Matthias P. Gibert

(174)

Lovelybooks Bewertung

  • 151 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 2 Leser
  • 27 Rezensionen
(76)
(71)
(24)
(3)
(0)

Lebenslauf von Matthias P. Gibert

Gilbert`s beruflicher Werdegang hatte zunächst nicht besonders viel mit Büchern zu tun: Er eröffnete ein Motorradgeschäft und war dort mehrere Jahre tätig. 1993 gab er dieses Geschäft jedoch wieder auf um sich anderen Tätigkeiten, unter anderem dem Schreiben widmen zu können. Sein Debüt "Nervenflattern" wurde 2007 im Gmeiner-Verlag veröffentlicht; dieses Buch war gleichzeitig der Auftakt der Krimi-Reihe rund um die Ermittlungen von Kommissar Paul Lenz, die sich alle in Kassel abspielen. Mittlerweile besteht diese Reihe aus mehr als zehn Fällen. Matthias P. Gilbert lebt heute mit seiner Frau in Kassel.

Bekannteste Bücher

Tödliche Ferien

Bei diesen Partnern bestellen:

Nervenflattern (Lenz Krimi 1)

Bei diesen Partnern bestellen:

Unkrautkiller

Bei diesen Partnern bestellen:

Paketbombe

Bei diesen Partnern bestellen:

Halbgötter

Bei diesen Partnern bestellen:

Müllhalde

Bei diesen Partnern bestellen:

Bruchlandung

Bei diesen Partnern bestellen:

Menschenopfer: Lenz' neunter Fall

Bei diesen Partnern bestellen:

Rechtsdruck: Lenz' siebter Fall

Bei diesen Partnern bestellen:

Pechsträhne

Bei diesen Partnern bestellen:

Eiszeit: Lenz' vierter Fall

Bei diesen Partnern bestellen:

Schmuddelkinder: Lenz' sechster Fall

Bei diesen Partnern bestellen:

Höllenqual

Bei diesen Partnern bestellen:

Menschenopfer

Bei diesen Partnern bestellen:

Zeitbombe

Bei diesen Partnern bestellen:

Zeitbombe

Bei diesen Partnern bestellen:

Kammerflimmern

Bei diesen Partnern bestellen:

Bullenhitze

Bei diesen Partnern bestellen:

Zirkusluft

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Thilo, Pia und Kommissar Zufall

    Tödliche Ferien

    Baerbel82

    19. September 2017 um 20:10 Rezension zu "Tödliche Ferien" von Matthias P. Gibert

    Nach dem Tod seines Vorgesetzten und Freundes Paul Lenz war Thilo in ein tiefes Loch gefallen. Zwei Partner hatte er vergrault, es auf einen Rausschmiss abgesehen. Doch dann kam Pia… „Tödliche Ferien“ ist der erste Fall für die Kasseler Kommissare Thilo Hain und Pia Ritter. Es handelt sich um eine eigenständige, in sich abgeschlossene Geschichte, die ohne Vorkenntnisse lesbar ist. Worum geht es? Eine Lehrerin und ihre Mutter werden brutal ermordet. Jede Menge Verdächtige, aber weit und breit kein Motiv. Erst ein Zufall bringt ...

    Mehr
  • Tödliche Ferien

    Tödliche Ferien

    twentytwo

    11. July 2017 um 12:40 Rezension zu "Tödliche Ferien" von Matthias P. Gibert

    Keiner hat die Tote gemocht und so hält sich die Bestürzung über ihren Tod ziemlich in Grenzen. Im Gegenteil, so manch einer macht kein Hehl daraus, dass er froh ist die Querulantin endlich los zu sein. Dies erschwert natürlich die Arbeit von Hauptkommissar Thilo Hain und seiner neuen Kollegin Pia Ritter ungemein, da sich so die Zahl der Verdächtigen erheblich erhöht. Als kurz darauf die Mutter der ermordeten Lehrerin ebenfalls tot aufgefunden wird, Selbstverschulden ausgeschlossen, wird der Fall immer undurchsichtiger. ...

    Mehr
  • nicht konkurrenzlos

    Paketbombe

    derMichi

    17. April 2017 um 17:26 Rezension zu "Paketbombe" von Matthias P. Gibert

    Krimis erzählen oft einiges über die Welt, in der sie spielen. So ist mit Sicherheit eine gewisse Konsumkritik der Grund für die Wahl des Szenarios in diesem Roman, in dem sich die beiden Kommissare offen darüber austauschen, dass sie in Zukunft doch lieber im Buchladen einkaufen sollten statt online zu bestellen. Kann man machen, allerdings ist der Fall an sich schon eindeutig genug gestrickt, dass es dieses Winks mit dem Zaunspfahl nicht unbedingt bedurft hätte. Die Geschichte um den ermordeteten Enthüllungsjournalisten bietet ...

    Mehr
  • Bitte mehr davon ...

    Nervenflattern

    engineerwife

    04. May 2016 um 07:41 Rezension zu "Nervenflattern" von Matthias P. Gibert

    Eine für mich neue Reihe mit einem sehr sympathischen Ermittlerteam, den beiden Kollegen Lenz und Hain. Der Fall ist spannend aufgebaut und durch die Bedrohung durch einen Terroranschlag ist das bereits in 2007 veröffentlichte Buch natürlich aktueller denn je. Bis fast zum Schluss rätselt und fiebert man als Leser mit und stellt sich natürlich auch vor, was eine solche Katastrophe in der eigenen Stadt auslösen würde. Es gibt ein ganz, ganz kleines Manko, in dem Buch scheint nie einer zu schlafen … das hält doch kein Mensch aus! ...

