Matthias Herbert

 4.3 Sterne bei 22 Bewertungen

Alle Bücher von Matthias Herbert

Memiana 1 - Ewige Wacht

Memiana 1 - Ewige Wacht

 (10)
Erschienen am 15.03.2014
Memiana 2 - Die verborgene Stadt

Memiana 2 - Die verborgene Stadt

 (6)
Erschienen am 15.06.2014
Memiana 3 - Die Spur der Herde

Memiana 3 - Die Spur der Herde

 (3)
Erschienen am 15.09.2014
Memiana 4 - Der geheime Pfad

Memiana 4 - Der geheime Pfad

 (2)
Erschienen am 15.12.2014
Memiana 8 - Hartwasser

Memiana 8 - Hartwasser

 (0)
Erschienen am 07.03.2016
Scheiße bauen

Scheiße bauen

 (0)
Erschienen am 13.11.2015

Neue Rezensionen zu Matthias Herbert

Neu
Uwes-Leselounges avatar

Rezension zu "Memiana 7 - Abseits des Pfades (German Edition)" von Matthias Herbert

Eine spannende Geschichte, die mich nicht wieder losgelassen hat.
Uwes-Leseloungevor 2 Jahren

Jarek ist mit seinen Freunden Carb und Yala auf dem Rückweg nach Mindola. Die neuesten Entwicklungen in Bezug auf das Rauschmittel Coloro und dem Räuber Ollo sind ein Schock für den Ältesten, Hama. Durch diese Erkenntnis kann Jarek niemandem mehr in Mindola trauen. Um herauszufinden, auf welchem Weg Ollo sich das Coloro beschafft, bleibt Jarek und Carb nichts anderes übrig, als sich zum Ursprung des geheimnisvollen Öls zu begeben. Als Führerin begleitet die Beiden ausgerechnet Shvaga, die Mareibe das Leben in Mindola zur Hölle gemacht hat. Um dem Ziel näher zu kommen, müssen sie ihre Differenzen hinten anzustellen. Während der Reise beschleicht Jarek ein schlimmer Verdacht, der sich durch gewisse Umstände noch zu erhärten scheint. Weit abseits des Pfades von Memiana stoßen die drei auf viel Unbekanntes und sehen sich schon bald einem mächtigen Gegner gegenüber. Einem Gegner, der zu grausamen und unvorstellbaren Dingen fähig ist.

Nachdem sich Jarek von seinen Verletzungen weitesgehend erholt hat, brechen unsere Freunde in Richtung Mindola auf, um mit dem Ältesten Hama die weiteren Schritte, in Bezug auf den Handel mit dem Rauschmittel Coloro, zu besprechen. Immer mehr kristallisiert sich eine Entwicklung in dieser Angelegenheit heraus, welches das Gefüge der Memo schwer erschüttern könnte. So beschließt der Rat der Ältesten, dass Jarek und Carb sich auf die Reise zur Quelle des Öls begeben, um dem Problem auf die Spur zu kommen. Eine schwere und gefahrvolle Reise über den Pfad Memianas hinaus steht unseren Freunden bevor. Als Führerin soll ausgerechnet Shvaga mit ihnen reisen. Es war schön zu lesen, wie geheimnisvoll das Leben der Memo nach wie vor ist. Man erfährt nur wirklich das, was gerade so für die Geschichte und den weiteren Verlauf notwendig sind. So bleibt weiterhin die Möglichkeit sich seine eigenen Gedanken über dieses doch recht seltsame Volk zu machen. Auch die Reise zum Ursprung des geheimnisvollen Öls der Memo ist sehr spannend und nervenaufreibend, müssen unsere Freunde doch viele Gefahren und Hindernisse auf Ihrem Weg bewältigen. Während dieser Reise abseits des Pfades lernen wir auch neue Völker und deren Gebräuche kennen, was dem Leser ein noch besseres Bild von Memiana eröffnet. So begegnen Jarek, Carb und Shvaga den Völkern von Ludo und Peco.

Während die Peco in ständiger Angst vor den Ludo leben müssen, haben die Menschen der Ludo eine sehr "grausame Möglichkeit" gefunden, um die riesigen Reißer von ihrer Stadt fernzuhalten. Als Shvaga vom Volk der Ludo gefangen genommen wird, beschließen Jarek und Carb sie zu befreien. Es erwartet sie ein schier auswegloser Kampf gegen einen Gegner, der zu allem bereit ist. Wird es ihnen gelingen, die Stadt der Ludo zu infiltrieren und Shvaga zu befreien?

FAZIT: Auch Teil 7 der Memiana Saga konnte mich überzeugen. Matthias Herbert haucht mit seinem Schreibstil dieser Welt ein unbeschreibliches Leben ein. Ich bin immer wieder von den Detailbeschreibungen und Wendungen der Geschichten begeistert. Das Ende ließ mich allerdings traurig zurück und ich war danach sehr fassungs- und sprachlos. Mein erster Gedanke war nur Sch..., das kann er doch nicht tun. Doch Matthias Herbert hat es wirklich getan und es zeigt sich wie rau, wild und erbarmungslos die Welt von Memiana sein kann!
4 von 5 Nosinggläser.

Kommentieren0
2
Teilen
Uwes-Leselounges avatar

Rezension zu "Memiana 3 - Die Spur der Herde" von Matthias Herbert

Eine fantastische Welt !!
Uwes-Leseloungevor 4 Jahren

Der 3. Teil ist zu Beginn etwas ruhiger als die beiden Vorgänger Memiana (1) - Ewige Wacht und Memiana (2) - Die verborgene Stadt. Was der Geschichte aber keinen Abbruch tut. Die Freundschaft zwischen Jarek, Mareibe, Adolo & Carb hat sich gefestigt und Sie stehen sich in gefährlichen Situationen bei. Man spürt eine tiefe Verbundenheit und Zuneigung zwischen den Freunden. Auch gibt es ein Wiedersehen mit bereits bekannten Charakteren (z. B. den Eltern von Jarek, seiner Schwester Ili und Ihrer Freundin Lim) und wir lernen neue Charaktere, wie die Geschwister Syme & Fuli, Lasti, Guso und andere kennen.

Im zweiten Teil haben wir ja schon einiges über das Volk der Memo erfahren. In diesem 3. Teil wird dies noch weiter ausgebaut und es ist interessant zu lesen, wie die Welt in Memiana funktioniert. Denn den Memo kommt hier eine tragende Rolle zu. Auch Jarek lernen wir noch besser kennen, während er seine neue Aufgabe als Memo ausübt. Bis dahin ist die Geschichte wie gesagt noch relativ ruhig. Doch Matthias Herbert streut während der Reise immer wieder verschiedene Hinweise ein, die den Jäger und Wächter in Jarek auf der Bildfläche erscheinen lassen. Denn es gehen Veränderungen innerhalb des Clans der Tyrolo vor, die sich Jarek nicht erklären kann. Welche Geheimnisse und Pläne verbergen die Clanführerin Lasti und Ihr Sohn Guso?

*** Fazit & Bewertung ***

Die Reihe/Saga ist wirklich episch und sehr komplex und doch schafft es Matthias Herbert jedem Charakter seinen Platz zu lassen, wo er sich entfalten und wachsen kann. Man fiebert mit bereits bekannten Figuren, als auch mit neuen mit. Hier meine ich z. B. gerade die Geschichte rund um Jarek´s Traum auf der Jagd nach dem "Großen Höhler". Der Schreibstil von Matthias Herbert bildet bei mir während dem Lesen mit jedem Wort und jedem Satz ein neues Bild von Memiana und seinen Bewohnern. Großes Kopfkino!!!

Wer die Geschichte rund um Jarek und seine Freunde noch nicht gelesen hat, wer Fantasy mag, eine völlig neue Art von Welt entdecken möchte, sollte sich diese Bücher auf jeden Fall anschauen. Und bereits nach den ersten paar Seiten verspreche ich euch, dass Ihr in dieser Welt gefangen seit! Ich bin begeistert und kann sie euch nur ans Herz legen.

