charaktere:
Hier hatte ich persönlich meine Probleme und das führt zu dem einen Punkt Abzug. Es waren einfach viel zu viele Protagonisten im Spiel. (bei 12 habe ich aufgehört zu zählen). Ich bin erst klargekommen, als ich alle notiert hatte. (mit ihrem jeweiligen Job und Bezug zu anderen Personen) Das Personenverzeichnis was es am Ende gab, hätte ich mir am Anfang gewünscht – beim Kindle ist das durchblättern ja etwas beschwerlicher als bei einem Printexemplar und so wusste ich nicht, dass es überhaupt existiert, bis ich mit dem Buch fertig war.

Die Charaktere selbst waren sehr gut ausgearbeitet und realistisch gezeichnet. Man merkt auch bei diesem Band, dass der Autor aus der Manager Ebene stammt und dort viel Wissen ins Buch einfließen lässt. Manche betrieblichen Handlungen hätte ich mir tatsächlich noch etwas kürzer gewünscht, aber es war auf jeden Fall VIEL angenehmer zu lesen als noch im ersten Band.

Idee und Umsetzung:
Die Idee dieser KI hat mir sehr gut gefallen – auch die Umsetzung von SCORE 13-4. Ich bin jemand der von sich behauptet einigermaßen gut vernetzt und IT Technisch unterwegs zu sein, aber was der Autor hier erzählt hat macht einem Angst. Selbst dann wenn man Technik Affin ist und sich vor dem Fortschritt nicht verschließt. SCORE 13-4 ist bei uns vielleicht NOCH nicht im Gespräch aber ich könnte mir vorstellen, dass so etwas irgendwann sicher durch die Hintertür eingeschmuggelt wird. Vor allem auch die Gedanken die der Autor im Nachwort noch einmal zu seiner Geschichte erläutert waren sehr aufschlussreich.

Fazit:
Man kann ohne Band 1 gelesen zu haben in den zweiten einsteigen. Der Autor erklärt alles wichtige noch einmal im Verlauf der Story. Band 2 hat mir wirklich sehr gut gefallen – ich habe total mitgefiebert und war entsetzt über die Politischen Handlungen vorallem im Bezug auf die Wahlen – wie man sich alles zurecht kauft was man benötigt. Die Story war technisch und wirtschaftlich aber nicht zu schwer zum folgen, aber man musste schon seine sieben Sinne beisammenhalten. Für mich persönlich gab es zuviele Akteure auf einmal – ich habe damit immer meine Probleme (auch ein Grund warum ich kein Fantasy lese) aber wer damit keine Probleme hat, dem kann ich Operation SCORE 13-4 wirklich wärmstens empfehlen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Operation SCORE 13-4 (ISBN: 9783753462370)C

Rezension zu "Operation SCORE 13-4" von Matthias Hallmann

bewegend, mitreißend, tiefsinnig ...
Claudia_Reinländervor einem Jahr

Klappentext:


Das Land hat sich verändert! Und dies nicht zum Positiven. Die Selbstmordrate steigt. Die Zahl der Obdachlosen wächst und wächst. Und immer mehr Ehen zerbrechen. Steckt eine geheime unheilvolle Macht dahinter? Und welche Rolle spielst DU dabei?
Christine Zielke ist Abteilungsleiterin in einem Forschungsprojekt der künstlichen Intelligenz und spezialisiert auf die Analyse von Röntgenbildern. Die Softwarefirma Curafox, die auch Cloudservices ihres Rechenzentrums für andere Kunden anbietet, entwickelt und betreibt die Patientendatenbank Doc4Pat. Viele Arztpraxen und Krankenhäuser sind dort angeschlossen. Bei einer Lesung trifft sie zufällig auf ihren ehemaligen Kollegen Zven Bergmann. Beide stellen fest, dass sich auch ihr persönliches Umfeld sehr zum Negativen verändert hat. Nach und nach kommen sie dahinter, was gespielt wird. Sie begeben sich in größte Gefahr, um das Land zu retten. Als sie endlich herausbekommen, wer ihr mächtiger rücksichtsloser Gegenspieler ist, merken sie, was für ein großes Rad gedreht wird.
Alles dreht sich um Geld und den Geheimcode SCORE 13-4. Es beginnt eine verzweifelte Jagd nach der Wahrheit, bis erste Morde geschehen. SCORE 13-4 ist nicht nur für sie eine große Gefahr, auch für DICH.


Cover:


Das Cover wirkt etwas beängstigend, man erkennt eine einzelne Person entlang eines verlassenen Gebäudes, welches an einen Bunker oder einen alten S-Bahnhof erinnert. Es wirkt verlassen und schmuddlig und erzeugt so einen leichten Gänsehauteffekt. 


Meinung:


Sozialkritisch, bewegend, mitreißend und tiefsinnig, hat dieser Thriller mich sofort in seinen Bann gezogen.


Die direkte Ansprache zu Beginn, die wechselnden Ich-, Du- und dritte Person Perspektiven machen das Ganze sehr besonders und sorgen zu Beginn für Verwirrung, aber auch für Spannung.


Brandaktuelle Themen werden hier mit aufgenommen und auf geschickte Weise umgesetzt. 


Der Schreibstil ist sehr angenehm und gut zu lesen. Man kommt schnell und die Situationen und Geschehnisse hinein und auch die Handlungen und Aktionen werden gut erklärt.


Die Charaktere sind sehr gut durchdacht und man wird auf geschickte Weise in verschiedene Richtung gelenkt und erlebt so hautnah die Geschehnisse und auch die Emotionen mit. 


Die Beschreibungen und auch die Charaktere wirken sehr real und authentisch. Man verfolgt die Geschichte direkt mit und hat das Gefühl sehr nah dabei zu sein. Ein Wechselbad der Gefühle wird hier provoziert und projektiert. 


Ich wurde von der Geschichte gefangen genommen und regelrecht an die Geschehnisse gefesselt. Mir hat dieses Buch sehr gut gefallen. Als medizinisches Personal, habe ich hier an einigen Stellen, nochmal mehr Schlucken müssen und mir vor Augen führen müssen, dass es "nur" eine Geschichte ist. Denn diese kommt an vielen Stellen sehr authentisch rüber und Vergleiche zur heutigen Welt bleiben daher nicht aus und so sind die Geschehnisse dort sehr verblüffend real und wirken teils erschreckend echt.


Ein Thriller, der bewegt, erschreckend echt wirkt und zugleich sehr tiefgründig ist und dabei den Leser regelrecht fesselt und mitreißt.


Fazit:


Sozialkritisch, bewegend, mitreißend und tiefsinnig, hat dieser Thriller mich sofort in seinen Bann gezogen.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Das Projekt (ISBN: 9783751918961)C

Rezension zu "Das Projekt" von Matthias Hallmann

Wirtschaftsthriller ...
Claudia_Reinländervor einem Jahr

Klappentext:


Ein drastisches Sparprogramm zwingt das Softwarehaus Curafox bei zähen Verkaufsverhandlungen zu massiven Zugeständnissen. Schließlich gelingt es, einen Referenzkunden für ihr neues KI-Produkt zum autonomen Fahren zu finden. Doch der Kunde InfoLogis verfolgt mit dem Einführungsprojekt APTIL seine eigenen Ziele und zwingt die beiden Projektleiter auf einen feindschaftlichen Konfrontationskurs. Die aggressive Lage schaukelt sich hoch und die Nerven des Projektmanagers Zven Bergmann halten dem nicht stand. Er fordert Rache für die erlittenen Demütigungen und Intrigen. Das tragische Gezerre um Macht und Geld beginnt und die menschlichen Defizite kommen bis zu einem tragischen Ereignis zum Vorschein. Das KI-Projekt APTIL stürzt alle ins Verderben. Und sie sind alle schuldig. Die Gier wird ihnen zum Verhängnis. Dagegen ist sogar die leidenschaftliche Liebe machtlos. Die Dramatik um das KI-Projekt APTIL baut sich sukzessive auf und endet im Desaster. Ein aktueller und spannender Wirtschaftsthriller aus der IT-Welt.


Cover:


Das Cover zeigt sehr runterbekommende Räumlichkeiten und macht so einen recht düsteren Eindruck. Einzig die gelbe Schrift des Titels sticht hervor und wird abgerundet durch die rote Schrift, des Untertitels. Gerade die Worte beeinflussen einen hier mehr, als das Cover selbst.


Meinung:


Ein Wirtschaftsthriller mit technischem Know How und dabei sehr glaubhafter Umsetzung. Viele Fakten, Daten und Hintergrund-Informationen erhält man hier. Ein Thriller, der in die Tiefe des wirtschaftlichen Geschehens eindringt und die unterschiedlichen Interessen von Management, Mitarbeitern und Firmenleitung hervorhebt.


Der Thriller selbst ist gut durchdacht und man kann diesem sehr gut folgen. Auch wenn stellenweise sehr technische Daten und Gegebenheiten vermittelt werden, so fügen sich diese doch sehr gut ein und man kann dem ganzen Geschehen flüssig und problemlos folgen.


Der Schreibstil ist sehr angenehm und lässt sich gut und locker lesen. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und auch die Strukturierung hat mir gut gefallen. Die Kapitelüberschriften sind passend, ohne zu viel zu verraten. Schwierige Begriffe werden direkt am Ende der Seite als Fußnoten erklärt, dies war zeitweise sehr hilfreich.


Der Fall ist sehr spannend, voller technischer Fakten, wirtschaftlichem Einfluss und sehr authentisch aufgebaut. Man wird hier sehr gut unterhalten und bekommt dabei noch einen spannenden Einblick vermittelt. Mir hat dies sehr gut gefallen.


Auch die Charaktere, Hintergründe und Fakten sind gut durchdacht und recherchiert und machen auf mich einen runden Eindruck. Realitätsnah, fesselnd und informativ kommt man als Krimi und Thriller Fan hier voll auf seine Kosten und wird mit einem spannenden Thema konfrontiert.


Dramatik, Spannung, aber auch Wirtschaftlichkeit, KI, Informatik und vieles mehr spielt hier eine wichtige Rolle. Viele verschiedene Aspekte werden hier angesprochen und näher beleuchtet, realitätsnah und authentisch, so dass man sich ein ähnliches Projekt auch durchaus in der jetzigen Zeit denken könnte und die Szenarien förmlich vor Augen hat. 


Fazit:


Ein Wirtschaftsthriller mit technischem Know How und spannender, sowie glaubhafter Umsetzung.



Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Matthias Hallmann im Netz:

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks