Matthias Jung , Matthias Jung Meine erste Ampel

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Meine erste Ampel“ von Matthias Jung

Landlust? Nein danke! Hat Ihr Dorf keine Straßennamen? Und nur eine Kneipe? Ist die nächstgrößere Stadt genauso unbekannt wie das Dorf selbst? Fährt bei Ihnen nach 17 Uhr kein Bus mehr? Sollten Sie diese Fragen mit «Ja» beantworten, dann scheint sich Ihr Leben auf dem Land abzuspielen. Das muss doch aber nicht sein! Wenn Sie vorhaben, in das Großstadtleben einzutauchen, oder sich noch besser in ihm zurechtfinden wollen als bisher, liegen Sie mit diesem fulminanten Stadtführer genau richtig: Sie erfahren, ob «Küsschen links, Küsschen rechts» die adäquate Begrüßung von Taxifahrern ist, warum das gut riechende Parfüm mit dem Namen «Tester» nur halb gefüllt wurde, worin der Unterschied zwischen einem Club und der Dorfdisco besteht und wie man mit internationaler Küche zurechtkommt – getreu dem Motto: «Sushi? Mir egal, Hauptsache Fleisch.» Brandheiße Überlebenstipps für alle Großstädter und Möchtegern-Großstädter!

Stöbern in Biografie

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

Farbenblind

Tragisch, ergreifend und wissenswert werden hier Einblicke in das Apartheidsystem Südafrikas gewährt, mit etwas Humor gewürzt.

sommerlese

Heute ist leider schlecht

Witzig, intelligent und unterhaltsam

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Stadtführer für Dörfler

    Meine erste Ampel
    Rubia

    Rubia

    15. May 2013 um 15:05

    Ein witzig, charmanter Stadtführer. Bei Matthias Jung können die Leser erfahren, wie es den Leuten vom Land ergeht. Der Hüffelsheimer bringt viele Gags in seinem Buch und es ist sehr kurzweilig zu lesen. Hat mir super gefallen.

  • Rezension zu "Meine erste Ampel" von Matthias Jung

    Meine erste Ampel
    World_of_tears91

    World_of_tears91

    03. February 2012 um 12:59

    Matthias Jung nimmt den Dorf bzw. Kleinstadtbewohner mit auf eine abenteuerliche Reise in die große Stadt. Begleitet werden wir dabei von seinen Eltern, die immer dann beispielhaft erwähnt werden, wenn man etwas genau so nicht machen sollte. Natürlich werden dem ahnungslosen Landei Tipps gegeben, wie man sich in der großen Stadt zu verhalten hat. Das geht beim Umzug los und reicht bishin zu den typischen Eigenarten der männlichen und weiblichen Stadtbewohner. Dabei werden auch so schwierige und für einen Dorfbewohner gänzlich unbekannte Begriffe wie "Ampel" oder "Sushi" einfach und verständlich erklärt. Mit diesem Wissen ist der Dorfbewohner gut gerüstet, wenn er sich doch einmal in die große Stadt wagen sollte. Dieses Buch ist nicht nur etwas für den abenteuerlustigen Landbewohner, sondern stellt dem kauzigen Stadtbewohner auch mal den Spiegel vor die Nase und zeigt ihm, dass er keineswegs "normaler" wie der traktorfahrende Bauer vom Lande ist - im Gegenteil! Ich fand das Buch durchweg zum Schmunzeln und Lachen - so viele Begebenheiten habe ich schon selbst erlebt und das meistens ähnlich oder genau so, wie Jung es beschreibt. Es ist eben nicht leicht, für das Dorf-Kind, das ausszieht um in die große Stadt zu wandern und wenn dann die Verwandtschaft aus dem kleinen Heimatnest zu Besuch kommt, läuft das eben genau so ab, wie es in diesem Buch anekdotenhaft beschrieben ist. Es handelt sich nämlich nicht nur um einen Überlebensguide, sondern Jung erzählt auch immer wieder ein paar sehr unterhaltsame Anekdoten, die er hauptsächlich seinen Eltern zu verdanken hat. Das Buch lässt sich schnell und leicht nacheinander weglesen und so kann man sich auch schnell noch ein paar Tipps holen, wenn man gerade im Zug in die nächste Großstadt sitzt. Bewertung Ich fand dieses Buch wirklich witzig, weil ich mich und meine Familie so oft wiedererkannt habe. Für ein Stadtkind vielleicht eher weniger aufschlußreich, aber trotzdem unterhaltsam, dank Herrn Jungs amüsanten Eltern.

    Mehr