Kommentieren0
3
Teilen
Uwes-Leselounges avatar

Rezension zu "Memiana 2 - Die verborgene Stadt" von Matthias Herbert

Es bleibt spannend!
Uwes-Leseloungevor 4 Jahren

Nachdem die Gruppe um Hama, Jarek, Carb, Adolo, Yala & Mareibe in die Stadt Mindola gebracht wurden, kümmern sich die Memo um die Verletzungen von Yala & Jarek. Yala wird in eine Art künstliches Koma versetzt, denn Ferobar der Näher bangt um ihr Leben. Auch Jarek ist durch den Angriff der Fuurche verletzt und muss sein gebrochenes Bein schonen, was dem Jäger und Bewahrer nur sehr schwer fällt. Nach und nach bekommen wir die Stadt der Memo näher erklärt, da Jarek uns mit auf diese Endeckungsreise nimmt, nachdem er seine Verletzungen überwunden hat. Die Beschreibungen der Stadt hat Matthias Herbert sehr wortreich und bildlich dargestellt. Mit der Gesundung von Jarek erfahren wir auch, was die Aufgaben eines Memo im Einzelnen sind. In Memiana gibt es keinerlei Technik, kein Telefon, kein PC oder gar Internet und auch keinen Strom, um Nachrichten zu übermitteln. Das ist eine der Aufgaben der Memo. Um diese Fähigkeiten zu lernen, gehen wir mit Jarek und seinen Gefährten wieder in die Schule. Dort lernen wir auch andere Schüler, wie Sioban, Shvaga und Andere kennen. Diese Schüler werden Novo genannt und von Rovia in die Geheimnisse der Memo unterrichtet. Mit einer kleinen Zeremonie werden alle Novo's nach der Ausbildung zu Memos. Das scheinbar idyllische Leben erfährt bald eine große Bedrohnung von Aussen. Ollo der dem Stamm der Solo angehört und ein Räuber u. Mörder ist, greift die Memo auf dem Pfad an, tötet sie und raubt sie aus. Die Angst geht um in Mindola und Mareibe, ebenfalls eine Solo, sieht sich Anfeindungen gegenüber und dann geschieht das Unfassbare. Am Strand der Toten (der Friedhof der Memo) wird eine Frauenleiche gefunden ..... Ein Mord gab es unter dem Memos noch nie! Misstrauen und Beschuldigungen prasseln auf Mareibe ein. Hat Sie den Mord begangen oder steckt eventuell etwas anderes dahinter?

Ich bin nicht DER Fantasy Leser, aber irgendwie hat es Matthias Herbert geschafft, das mir das Genre - was das Lesen - angeht mehr und mehr gefällt. Die Filme & Serien aus diesem Genre gefallen mir ja schon immer. Aber zurück zum Buch. Matthias Herbert schafft es mit jedem seiner Worte und Beschreibungen, die Bilder in meinem Kopf zur Realität werden zu lassen. Kaum habe ich ein paar Zeilen gelesen, schon befinde ich mich mitten in Memiana - grandios! Einen Charakter hervorzuheben, fällt mir sehr schwer, aber Jarek hat es mir angetan und bin schon ganz gespannt auf den 3. Teil "Die Spur der Herde", der am 15.09.14 erscheinen soll, um dann an Jarek´s  Seite wieder mitzufiebern und mitzukämpfen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Jeanne_Darcs avatar

Liebe Fantasy-Freunde!


Ich verlose auf meinen Blog 3 exklusive Printausgaben vom ersten Teil der E-Book Reihe „Memiana“ von Matthias Herbert.

Bei dem Büchern handelt es sich um eine Limited Edition die so nie in den Handel kommen wird!

Um was geht's in Memiana?
Jarrek hat einen großen Entschluss gefasst. Der jüngste Sohn des Clans wird verwegene Jäger um sich sammeln, die den Tod so wenig fürchten wie er. Mit diesem Trupp der Besten will Jarek ins Raakgebirge steigen, um dort den gefährlichsten aller Reißer Memianas zu jagen, den Großen Höhler. Wer dieses fliegende Ungeheuer tötet, erwirbt damit das Recht, einen eigenen Clan zu gründen und seine Dienste als Jäger, Wächter und Beschützer in allen Städten anzubieten.


Doch bevor Jarek aufbrechen kann, geschieht ein furchtbares Unglück, und seine Pläne werden zu Staub. Es sieht aus, als sei er gezwungen, den Rest seines Lebens in der Ansiedlung zu bleiben, in der er geboren wurde.
Aber dann erscheint ein alter Mann und teilt Jarek mit, dass sich das geheimnisvolle Volk der Memo für ihn interessiert. Sehr interessiert.
Unversehens befindet sich Jarek mit einer kleinen Gruppe junger Menschen aus verschiedenen Völkern auf einer gefährlichen und abenteuerlichen Reise mit unbekanntem Ziel. Und damit nicht genug. Der junge Jäger steht auf einmal zwischen zwei Frauen, einer klugen und schönen und einer geheimnisvollen, die mehr verschweigt als verrät.
Doch dann lauert der Tod hinter jeder Biegung, und es sind nicht nur Reißer hinter den Menschen her …

Was ihr dafür tun müsst?

Hinterlasst mir auf meinem Blog zum entsprechenden Post ein Kommentar warum gerade ihr eines der Bücher gewinnen sollt + eine Kontaktmöglichkeit!


Ende des Gewinnspieles ist am Mittwoch 20.8.2014 alle die bis dahin ihre Kommentare gepostet haben, hüpfen automatisch in den Lostopf!

Hier geht’s zum Gewinnspiel:

http://jeanne-darc-blog.blogspot.com/2014/08/gewinnspiel-wegen-der-groen-freude-uber.html 


Viel Glück eure Jeanne von Jeanne D'Arc Bücherblog!
Zur Buchverlosung
Jennifer_Jaegers avatar
Am 15. Juni ist es endlich so weit: "Memiana - Die verborgene Stadt" erscheint! Zusätzlich wurde mir vom Autor verraten, dass es bald eine tolle Aktion geben wird :)
Damit die Teilnehmer dieser Aktion ebenfalls an der Leserunde teilnehmen können, habe ich den Bewerbungstermin passend nach hinten verschoben :)
Jeder ist herzlich eingeladen, mitzumachen. Kommentiert einfach bis zum 27.06; am 28.06 werde ich die Gewinner benachrichtigen und die 5 eBook-Exemplare verschicken, die ich zur Verfügung gestellt bekomme.
(Theoretisch hättet ihr also noch genug Zeit, um den ersten Teil zu lesen ;) - bei Interesse: Einfach melden, dann lasse ich euch ein RE zukommen!)
Ich freue mich sehr darauf, dieses Buch gemeinsam mit euch zu lesen und bin gespannt, wer sich an dieses außergewöhnliche Werk herantraut. Eines kann ich euch auf jeden Fall versprechen: Es ist perfekt für alle, die großartige Geschichten lieben.

Mehr Infos findet ihr auf der Homepage: Memiana.de

Zum Autor

Matthias Herbert wurde 1960 in Darmstadt geboren. Nach einem bis dahin eher ereignisarmen Leben machte er 1979 das Abitur und wurde zum Entsetzen vieler Polizist. Als Ordnungshüter stand er bald vor der Wahl, depressiv zu werden oder mit dem Schreiben zu beginnen. M. H. wählte eine Mischform: Er verfasste fortan kaum verständliche und traurige Prosa. Nach drei Jahren zog er die Uniform aus und hat seitdem eine Allergie gegen grüne Kleidung.

Nach einem orientierungslosen Jahr schrieb er sich zum Studium von Germanistik, Buchwesen und Publizistik in Mainz ein. Ein gleichzeitig eintreffender, unbedeutender Nachwuchsliteraturpreis überzeugte ihn davon, dass er als Autor vielleicht doch nicht talentfrei war. Bald musste er aber feststellen, dass die Germanistik Literatur auseinandernimmt und nicht zusammensetzt und verlor die universitäre Motivation. Während er mehr schrieb als studierte, arbeitete u.a. als Kraftfahrer, Bäcker, Fensterputzer, Buchclubwerber, Druckereigehilfe, Installateur, Gärtner, Offsetmonteur, Meinungsforscher, Gewächshausverkäufer, Bewässerungskonstrukteur, Reprofotograf und Hifi-Händler.

Neben einem unlesbaren Roman und diversen Erzählungen produzierte er in der Zeit verschiedene Theaterstücke, veranstaltete Literaturworkshops und -Feste und betreute mehrere Jahre eine Gruppe junger Autoren, aus der diverse, heute namhafte Künstler bzw. Journalisten hervorgingen.
Geld verdiente er als Schriftsteller aber erst, als er anfing, Krimis für Illustrierte zu schreiben.

Rundfunkarbeiten und eine Einladung zu einem Drehbuchseminar der Bertelsmann-Stiftung folgten. 1988 gab er seinen letzten Brotjob auf und versuchte seinen Traum zu leben, als freier Schriftsteller zu existieren.

Da er mit seinem ersten Drehbuch gleich als die Entdeckung des Jahrzehnts gefeiert wurde, musste er sich um Aufträge keine Sorgen machen. Er gab das Prosaische nahezu vollständig auf und widmete sich filmischem Mord und Totschlag.

25 Jahre später hat er mehr als tausend Tote auf dem Gewissen und über 300 Drehbücher verfasst.

In der allgemeinen Wirtschafts- und Fernsehkrise besann er sich dann auf seine Wurzeln und fing wieder mit Prosa an.

Er folgte seiner heimlichen Liebe zur Fantasy und er erfand seine eigene Welt: Memiana, an der er konsequent seit 2009 arbeitet.

Heute lebt und schreibt er in Limburg an der Lahn, teilt das Haus mit Frau und Kindern und Katzen und Zwergkaninchen in wechselnder Zahl, mischt sich bissig bloggend in den lokalen Filz zwischen Klerus, Hinterzimmerpolitik und kleinen Geschenken unter Freunden ein und hütet immer noch jedes Fußballtor, in das man ihn stellt.


Zur Leserunde
Aleshanees avatar
Hallo an alle Fantasyfans!

Im Rahmen der Blogtour verlose ich ein ebook zum ersten Teil der Fantasyreihe Memiana - Ewige Wacht von Matthias Herbert!

Es ist der Auftakt einer 14teiligen Reihe und ich würde mich freuen, wenn ihr bei mir vorbeischaut: Weltenwanderer

Hier der Klappentext dazu:
Jarek hat einen großen Entschluss gefasst. Der jüngste Sohn des Clans wird verwegene Jäger um sich sammeln, die den Tod so wenig fürchten wie er. Mit diesem Trupp der Besten will Jarek ins Raakgebirge steigen, um dort den gefährlichsten aller Reißer Memianas zu erlegen, den Großen Höhler. Wer dieses fliegende Ungeheuer tötet, erwirbt damit das Recht, einen eigenen Clan zu gründen und seine Dienste in allen Städten anzubieten.
Doch bevor Jarek aufbrechen kann, geschieht ein Unglück, und seine Pläne werden zu Staub. Es sieht aus, als sei er gezwungen, den Rest seines Lebens in der Ansiedlung zu bleiben, in der er geboren wurde.
Aber dann erscheint ein geheimnisvoller alter Mann und teilt Jarek mit, dass sich das Volk der Memo für den jungen Xeno interessiert.
Sehr interessiert.
Unversehens befindet sich Jarek mit einer kleinen Gruppe junger Menschen aus verschiedenen Völkern auf einer gefährlichen und abenteuerlichen Reise mit unbenanntem Ziel.
Der Tod lauert hinter jeder Biegung, und es sind nicht nur die Reißer, die Jagd auf Menschen machen …



Um bei der Verlosung teilzunehmen, müsst ihr einfach meine Frage beantworten und mir über das Kontaktformular auf meinem Blog die Lösung schicken (bitte mit mailadresse und das ebook-Format für euren reader)

Am 17. April werde ich den Gewinner auf meinem Blog bekanntgeben!

Auch bei der ersten Station der Blogtour gibt es ein ebook zu gewinnen: Tanjas Rezensionen
Ebenso bei der zweiten Station: Fairytale

Den vierten Beitrag gibt es am Donnerstag, 10. April bei Annikas Bücherwelt
und den letzten am Freitag, 11. April bei Sanis Wühlkiste

Ihr habt also fünfmal die Chance, das ebook zu gewinnen!

Ich wünsche euch viel Glück :)
Zur Buchverlosung

Community-Statistik

in 29 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Worüber schreibt Matthias Herbert?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks