Matthias Kröner

 4.6 Sterne bei 9 Bewertungen

Neue Bücher

Hamburg MM-City Reiseführer Michael Müller Verlag

 (3)
Neu erschienen am 06.11.2018 als Taschenbuch bei Müller, Michael.

Alle Bücher von Matthias Kröner

Junger Hund

Junger Hund

 (3)
Erschienen am 30.04.2014
Lübeck MM-City

Lübeck MM-City

 (1)
Erschienen am 01.01.2013
Hamburg MM-City

Hamburg MM-City

 (1)
Erschienen am 12.01.2016
Dahamm und Anderswo

Dahamm und Anderswo

 (0)
Erschienen am 08.11.2016
Der Trichter und sein Henker

Der Trichter und sein Henker

 (0)
Erschienen am 14.07.2008

Neue Rezensionen zu Matthias Kröner

Neu

Rezension zu "Hamburg MM-City Reiseführer Michael Müller Verlag" von Matthias Kröner

Eine echte Perle - und preisgekrön(er)t
aus-erlesenvor 8 Tagen

Eins Komma Acht Millionen Menschen können nicht irren! Hamburg lohnt sich! Ob als Zwischenstation oder Urlaubsziel für ein paar Tage oder länger, wird man sich in der Hansestadt vorzüglich amüsieren, verköstigen und unterhalten können. Doch wer jetzt meint, dass nach einem Fischbrötchen, einer Hafenrundfahrt und einem Musicalbesuch nicht mehr viel kommen kann, der hat nun fast dreihundert Seiten lang Zeit sich genüsslich die Vorurteile aus dem Hirn zu schütteln.
Zehn Touren hat Autor Matthias Kröner zusammengestellt. In jeder Tour lernt man die Hansestadt auf eine andere Art kennen. Selbst das über alle Maßen bekannte Sankt Pauli erfährt hier noch eine Wertsteigerung, die selbst eingefleischte Sankt Paulianer ins Staunen versetzen wird. Hat man erstmal die Reeperbahn, das Erotic Art Museum und den Fischmarkt „hinter sich gebracht“, ist noch lange nicht Schluss in dem Stadtteil mit der sündigen Meile – was heutzutage aber nur noch ein nostalgisches Klischee aus „Der guten, alten Zeit“ ist. Denn im Norden Sankt Paulis lässt sich der Tag zwischen Coimic-Buchläden, osteuropäischen Kulinariktempeln und Hinterhofkinos einmalig beenden. Ach ja, über Fußball auf schwankendem Niveau, dafür aber mit den eindrucksvollsten Fans Deutschlands lässt sich hier vortrefflich diskutieren…
Auch der Hafen ist seit jeher ein Anziehungspunkt. Früher Arbeitgeber Nummer Eins der ganzen Region, ist er mittlerweile zu einem architektonischen Schmuckstück gereift. Die Speicherstadt hat mit der Elbphilharmonie einen Hingucker und Ohrenschmaus erster Kajüte bekommen. 
„Hamburg im Kasten“ ist nicht der Ausruf eines begeisterten Fotografen – alles bekommt man eh nie ins Bild, zumindest nicht auf einmal – sondern die Rubrik, die man sich als Besucher besonders gut durchlesen sollte. Farbig abgesetzt, lässt Matthias Kröner hier die historischen Puppen tanzen. Wer zum Beispiel einmal um die Alster laufen will, braucht seine Puste. Über sieben Kilometer umläuft man ein Gebiet von 164 Hektar. Da lohnt es sich von einem Experten Rat zu holen, wo man beginnt, wo man innehält und wo man einkehrt. Auch Nachdenkliches wie Hagenbecks Völkerschauen, die zum Glück der Vergangenheit angehören, lassen aufhören und einen Hamburg-Besuch umfassend informiert geschehen.
Die vierte Auflage des Hamburg- Reisebandes der MM City Reihe bekommt auf der weltgrößten Reisemesse die verdienten Lorbeeren, den ITB BookAward. Dieser Preis sticht in der Masse an Buchpreisen dadurch hervor, dass hier nur Reisebücher prämiert werden. Und dieser Preis ist für dieses Buch mehr als gerechtfertigt. Noch was zum Thema irren: Wenn die eingangs erwähnten Eins Komma Acht Millionen Hamburger meinen, dass sie schon alles über ihre Perle wüssten … 

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Hamburg MM-City Reiseführer Michael Müller Verlag" von Matthias Kröner