    Mehr
  • Bruchlandung

    Bruchlandung

    manu1983

    29. July 2015 um 12:24 Rezension zu "Bruchlandung" von Matthias P. Gibert

    Der Klappentext des zwölften Bandes mit Kommissar Lenz hat mich neugierig werden lassen. Wie auch schon bei den vorangegangenen Büchern wurde ich auch hier nicht enttäuscht. Das Cover ist recht düster gehalten mit leuchtenden Punkten in verschiedenen Größen. Dies soll die Start- und Landebahn eines Flughafens darstellen, welche in der Geschichte noch eine große Rolle spielen wird. Auf einer Großbaustelle in Thüringen werden zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes erschossen aufgefunden. Aufgrund ihrer Herkunft wird der Kommissar ...

    Mehr
  • Ein spannender Gibert............

    Müllhalde

    Andreayyy

    09. November 2014 um 20:10 Rezension zu "Müllhalde" von Matthias P. Gibert

    Aus der Fulda wird die Leiche des verhassten Kasseler Immobilienentwicklers Dominik Rohrschach gefischt. Die Kommissare Paul Lenz und Thilo Hain finden heraus, dass er pleite war und sich absetzen wollte. Zudem wollte er seine exzellenten Verbindungen ins Rathaus offenbar dazu nutzen, eine riesige Menge Sondermüll loszuwerden. Mit dem Verschwinden seines Ansprechpartners bei den Stadtreinigern nimmt der Fall eine dramatische Wendung … Nachdem mir der vorherige Krimi von Gibert nicht so dolle gefallen hat, fand ich diesen wieder ...

    Mehr
  • Im Sumpf des Verbrechens

    Müllhalde

    Bellexr

    27. August 2014 um 12:20 Rezension zu "Müllhalde" von Matthias P. Gibert

    Auf der Suche nach seinem verschwundenen Motorroller taucht ein junger Mann in der Fulda. Doch statt seinen Roller zu finden, entdeckt er die Leiche von Dominik Rohrschach. Der Kasseler Immobilienentwickler stand mit seiner Firma vor dem Ruin und einigen seiner früheren Geschäftspartner kommt sein Tod nicht ungelegen. Die Kommissare Paul Lenz und Thilo Hain ermitteln im direkten Umfeld des Toten und stellen schnell fest, dass Dominik Rohrschach einige illegale Geschäfte am Laufen hatte. Als die Ermittler Hinweise auf einen ...

    Mehr
  • Kasseler Buddys

    Müllhalde

    Baerbel82

    Rezension zu "Müllhalde" von Matthias P. Gibert

    „Müllhalde“ ist bereits der dreizehnte Fall für die nordhessischen Kommissare und Freunde Paul Lenz und Thilo Hain. Dennoch handelt es sich um eine eigenständige, in sich abgeschlossene Geschichte, die ohne Vorkenntnisse lesbar ist. Es geht um Immobilienspekulation und illegale Abfallentsorgung. Doch wie passt das zusammen? Dominik Rohrschach, ein Immobilienhai und Eishockeysponsor, wurde ermordet und in der Fulda versenkt. Rohschachs Ehefrau Angelika verhält sich seltsam und sein Ansprechpartner Pispers bei der Stadtreinigung ...

    Mehr
    • 2
  • Ein rätselhaftes Schriftstück

    Bruchlandung

    Bellexr

    16. May 2014 um 18:06 Rezension zu "Bruchlandung" von Matthias P. Gibert

    Auf einer Großbaustelle in Thüringen werden die Leichen zweier Sicherheitsdienst-Mitarbeiter aufgefunden. Da beide Männer aus Nordhessen stammen und bei einem Kasseler Sicherheitsdienst arbeiteten, werden Hauptkommissar Paul Lenz und sein Kollege Thilo Hain um Amtshilfe gebeten. Ihre Ermittlungen führen die beiden Kommissare immer wieder in das Umfeld des Motorradclubs Black Crows, der für seine illegalen Geschäfte bekannt ist. Einer der beiden Getöteten scheint nebenher ebenfalls an einigen kriminellen Machenschaften beteiligt ...

    Mehr
  • Bruchlandung

    Bruchlandung

    Baerbel82

    25. February 2014 um 15:49 Rezension zu "Bruchlandung" von Matthias P. Gibert

    ...ist bereits der zwölfte Fall für den Kasseler Kommissar Paul Lenz und seinen Partner Thilo Hain. Dennoch handelt es sich um einen eigenständigen Roman, der auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann. Das Thema Regionalflughafen Kassel-Calden hatte mein Interesse geweckt. In dieser Hinsicht wurden meine Erwartungen etwas enttäuscht, denn es ging eher um private Sicherheitsdienstleister und kriminelle Rockerbanden. Aber es ist auch die Geschichte zweier ungleicher Brüder. Stark und Kempf (Nomen est omen?), zwei Mitarbeiter ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks