Matthias Meyer Lutterloh

 4.8 Sterne bei 92 Bewertungen
Matthias Meyer Lutterloh

Lebenslauf von Matthias Meyer Lutterloh

Matthias Meyer Lutterloh absolvierte seine Ausbildung zum Modedesigner in Italien und ist seitdem international in der Mode- und Eventbranche tätig. Bereits sehr früh gründete er als Unternehmer Firmen in Europa und Asien. Um seinen Wunsch, ein Buch zu schreiben, in die Realität umzusetzen, fasste er 2012 den Entschluss, eine Auszeit von seiner Arbeit zu nehmen. Aus der Buchidee wurde das Konzept der Buchserie "Die Sokrates Trilogie". Der in Deutschland geborene Autor bereiste alle fünf Kontinente und lebte mehrere Jahre in Italien, in der Türkei und in Griechenland. Heute ist Matthias Meyer Lutterloh verheiratet und wohnt mit seiner Frau, einer Sprachwissenschaftlerin, und seinem Sohn auf Zypern.

Alle Bücher von Matthias Meyer Lutterloh

Sokrates Lieyes

Sokrates Lieyes

 (44)
Erschienen am 24.11.2013
Sokrates Lieyes - Band 2 - Thriller

Sokrates Lieyes - Band 2 - Thriller

 (10)
Erschienen am 22.09.2013
Sokrates Lieyes - Band 3

Sokrates Lieyes - Band 3

 (8)
Erschienen am 23.10.2013

Neue Rezensionen zu Matthias Meyer Lutterloh

Neu

Rezension zu "Sokrates Lieyes" von Matthias Meyer Lutterloh

Ein Dialog nach Sokrates
walli007vor 5 Jahren

Im April 2014 wird die New Yorker Filiale einer Schweizer Bank überfallen. Dem Täter  geht es natürlich um Geld, dass er allerdings nicht mitnehmen, sondern sich auf weitere Konten überweisen lassen will. In der Ferne wartet seine Komplizin und Freundin, mit der er den Reichtum genießen will. Zwar minutiös geplant und eigentlich ohne Personenschäden beabsichtigt, treten doch einige Unwägbarkeiten ein, die den Lauf der Dinge beeinflussen. Denn zum einen befinden sich mehr Kunden in der Bank als vermutet, also müssen auch mehr Menschen beobachtet und in Schach gehalten werden, zum anderen hält sich im Tresorraum ein Journalist auf, der zunächst nichts bemerkt und auch nicht bemerkt wird. Die schnell vor Ort angekommenen Spezialeinheiten der Polizei tragen nicht gerade zur Entspannung bei und die Situation eskaliert. …. Drei Jahre später beginnt ein perfides Spiel.


Was wie ein normaler Thriller anfängt entwickelt sich zu einer rasanten Hetzjagd auf Menschen, die man eigentlich nicht als schuldig bezeichnen kann. Die Gedankengebilde des Täters, über dessen Identität bei den Ermittlern lange Unklarheit herrscht, sind nach seinem Vorbild Sokrates, dessen Namen er/sie sich gegeben hat, scheinbar logisch. Doch wie Sokrates möchte sich der Täter über den Dialog erklären. Wobei er sich einige der Beteiligten an dem damaligen Überfall als Dialogpartner wählt. Diese werden dadurch mit einer völlig unerwarteten Rolle betraut und sind gezwungen sich dem Täter anzupassen, immer im Versuch ihn zu entlarven. 


Wie sich der Täter dabei des Internets bedient, hat es schon in sich. Die technische Versiertheit, die dabei an den Tag gelegt wird, macht es dem nicht so begabten PC Anwender schwer das alles noch nachzuvollziehen. Es bleibt der Gedanke der Vorsicht im Umgang mit dem Internet. Je weiter jedoch die Handlung voranschreitet, desto spannender wird es. Actionreiche Szenen folgen aufeinander, Szenen, die immer unbegreiflicher werden. Tatsächlich hält man beim Lesen den Atem an, um am Ende etwas verwirrt zu fragen, und jetzt? Das jedoch wird vermutlich in den zwei Folgebänden genauer erläutert werden. 