Der perfekte Stadtführer
leserattebremenvor 10 Monaten

Der nächste Städte-Trip steht an und für die Reiseplanung musste mal wieder ein Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag her. Matthias Kröner hat für den Verlag alles Wissenswerte rund um die Hansestadt Hamburg zusammengeschrieben und in einem sehr übersichtlichen und interessanten Reiseführer zusammengefügt.
Neben dem Klassiker, die Stadtspaziergänge, die einem die einzelnen Stadtviertel mit ihren Sehenswürdigkeiten, aber auch Essens- und Shoppingtipps näher bringen, gefällt mir hier besonders der Einführungsteil. Man bekommt einen tollen Überblick, was die Highlights der Stadt sind, wo man gut essen kann und was man vielleicht lieber auslassen sollte, wenn man sich nicht mit Massen von anderen Touristen durch die Gegend schieben will. Die Kritik an der Hafenrundfahrt kann ich gut nachvollziehen – wir werden sie trotzdem machen, einfach weil es für uns dazu gehört. Aber die Tipps sind toll gestaltet und bringen auf sehr gut lesbare und übersichtliche Art und Weise einen Überblick, was man in Hamburg machen kann. Auch das Material an Stadtplänen und die Übersicht zum öffentlichen Nahverkehr ist wie immer dabei, man findet sich also problemlos in der Stadt zurecht, auch wenn man vorher noch nicht in Hamburg war.
Ein besonderer Bonus ist abschließend der Teil „Nachlesen & Nachschlagen“, der zum Schmökern einlädt und sicher auch schon die Zugfahrt bei der Anreise durch kurzweilige Lektüre verkürzen kann. Der Hamburg-Reiseführer von Matthias Kröner überzeugt durch tolle Tipps und Übersichtlichkeit, das kann ich nur weiterempfehlen.

Kommentieren0
8
Teilen
W

Rezension zu "Lübeck MM-City Reiseführer Michael Müller Verlag" von Matthias Kröner

nach drei Jahren überarbeitet und natürlich auf den neuesten Stand gebracht!
wschvor einem Jahr

Die 'Liebliche' - so die ursprüngliche Bedeutung des sich aus dem Slawischen entwickelten Stadtnamens - ist eine Hansestadt. Das ist allgemein bekannt. Das aus Lübeck unter anderem, so man es mag, unheimlich feines Marzipan kommt, ebenfalls allgemein bekannt. Das Holstentor, eines der Beiden übrig gebliebenen ehemals vier Toranlagen der ebenfalls ehemaligen Befestigungsanlage, ist sicher auch jedem bekannt. Zumindest jedem, der vor dem Jahr 2002 mal eine 50,00 DM-Banknote der dritten Serie in der Hand hatte. Dort prangte das Holstentor auf der Rückseite des Geldscheines als Sinnbild für den deutschen Bürgerstolz. Und beim Stadtnamen Lübeck fällt einem wahrscheinlich spontan auch noch Thomas Mann und seine Buddenbrooks ein.

Wer jetzt meint, damit hat sich Lübeck eigentlich erledigt, wird von Matthias Kröner eines Besseren belehrt. Wobei 'belehrt' ein falscher Ausdruck ist. In einem lockeren, teilweise auch amüsanten Stil gibt der Autor jede Menge Information zu der "Minimetropole am Meer". Auf fünf gut beschriebenen Spaziergängen durch die Altstadt (mit den über 1.000 Gebäuden insgesamt UNESCO-Weltkulturerbe!) zeigt er dem Lübeck-Besucher die Schönheiten der alten Gebäude, erklärt deren Historie. Jeder Spaziergang wird in einem kleinen Ausschnitt aus einem Stadtplan ausreichend "ausgeschildert". Der Teil mit den allgemeinen Informationen über die Geschichte Lübecks, über Veranstaltungen, Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Cafés, Bars, Übernachtungsmöglichkeiten etc. ist in der Neuauflage ans Ende des Buches gewandert. Die Anzahl der schönen Farbfotos ist zwar um 12 auf 122 reduziert worden. Als Ausgleich verrät Matthias Kröner noch mehr von seinen Kenntnissen von und über Lübeck. Aber: dieses Buch ist kein 3kg schwerer Bildband, es ist ein sehr ausführlicher, sehr aktueller Stadtführer mit jeder Menge Informationen für den Besucher. Mir persönlich, weil am Bodensee lebend, war zum Beispiel völlig unbekannt, dass sich in Lübeck, also im hohen Norden, die älteste Weinhandlung Deutschlands befindet. Der bereits 1678 gegründete Weinhandel Carl Tesdorpf.
Mit der Altstadt lässt es Matthias Kröner nicht bewenden. Er gibt auch dem unbekannten Lübeck Raum. Zum Beispiel dem Grenzmuseum Schlutup (ja, Lübeck war mal nördlichste Grenzstadt zur DDR) oder dem Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk.
In einem Stadtführer zu Lübeck das 20km entfernte Travemünde mit dem freien Blick auf die Ostsee nicht fehlen darf, ist klar. Auf den letzten 31 der insgesamt 208 Seiten sind ausreichend Informationen, Geschichte(n) zu diesem Seebad zu finden. Der hässliche Klotz namens Maritim Strandhotel (oder besser Bausünde?) kommt verdientermaßen nur kurz bis gar nicht vor...
In den ausklappbaren Umschlagseiten befindet sich ein Plan der Altstadt mit deutlich gekennzeichnet eingetragenen Hinweisen zu den im Text erwähnten Übernachtungsmöglichkeiten, Cafés etc. und eine Übersichtskarte Lübeck und Umgebung.
Es bleibt dabei: Lübeck - Königin der Hanse. Dieser MM-Cityführer von Matthias Kröner - König der Lübeck-Stadtführer.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks