Neuer Beitrag

Coppenrath_Verlag

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Das völlig verrückte Oma-Wochenende

Wir suchen 15 Leser/innen, egal ob Klein oder Groß, die Lust haben an der Leserunde zu "Kidnapping Oma" teilzunehmen und sich mit dem Autor Matthias Morgenroth auszutauschen.

Das Buch „Kidnapping Oma“, ab 8 Jahre, ist eine witzige Geschichte über eine "nicht ganz perfekte" Familie, geschrieben mit Herz und Humor von Erzähltalent Matthias Morgenroth.

Zum Inhalt

Leni und Jonas sind sich sicher: Die alte Dame mit dem Shetland-Pony hat ein Geheimnis! Warum sonst versteckt sie sich mit einem Fernglas im Busch? Und wieso hat Mama sie aus der Wohnung geschmissen? Die Kinder beschließen, der geheimnisvollen Ponyfrau auf die Spur zu kommen. Und damit beginnt ein Abenteuer, von dem sie nicht zu träumen gewagt hätten – mit Campingbus, Pony und viel Sommersonne. Noch ahnen Jonas und Leni nicht, dass ihnen schon bald die Polizei auf den Fersen sein wird …

Bewerben könnt ihr euch bis zum 12. Juli. Schreibt uns einfach, was für euch eine tolle Oma ausmacht.

Wir sind schon gespannt auf eure Rezensionen!

Autor: Matthias Morgenroth
Buch: Kidnapping Oma

Leon_buchlove

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich möchte mich für dieses Buch bewerben da ich die Geschichte interessant finde und bereits einige Bücher vom Verlag gelesen habe. Für mich macht eine Oma Spaß mit und ist witzig. Sie hört einem aber auch zu wenn man traurig ist und heitert einen auf.

connychaos

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Eine tolle Oma hat für ihre Enkel Zeit, interessiert sich für die Enkel, hat ein offenes Ohr für deren Ängste und Nöte, bringt den Enkeln häkeln und backen bei und hat immer ein Bonbon in der Handtasche.

Rezension erfolgt dann hier, auf Amazon, Thalia, Bücher.de und lesejury

Beiträge danach
169 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

sheena01

vor 2 Monaten

Leseabschnitt 2: S. 49 - S. 109
Beitrag einblenden

Ich muss sagen, diese Oma wird mir immer sympathischer! Anfangs hatte ich noch meine Zweifel, aber so wie sie auf die Entführung reagiert hat, scheint sie eine tolle Oma zu sein - obwohl sie noch keine Übung in ihrer Rolle hat! Welche Oma setzt sich schon freiwillig mit den Enkerln in eine Achterbahn? Sehr cool, man sieht, wie sie sich bemüht, und macht ihre Sache dabei auch noch richtig gut! Sie hat offenbar viel aus der Vergangenheit gelernt, und will alles bei den Enkerln besser machen!

Sehr toll übrigens die Idee mit der Hartnäckigkeit der Kinder und der Entführung, so kann die Nora ihrer Mutter nicht vorwerfen, sich nicht 'rausgehalten zu haben, schließlich ist diese ja ihrem Wunsch nachgekommen und hat sich von der Familie zurückgezogen.....

oh-oh, Brigitta mit dem morgendlichen Brötchen-Besuch! Auf die hatte ich glatt vergessen! Wäre auch zu schön gewesen, wenn alles glatt gegangen wäre...Aber trotzdem denke ich, dass die Geschichte noch ein gutes Ende nehmen wird! Die Kinder werden so begeistert von ihrer Oma sein, dass Nora ihren Standpunkt doch noch einmal überdenken wird! Ich bin sicher, sie wird einsehen, wie sehr die Kinder die Oma brauchen. Und letztlich braucht auch Nora die Unterstützung ihrer Mutter - denn jedes zweite Wochenende sich selbst überlassen zu sein, ist doch nichts für die Kinder, schließlich sind sie noch nicht so groß!

sheena01

vor 2 Monaten

Leseabschnitt 3: S. 110 - Ende

Hach, eine schöne Geschichte! Eigentlich wollte ich das Buch mit meiner Tochter gemeinsam lesen, ihr fielen gestern Abend aber schon die Augen zu - obwohl sie mitfierte! Also habe ich das Buch erstmal im Alleingang beendet, meine Tochter muss den Rest eben dann alleine lesen....

Schön, dass diese Geschichte für die Oma aus polizeilicher Sicht so glimpflich ausgegangen ist, ich habe schon befürchtet, dass sie in Schwierigkeiten gerät...
Was ich ein wenig vermisst habe, war der Grund für das Zerwürfnis von Nora und ihrer Mutter. Denn ich hatte mich die ganze Zeit über gefragt, was wohl so schlimm sein könnte, dass man so extrem reagiert und seinen Kindern erzählt, dass die eigene Mutter tot ist....

Ein bisschen hätte ich mir gewünscht, dass die Oma vielleicht zurückkommt, um ihre Enkerln in der Nähe zu haben und vor allem, dass die Kinder nicht jedes zweite Wochenende sich selbst überlassen sind! Aber das wäre wohl dann zuviel des Guten gewesen und so kommen die Kinder wenigstens in den Genuss eines Schottland-Besuchs...

Simi159

vor 2 Monaten

Rezensionen

Matthias_Morgenroth schreibt:
Was aber ist, wenn eine totgesagte Oma auftaucht? ... Ich bin sehr gespannt, wie euch das Abenteuer gefällt! Matthias

Uns, meiner Tochter 9, und mir hat es sehr gut gefallen. Weil es mal ein Kinderbuch Mist, mit etwas anderen Charakteren, die gleichzeitig noch so normal sind, dass es sie wirklich geben könnte.
Mir hat sehr gut gefallen, dass nicht in typisch Jungs-oder Mädchen-Klischees gedacht wird, und dass die Geschichte für beide toll ist.

Simi159

vor 2 Monaten

Rezensionen

Danke, dass wir bei der Leserunde dabei sein durften und diese tolle Oma kennenlernen durften...solch eine Oma will jeder haben, glauben wir, auch wenn wir mit unseren eigenen Omas sehr zufrieden sind....

hier sind die Links zu meiner Rezension:

https://www.lovelybooks.de/autor/Matthias-Morgenroth/Kidnapping-Oma-1564765089-w/rezension/1659737329/

&

https://www.amazon.de/gp/customer-reviews/R3DLSBCVGFWU60?ref=pf_ov_at_pdctrvw_srp


liebe Grüße Simone & Charlotte

Simi159

vor 2 Monaten

Leseabschnitt 2: S. 49 - S. 109
Beitrag einblenden

AnnaMagareta schreibt:
Die Vorstellung von Leni und Jonas, was eine richtige Oma macht, finde ich total süß und dass die Oma dabei so mitzieht ist einfach toll. Da hatten die drei wirklich ein paar tolle Stunden, dumm nur, dass sie Brigitta vergessen haben und nun gesucht werden. Aber den Polizisten sind sie ja erst einmal durchgegangen und wir hoffen auf ein gutes Ende ohne Ärger und mit Oma.

dieser Teil hat mir auch super gut gefallen, und dass sie an die Nachbarin nicht gedacht haben fanden wir für sie zwar etwas doof, doch wir hatten auch schon nicht mehr an sie gedacht und waren dann sehr gespannt, wie Leni sich rettet....

Simi159

vor 2 Monaten

Leseabschnitt 2: S. 49 - S. 109
Beitrag einblenden

OliverBaier schreibt:
Absolut herzerwärmend und schon rührend "traurig". Ganz viel schöne Botschaften in diesem Kinderbuch, super

Ja, das stimmt..für mich sind sogar noch so gut verpackt, dass ein kindlicher Leser das gar nicht merkt. Man hofft, für alle drei dass es gut geht, und die Botschaft dahinter, erschließt sich nur einem älteren Leser...das mag ich, in vielen Kinderbüchern heute ist mir zu viel Zeigefinger drin...

Simi159

vor 2 Monaten

Leseabschnitt 3: S. 110 - Ende
Beitrag einblenden

Kartoffelschaf schreibt:
Gott sei Dank gibt es ein Happy End - und was für eins! Absolut fulminant! Da schließt man das Buch doch mit einem Lächeln und einem guten Gefühl. Mich konnte das Buch von der ersten Seite an begeistern. Es gehört definitiv gelesen!

Und auch, von Anfang bis Ende....und glücklich beim Zuschlagen des Buches ist man auch noch...Mama und Kinder...

Vielleicht gibt es ja eine Fortsetzung..meine Tochter könnte sich das vorstellen...mit solch einer Oma kann man noch viel mehr Abenteuer erleben.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.