Kommentare: 3
24
Teilen

Rezension zu "Sokrates Lieyes" von Matthias Meyer Lutterloh

"... über Tod, Schicksal, Liebe, Rache, Manipulation"
eskimo81vor 5 Jahren

Ein skrupelloser Serienkiller mit den Namen Sokrates mordet auf bestialische Weise und übermittelt diese Daten dann via Cyberbrille ins Internet. Millionen von Menschen können nun dem Treiben zusehen. Echt oder Fiktion? 
Eine hochintelligente FBI-Agentin, ein emotions- und gefühlloser Journalist und ein reicher Geschäftsmann werden von Sokrates zum mitspielen gezwungen. 
Wer ist Sokrates?

Zitat vom Rückentext:
Spannung pur:
Der 1. Band der Triologie über Tod, Schicksal, Liebe, Rache, Manipulation und die Gefahren des Internets

Viel gehört, viel gelesen und dazu ein fantastischer Kurzbeschrieb zwangen mich dazu, dieser Thriller zu lesen. In der heutigen Zeit, wo Internet die Welt "beherrscht" ein einmal anderes Thema in einem Buch. Dazu verknüpft mit dem berühmten Philosophen Sokrates. Das Buch hatte zwei Chancen, der Autor lehnt sich zu stark aus dem Fenster oder es ist wirklich ein "Hammer-Buch".

Ich begann zu lesen und merkte sehr schnell, das Buch ist nicht der "Hammer" das Buch ist einfach unbeschreiblich! Unbeschreiblich genial, fesselnd, packend, genau die Intensität, die ich mir von einem Thriller wünsche. 

Sucht-Gefahr. Matthias Meyer Lutterloh ist verantwortlich dafür, dass man nicht nur die Zeit vergisst, nein, man entflieht dem Sozialen Umfeld, vergisst zu essen, zu trinken, am liebsten würde man sich mit dem Buch ins Bett verziehen, nichts mehr hören und sehen und einfach sich durchs Buch gleiten lassen. Jeder Störfaktor ausschalten, Telefone stumm, Partner in den Urlaub schicken, selber Urlaub nehmen und eintauchen in die Welt des Internets. Jedoch muss ich auch zugeben, dass es sehr harte und grenznahe Situationen der Brutalität gibt. Man möchte teilweise das Buch aus der Hand legen, weil es sehr brutale Szenen beinhaltet, kann es aber dann doch nicht, da es bereits einem gefangen hält. Ein absolutes Highlight, ich dachte nicht, dass man mein letztes Highlight "Dead End" übertrumpfen kann, aber doch, man kann es!! Matthias Meyer Lutterloh ist es gelungen ein fantastischer Thriller zu schreiben, der unter die Haut geht, bei dem man am Schluss denkt, will man sich wirklich noch im Internet aufhalten? 
Ich fiebere dem zweiten und dritten Teil entgegen und bin jetzt schon überzeugt, dass auch diese einschlagen werden wie eine Bombe.

Die Sprichworte von Sokrates begleiten das Buch in regelmässigen Abständen, auch dies ein Detail, dass einfach sehr gut ausgeklügelt ist. Man merkt, dass der Autor sich mit der Materie auseinander gesetzt hat. Die Zitate passen so genau zum Gesamtbild und runden es einfach nur perfekt ab. Es gibt auch Lust auf mehr, Lust auf mehr über Sokrates und sein Leben zu erfahren. Ein solcher Spagat bringen nicht viele Autoren fertig. Nicht, dass sie es nicht schaffen, eine Berühmtheit in ein Buch zu flechten, nein, einfach, dass eine Berühmtheit eingeflochten wird und man schlussendlich mehr über diesen Philosoph wissen möchte. 

Danke Matthias, dass ich dieses fantastische Werk lesen durfte!


Fazit: Thriller-Liebhaber müssen Sokrates lesen! 

 

Kommentare: 3
33
Teilen

Rezension zu "Sokrates Lieyes" von Matthias Meyer Lutterloh

Gänsehautalarm!
Maddy75vor 5 Jahren

Ich habe jetzt die schwere Aufgabe meine Begeisterung für diesen komplexen Roman in einfache Worte zu fassen und mich dabei kurz zu halten. Also packen wirs an:

Carlos de Santiago hatte den Banküberfall genauestens geplant. Allerdings rechnete er nicht mit dem Journalisten Troy Turner, der sich unbemerkt im selben Raum versteckt und mit seinem Handy den Überfall live in die Außenwelt überträgt. Alles gerät plötzlich außer Kontrolle, als Troy entdeckt wird und die Geiselnahme nimmt ein dramatisches Ende.
Jahre später scheint es der Serienkiller Sokrates auf die Beteiligten des Banküberfalls abgesehen zu haben. Worin besteht der Zusammenhang zwischen dem 3 Jahre altem Verbrechen, der darauffolgenden Reality-Show und Sokrates Taten? Für das FBI beginnt ein Rennen auf Leben und Tod, wobei Sokrates mit den neusten technischen Mitteln ausgerüstet ist und die ganze Welt an seinen Taten teilhaben lässt. Können sie den nächsten Mord verhindern und Sokrates aufhalten? Die Jagd durch Washington beginnt...

Der Autor hat es hervorragend verstanden, mich gänzlich zu verwirren. Die Protagonisten vollziehen im Verlauf der Handlung immer wieder Wandlungen. Sympathie wechselnd mit Antipathie, Vertrauen wird zu Mißtrauen, schwarz zu weiß und umgekehrt. Irgendwann habe ich jeden verdächtigt, der Täter zu sein.

Wie erschreckend die Macht und die Manipulation durch die Medien sein kann sowie welche Wege die fortschreitende Entwicklung der Technik beschreitet, zeigt Herr Meyer Lutterloh sehr deutlich. Ich musste oft innehalten und habe mich selbst hinterfragt. Wie würde ich mich jetzt verhalten und empfinde ich diese Entwicklung für gut?
Der Schreibstil ist anspruchsvoll und Sokrates Lehren werden perfekt mit der Handlung verwoben. Der Aufbau des Romans ähnelt einer Achterbahn mit sanften Anstiegen, ruhigen Abschnitten und einer rasanten Abfahrt. Die Hintergrundinformationen zeigen eine gründliche Recherche und reale Orte lassen das Handlungsgeschehen lebendig werden.

Mein Fazit besteht darin, eine absolute Empfehlung auszusprechen!

Wer anspruchsvolle Unterhaltung kombiniert mit einem fesselnden Thriller mag, sollte dieses Buch unbedingt zur Hand nehmen und lesen. Aber WARNUNG, die Nachtruhe könnte gefährdet sein!

Kommentare: 1
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Am 23. April ist Welttag des Buches – und Lovelybooks hat die Aktion „Autoren schenken Lesefreude organisiert.
Daran will sich auch die Sokrates Trilogie beteiligen.


Nach mehreren sehr interessanten Leserunden mit fast 3000 Beiträgen, ist es wirklich auch mal Zeit für eine Verlosung.

Sokrates Lieyes (Buch 1-Gesamtausgabe)
Ein skrupelloser Serienkiller namens Sokrates, der seine Morde mit einer neuartigen High-Tech-Cyberbrille aufzeichnet und online veröffentlicht.

Troy Turner, ein innovativer Journalist, der gegen seinen Willen zum mörderischen Komplizen wird.
Eine hochintelligente FBI-Agentin, die gezwungen wird, Turner und einen Verdächtigen an ihren Recherchen teilhaben zu lassen und diese sonst immer so geheimen Nachforschungen online und in Realtime mit Abermillionen von Zuschauern zu teilen.

Wer gewinnt?

Meldet euch hier an und schreibt mir in einer Nachricht welches Anagramm und welche Bedeutung im Namen der FBI Agentin
Messine Okeanos versteckt sind.
Achtung: Das Anagramm wird nur aus einem der zwei Namen gebildet.


Zu gewinnen gibt es 3 Taschenbuchausgaben mit Widmung.


NEU: Die Verlosung wird in der ersten Maiwoche stattfinden. Die Bücher gehen aber erst in der 2. Maiwoche raus, weil ich dann wieder in Deutschland bin..
Zur Buchverlosung

Ein skrupelloser Serienkiller namens Sokrates, der seine Morde mit einer neuartigen High-Tech-Cyberbrille aufzeichnet und online veröffentlicht.
Troy Turner, ein innovativer Journalist, der gegen seinen Willen zum mörderischen Komplizen wird.
Eine hochintelligente FBI-Agentin, die gezwungen wird, Turner und einen Verdächtigen an ihren Recherchen teilhaben zu lassen und diese sonst immer so geheimen Nachforschungen online und in Realtime mit Abermillionen von Zuschauern zu teilen.


„Ein Thriller-Debüt der Extraklasse“
„... die Trilogie hat mich in ihren Bann gezogen …“
„Eine Thematik, wie sie aktueller nicht sein könnte“
„Spannungsgeladen mit Suchtfaktor.“

Rezensionen zu den Leserunden der Serie findet ihr auf Amazon und natürlich hier bei Lovelybooks,

Die 5 aktivsten Teilnehmer bekommen ein Exemplar einer einmaligen Kleinstauflage, von mir handsigniert und mit einer Widmung versehen.


Letzter Beitrag von  Maddy75vor 5 Jahren
Auf alle Fälle bin ich mit dabei. Verpass ich doch nicht :-)
Zur Leserunde

LESERUNDE - DIE SOKRATES TRILOGIE - BUCH 1 - SOKRATES LIEYES - 


Buch 1 - Band 1 erzählt die packende Geschichte eines spektakulären Banküberfalls und stellt die tragenden Protagonisten der Trilogie vor. Das dramatische Geschehen wird drei Menschen für den Rest ihres Lebens miteinander verbinden

Wir vergeben 50 eBook Gutscheine (Band 1) an Interessenten der Leserunde. Vorrausetzung ist, dass Du uns versprichst eine Rezension zu schreiben und diese auf Lovelybooks und Amazon zu veröffentlichen. Das Beste: die 25 beliebtesten Beiträge* erhalten zusätzlich zum e-Book - Band 1 - auch Band 2 in der Taschenbuchausgabe als Geschenk. Die ersten 50 Anmeldungen kontaktieren wir nach Ablauf der Anmeldefrist für den Amazon-Gutschein.

Viele Grüße
Matthias Meyer Lutterloh

*beliebtesten Beiträge bedeutet, Beiträge die als „Hilfreich“ markiert werden“


***

„Der literarische Krimi-Knaller dieses Sommers: Matthias Meyer Lutterloh: Sokrates Lieyes (Band 1). Kindle Edition, 2013. Nichts für schwache Nerven, aber ein Hochgenuss für alle, die Spannung lieben. Dieses Buch möchte man nicht mehr aus der Hand geben“

***
„Sokrates Lieyes von Matthias Meyer Lutterloh ist ein sehr kluger und spannender Kriminalroman, der aktueller nicht sein könnte: Der geheimnisvolle Serienkiller Sokrates überträgt seine Morde zeitgleich auf seiner Internetseite für ein Millionenpublikum. Der Journalist Troy Turner und die FBI-Agentin Messine Okeanos begeben sich auf eine Realtime-Jagd, auf der der Mörder ihnen stets einen Schritt voraus zu sein scheint.
Im Mittelpunkt steht die Frage nach Nutzen und Schaden des World Wide Web für und durch den Menschen. Ist die Technik böse? Ist sie neutral und nur der Mensch dahinter schlecht? Aber auch andere Themen werden ausführlich dargestellt, etwa das moralische Dilemma im Umgang mit dem Recht. Darf die Polizei das Recht beugen, um einen Killer zu fassen? Oder: Wieweit geht die Informationspflicht eines Journalisten? Gibt es neben dem Recht auch eine Pflicht, die Öffentlichkeit zu unterrichten? Oder bietet man skrupellosen Tätern dadurch nicht erst eine Bühne und wird so selbst zum Schuldigen?
Der Autor bietet keine eindeutigen Antworten – die es auch gar nicht gibt. Niemals geht es um eine Verteuflung oder gar moralische Bewertung einer Figur oder Situation. Bei all dem Schrecken, den Sokrates verbreitet, bleibt es letztlich bei uns Lesenden zu entscheiden, welche Schlussfolgerungen zu ziehen sind. Denn auch wir werden zu Konsumenten, die immer mehr von Sokrates wollen.“
Dr. Gregor Ohlerich, Freier Lektor


https://www.facebook.com/The.Soktates.Trilogy
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Matthias Meyer Lutterloh im Netz:

Community-Statistik

in 99 Bibliotheken

auf 27 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

von 18 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks