Matthias Meyer Lutterloh Sokrates Lieyes - Band 4 - Thriller (Sokrates Lieyes - Thriller)

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(7)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sokrates Lieyes - Band 4 - Thriller (Sokrates Lieyes - Thriller)“ von Matthias Meyer Lutterloh

Ein skrupelloser Serienmörder namens Sokrates, der seine Morde mit einer neuartigen High-Tech-Cyberbrille aufzeichnet und online veröffentlicht. Ein innovativer Journalist, der gegen seinen Willen zum mörderischen Komplizen wird. Eine hochintelligente FBI-Agentin, die gezwungen wird, den Medienmann und einen Verdächtigen an ihren Recherchen teilhaben zu lassen und diese sonst immer so geheimen Nachforschungen online und in Realtime mit Abermillionen von Zuschauern zu teilen. Band 4 – das Finale der Buchreihe Nr. 1 Sokrates hat neue Opfer in seiner Gewalt und kündigt über seine Webseite eine neue Episode an. Diesmal sollen sich die Zuschauer an einer grausamen Entscheidung beteiligen: einer Abstimmung über Leben und Tod. Kann das scheinbar Unvermeidliche verhindert und der Serienkiller rechtzeitig gestoppt werden? Die Sokrates Trilogie „...macht süchtig.“ „Ein Thriller Debüt der Extraklasse.“ „...die Trilogie hat mich in ihren Bann gezogen.“ „Eine Thematik, wie sie aktueller nicht sein könnte." „Spannungsgeladen mit Suchtfaktor“ (Leserstimmen)
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Und es geht weiter...

    Sokrates Lieyes - Band 4 - Thriller (Sokrates Lieyes - Thriller)
    romantic devil

    romantic devil

    Sokrates Lieyes Band 4 setzt direkt an Band 3 an. Der Journalist Turner muss miterleben, wie der Serienmörder Sokrates seine geliebte Frau Helen und seine kleine Tochter entführt. Verzweifelt  versucht die FBI-Agentin Okeanos die Entführten  zu finden und die Identität des Mörders aufzudecken. Dabei kommt sie einem der Verdächtigen immer näher. Auch dieses Buch besticht durch einen wunderbar rasanten, schnellen Schreibstil, kurze Kapitel, viel Spannung und interessante Charaktere. Auch Erotik und Gefühle spielen diesmal eine Rolle. und bringen damit einen neuen, interessanten Aspekt mit ins Buch. Vorrangig ist aber die Mörderjagd. Und diese nimmt den Leser sehr mit. Fazit: Spannend, spannend, spannnend.

    Mehr
    • 2
    MeyerLutterloh

    MeyerLutterloh

    21. December 2013 um 17:08
    romantic devil schreibt Sokrates Lieyes Band 4 setzt direkt an Band 3 an. Der Journalist Turner muss miterleben, wie der Serienmörder Sokrates seine geliebte Frau Helen und seine kleine Tochter entführt. Verzweifelt  ...

    Vielen Dank für die Rezension und die Sterne ;-).. Ich hoffe du bist bei Sokrates Heritage wieder dabei..Das Buch kommt aber erst Ende 2014

  • Leserunde zu "Sokrates Lieyes - Band 4 - Thriller (Sokrates Lieyes - Thriller)" von Matthias Meyer Lutterloh

    Sokrates Lieyes - Band 4 - Thriller (Sokrates Lieyes - Thriller)
    MeyerLutterloh

    MeyerLutterloh

    Leserunde 4 zum letzten Teil von Sokrates Lieyes – Bestimme Ein skrupelloser Serienkiller namens Sokrates, der seine Morde mit einer neuartigen High-Tech-Cyberbrille aufzeichnet und online veröffentlicht. Troy Turner, ein innovativer Journalist, der gegen seinen Willen zum mörderischen Komplizen wird. Eine hochintelligente FBI-Agentin, die gezwungen wird, Turner und einen Verdächtigen an ihren Recherchen teilhaben zu lassen und diese sonst immer so geheimen Nachforschungen online und in Realtime mit Abermillionen von Zuschauern zu teilen. Sokrates Lieyes geht in die letzte Runde: Sokrates hat neue Opfer in seiner Gewalt und kündigt über seine Webseite eine neue Episode an. Diesmal sollen sich die Zuschauer an einer grausamen Entscheidung beteiligen: einer Abstimmung über Leben und Tod. Kann das scheinbar Unvermeidliche verhindert und der Serienkiller rechtzeitig gestoppt werden? „Ein Thriller-Debüt der Extraklasse“ „... die Trilogie hat mich in ihren Bann gezogen …“ „Eine Thematik, wie sie aktueller nicht sein könnte“ „Spannungsgeladen mit Suchtfaktor“ Mein Verlag stellt auch für diese Leserunde wieder E-Books zur Verfügung. Persönlicher Kommentar: Dieser letzte Teil ist sicherlich der aufregendste Abschnitt der Serie. Sokrates bringt nicht nur seine Verfolger, sondern auch die Leser an die Grenzen der Belastbarkeit. Aber zum Ausgleich kommt nun endlich auch etwas Liebe und Erotik ins Spiel. Lasst euch überraschen, und wenn es wirklich einmal zu heftig wird: Einfach weiterlesen, es kommt alles anders, als gedacht. Zum Verständnis sollte man zumindest Band 1 bereits gelesen haben. Eine Information aus diesem Band ist wichtig für die Auflösung eines Details. Und ich selbst werde natürlich sehr aktiv auch an dieser Leserunde teilnehmen. Für neue Leser: Wer ungern Serien liest: es wird in zirka 10 Tagen eine Leserunde der Gesamtausgabe starten. Matthias Meyer Lutterloh

    Mehr
    • 371
    MeyerLutterloh

    MeyerLutterloh

    21. December 2013 um 17:06
    Beitrag einblenden
    romantic devil schreibt Also mir hat das Ende richtig gut gefallen. Vor allem, dass man erst denkt, dass die kleine Tracy geköpft wird und dann war es zum Glück nur ein Affe und es gibt noch ein richtiges Happy-End für ...

    ;-) Das Ende war super schwierig. Weil es ja eigentlich klar war wer von Karlsberg ist. Also keine totale Wendung mehr möglich war..

  • spannungsgeladener Abschluss einer gelungenen Thriller Reihe

    Sokrates Lieyes - Band 4 - Thriller (Sokrates Lieyes - Thriller)
    SteffiR30

    SteffiR30

    Inhalt: Ein skrupelloser Serienmörder namens Sokrates, der seine Morde mit einer neuartigen High-Tech-Cyberbrille aufzeichnet und online veröffentlicht. Ein innovativer Journalist, der gegen seinen Willen zum mörderischen Komplizen wird. Eine hochintelligente FBI-Agentin, die gezwungen wird, den Medienmann und einen Verdächtigen an ihren Recherchen teilhaben zu lassen und diese sonst immer so geheimen Nachforschungen online und in Realtime mit Abermillionen von Zuschauern zu teilen. Band 4 – das Finale der Buchreihe Nr. 1 Sokrates hat neue Opfer in seiner Gewalt und kündigt über seine Webseite eine neue Episode an. Diesmal sollen sich die Zuschauer an einer grausamen Entscheidung beteiligen: einer Abstimmung über Leben und Tod. Kann das scheinbar Unvermeidliche verhindert und der Serienkiller rechtzeitig gestoppt werden?  Meine Meinung:  Band 4 ist auch gleichzeitig der letzte aus dem 1. Buch "Sokrates". Auch dieser Teil schließt nahtlos an den vorhergehenden an, die Kapitelzählung wird analog weitergeführt. Somit besteht Teil 4 aus Kapitel 147 bis Kapitel 221.  Wie auch bei den Vorgängern sind die Kapitel sehr kurz und werden aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Man ist wieder von Beginn an mitten im Geschehen. Die Spannung wird von Beginn an hoch gehalten, das Buch hatte auf mich (wie alle 3 anderen Teile auch) eine sogartige Wirkung. Der Schreibstil ist flüssig und fesselnd. Auch im letzten Teil verwirrt der Autor meisterhaft, bis zum Schluss kann man sich nur schwer auf einen Verdächtigen festlegen. Man rätselt mit den Ermittlungsbeamten und begibt sich mit ihnen auf einen atemlosen Wettlauf gegen die Zeit. Allerdings muss gewarnt werden, in diesem Teil ist die Brutalität von Sokrates auf ihrem Höhepunkt! Dieses Buch wie auch alle vorhergehenden ist nichts für schwache Nerven oder zartbesaitete Leser. Doch auch wenn einem die Gewalt die Sprache verschlägt, kann und will man das Buch nicht mehr aus der Hand legen - Sokrates macht einfach süchtig! Ich vergebe volle 5 Sterne. Fazit: Band 4 ist definitiv der Höhepunkt der Thrillerreihe und erhält meine uneingeschränkte Leseempfehlung  

    Mehr
    • 3
    MeyerLutterloh

    MeyerLutterloh

    12. December 2013 um 12:03
    MeyerLutterloh schreibt Vielen Dank für die Rezension.. ich glaube ich muss schneller an Buch 2 schreiben.. :-)

    Ich brauche noch deine Anschrift für die Sonderausgabe von Sokrates Lieyes..

  • Genialer Abschluss des ersten Bandes!

    Sokrates Lieyes - Band 4 - Thriller (Sokrates Lieyes - Thriller)
    Selfesteem

    Selfesteem

    Den Inhalt möchte ich nicht wiederholen, da es zuviel Verraten würde, aber es war ebenso wie die Teile davor sehr spannend und gut ausgearbeitet. Die Charaktere sind immer noch genial erarbeitet, da sie sich mit dem Geschehenen mitverändern. Dadurch, dass man nicht alle Entscheidungen für richtig oder falsch sieht, wirken die Charaktere einfach sehr Menschlich und sind teils undurchschaubar und gleichzeitig verwundbar. Wie schon den Anfang, fand ich das Ende einfach genial und gleichzeitig treibt es einem einen kalten Schauer über den Rücken. Auch wenn es Lesern mit schwachen Nerven eventuell sehr brutal finden, fand ich , dass es genau den richtigen Grad an Brutalität hatte, um Sokrates würdig zu sein. Was mir außerdem sehr gut gefallen hat, dass man sich als Leser andauernd fragt, was wäre passiert, wenn die Chraktere anders gehandelt hätten? Ich finde es macht ein gutes Buch aus, wenn man als Leser über das gelesene ausgiebig diskutieren kann. Und was man natürlich nach solch einem langen Rätselraten sagen muss, das Ende und vorallem wer nun endgültig der Täter ist, hat mich absolut nicht enttäuscht. Wie schon in den Teilen davor, gab es wieder überzeugenden Unterhaltungen und Gedankengänge, die von vorne bis hinten sehr gut geplant und umgesetzt wurden, außerdem finde ich es immer toll, wenn charaktere sehr Intelligent sind und das auch zeigen. Ich kann dieses Buch absolut empfehlen und freue mich schon wie es im nächsten Band weiter geht! Dieses Buch ist ein absolutes Jahreshighlight!

    Mehr
    • 2
    MeyerLutterloh

    MeyerLutterloh

    08. December 2013 um 19:46
    Selfesteem schreibt Den Inhalt möchte ich nicht wiederholen, da es zuviel Verraten würde, aber es war ebenso wie die Teile davor sehr spannend und gut ausgearbeitet. Die Charaktere sind immer noch genial erarbeitet, ...

    Vielen Dank für die netten Worte.. ich bin sehr froh, dass ich diese Leserunden mit dir (und natürlich den anderen treuen Leseren) gemacht habe.. Irgendwie ist dadurch, dass wir ja 4 Mal ...

  • Sokrates Lieyes - Band 4 - Bestimme

    Sokrates Lieyes - Band 4 - Thriller (Sokrates Lieyes - Thriller)
    Manu2106

    Manu2106

    Der Vierte, und somit letzte Teil des Ersten Buches. Übergangslos knüpft auch dieser Teil an dem vorigen Teil an, es geht also gleich mit Spannung weiter. Klappentext: Ein skrupelloser Serienmörder namens Sokrates, der seine Morde mit einer neuartigen High-Tech-Cyberbrille aufzeichnet und online veröffentlicht. Ein innovativer Journalist, der gegen seinen Willen zum mörderischen Komplizen wird. Eine hochintelligente FBI-Agentin, die gezwungen wird, den Journalisten und einen Verdächtigen an ihren Recherchen teilhaben zu lassen und diese sonst immer so geheimen Nachforschungen online und in Realtime mit Abermillionen von Zuschauern zu teilen. Band 4 – das Finale der Buchreihe Nr. 1 Sokrates hat neue Opfer in seiner Gewalt und kündigt über seine Webseite eine neue Episode an. Diesmal sollen sich die Zuschauer an einer grausamen Entscheidung beteiligen: einer Abstimmung über Leben und Tod. Kann das scheinbar Unvermeidliche verhindert und der Serienkiller rechtzeitig gestoppt werden? Zum Inhalt selber möchte garnicht soviel verraten, ich verrate sonst zuviel, und das möche ich nicht, denn der Klappentext sagt schon einiges aus. Man sollte aber die Teile 1-3 kennen, bevor man sich an diesen Teil wagt, denn sonst versteht man die Zusammenhänge nicht, und die Personen sind einen ja auch unbekannt. Einfach der Hammer, man glaubt ja garnicht, das es nach den ersten Bänden immer noch soviel Spannung vorhanden ist, aber genau diese begleitet den Leser eben durch die ganzen Vier Teile, und in diesem Finalen Teil, kommt's nochmal richtig Dicke. Ich konnt mich kaum noch auf dem Stuhl halten, wie's so langsam auf dem Showdown zursteuerte, musste ich den ganzen Rest dann auch gleich in einem lesen... und es hat sich wirklich gelohnt. Neben der Auflösung, wer sich hinter dem Pseudonym "Sokrates" versteckt, enthält dieser Teil auch eine heftige Portion brutalität, man sollte als Leser besser Starke Nerven besitzen, denn in diesem Teil holt Sokrates nochmal richtig aus. Bis zum Showdown lässt der Autor seine Leser regelrecht zappeln was die Auflösung der Person die hinter Sokrates steckt angeht. Ich hatte zwar immer so meine "Verdächtigen" konnte mich aber nie wirklich festlegen, denn hatte man denn mal jemanden, der es sein könne, kam auch schon wieder jemand anderes in betracht. Was den Schreibstil anbelangt, kann ich mich nur wiederholen , er ist einfach toll, die Geschichte lässt sich flüssig lesen, und zieht jeden Leser sofort in seinen Bann. Die Kapitelaufteilung ist sehr schön, keines ist zu lang, und Spannung ist von Anfang an vorhanden, zieht sich durch die ganze Geschichte. Ich wiederhole mich gerade, aber egal, denn ich kann euch die Sokrates Lieyes einfach nur empfehlen, sie ist zwar definitiv nicht Nervenschonend, aber es lohnt sich wirklich sie zu lesen. Also, ich hatte ein paar nervenaufreibende, teilweise auch wirklich schockierende Lesestunden, aber die habe ich genossen :)

    Mehr
    • 6
    MeyerLutterloh

    MeyerLutterloh

    07. December 2013 um 15:58
    Manu2106 schreibt nene, die nächste verwirrung kommt mit deiner nächsten Leserunde, oder in der Büchergruppe... mal schauen ;)

    Büchergruppe.. ich bin bald so weit..

  • Und spannend geht es weiter in Band 4

    Sokrates Lieyes - Band 4 - Thriller (Sokrates Lieyes - Thriller)
    LadySamira091062

    LadySamira091062

    Sokrates Lieyes Band 4 geht genau so spannend  weiter wie die ersten Bände.Mann kann nicht aufhören zu lesen denn  es reisst einen einfach mit auf der Suche nach Sokrates und seinen Opfern. Sokrates hat ja in Teil 3 die Frau und Tochter von Turner gekidnappt und droht nun mit der öffentlichen Schändung von Turners kleiner Tochter.Deswegen läuft die Fahnung nach Sokrates auf  höchster Stufe. FBI-Agentin  Messine Okeanos verliebt sich in Michael von Karlsberg doch er ist nach wie vor ein Verdächtiger.Dann   stellt sich heraus das er ein Alibi hat und  Messine läßt sich auf eine Nacht mit ihm ein ,doch sie wird dabei gefilmt und   sie  wird vom Fall abgezogen.Doch sie gibt nicht auf und  recherchiert  auf eigene Faust weiter  und  jedes Mal wenn sie  überzeugt ist das Karlsberg unschuldig ist  geschieht wieder etwas das sie zweifeln läßt.  Kaum ist eine Frage  beantwortet schon  tun sich  3 neue auf und man  weiss bis  zur  letzten Minute nicht genau wer Sokrates ist. Brutal ist das Sokrates via Internet abstimmen läßt ob er Turners Tochter *nur* vergewaltigt oder sie   vergewaltig und tötet.Da bleibt einem als Mutter das Herz fast stehen und man möchte   Sokrates am liebsten  selber umbringen . Allein das sich  Tausende auf der Internetseite  eingeklinkt haben um abzustimmen  läßt einen nachdenklich werden .Aber die Menschen   neigen ja  alle mehr  oder weniger zu Voyeurismus,die Neugierde  ist aber gerade in so einem Fall schon  grenzwertig und macht einen doch  nachdenklich zumal in diesem fall ja auch noch Geld gezahlt werden muss um weiter zu gucken.Eigentlich hätte jeder abschalten müssen um Sokrates  daran zu hindern  weiterhin alles  so öffentlich  zu machen. Man stellt sich selbst die Frage :Würde ich mich einklinken  ? und wenn ja Warum?bei der Abstimmung   stößt man an seine eigenen Ethikgrenzen .Einerseits hofft man das Kind am Leben  erhalten zu können wenn man abstimmt,aber  einer  Vergewaltigung zu zu stimmen   wird einem  ein Leben lang auf der Seele lasten.Möge so ein Fall keinen Nachahmer finden und  niemals  Realität werden. Auch dieser Teil  läßt einen auch  nach dem Ende  nicht  los,denn noch immer gibt es offene Fragen.

    Mehr
    • 2
    MeyerLutterloh

    MeyerLutterloh

    07. December 2013 um 10:23
    LadySamira091062 schreibt Sokrates Lieyes Band 4 geht genau so spannend  weiter wie die ersten Bände.Mann kann nicht aufhören zu lesen denn  es reisst einen einfach mit auf der Suche nach Sokrates und seinen Opfern. ...

    Vielen Dank für die Rezension und die Gedanken. Du sprichst sogar einen Gedanken an, den ich auch habe. Was wenn ein Buch jemanden zum Nachahmen inspiriert. Schrecklicher Gedanke. ich muss aber ...

  • Auch der 4. Teil strotzt vor Spannung

    Sokrates Lieyes - Band 4 - Thriller (Sokrates Lieyes - Thriller)
    Aniston81

    Aniston81

    Der 4. Teil der Thriller Reihe um den Killer Sokrates knüpft am Schluss vom 3.Teil an. Da dieser bereits spannend aufgehört hat, geht es hier nun weiter. Diese Bücher saugt man förmlich in sich ein. Man kann einfach nicht aufhören zu lesen. Der Autor hat einen solch detaillierten Schreibstil, das einem selbst das einfachste Gespräch die Ohren spitzen lässt und man versucht jede Andeutung daraus zu lesen. Nach den vorhergehenden Episoden welche Sokrates im Internet veröffentlicht hat geht es nun in die finale Runde. Die Familie von Troy Turner befindet sich in seiner Gewalt und alle versuchen diese aufzuspüren und zu befreien. Das Rätsel um wen es sich bei Sokrates handelt wird auch am Ende endlich gelöst, bis dahin hat man immer wieder einen anderen Verdächtigen im Auge. Heftig ist in diesem Teil, dass Sokrates seine virtuellen Usern abstimmen lässt ob er jemanden umringen soll oder am Leben lässt. Schon allein der Gedanke, dass soetwas wirklich passieren könnte und die Menschen tatsächlich darüber abstimmen würden lässt einem die Haare zu Berge stehen. Auch diesem Teil gebe ich meine uneingeschränkte Empfehlung für Liebhaber dieses Genres. Es ist die 5 Sterne wirklich wert.

    Mehr
    • 4
    MeyerLutterloh

    MeyerLutterloh

    06. December 2013 um 13:59
    Aniston81 schreibt Ich bin wirklich schwer begeistert von deinen Büchern. Auch wenn ich zu Anfang ein wenig Schwierigkeiten mit deinem Schreibstil hatte, mittlerweile finde ich gerade den sogar total toll. Ich ...

    Das freut mich sehr..mir fliegen gerade die Dinge nur so um die Ohren, dass man meint, Opfer einer Verschwörung zu sein.. Da freut es mich natürlich umso mehr, wenn ich positives Feedback für das ...

  • Zerrt an den Nerven...

    Sokrates Lieyes - Band 4 - Thriller (Sokrates Lieyes - Thriller)
    jackdeck

    jackdeck

    Wenn man schon darauf hin fiebert endlich weiterlesen zu können, wenn man nachts trotz  Müdigkeit einfach nicht die Finger von Buch lassen kann. Genau so erging es mir beim Lesen von  Band 4 der Sokrates Reihe. Jetzt bloß nichts dazwischenkommen lassen und die spannende Story weiterverfolgen dachte ich mir, meine Lesezeit verging wie im Fluge, ich war gefesselt von den Geschehnissen. Zu Inhalt der vierte Teil knüpft nahtlos an die Handlung im dritten Teil an. Als Leser kommt man kaum zum Verschnaufen, nun hat Sokrates  zwei neue Opfer in seiner Gewalt. Und der Countdown läuft es bleibt den Ermittlern um Messine Okeanos nicht viel Zeit den brutalen Serienkiller endlich dingfest zu machen. Und das vor den Augen der ganzen Welt, die Jagd wird via Internet in jedes Loch der Welt übertragen. Besonders harter Tobak ist wie ich finde Sokrates lässt seine „Follower“ diesmal um Leben und Tod abstimmen. Es ist also nicht nur diese ständige Raten um den Täter was mich besonders an diesem Werk fesselt, dies ist dem Autor wirklich sehr gut gelungen bis zur letzten Minute hoffte ich das sich das Blatt noch wendet um meine Befürchtungen nicht bestätigt werden. Aber mal abgesehen explosiven Spannungsbogen, finde ich die Auseinandersetzung mit dem Internet und digitalen Medien sehr gelungen. Das Abstumpfen und die Gleichgültigkeit, mit den teilweise sehr harten Inhalten die dadurch vermittelt werden, sich damit auseinander zu setzen halte ich für enorm wichtig. Besonders der Satz „Aber glaube mir, die digitale Welt ist lange schon physisch in die Seelen der Menschen eingedrungen“ hallt in mir noch lange nach und gibt mir sehr zu denken, da leider viel Wahrheit darin ist.    Ein tolles Buch dem ich sehr gern 5 Sterne gebe.

    Mehr
    • 2
    MeyerLutterloh

    MeyerLutterloh

    05. December 2013 um 22:34
    jackdeck schreibt Wenn man schon darauf hin fiebert endlich weiterlesen zu können, wenn man nachts trotz  Müdigkeit einfach nicht die Finger von Buch lassen kann. Genau so erging es mir beim Lesen von  Band 4 der ...

    Vielen Dank für die Rezension... und ich brauche deine Adresse für das Exemplar der Sonderausgabe.. Und, hast du eine Lieblingsnummer von 10 bis 25?

  • Nervenaufreibendes Finale!

    Sokrates Lieyes - Band 4 - Thriller (Sokrates Lieyes - Thriller)
    Kitty411

    Kitty411

    30. November 2013 um 21:23

    Zum Buch: „Sokrates Lieyes – Band 4 – Thriller“ von Matthias Meyer Lutterloh ist ein Thriller, der am 20.11.2013 erschienen ist. Es handelt sich um Band vier einer Reihe. Zu beziehen z.B. hier:  http://www.amazon.de/o/ASIN/B00GU0F1T4/lovebook-21 Klappentext: Ein skrupelloser Serienmörder namens Sokrates, der seine Morde mit einer neuartigen High-Tech-Cyberbrille aufzeichnet und online veröffentlicht. Ein innovativer Journalist, der gegen seinen Willen zum mörderischen Komplizen wird. Eine hochintelligente FBI-Agentin, die gezwungen wird, den Medienmann und einen Verdächtigen an ihren Recherchen teilhaben zu lassen und diese sonst immer so geheimen Nachforschungen online und in Realtime mit Abermillionen von Zuschauern zu teilen. Band 4 – das Finale der Buchreihe Nr. 1 Sokrates hat neue Opfer in seiner Gewalt und kündigt über seine Webseite eine neue Episode an. Diesmal sollen sich die Zuschauer an einer grausamen Entscheidung beteiligen: einer Abstimmung über Leben und Tod. Kann das scheinbar Unvermeidliche verhindert und der Serienkiller rechtzeitig gestoppt werden? Die Story: Sokrates perfides Spiel geht weiter… der Serienmörder hat neue Opfer in seiner Gewalt und erneut muss das FBI ebenso wie die zivilen Protagonisten nach seiner Pfeife tanzen. Doch langsam zieht sich die Schlinge um Sokrates‘ Hals enger, und am Ende ist es ein Spiel um Leben und Tod… wer wird den Tag überleben? Und wer ist Sokrates? Schreibstil, Perspektiven, Aufbau: Die Story wurde in der dritten Form verfasst und ist in 74 Kapitel unterteilt, die in Anlehnung an Band eins bis drei die Bezeichnung Kapitel 147 bis Kapitel 221 tragen. Covergestaltung: Das Cover zeigt eine kopfüber abgebildete  junge Frau, aus deren Mundwinkel Blut läuft, über den Augen hat sie eine Art Maske oder Brille. Bis auf einige Farbakzente ist das Cover in Grautönen gehalten. Unter der Frau steht der Titel des Buches, während der Autorenname ganz oben steht. Zum Autor: Matthias Meyer Lutterloh absolvierte seine Ausbildung zum Modedesigner in Italien und ist seitdem international in der Mode- und Eventbranche tätig. Bereits sehr früh gründete er als Unternehmer Firmen in Europa und Asien. Um seinen Wunsch, ein Buch zu schreiben, in die Realität umzusetzen, fasste er 2012 den Entschluss, eine Auszeit von seiner Arbeit zu nehmen. Aus der Buchidee wurde das Konzept der Buchserie "Die Sokrates Trilogie". Der in Deutschland geborene Autor bereiste alle fünf Kontinente und lebte mehrere Jahre in Italien, in der Türkei und in Griechenland. Heute ist Matthias Meyer Lutterloh verheiratet und wohnt mit seiner Frau, einer Sprachwissenschaftlerin, und seinem Sohn Nathanael auf Zypern. (Quelle: www.amazon.de) Meine Meinung: Nach Band 1-3 war Band 4 der absolute Höhepunkt in dieser Reihe. Die Story knüpft übergangslos an das Geschehen in Band 3an, dadurch besteht gleich auf den ersten Seiten dieses Buches eine sehr hohe Spannung, die auch durch das gesamte Buch hindurch gehalten wird. Der Schreibstil ist weiterhin flüssig und fesselnd, und das Lesen gleicht einer Sucht, nur schwer konnte ich das Buch beiseite legen da ich unbedingt wissen wollte, was weiter geschieht… Auch in diesem Band hat der Autor es sehr gut verstanden, den Leser zu verwirren, bis zur letzten Sekunde vor der Auflösung habe ich mich nicht festlegen können, wer denn nun letztendlich der Täter ist. Wobei die Story sehr dazu einlädt mitzufiebern und zu grübeln, wer Sokrates sei… Ich muss definitiv warnen, dieses Buch ist nichts für zartbesaitete Leser oder jemanden mit schwachen Nerven, die Geschehnisse sind teilweise extremst brutal und haben mich ziemlich mitgenommen. Außerdem denke ich, dass es für die Lektüre von Band 4 erforderlich ist, Band 1-3 zu kennen, da man sonst einiges an Hintergrundwissen nicht hat. Ich vergebe für den vierten Band dieser Reihe 5 Sterne.

    Mehr