Matthias Jösch PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen

(45)

Lovelybooks Bewertung

  • 39 Bibliotheken
  • 7 Follower
  • 4 Leser
  • 17 Rezensionen
(35)
(6)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen“ von Matthias Jösch

Eine internationale Verschwörung und ein teuflischer Plan: „PHÖNIX – Unsere Rache wird euch treffen“ von Matthias Jösch! In Feuer, Schutt und Asche ist das dritte Reich untergegangen – doch noch immer träumen Fanatiker davon, es in blutigem Glanz auferstehen zu lassen. Eine junge Mossad-Agentin findet Hinweise auf eine schier unglaubliche Verschwörung und beginnt zu ermitteln. Von all dem ahnt der Mathematikdozent und BND-Mitarbeiter Adrian von Zollern nichts, als er in einem holländischen Antiquariat eine harmlos aussehende Kiste mit alten deutschen Schallplatten entdeckt. Doch schon kurze Zeit später muss er um sein Leben kämpfen – und gegen eine mächtige Organisation, die vor nichts zurückschreckt, um die Welt zu unterwerfen. Gnadenlos spannend, schnell getaktet, eiskalt erzählt: ein internationaler Thriller, der Ihnen den Schlaf rauben wird! Jetzt als eBook kaufen und genießen: „PHÖNIX – Unsere Rache wird euch treffen“, der neue Thriller von Matthias Jösch.

Konnte mich leider trotz interessanter Idee nicht so ganz überzeugen ...

— Ascari0

Erschreckender Thriller, bei dem alle Register gezogen werden.

— BerniGunther

Ein temporeicher Agententhriller

— Nirena

Ein beängstigendes Szenario, welches hoffentlich nie eintrifft. Spannend geschrieben, Nervenkitzel pur

— Uwes-Leselounge

Unglaublich fesselndes Buch ...

— mienebaja-74

Unterhaltsam und wichtig gleichermaßen.

— Buescherflo

Gegen das Vergessen der Vergangenheit und für die Wachsamkeit im Heute! Ein denkbares aber glücklicherweise kein reales Szenario.

— Phaller

Viele Tote. Sehr viele Tote. Zu viele Tote für meinen Geschmack...

— Aglaya

Ein Thriller zum Thema "Gegen das Vergessen"..... Geht das? Ja, und wie!

— Irve

Spannend, kurzweilig, actionreich - interessanter Hintergrund, vielleicht ein wenig überzogen.

— parden

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Stunde des Wolfs

Anstrengend

brauneye29

Stimme der Toten

Sehr gelungene Geschichte über das Ende der DDR, den Kapitalismus und was er mit den Menschen macht - und über Töchter und Väter.

soetom

Blindes Eis

Nette Unterhaltung für zwischendurch. Thrillerelemente fehlen leider gänzlich.

MelE

The Ending

Ein unheimlicher Psychothriller mit einem fantastischen Showdown!

xxAnonymousxxx

Winterdunkel

Eine Reihe von Kurzkrimis

birgitfaccioli

Die Einsamkeit des Todes

Mich hat dieses Buch begeistert! Vom ersten Moment an fesselnd und spannend. Mein Lesehighlight 2017!

CarenL

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannend geschrieben und Nervenkitzel pur

    PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen

    Uwes-Leselounge

    19. April 2015 um 07:55

    Die Geschichte wird einmal aus der Sicht von einem jungen Mann names S. erzählt. Hier erleben wir die Gräueltaten der SS im 2. Weltkrieg hautnah mit, die sehr brutal, ausführlich und schonungslos erzählt werden. Dies war und ist starker Tobak! Parallel zu dieser Geschichte befinden wir uns in der Gegenwart und lernen Adrian von Zollern kennen. Er besitzt eine Dozentenstelle an der Humboldt-Universität in Berlin, die er aber gekündigt hat, um seine neue Stelle beim BND anzufangen.  Durch den Erwerb einer Holzkiste bekommen es Adrian, sein bester Freund Sebastian und dessen Schwester Violetta mit einer Organisation zu tun, die es sich zur Aufgabe gemacht hat das 3. Reich wie ein Phoenix aus der Asche auferstehen zu lassen, um eine neue Weltordnung zu schaffen. Aber was hat dies alles mit der Holzkiste und den Schallplatten zu tun? Währenddessen geht die junge und schöne Israelin Shari verschiedenen Hinweisen bezüglich einer Verschwörung nach und dabei stößt sie auf Adrian und seine Freunde. Es beginnt eine gnadenlose Jagd quer durch Deutschland, Österreich, England, Argentinien, Israel und Syrien nach Hinweisen aus der Vergangenheit. Wird es unseren Protagonisten gelingen, den Plan der Organisation zu vereiteln oder fällt Deutschland und Europa in die Zeit des 2. Weltkrieges zurück? Mit dieser Geschichte arbeitet der Autor Matthias Jösch unsere Vergangenheit rund um den 2. Weltkrieg und der Herrschaft von Hitler auf. Dies tut er in einer schonungslosen und mitunter sehr brutalen Weise. Eigentlich bin ich schon recht hart im Nehmen, was so etwas angeht, aber gerade das Thema Judenverfolgung und hier speziell Ausschwitz, haben mir teilweise den Atem geraubt bzw. mehrmals schlucken lassen. Ich kann einfach nicht nachvollziehen, wie ein so großer Hass auf andere Menschen, Religionen oder Ansichten entstehen und man einem einzelnen Mann folgen kann... Hier wird dem Leser nochmals ein Spiegel vor das Gesicht gehalten. Und ich möchte hoffen, dass ein solches Szenario wie im Buch beschrieben, niemals eintrifft. Die Protagonisten wurden allesamt gut ausgearbeitet, ohne jedoch einen besonders hervorheben zu wollen. Die Geschichte an sich, ist von Anfang bis Ende gut durchdacht und weißt eine sehr hohe Spannung auf, die sich zum Ende hin nochmals stark erhöht. So sollte ein Thriller sein. Gerade auf Grund der schweren Thematik des Buches, aber auch der noch relativ jungen Vergangenheit von Eurokrise und ähnlichem, ist das Buch nicht mal eben so weg zu lesen. Ich werde jetzt erst mal ein, zwei Tage Pause einlegen, da mich dieses Buch gedanklich doch noch recht beschäftigt. Ich kann das Buch nur empfehlen!

    Mehr
  • Ein temporeicher Agententhriller

    PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen

    Nirena

    06. April 2015 um 10:58

    "PHOENIX- Unsere Rache wird euch treffen" ist Matthias Jöschs zweiter Thriller um Adrian von Zollern. Den ersten Teil "MAMMON - Für deine Sünden wirst du büßen" habe ich - noch - nicht gelesen und kann daher bestätigen, dass man dieses Buch problemlos ohne Kenntniss des ersten Bandes lesen, verstehen und genießen kann - allerdings wird man hinterher den Wunsch verspüren, den ersten Fall von Adrian von Zollern nachzuholen... Die ersten Seiten sind direkt temporeich, aber auch verwirrend, weil Zeiten und Handlungsorte schnell wechseln. Aber bereits nach kurzer Zeit kommt eine Struktur in die Handlung, die dem Leser die Orientierung bietet, die er für dieses Abenteuer braucht. Der Lesefluss ist durchweg sehr gut, allerdings wird man vergeblich auf Zeit zum Luftholen warten, denn die Ereignisse der Gegenwart und Vergangenheit, die Adrian von Zollern und seine Freunde, ebenso wie die Mossad-Agentin Shari bewegen und bedrohen, sind nicht nur interessant und wecken die Neugier des Lesers auf die Hintergründe, sondern reißen den Leser mit in einen Strudel aus Intrigen, der sich quer über alle Kontinente erstreckt. Auch wenn Matthias Jöschs Szenario - hoffentlich - nicht immer realistisch rüberkommt, besteht immer noch ein winziges Fünkchen Möglichkeit, dass es sich doch genau so zutragen könnte - ein beängstigendes Szenario aus Fiktion, Wunschdenken, Mythen und Realität. Auch die Charaktere, sowohl die der Protagonisten als auch ihrer Gegenspieler, sind sehr bildhaft und lebensecht gestaltet, sodass man beim Lesen an ihrer Existenz keine Zweifel hegt. Zusammen genommen ist "PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen" ein temporeicher Agententhriller, der den Leser mitnimmt auf einen spannende Schnitzeljagd und dabei ein Szenario zeichnet, das wir alle nicht erleben wollen.

    Mehr
  • Erschütternd Real

    PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen

    mienebaja-74

    15. March 2015 um 14:11

    Der Klappentext: Eine internationale Verschwörung und ein teuflischer Plan: „PHOENIX – Unsere Rache wird euch treffen“ von Matthias Jösch jetzt als eBook bei dotbooks. In Feuer, Schutt und Asche ist das dritte Reich untergegangen – doch noch immer träumen Fanatiker davon, es in blutigem Glanz auferstehen zu lassen. Eine junge Mossad-Agentin findet Hinweise auf eine schier unglaubliche Verschwörung und beginnt zu ermitteln. Von all dem ahnt der Mathematikdozent und BND-Mitarbeiter Adrian von Zollern nichts, als er in einem holländischen Antiquariat eine harmlos aussehende Kiste mit alten deutschen Schallplatten entdeckt. Doch schon kurze Zeit später muss er um sein Leben kämpfen – und gegen eine mächtige Organisation, die vor nichts zurückschreckt, um die Welt zu unterwerfen. Gnadenlos spannend, schnell getaktet, eiskalt erzählt: ein internationaler Thriller, der Ihnen den Schlaf rauben wird! Jetzt als eBook kaufen und genießen: „PHOENIX – Unsere Rache wird euch treffen“, der neue Thriller von Matthias Jösch. Quelle: http://www.dotbooks.de/e-book/283144/phoenix-unsere-rache-wird-euch-treffen Der Autor: Matthias Jösch, geboren 1966 in Dernbach, studierte Betriebswirtschaftslehre, Mathematik und Musikwissenschaften. Er bekleidete leitende Positionen in renommierten Firmen und arbeitet heute als Unternehmensberater. Matthias Jösch lebt mit seiner Frau im Ruhrgebiet und schreibt in seiner Freizeit für HiFi- und Musikzeitschriften. Bei dotbooks erschienen bereits Matthias Jöschs Thriller rund um den charismatischen Ermittler Adrian von Zollern: „MAMMON – Für Deine Sünden wirst Du büßen“ und „PHÖNIX – Unsere Rache wird euch treffen“. Quelle: http://www.dotbooks.de/e-book/283144/phoenix-unsere-rache-wird-euch-treffen#author Meine Rezension: Der zweite Fall um den zum BND Agenten aufgestiegenen Adrian von Zollern fängt diesmal schon unglaublich spannend an und steigert sich bis ins unermessliche. Die Verschwörung die sich vom 2. Weltkrieg bis in unsere Zeit zieht und hier ihren Höhepunkt haben soll hat mich gleichzeitig schockiert und auch nachhaltig sehr beschäftigt. Wieder hat es Matthias Jösch geschafft seine Akteure und weltumspannenden Orte sehr realistisch zu beschreiben. Ebenso gilt dies für die Handlung. Für mich zum Teil so Angst einflößend, immer im Hinterkopf die derzeit politische Entwicklung in Europa, das ich Lesepausen einlegen musste. Kleines Manko für mich ist die relativ kurze Endpassage. Das hätte meiner Meinung nach ausführlicher sein können. Für mich sehr gute 4 Sterne

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2015

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2015 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2015 und endet am 31.12.2015. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2014 bis 31.12.2015 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2015 erscheinen. Eine Liste mit Neuerscheinungen 2015, die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2015-1112868118/ 3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben. Derjenige, der am Ende die meisten Krimis bzw., Thriller gelesen haben und somit am meisten zum Ergebnis des Teams beigetragen hat, erwartet am Ende eine kleine Überraschung. Ihr habt noch Fragen, her damit! Gegebenenfalls werden die Regeln dann etwas ergänzt. Keine Fragen mehr? Na dann mal los an die Bücher und viel Glück! Team Krimi: 1. dorli 2. buchraettin 3. Mercado 4. wildpony 5. ChrischiD 6. mabuerele 7. chatty86 8. Matzbach 9. Postbote (ab April) 10. janaka 11. angi_stumpf 12. Sternenstaubfee 13. pelznase 14. Smberge 15. LibriHolly 16. danzlmoidl 17. Sweetiie 18. Antek 19. bieberbruda 20. roterrabe 21. Pelikanchen 22. Wolf-Eyes 23. Xanaka 24. Athene100776 25. Bellis-Perennis 26. lesebiene27 27. mira20 28. Claddy 29. glanzente 30. Nele75 31. xxxxxx 32. hasirasi2 33. Caroas 34. Schalkefan 35. Katjuschka 36. danielamariaursula 37. yari 38. Lesestunde_mit_Marie 39. Filzblume (40. Igelmanu66) 41. Talitha 42. tweedledee 43.krimielse 44. sommerlese 45. Bibliomarie 46. Barbara62 47. Maddinliest 48. Louisdor 49.TheRavenking (50. Lesezeichen16) 51. Leserin71 (52. heidi59) 53. buecherwurm1310 54. clary999 55. mrs-lucky Gelesene Bücher Januar: 28 Gelesene Bücher Februar: 48 Gelesene Bücher März: 58 Gelesene Bücher April: 76 Gelesene Bücher Mai: 83 Gelesene Bücher Juni: 75 Gelesene Bücher Juli: 79 Gelesene Bücher August: 106 Gelesene Bücher September: 86 Gelesene Bücher Oktober: 103 Gelesene Bücher November: 196 Gelesene Bücher Dezember: 209 Zwischenstand: 1147 Team Thriller: 1. Samy86 2. Igela 3. seelensplitter 4. Janosch79 5. Nenatie 6. eskimo81 7.MelE 8. Mone80 9. Kirschbluetensommer 10. Curin 11. SchwarzeRose 12. kvel 13.dieFlo 14. Huschdegutzel 15. Buchgeborene 16. Simi159 17. Kasin 18. Inibini 19. parden 20. Fluse 21. crumb 22. rokat 23.bookworm61 24. lord-byron 25. Patno 26. felicitas26 27. trollchen 28. Nisnis 29. MissRichardParker 30. Anne4007 31. sabrinchen 32. BookfantasyXY 33. MrsLinton 34. Floh 35. Meteorit 36. hannelore259 37. Leseratz_8 38. Krimiwurm 39. DerMichel 40. AberRush 41. Schaefche85 42. Naden 43. DieNatalie 44. Thrillerlady 45. heike_herrmann 46. MeiLingArt 47. KruemelGizmo Gelesene Bücher Januar: 33 Gelesene Bücher Februar: 36 Gelesene Bücher März: 59 Gelesene Bücher April: 64 Gelesene Bücher Mai: 80 Gelesene Bücher Juni: 115 Gelesene Bücher Juli: 112 Gelesene Bücher August: 107 Gelesene Bücher September: 98 Gelesene Bücher Oktober: 109 Gelesene Bücher November: 134 Gelesene Bücher Dezember: 140 Zwischenstand: 1087

    Mehr
    • 6213

    kubine

    01. March 2015 um 00:54
  • Nur mal vorzustellen …

    PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. February 2015 um 08:56

    … es hätte den Nibelungenschatz wirklich gegeben. Nur mal vorzustellen, er wäre den Nazis in die Hände gefallen. Nur mal vorzustellen, im Untergrund würden die Nazis weiter existieren und sich vom Geld aus dem Nibelungenschatz nähren wie ein Parasit vom Blut des Wirts. Nur mal vorzustellen, die Nazis planten eine großen Coup, um die Herrschaft wieder an sich zu reißen: das „Kommando Nibelunc“. Nur mal vorzustellen. Adrian von Zollern hat ungebetenen Besuch: Ein Einbrecher sucht nach einer kryptischen Botschaft und einem ebenso kryptischen Schlüssel. Fast zeitgleich wird der Antiquar ermordet, bei dem Adrian eine Kiste mit alten Schellackplatten erstanden hat. Das kann kein Zufall sein. Eine der Platten erweist sich als Träger eines mysteriösen Codes – und Aufnahmenfragmente des Propagandaministers sind auch drauf. Zu Adrian, Sebastian und Violetta, die man ja noch aus MAMMON kennt, gesellt sich die Mossad-Agentin Shari, die einem mysteriösen Funkspruch der Nazis auf der Spur ist. Bei Adrians Schellackplatte laufen die Fäden zusammen, und ein Wettlauf gegen das Böse beginnt, der die Protagonisten bis nach Israel und Argentinien führt. Eine Schnitzeljagd zu verschiedenen Experten beginnt, bis das Rätsel gelöst ist – doch das soll an dieser Stelle nicht verraten werden. Gleichzeitig beginnen Terroranschläge gegen Juden in ganz Europa, immer wieder mit perversen Anspielungen auf den Holocaust versehen. Eine unheilvolle Bewegung beginnt, die in einem Putsch endet: Die Nazis – das Kommando Nibelunc – haben es geschafft, sich der wichtigsten Knotenpunkte der Wirtschaft, der Politik und des Militärs zu bemächtigen und die Kontrolle über Europa an sich zu reißen. Bilder apokalyptischen Ausmaßes sind die Folge. Ob am Ende doch noch alles gut wird – das soll der Leser besser selbst herausfinden. Matthias Jösch gelingt ein Thriller der Extraklasse. Eine exzellente Mischung aus Schnitzeljagd, Zukunftsvision und Spannung lässt den Leser nicht los. Dabei wechseln sich die Szenen der Jetztzeit mit fiktiven Tagebucheinträgen aus der Nazizeit ab, sodass ein abgerundetes Bild über die Geschehnisse der Handlung entsteht. Durch geschickt gesetzte Ankerpunkte, die der Historie und auch der heutigen Möglichkeiten entsprechen, erhält die Fiktionen einen gewissen Drive – denn die Grenze zwischen Realität und Fiktion verwischt und erzeugt den Gedanken „Es könnte so passieren.“ PHOENIX ist ein absolut lesenswerter Thriller für alle Leser, die nicht nur Spannung, sondern auch das ganz gewisse Etwas suchen.

    Mehr
  • Spannend bis zur letzten Seite - Absolut empfehlenswert - 5 * * * * * & gerne noch 1 * mehr

    PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen

    Leschen

    Wie Phönix aus der Asche taucht die visionäre Mission Joseph Goebbels siebzig Jahre später wieder auf. Der einstige Propagandaminister hatte die Operation Phönix in den letzten Tagen des Nationalsozialistischen Regimes in die Wege geleitet. Bis in heutige Zeit haben die Nachfolger in aller Stille als zweite oder gar dritte Generation die Positionen der hohen und einflussreichen Vertreter des Nationalsozialistischen Reiches übernommen. Diese „Erben“ haben die Planungen Joseph Goebbels für den "erneuten" (Versuch des) "Endsiegs" am Leben gehalten haben. Diese indoktrinierte Herrschaftselite ist sich ihrer Aufgaben, ihrer entscheidenden Positionen wohl bewusst. Lange haben die Akteure der Operation Phoenix nur im Hintergrund agiert, intrigiert, manipuliert, ihre Fäden gezogen, bis eine Kiste wiederauftaucht. Der Kopf der Mission – Leser kennen ihn als „H“ - gibt den „Startschuss“. „H“ informiert telefonisch den Sammler mit zitternder Stimme: „Sie ist aufgetaucht! Seine Kiste. Die Schellackplatte. Es ist die erste Spur seit fünfzig Jahren … Das Zeichen der Nibelunc!“ Nun treten die Mächtigen und ihre Helfershelfer verdeckt und sehr gut organisiert und vorbereitet in Aktion. Wenige Tage später wird im Haus des neuen BND-Mitarbeiters Adrian von Zollern eingebrochen. Adrian von Zollern kann den Einbrecher überraschen. Mit leeren Händen flieht der Einbrecher aus der Wohnung des ehemaligen Mathematik-Dozenten. Auch der Israelische Geheimdienst Mossad wird durch die Nennung des Wortes NIBELUNC während des abgehörten Internet-Telefonats auf den Plan gerufen. Die Mossad-Agentin Shari – aus der Abteilung anti-jüdische Umtriebe in der ganzen Welt– erkennt bei dem Wort NIBELUNC ein „Schlüsselwort“, welches bereits der britische Geheimdienst bei einem Funkspruch 1945 aufgefangen hatte. Umgehend reist Shari nach Berlin. Nun beginnt ein taktisch kalkuliertes, gewissenloses, emotionsloses und gewaltvolles Streben nach absoluter diktatorischer Macht durch eine skrupellose Militärgesellschaft. Für die Mossad-Agentin Shari, BND-Agent Adrian von Zollern und seine Freunde Sebastian Krix und Violetta Krix beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit. Erst nach und nach erkennen sie die Hintergründe, Stationen und genauen Ziele der Operation Phönix. Und bemerken erst spät, welche einflussreichen Personen hier in aller Stille agieren… Meinung: Oft musste ich das Lesen unterbrechen. Die Denkweisen, Gedanken und Handlungen dieser politischen indoktrinierten Protagonisten haben bei mir viele Fragen nach dem Warum aufgeworfen. Das Gelesene hat mich oft fassungslos und mit einem Gefühl des Unverständnisses zurückgelassen. Dieses Buch ließ während und auch nach dem Lesen meine Gedanken kreisen, meinen "Geist" auf Wanderschaft gehen. Der realistische Hintergrund dieser Geschichte ist das belegte Wissen, dass einige „Verbrecher“ des Nazi-Regimes unerkannt oder unbehelligt in Deutschland, der DDR, sogar im Ausland bis zu ihrem Tod gelebt haben. Beängstigend die Vorstellung, diese Mission oder ähnliches indoktrinierte Streben nach Macht könnte – vielleicht nur andeutungsweise - Realität werden. Diese Männer und auch Frauen hätten im Hintergrund das Widerauferstehen der Diktatur nach Hitlers Vorbild vorangetrieben. Einiges Neues über die Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland habe ich bereits auf den ersten Seiten dieses Buches gelernt. Ich muss dazu sagen, seit 20 Jahren beschäftige ich mich interessenshalber mit dieser zeitlichen Periode. Zusammenfassend kann ich schreiben: Viele geschichtliche Hintergründe ergänzen und vertiefen als ein roter Faden konsequent und gut recherchiert die Handlung dieses Buches. Einiges kann man als moralischer, freiheitlich-denkender und empathischer Mensch nicht verstehen, nachvollziehen. Wird man auch nie können! Will man es überhaupt? Einen Blick in die Vergangenheit – in die Zeit zwischen 1940-1945 – gewährt der Autor Matthias Jösch durch die Aufzeichnungen des Kunstwissenschaftlers „S“. Mit einem fiktiven Fund eines jahrhundertelang verschollenen sagenumwobenen Schatzes. Mit den „Insignien der Macht“ beginnen die niedergeschriebenen Aufzeichnungen des „S“. Kapitelweise macht der Autor durch die Aufzeichnungen des „S“ einen Sprung in die Vergangenheit. Die Übergänge sind durch Kapitelüberschriften und kursiv abgedrucktem Kapiteltext gut gekennzeichnet. Der Lesefluss – durchgängig gut und flüssig - wird nicht beeinträchtigt. Der Leser kann in diesem spannenden und fesselnden Thriller problemlos in der Zeit springen. Erschrocken ist der Leser nur aufgrund der sachlich-emotionslosen menschenverachtenden Worte des „S“. Diese Aufzeichnungen haben mich persönlich oft innehalten lassen, nachdenklich und traurig gestimmt. Genauso findet ein Wechsel des Handlungsortes in der Gegenwart immer im Kapitelwechsel statt. Groß-geschriebene Kapitelüberschriften kennzeichnen auch hier den neuen Handlungsort des rasanten Thrillers. Innehalten, gedanklich Abschweifen lässt den Leser wiederum nur der inhaltliche Fortgang der vom Autor erzählten und beschriebenen Handlung. Die Hauptprotagonisten Adrian, Violetta und Sebastian sind keine charakterlich geradlinigen Typen. Mit neuen überraschenden Wendungen in der Geschichte können diese authentischen Protagonisten gut umgehen. Denn sie sind bereits ein eingespieltes Team. Bereits in Jöschs Thriller „Mammon“ sind Sebastian, Violetta und Adrian gemeinsam in Aktion getreten. So erfährt es der Leser. Ich von meiner Seite kann sagen, ich konnte, obwohl ich das Erstlingswerk dieser Reihe nicht kenne, problemlos der Handlung von „Phoenix“ folgen. Die Handlung von „Phoenix – Unsere Rache wird euch treffen“ lebt meiner Meinung nach von den Persönlichkeiten der Hauptprotagonisten, deren Wissen und Recherchearbeiten. Die Lösung dieses lange mysteriösen „Falls“, der mit dem Einbruch in Adrians Wohnung seinen Anfang nimmt, lässt die Drei nicht ruhen. Denn sie sind schnell mittendrin, und Aufgeben ist nicht möglich. Auch die Mossad-Agentin Shari ist als vierte Hauptprotagonistin durch ihren beruflichen Hintergrund ein aktiver Teil der Geschichte. Sharis Figur bietet dem Leser auch einen Blick in die Arbeitsweisen, Zuständigkeiten und Handlungsmöglichkeiten eines außereuropäischen Geheimdienstes. Ich denke mal, dass der Autor eigenes Recherchematerial seiner erzählerischen Darstellung des Mossad zugrunde gelegt hat. Der „Phönix“ - ein taktisch-kalkuliertes Symbol der Macht - ist eine von langer Hand zielorientiert durchstrukturierte Waffe in den Händen einer skrupellosen Militärgesellschaft, die mit seiner Hilfe die Herrschaft über die Welt als große Diktatur anstrebt. Fazit: Ich habe 550 spannende, fesselnde, erschaudernde, fassungslose Buchseiten gelesen. Ich bin dem Wahnsinn dieser Geschichte gebannt, fragend und nachdenklich gefolgt. Es gibt hier kein schwarz oder weiß. Und ich bleibe am Ende nachhaltig von dieser Geschichte in meinem Denken beeinflusst zurück. Ich kann nur sagen, ich würde gerne mehr als fünf Punkte für diesen Thriller geben. Er ist absolut zu empfehlen.

    Mehr
    • 10
  • Niebelunc

    PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen

    Aglaya

    Adrian von Zollern kauft sich in Asterdam eine Kiste alter Schallplatten, und plötzlich scheint die halbe Welt hinter ihm her zu sein, ohne dass er sich erklären kann, warum. „PHOENIX – unsere Rache wird euch treffen“ ist bereits der zweite Roman um Adrian und seine Freunde Sebastian und Violetta (der Vorgänger heisst „MAMMON - Für Deine Sünden wirst Du büßen“), und das merkt man dem Buch nicht an. Die Protagonisten werden nur kurz eingeführt, der Autor scheint zu erwarten, dass die drei bekannt sind. Zudem werden oft Anspielungen auf die Geschehnisse im Vorgänger gemacht, die mit der Geschichte von „PHOENIX“ eigentlich nichts zu tun haben. Im Grunde ist das Kennen des Vorgängers zum Verständnis von „PHOENIX“ überhaupt nicht nötig, der Autor Matthias Jösch gibt dem Leser aber wiederholt das Gefühl, etwas verpasst zu haben, wenn er „MAMMON“ nicht gelesen hat. Die Geschichte wird hauptsächlich aus der Sicht von Adrian erzählt, ausser jenen Handlungsteilen, bei denen er nicht dabei ist. Die Erzählung wechselt dabei zwischen der heutigen Zeit und Tagebucheinträgen aus dem zweiten Weltkrieg und den Jahren danach. Der aktuelle Zeitstrang wird dabei wiederum aufgeteilt zwischen Adrian und seinen Freunden und der ominösen Organisation. Wie die Handlungsstränge zusammenhängen wird dabei erst im Laufe der Geschichte klar. „PHOENIX“ liest sich im Grunde recht flüssig und ist auch sehr spannend, was mich jedoch immer wieder stocken liess ist die riesige Anzahl an Toten, die die im Klappentext erwähnte Organisation hinterlässt. Ich bin eigentlich nicht zimperlich, aber hier war es mir zu viel. Nach einer Weile machte ich mir nicht mehr die Mühe, mir die Namen der neu eingeführten Personen zu merken, da ich festgestellt hatte, dass diese ohnehin nach wenigen Seiten wieder das Zeitliche segnen würden. „PHOENIX“ behandelt wie im Klappentext ersichtlich das Thema des dritten Reichs und des damals verbreiteten Antisemitismus, ein Thema, das leider immer wieder aktuell wird, wenn auch glücklicherweise nicht in den Ausmassen, wie es in diesem Thriller geschildert wird. Wer zur „der zweite Weltkrieg ist lange vorbei, es wird endlich Zeit, die Dinge ruhen zu lassen“-Fraktion gehört, sollte sich daher besser von diesem Buch fernhalten. Wie erwähnt fand ich das Buch sehr spannend, die übermässigen vielen Toten und das Gefühl, der Autor wolle mir unbedingt auch den Vorgängerroman aufdrängen haben meinen Lesespass jedoch merklich getrübt. Wem das nichts ausmacht (oder wer vielleicht sogar den Vorgänger kennt), den wird dieser blutige Thriller sicher zum Nachdenken bringen.

    Mehr
    • 3
  • *+* Thriller "Gegen das Vergessen" *+*

    PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen

    Irve

    Liebe Lesefreunde, . ich habe wirklich schon viele Thriller gelesen und bin einiges gewohnt. Bei diesem Titel musste ich allerdings oft schlucken. Der Autor ist wahrhaftig nicht zimperlich, was die Schilderung der Gewalttaten angeht. . Eigentlich mag ich es auch in Thrillern nicht so „hart“, aber hier ist es sehr wichtig und richtig, dass Matthias Jösch diesen Stil gewählt hat. Einer der Handlungsstränge betrifft den Zweiten Weltkrieg. Nicht die allgemeinen Schilderungen á la „Es war eine schlimme Zeit…“. Hier geht es ums Eingemachte. . Sehr glaubwürdig, erschreckend bedrückend und real beschreibt er die Ansichten der früheren SS´ler, die Faszination ihres Irrsinns, ihre Verblendung, was das jüdische Volk angeht. Als wenn das noch nicht schlimm genug gewesen wäre, beschreibt er auch die Gräueltaten der Fanatiker. Sehr lebendig, manchmal dachte ich fast, ich stünde dabei und würde zusehen und ich musste das Lesen unterbrechen, weil ich diese teuflischen Taten nicht mehr ertrug. Wie sich der Autor bei den Recherchen und auch beim Schreiben gefühlt haben muss, will ich lieber nicht wissen. . So schrecklich diese Passagen waren, so notwendig sind sie auch, um verstehen zu lassen, dass diese schwarzen Jahre der deutschen Geschichte mehr als nur „schlimm“ waren, so viel mehr… . In seinen hervorragenden Thriller hat der Autor somit einen großen Mehrwert hineingeschrieben. . Zum Glück hat PHOENIX auch weniger deprimierende und nachdenklich stimmende Seiten :-) . Denn auch Adrian von Zollern, sein Freund Sebastian nebst Schwester Violetta, die ich schon im Debut-Werk des Autors kennen und mögen gelernt hatte, spielen hier eine große Rolle. . So wie in MAMMON ist Adrian auch hier zur falschen Zeit am falschen Ort. Er ist ein Liebhaber alter Schellackplatten und greift sofort zu, als er bei einem Amsterdamer Händler eine große Kiste seiner Herzensobjekte erspäht. Dumm nur, dass es sich nicht nur um „normale“ Platten handelt. Die Kiste enthält nämlich außerdem noch etwas, das eine Gruppierung in ihren Besitz bringen muss, um die im Zweiten Weltkrieg gescheiterten Pläne zu Ende bringen zu können. Finanziell seit Jahrzehnten vorgesorgt, scheint ihnen nichts unmöglich zu sein. Geld ist Macht und nur wegen dieses fehlenden Details, das in nun Adrians Antiquariats-Kiste schlummert, konnte der gewaltige, schaurige Plan noch nicht umgesetzt werden…. Natürlich kommt die Organisation auf seine Spur und die Dinge nehmen ihren Lauf. . Die Brisanz, die Adrians neuer Fall trägt, dürfte jedem klar sein. Ich fiebere oft mit „meinen“ Ermittlern mit, aber so wie ich in diesem Thriller mitgelitten habe, die Daumen gedrückt, gehofft, gebangt, tue ich es selten. . Natürlich ist es „nur“ ein Buch, aber schon die Umsetzung des Plots ist so rasant und mitreißend gelungen. On top dann noch die eindringliche Thematik, die mir alles an Empathie abverlangte, die ich hatte. Da bleibt die Lesespannung mit allem, was daran hängt, halt nicht in den Kleidern… Auch wenn es nicht wirklich passiert ist – selbst im Buch, einer fiktiven Welt gönnte ich diesem Abschaum von damals und ihren Sympatisanten nicht das Schwarze unter´m Fingernagel. . Ich reiste mit Adrian und den anderen good boys um die halbe Welt und durfte mich immer wieder vor Ort über die gute Recherche-Arbeit des Autors freuen. So erfuhr ich interessante Infos über viele Länder, die ganz fließend in die Story hinein gewoben wurden. Durch den fast allwissenden Sebastian erstreckt sich die Durchsetzung mit Hintergrundinformationen zu vielen Themen über die Geografie weit hinaus. . Apropos Sebastian: Die bekannten Charaktere sind so nett geblieben, wie ich sie in Adrians erstem Fall kennengelernt hatte. Alle haben ihre Macken, Ecken und Kanten, aber auch so viele gute Seiten und zusammen bilden sie ein tolles Team. Aber auch die neuen Charaktere sind gut gelungen. Auch wenn mir nur wenige von ihnen sehr unsympathisch waren – verständlicherweise wie ich hoffe – sind sie sehr glaubhaft geschnitzt, besitzen Profil und wirken sehr lebendig. . Durch die Sprünge zwischen den „Guten“ und den „Bösen“, las sich der Thriller sehr flüssig. Das Erzähltempo ist überhaupt ziemlich hoch…rasant, actionreich und wie schon erwähnt, stellenweise auch nicht zimperlich. . PHOENIX ist ein sehr mitreißender, für mich auch emotional tiefer Thriller, den ich sehr gerne weiterempfehle. . Infos zum Buch: „PHOENIX – Unsere Rache wird euch treffen“ von Matthias Jösch ist im Januar 2015 unter der ISBN-Nr. eBook 978-3-95520-678-9 bei dotbooks erschienen. Der Thriller umfasst (umgerechnet) 557 Seiten und ist im Mobi- und Epub-Format erhältlich. . Inhalt: Eine internationale Verschwörung und ein teuflischer Plan: „PHOENIX – Unsere Rache wird euch treffen“ von Matthias Jösch jetzt als eBook bei dotbooks. . In Feuer, Schutt und Asche ist das dritte Reich untergegangen – doch noch immer träumen Fanatiker davon, es in blutigem Glanz auferstehen zu lassen. Eine junge Mossad-Agentin findet Hinweise auf eine schier unglaubliche Verschwörung und beginnt zu ermitteln. Von all dem ahnt der Mathematikdozent und BND-Mitarbeiter Adrian von Zollern nichts, als er in einem holländischen Antiquariat eine harmlos aussehende Kiste mit alten deutschen Schallplatten entdeckt. Doch schon kurze Zeit später muss er um sein Leben kämpfen – und gegen eine mächtige Organisation, die vor nichts zurückschreckt, um die Welt zu unterwerfen. . Gnadenlos spannend, schnell getaktet, eiskalt erzählt: ein internationaler Thriller, der Ihnen den Schlaf rauben wird! Jetzt als eBook kaufen und genießen: „PHOENIX – Unsere Rache wird euch treffen“, der neue Thriller von Matthias Jösch. Wer liest, hat mehr vom Leben: dotbooks – der eBook-Verlag. . Über den Autor: Matthias Jösch, geboren 1966 in Dernbach, studierte Betriebswirtschaftslehre, Mathematik und Musikwissenschaften. Er bekleidete leitende Positionen in renommierten Firmen und arbeitet heute als Unternehmensberater. Matthias Jösch lebt mit seiner Frau im Ruhrgebiet und schreibt in seiner Freizeit für HiFi- und Musikzeitschriften. . Bei dotbooks erschienen bereits Matthias Jöschs Thriller rund um den charismatischen Ermittler Adrian von Zollern: „MAMMON – Für Deine Sünden wirst Du büßen“ und „PHÖNIX – Unsere Rache wird euch treffen“. Quelle: dotbooks

    Mehr
    • 4
  • Verschwörungs-Horror-Szenario...

    PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen

    parden

    VERSCHWÖRUNGS-HORROR-SZENARIO... Adrian von Zollern hat eine Leidenschaft für alte Schellackplatten. Wann immer sich ihm die Möglichkeit bietet, erweitert der Mathematikdozent seine Sammlung, und so ist er hoch erfreut, als er in einem Antiquariat in den Niederlanden gleich eine ganze Kiste davon entdeckt. Doch ausgerechnet diese Kiste ist es, die eine Lawine von Geschehnissen auslöst, deren Ausmaß sich Adrian in seinen dunkelsten Träumen nicht hätte ausmalen können. Vergleichsweise harmlos mutet da der Einbruch zu Beginn des Thrillers an, bei dem eine geheimnisvolle Gestalt vergeblich versucht, Adrian die besagte Kiste aus seiner Wohnung zu stehlen. Adrian und sein langjähriger Freund Sebastian Krix sowie dessen Schwester Violetta versuchen herauszufinden, was so Besonderes an den alten Schallplatten sein könnte, dass ein Einbrecher es gerade auf diese abgesehen hatte. Als sie in der Kiste eine handbeschriebene Platte entdecken, beginnen sie erste Zusammenhänge zu erahnen, und Adrian nutzt seine BND-Tätigkeiten und -Kontakte, um weitere Nachforschungen anzustellen. "Wie Phönix soll dereinst ein neues Reich aus der Asche des alten entstehen." Der BND ist letztlich nicht der einzige Geheimdienst, der in diese anrollende Geschichte verwickelt sein wird. Vor allem der Mossad mit der jungen israelischen Agentin Shari spielt hier eine herausragende Rolle; doch zunächst ahnen Adrian und seine Freunde nichts von deren Aktivitäten. Auch wenn sich die Geschichte anfangs eher allmählich entwickelt, wird doch bald deutlich, dass deren Wurzeln ins Dritte Reich zurückreichen: "Sie ist aufgetaucht! Seine Kiste. Die Schellackplatte. Es ist die erste Spur seit fünfzig Jahren … Das Zeichen der Nibelunc!" Mit jeder gelesenen Seite wird das anfangs trübe Bild allmählich klarer, die  sich anbahnende Gefahr zeigt erste Umrisse, bis sie in aller Klarheit und in voller Dimension erschreckend hervortritt. In Feuer, Schutt und Asche ist das Dritte Reich untergegangen – doch noch immer träumen Fanatiker davon, es in blutigem Glanz auferstehen zu lassen. Gut organisiert, strategisch durchdacht, skrupellos - so beginnt die Operation PHOENIX, die sich zu einem beängstigenden Verschwörungs-Horror-Szenario entwickelt. Vergebliche Liebesmüh', hier die Leichen zählen zu wollen, die den Weg der im Geheimen operierenden Organisation pflastern. Und schnell geraten Adrian von Zollern und seine Freunde ins Visier dieser Organisation, so dass aus den Jägern rasch die Gejagten werden, unbarmherzig und kompromisslos. Eine Jagd, die in viele Länder führt: Argentinien, England, Syrien, Israel, Schottland, Berlin, Frankfurt am Main, Frankreich, Schweiz, Österreich und die Niederlande, und vielfach fragt sich der Leser nervös, wer letztlich die Nase vorne haben wird. "Unsere Grabungen beginnen morgen früh. Mit dem, was wir finden werden, schmücken wir den Altar unserer Religion. Unsere Macht wird unendlich sein." Ein zumeist flüssiger Schreibstil lässt nach beschaulicherem Anfang die Seiten zunehmend schneller vorbeifliegen, weil durch Szenenwechsel mit geschickt platzierten Cliffhangern die Spannung bei zunehmendem Handlungstempo recht konstant hochgehalten wird. Dabei geht es keineswegs zimperlich zu. Zerplatzte Augen und aus dem Schädel schießende Blutfontänen gehören ebenso selbstverständlich zum Geschehen wie an der Wand herablaufende Gehirnmasse und zerstückelte oder bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Körper. Ein Buch wie ein Actionfilm, ein Verschwörungsthriller mit hohem Tempo und zahlreichen grausamen Szenen, der Ansatz der Verschwörungstheorie interessant, die Ausführung für mich allerdings überzogen und daher in der Form kaum vorstellbar. Glücklicherweise. Alles andere wäre kaum zu ertragen... Interessant auch die Verflechtung des fiktiven Teils mit tatsächlichen historischen Fakten und Geschehnissen - die Handlung gewinnt dadurch immens an Authentizität. Mehrfach habe ich mich per Google über die näheren Hintergründe informiert und erkannt, dass der Autor in jedem Fall eine umfassende Recherche gestartet haben muss, bevor er diesen Thriller schrieb. Viele historische Hintergründe ergänzen und vertiefen als ein roter Faden konsequent und gut recherchiert die Handlung dieses Buches. Derlei Geschichten kann ich immer etwas abgewinnen. Die Charaktere bleiben ein wenig blass, wirken jedoch nicht unsympathisch. Etwas gestört haben mich die Superhelden-Gene, über die die Hauptpersonen zumindest zeitweise zu verfügen scheinen: allzu sehr wird hier der Zufall, das Glück, die Geschicklichkeit, das Schicksal strapaziert, und während die Welt in Schutt und Asche fällt und sich die Leichenberge auftürmen, spazieren Adrian und seine Freunde sozusagen mit ein paar Schrammen durch das Waterloo. Aber letztendlich passt es doch zu dieser Art Thriller, die an Actionfilme erinnern... Beim Lesen wurde auch schnell klar, dass dies nicht der erste Roman um Adrian von Zollern sein konnte - zu häufig wurde auf vergangene Geschehnisse verwiesen. Doch empfand ich es für das Verständnis der Geschehnisse nicht als störend, den Vorgänger 'Mammon - Für deine Sünden wirst du büßen' nicht zu kennen. Aber neugierig geworden bin ich jetzt schon... Ein actionreicher Thriller, bei dem der 'Was wäre wenn'-Gedanke nicht ganz aufgeht, der mich letztlich aber gut unterhalten hat! © Parden

    Mehr
    • 9
  • Leserunde zu "PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen: Thriller" von Matthias Jösch

    PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen

    Matthias_Joesch

    Leserunde zu „PHOENIX – Unsere Rache wird euch treffen“ von Matthias Jösch Ist es vorstellbar, dass die Grundfesten unserer Gesellschaft zusammenbrechen? Liebe Thriller-Fans, hiermit lade ich euch zur Leserunde meines zweiten Thrillers ein: PHOENIX – Unsere Rache wird euch treffen. Auszug aus dem Klappentext: Eine internationale Verschwörung und ein teuflischer Plan ... In Feuer, Schutt und Asche ist das dritte Reich untergegangen - doch noch immer träumen Fanatiker davon, es in blutigem Glanz auferstehen zu lassen. Eine junge Mossad-Agentin findet Hinweise auf eine schier unglaubliche Verschwörung und beginnt zu ermitteln. Von all dem ahnt der Mathematikdozent und BND-Mitarbeiter Adrian von Zollern nichts, als er in einem holländischen Antiquariat eine harmlos aussehende Kiste mit alten deutschen Schallplatten entdeckt. Doch schon kurze Zeit später muss er um sein Leben kämpfen - und gegen eine mächtige Organisation, die vor nichts zurückschreckt, um die Welt zu unterwerfen. Gnadenlos spannend, schnell getaktet, eiskalt erzählt: ein internationaler Thriller, der Ihnen den Schlaf rauben wird! Eins garantiere ich euch: atemlose Spannung! Wer eins von den 20 Freiexemplaren des eBooks erhalten möchte, die der dotbooks Verlag zur Verfügung stellt, den/die bitte ich um eine Meinung zu folgendem Statement: Unsere demokratische Grundordnung ist sicher, eine Diktatur in unserem Land undenkbar. Teilt mir hier eure Meinung bis zum 26. Dezember mit– und bewerbt euch als Leser für eines der Freiexemplare. Die Bedingungen: Wer gewinnt, der sollte an der Lese- und Diskussionsrunde teilnehmen - und anschließend eine Rezension schreiben. Meine facebook-Seite ist hier: https://www.facebook.com/pages/Matthias-Jösch-Autor/447733588595858?fref=ts Der Trailer zu PHOENIX: https://www.youtube.com/watch?v=TLU68ksq9e8&feature=youtu.be Ein Interview zu PHOENIX: Meine Homepage: www.matthiasjoesch.de ... und hier der Link zu meinen Thrillern bei dotbooks: http://www.dotbooks.de/profile/894085/matthias-joesch Ich bin sehr gespannt auf euer Interesse - und freue mich auf eure Beiträge. Herzliche Grüße, Matthias Jösch

    Mehr
    • 155
  • Phoenix- Unsere Rache wird euch treffen

    PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen

    Thrillertante

    28. January 2015 um 07:07

    BND-Mitarbeiter Adrian von Zollern entdeckt in einem Antiquariat in Amsterdam eine Sammlung alter deutscher Schallplatten. Zuhause angekommen, muss dieser bald feststellen, dass nicht nur er ein Bewunderer dieser Antiquität ist. Allerdings haben es andere aus ganz anderen Gründen auf die Kiste abgesehen, was Adrian bald schmerzlich erfahren muss. Eine Organisation, die das dritte Reich wieder auferstehen lassen will und dabei vor nichts zurückschreckt ist in dem zweiten Thriller aus der Feder von Matthias Jösch. dieses Mal die Widersacher von Adrian von Zollern, Sebastian Krix und Violetta. Der Autor fackelt nicht lange uns ehe man sich`s versieht ist man schon voll in der Story drin. Wieder führt uns Matthias Jösch, wie auch schon in "Mammon", in einer Art Schnitzeljagd durch die halbe Welt. Argentinien,Frankreich, Syrien, Israel um nur einige der Länder, die literarisch bereist werden zu nennen, sind ebenso Schauplatz wie Berlin und Frankfurt am Main. Außerdem baut der Autor geschickt mystische und kryptische Rätsel mit in seinen Thriller ein, die es fast unmöglich machen das Buch aus den Händen zu legen. Ich verglich den Autor schon in meiner ersten Rezension zu "Mammon" ein bisschen mit Dan Brown, was ich in "Phoenix" nur unterstreichen kann. Das Thema an sich interessiert mich schon lange und bald -und nicht nur ein Mal - kam bei mir die Frage auf "Was wäre wenn....?", die eine Gänsehaut auf meinen Armen hinterlassen hat. Matthias Jösch baut eine gnadenlose Spannung auf, die sich über die komplette Story hält. Zu den bereits aus dem ersten Thriller bekannten Protagonisten Adrian, Sebastian und Violetta, gesellen sich noch weiter symphatische Protagonisten, wie zum Beispiel die junge Mossad-Agentin Shari. Fast war es mir so, als treffe ich gute alte Bekannte wieder und beim Lesen ist mir klargeworden, dass ich sie schon ein bisschen vermisst habe. Matthias Jösch pendelt zwischen Vergangenheit und Gegenwart ohne zu verwirren. Der Erzählstil des Autors hat mir in "Phoenix" noch ein bisschen besser gefallen als in "Mammon". In dem rasanten Thriller stellt der Autor den Leser vor Fragen, die im Laufe der Geschichte jedoch lückenlos aufgeklärt werden. Wer ist S., wer ist H. und ich habe mindestens ein Anagramm entdeckt. Dr. Gleemen..... Als ich diesen Namen las formierten sich die Buchstaben sofort in meinem Kopf zu einem Namen, dessen abscheuliche Verbrechen in der Nazizeit und noch heute für Angst und Schrecken sorgt und mir sofort ein bedrückendes Gefühl beschert hat. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der auf der Suche nach einem hochspannenden Thriller ist, dem der sagenumwobene Nibelungenschatz interessiert und der sich, so wie ich, auch des öfteren fragt "Was wäre wenn....?" Diese Story hallt auch nach dem Lesen noch nach und regt zum Nachdenken an. Von mir gibt`s eine absolute Leseempfehlung!

    Mehr
  • Die Vergangenheit ist noch immer lebendig

    PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen

    Gela_HK

    23. January 2015 um 13:37

    Ein ungewöhnliches Telefonat zwischen Südamerika und Österreich wird vom Geheimdienst Mossad aufgezeichnet. Shari, eine junge Agentin, versucht aus den Sprachfetzen "Schellackplatte und Nibelunc" eine Verbindung herzustellen und stößt auf eine internationale Verschwörung, die ihre Wurzeln weit in der deutschen Vergangenheit liegen hat. Die mysteriöse Platte ist in den Besitz des BND-Mitarbeiters Adrian von Zollern gekommen, der nicht ahnt, welches Geheimnis sein Sammelstück verbirgt. Schon bald sind ihm skrupellose Killer auf den Fersen; eine Jagd rund um den Erdball beginnt, die ungeahnte weltumspannende Auswirkungen hat. Matthias Jösch hat einen mitreißenden, schnellen Schreibstil, der den Leser kaum zu Atem kommen läßt. Von Anfang an wird eine Spannung aufgebaut, die bis zur letzten Seite beibehalten wird. Gekonnt werden falsche Spuren gelegt, vermeintliche Täter und Theorien präsentiert. Man ist förmlich ein Teil des Ermittlungsteams, hat aber den Vorsprung, die Vergangenheit anhand von Tagebucheinträgen aus den Jahren 1940 bis 1960 eines geheimnisvollen verblendeten Nazifanatikers zu kennen. Spannend ist die Suche der sympathischen und glaubhaft beschriebenen Protagonisten nach dem Geheimnis der Organisation. Kleinen Puzzleteilen gleich, werden Fundstücke zusammengefügt, die Unglaubliches zu Tage bringen. Die brutale Macht einer grausamen Organisation wird schonungslos beschrieben. Es werden viele Morde verübt, die nichts für zartbesaitete Leser sind. Die detaillierten Mordbeschreibungen und die eiskalte Vorgehensweise der Täter zeigt ihre menschenverachtende Einstellung. Besonders bewegt haben mich die Tagebuchaufzeichnungen, die die dunkelsten Zeiten des Dritten Reichs aufleben lassen. Als Augenzeuge berichtet der Schreiber u.a. von seinen Erlebnissen in Auschwitz      Zitat:      "Das Aschenputtel-Prinzip: die Brauchbaren ins Töpfchen,      die Schlechten ins Kröpfchen!" Die Kälte, die aus diesen Zeilen spricht, hat mich tief getroffen. Die Beschreibung der Szenerie war so lebendig, so nah, dass ich eine Lesepause einlegen musste. Allein der Gedanke, dass so etwas wirklich wieder passieren könnte, ist erschreckend und rüttelt wach. Ein toller Thriller der Spannung und Geschichtliches gekonnt verbindet.

    Mehr
  • Sehr spannender Thriller

    PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen

    nodi

    Der BND-Mitarbeiter Adrian von Zollern entdeckt in einem Antiquariat eine Kiste mit alten deutschen Schallplatten und wird plötzlich von einer mächtigen Organisation gejagt. Mit Hilfe seines Freundes Sebastian und dessen Schwester Violetta will er dem Geheimnis der harmlos aussehenden Kiste nachgehen und gerät ins Fadenkreuz von Fanatikern, die vor nichts zurückschrecken. Dies ist bereits der zweite Teil um den BND-Mitarbeiter Adrian von Zollern und seinen Freunden. Obwohl ich den ersten Teil nicht kenne, bin ich gut in die Geschichte hineingekommen. Ein brisantes Thema, das den Thriller von Anfang an sehr spannend macht. Die Spannung hält das ganze Buch über an. In einem rasanten Erzähltempo wird dem Leser die Geschichte präsentiert, nur manchmal unterbrochen durch Aufzeichnungen aus der Vergangenheit im Dritten Reich. Der Thriller lässt sich flüssig lesen, nur war er mir an manchen Stellen etwas zu blutig und brutal. Ein Menschenleben war hier überhaupt nichts wert. Die Protagonisten Adrian, Sebastian und Violetta waren mir von Anfang an sehr sympathisch und ich habe das ganze Buch über mit ihnen gelitten und gehofft, dass ihnen nichts passiert. Unterstützt werden sie bei ihren Ermittlungen von Shari, einer Mossad-Agentin, mit deren Hilfe sie versuchen, die Pläne der Organisation zu durchkreuzen. Ein rasanter und fesselnder Thriller, der mich bestens unterhalten hat und den ich nur weiterempfehlen kann.

    Mehr
    • 2
  • Rasant, aufwühlend, genial

    PHOENIX - Unsere Rache wird euch treffen

    SmilingKatinka

    13. January 2015 um 22:42

    Adrian von Zollern ist wieder da! Und wo er ist, sind Sebastian und Violetta Krix nicht weit. Die Namen sagen Ihnen nichts? Dann sollten Sie schnell einen der Thriller aus Matthias Jöschs Feder lesen. Denn eins kann ich schon am Anfang dieser Rezension sagen: es lohnt sich. Phoenix ist nach Mammon der zweite Thriller um Adrian von Zollern und seine Freunde. Da die Bücher ineinander abgeschlossen sind, kann man Phoenix aber auch genießen, wenn man Mammon nicht kennt und Mammon einfach danach lesen. Doch worum geht es eigentlich? Adrian von Zollern kommt in den Besitz von alten Schellack-Platten. Doch die Kiste, in der die Platten waren, birgt ein Geheimnis und der Besitz eben dieser Kiste ist brandgefährlich. Das muss auch Adrian lernen, der Knall auf Fall in großer Gefahr schwebt. Doch nicht nur er, nein, ganz Europa schwebt in Gefahr, denn die Nazis erstarken. Zusammen mit der Mossad Agentin Shari kämpft das Team um Adrian darum, die braune Gefahr zu bannen. „Phoenix“ geht der Frage nach, was passieren würde, wenn die Nazis seit Ende des Dritten Reiches einen Geheimbund gegründet und an ihrer Rückkehr systematisch gearbeitet hätten. Wie sicher ist unsere Demokratie? Ein Thema, das immer wieder auf die ein oder andere Art behandelt wird und doch nie an Brisanz und Aktualität verliert. Auch jene, die eventuell genervt aufstöhnen, weil nun schon wieder ein „Nazibuch“ herausgekommen ist, können beruhigt sein. „Phoenix“ ist spannend, aufrüttelnd und einfach anders. Die eingestreuten Tagebucheinträge des S aus der Zeit des Dritten Reiches sind unglaublich aufwühlend und von einer schonungslosen Intensität, die ich in Thrillern selten gefunden habe. Manche Szenen lassen eine Gänsehaut entstehen, die nicht verschwinden will. Die Tagebucheinschübe lassen den Leser zwar in der Haupthandlung kurz verschnaufen, doch sind sie so beklemmend, dass nicht wirklich von Erholung des Leserhirns gesprochen werden kann. Matthias Jösch weiß, wie man Spannung aufbaut. Von der ersten Seite an wird der Leser in die Geschichte hineingezogen und mag das Buch nicht aus der Hand legen. Die verschiedenen Handlungsstränge, die nach und nach zusammenlaufen, sind so konzipiert, dass sie nicht zu lang sind und an den richtigen Stellen aufhören, sodass man ihnen sehr gut folgen kann. Die einzelnen Charaktere sind liebevoll entworfen und erwachen wirklich zum Leben. Man sollte nur nicht zu viele Sym- oder Antipathien entwickeln, denn Matthias Jösch frönte einem Blutrausch. Die Leichen stapeln sich geradezu. Doch das passt perfekt zum Buch. Die ganze mörderische Detailverliebtheit verlangt dem Leser zwar einiges ab, aber gehört einfach in genau diesem Maße in das Buch. Ein Thriller, dem ich jedem Freund dieses Genres nur wärmstens ans Herz legen kann! Klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Die LovelyBooks Themenchallenge 2015

    Das Schloss der Träumenden Bücher

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2015? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 40 vorgegebenen Themen mindestens 20, 30 oder 40 Bücher aus 20, 30 oder 40 unterschiedlichen Themen zu lesen. Ihr könnt euch selbst als Ziel stecken, ob es 20, 30 oder 40 Bücher werden sollen. Bitte gebt dieses Ziel bei der Anmeldung mit an. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag! Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt in diesem Sammelbeitrag, mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite und teilt dann den Link zur Lesestatus-Seite, auf der auch die Kurzmeinung zu finden ist, mit uns. Diese Challenge läuft vom 1.1.2015 bis 31.12.2015. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2015 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Für jedes Thema gibt es ein extra Unterthema, in dem ihr euch über eure gelesenen oder eventuell dazu geplanten Bücher austauschen könnt. Ein Buch, in dem es um Bücher, Literatur und / oder das Lesen geht. Ein Buch, dessen Cover hauptsächlich (am besten ausschließlich) Schwarz und Weiß ist. Ein Buch, dessen Titel aus genau 2 Wörtern besteht. Ein Buch mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3 oder weniger Sternen auf LovelyBooks. (Das Buch muss mindestens 3 Bewertungen haben, es gilt der Zeitpunkt, zu dem du zu lesen beginnst.) Ein Buch von einem Bestsellerautor, von dem du selbst noch nie etwas gelesen hast. Ein Buch, das gedruckt bisher ausschließlich als Hardcover erschienen ist. Ein Buch, das in Asien, Südamerika oder Afrika spielt. Ein Buch mit mehr als 650 Seiten. Ein Buch mit einer jungen und einer älteren Hauptfigur, mindestens 40 Jahre Altersunterschied. Ein Buch, zu dem es auf LovelyBooks noch keine Rezension sowie keine Kurzmeinung gibt. (Es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns.) Ein Buch mit einen elektrischen Gegenstand auf dem Cover. Ein Buch, in dessen Buchtitel gegenteilige Wörter / Dinge genannt werden. Ein Buch von einem Autor, der bisher ausschließlich dieses eine Buch veröffentlicht hat. Ein Buch, das durch seinen Titel & sein Cover auf eine ganz bestimmte Jahreszeit hindeutet. Ein Buch, in dem mindestens 3 unterschiedliche fantastische Wesen vorkommen. Ein Buch das, egal ob im Original oder in der Übersetzung, einen Literaturpreis gewonnen hat. (Bitte den Namen des Preises mit angeben.) Ein kunterbuntes Buch. Ein Buch, dessen Buchtitel eine Aufforderung ist. Ein Buch, bei dem die Initialen des Autors 2 aufeinanderfolgenden Buchstaben im Alphabet entsprechen. Ein Buch, das erstmalig 2015 in dieser Sprache erschienen ist. Ein Buch, das du geschenkt bekommen hast. (Bitte verrate auch von wem und zu welchem Anlass.) Ein Buch, in dem ein Tier von großer Bedeutung ist. Ein Buch mit Streifen auf dem Cover. Ein Buch, das eine Buchreihe abschließt. Ein Buch, das kein Roman ist. Ein Buch, das in einem Verlag erschienen ist, dessen Verlagsname mit dem selben Buchstaben beginnt oder endet wie dein Vor- oder Nickname. Bitte den Vornamen ggf. mit angeben ;) Ein Buch, in dessen Titel das Wort "Liebe" vorkommt. Eines der 5 Bücher, die schon am längsten ungelesen in deinem Regal stehen. (Falls du es weißt, verrate doch, wie lange du es schon besitzt.) Ein Buch, das für dich ein außergewöhnlich schönes Buchcover hat. Ein Buch, das verfilmt wurde oder sicher verfilmt wird. Ein illustriertes Buch. Es sollten richtige Zeichnungen und nicht nur Verzierungen am Seitenrand sein. Ein Buch, das zuerst auf Deutsch erschienen ist und ins Englische übersetzt wurde. Ein Buch, dessen Autor bereits verstorben ist. Ein Buch, das einen Monat im Buchtitel hat. Bitte lies das Buch auch in dem Monat, der im Titel vorkommt. Ein Buch, in dem es um Musik geht. Ein Buch, von dem du dachtest, du würdest es niemals lesen, weil es z.B. nicht deinen Lieblingsgenres entspricht. Ein Buch mit Blumen / Blüten auf dem Cover. Ein Buch, das eine Krankheit oder Behinderung thematisiert. (Bitte gab auch an welche!) Ein blutiges Buch. Ein Buch, in dessen Titel mindestens ein Wort aus einer anderen Sprache vorkommt. (Es darf nicht im deutschen Duden stehen.) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Ein paar zusätzliche Informationen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, also auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2015 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Falls Bücher, die eine ISBN haben, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com Die Challenge wird im Januar 2016 ausgewertet! Wer vorher sein Jahresziel erreicht hat, kann mir eine kurze Nachricht schreiben. Teilnehmer: 0VELVETVOICE0 19angelika63 (1/40) 78sunny (40 / 40) AberRush (30 / 30) Aduja 1(2/20) Aglaya (40 / 40) Agnes13 (40/40) Ajana (14/20) Alchemilla (1/40) Aleida (30 / 30) allegra (20 / 20) Alondria (22 / 20) Amaryllion (13/20) Amelien (19/20) ANATAL (31/30) andymichihelli (40/40) angi_stumpf (40 / 40) Aniday (36 / 30) Annilane (0/30) Anniu (16/30) anra1993 (33/40) Anruba (33/40) anybody (13/40) apfel94 (0/40) Arachn0phobiA (40 / 40) Aria_Buecher (15/40) Arizona (22/20) Ascheflocken (12/40) AuroraBorealis (14/20) Ayda (3/20) baans (8/30) Backfish (7/20) Bambi-Nini (25/20) ban-aislingeach Belicha (2/20) Bella233 (40 / 40) Bellis-Perennis (40 / 40) BethDolores (0/40) BiancaWoe (8/20) Bibliomania (32 / 30) Birgit1985 (20 / 20) black_horse (40 / 40) blauerklaus (24/20) Bluebell2004 (35/20) BlueSunset (36/30) bookgirl (30/40) Bookling (0/20) bookscout (33/30) Bookwormy (3/20) Bosni (21/20) buchfeemelanie (18/30) Buchgeborene (1/40) Buchgespenst (30 / 30) Buchhandlung_am_Schaefersee (36/30) Buchrättin (31 / 30)  Buecherschmaus (0/40) Buecherwurm1973 (16/40) Cadiya (20/20) Caillean79 (30 / 30) Calypso49 (17/20) Caroas (16/30) Ceciliasophie (7/20) Chiara-Suki (7/20) ChrischiD (29 / 20) Coconelle (6/20) Code-between-lines (36/30) creativeartless (11/20) crimarestri (3/20) Cuchilla_Pitimini  Cuileuni (1/20) CupcakeCat (18/30) Curin (4/30) czytelniczka73 (34 / 30) daneegold (27/40) DaniB83 (14/40) Daniliesing (21/40) Danni89 (24/20) danzlmoidl (2/20) darigla (5/20) DarkChocolateCookie (12/20) Darkshine (3/20) DaschaKakascha  Deengla (25/40) Deli (21/40) dieFlo (4/40) digra (30 / 30) disadeli (20 / 20) divergent (36 / 30)  Donata (24/20) Donauland (5/20) DonnaVivi (23 / 20) Dorina0409 (12/20) Dreamworx (40 / 40) Dunkelblau (15/40) eifels  eldora151 (10/40) Elektronikerin (14/20) Elke (21/20) el_lorene (32/40) EmilyThorne (0/40) EmmaBlake (4/30) Eternity (30/30) Evan (20 / 20) fairybooks (20/20) Finesty22 (4/20) Fornika (40/30) Fraenzi (0/20) franzzi (21/20) fredhel (33 / 30) FritzTheCat (1/20) Gela_HK (1/30) Ginevra (40 / 40) glanzente (34 / 30) Glanzleistung (31 / 30) Gloeckchen_15 (29/20) gra (10/20) GrOtEsQuE (31/30) Gruenente (31 / 30) gst (40 / 40) Gulan (23/30) gusaca (30 / 30) Gwendolina (34/40) hannelore259 (25/40) hexe2408 (20/20) hexepanki (30 / 30) Hikari (27/40) histeriker (24 / 20) Honeygirl96 (0/20) Icelegs (40 / 40) Igela (32/30) Igelmanu66 (39/40) ImYours (15/20) Insider2199 (32 / 30) IraWira (31 / 30) jacky2801 (5/20) Jadra (20 / 20) jala68 (20 / 20) Jamii (7/40) janaka (31 / 30) Jarima (34 / 30) jasbr (40 / 40) Jeami (15/20) Jecke (39/20) joel1 (0/20) JulesWhethether (9/20) JuliB (40 / 40) Kaiaiai (7/20) Karin_Kehrer (27 / 20) katha_strophe (38 / 30) kathiduck (20/30) kattii (34/40) Kerstin-Scheuer  Ketty (20 / 20) Kidakatash (21/30) Kiki2707 (6/20) kingofmusic (20 / 20) KirschLilli (5/20) KitKat88 (5/40) Kiwi_93 (10/20) Kleine1984 (31/30) kleinechaotin (3/40) Klene123 (36/40) Knorke (21/20) Koromie (0/20) Krinkelkroken (23/20) krissiii (0/20) Kuhni77 (24 / 20) Kurousagi (6/20) kvel (3/30) LaDragonia (2/20) LadySamira091062 (33/20) LaLeLu26 (1/20) Lara9 (0/40) Laralarry (20 / 20) laraundluca (24/20)  LaTraviata (30/30) Lena205 (38/40) LenaausDD (33/30) Leni02 (3/30) LeonoraVonToffiefee (39/40) lesebiene27 (35/40) LeseJette (16/40) Lese-Krissi (20 / 20) LeseMaus (3/20) Leseratz_8 (20/20) Lesewutz (14/20) Lesezirkel (20 / 20) leucoryx (30 / 30) LibriHolly (21/40) Lienne (6/30) lilaRose1309 (18/30) Lilawandel (30 / 30) Lilith79 (12/20) lille12 (1/40) Lilli33  (38/30) LillianMcCarthy (37/40) LimitLess (30 / 30) Lisbeth0412 (15/40) Lissy (40 / 40) Literatur (18/30) Littlebitcrazy (40 / 40) Loony_Lovegood (21/40) Looony (6/20) Los_Angeles (0/20) love_reading (10/20) LubaBo (22/20) Lucretia (17/30) lunaclamor (4/30) mabuerele (34/30) Maggi90 (3/20) MaggieGreene (18/20) maggiterrine (30 / 30) Maikime (8/20) mareike91 (30 / 30) martina400 (30 / 30) -Marley- (4/20) M-ary (15/20) MeinhildS  MelE (38/30) merlin78 (2/20) Mexistes (0/40) mieken (23/30) Mika2003 (2/20) Milena94 (4/20) MiniBonsai (0/30) minori (7/20) MissErfolg (15/20) miss_mesmerized (38/40) MissTalchen (34/30) mistellor (30 / 30) Mizuiro (18/30) mona0386 (0/20) mona_lisas_laecheln (30/30) Mondregenbogen (0/20) Mone80 (13/40) monerl (0/30) MrsFoxx (4/20) Mrs_Nanny_Ogg (40 / 40) N9erz (30/30) Naala (0/40) naddelpup (0/20) naninka (34/30) Narr (20/40) nemo91 (20 / 20) Nessi984 (0/20) Niob (28/30) Nisnis (35/20) nonamed_girl (20 / 20) Nuddl (7/30) Oncato (6/20) paevalill (16/20) pamN (1/20) Pelippa (21/20) Phini  (20/20) PMelittaM (33/30) PollyMaundrell (26/30) Pony3 (1/30) Queenelyza (40 / 40) Queen_of_darkness (0/40) QueenSize (5/20) rainbowly (29/20) readandmore (0/20) Ritja (30 / 30) Rockyrockt (2/30) rumble-bee (22/40) SagMal (2/20) SarahRomy (6/40) Salzstaengel (0/40) samea (24/20) sarlan (15/20) Saskia512 (0/30) scarlett59 (13/20) schabe (0/20) schafswolke (40 / 40) Schlehenfee (40 / 40) Schnien87 (27/20) Schnuffelchen (0/20) Schnutsche (28 / 20) SchwarzeRose (7/40) Seelensplitter (37 / 30) Sick (39/30) Sikal (40 / 40) Si-Ne (37/20) Smberge (7/30) Snordbruch (20/20) solveig (40 / 40) Somaya (28/30) SomeBody (8/30)  sommerlese (40 / 40) Sommerleser (35/20) Sophiiie (40 / 40) spandaukarin (0/20) spozal89 (31/30) Starlet (4/40) stebec (40/40) stefanie_sky (40 / 40) steffi290 (23/30) SteffiR30 (11/20) Steffis-Buecherkiste (2/20) SteffiWausL (40/40) sternblut (11/30) sternchennagel (40 / 40) Stjama (12/20) stoffelchen (7/20) Sulevia (21 / 20) sunlight (30 / 30) sursulapitschi (39/30) Suse*MUC (2/20) SweetCandy (4/20) sweetcupcake14 (7/20) sweetyente (3/20) Synapse11 (8/20) Taku (0/20) Talathiel (32/30) Talie (20 / 20) Taluzi (37/20) Tatsu (40 / 40) Thaliomee (20 / 20) TheBookWorm (20/20) The iron butterfly (31 / 30) Tiana_Loreen (24/20) tigger (0/20) Tinkers (6/20) Traeumeline (4/20) uli123 (30 / 30) unfabulous (40 / 40) vb90 (8/30) Verena-Julia (9/30) vielleser18 (30/40) VroniMars (33 / 30) WarmwasserSophie (2/20) Watseka (26/40) weinlachgummi (33/40) Weltverbesserer (16/20) werderaner (3/20) widder1987 (10/20) Willia (20 / 20) Winterzauber (35/30) Wolfhound (14/30) Wolly (38 / 30) Wortwelten (0/30) xbutterblume (15/20) Xirxe (32/40) xxYoloSwagMoneyxx (11/20) YasminBuecherwurm (1/30) Yrttitee (1/20) YvesShakur (2/20) YvetteH (40 / 40) Yvonnes-Lesewelt (22/30) zazzles (40 / 40) Zwerghuhn (26/30)

    Mehr
    • 8480

    Mone80

    08. January 2015 um 18:06
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks