Matthias Petz

 4.2 Sterne bei 32 Bewertungen
Autorenbild von Matthias Petz (©Matthias Petz)

Lebenslauf von Matthias Petz

Matthias Petz wurde 1987 in einer kleinen Stadt Nahe der deutsch-österreichischen Grenze geboren. Seit seiner Depressionserkrankung vor über 10 Jahren findet er Ruhe und Halt in der Kunst, vor allem in der Literatur und der Fotografie. Dort bevorzugt in der analogen Welt. Vor ca. 5 Jahren zog er in den Süden Baden-Württembergs und ist dabei, sich in der Bodenseeregion einen Namen als analoger Fotograf zu machen. Seine Erlebnisse mit und rund um seine Krankheit verarbeitet er literarisch, meist in Form von Kurzgeschichten.

Alle Bücher von Matthias Petz

Cover des Buches Das verliebte Ich9783743180178

Das verliebte Ich

 (32)
Erschienen am 15.05.2018

Neue Rezensionen zu Matthias Petz

Neu

Rezension zu "Das verliebte Ich" von Matthias Petz

Vertrauen in die eigene Wahrnehmung
Sonthovor 2 Monaten

Das Cover wirkt, durch seine schwarz weiß Darstellung anziehend. Ich sehe eine Gestalt, die sich aus dem Nebel schält. Es wirkt mysteriös.

Den Konventionen des Kurzromans geschuldet, musste sich der Autor auf das Nötigste begrenzen. Ich finde das gut so. So bekommt er eine Verdichtung und lässt so manches nur angedeutet, so dass die Phantasie des Lesers die Lücken ausfüllen kann.

Als Leserin begleite ich den Photografen auf seiner Reise durch Rom, Venedig, Paris und schließlich Island. Ich erlebe das Auf und Ab seiner Gefühle, seine Begegnungen mit Menschen in der je eigenen Intensität. Die immer wieder auftretende Bewusstlosigkeit, die im Krankenhaus endet. Trotzdem wehrt er sich lange gegen eine medizinische Abklärung. Doch dann muss er sich in Paris der ernüchternden Erkenntnis stellen.....

Matthias Petz hat in seinem Roman ein Szenario geschaffen, dass berührt, weil sich mir die Frage stellt: Was wäre wenn ich .....? Er verwendet eine eindrückliche Sprache, die Viel zwischen den Zeilen vermittelt. Es steht in meinem Belieben, wie ich damit umgehe. Es wird sehr deutlich, auf welch realistische Weise der Protagonist zum Betroffenen wird.

Es ist ein Kurzroman der anspricht, aber auch nachdenklich zurücklässt.



Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Das verliebte Ich" von Matthias Petz

Interessant mit ein paar Fehlern
Peppyvor 2 Monaten

Die Kurzgeschichte „Das verliebte Ich“ von Matthias Petz handelt von einem besonderen Mann, der im Laufe seines Lebens ebenfalls besondere Menschen kennenlernt, darunter die wundervolle Francesca, die ihm jedoch immer wieder entgleitet.

 

An dieser Stelle muss ich allerdings betonen, dass meine Rezension dieses mal nicht sehr in die Tiefe gehen wird, da es unglaublich schwer ist, im Detail auf die Geschichte einzugehen, ohne zu spoilern.

Das Cover passt super zum Buch. Keine Details, viel Spielraum für Interpretationen.

In der Geschichte erzählt der Protagonist von einem großen Teil seines Lebens. Es beginnt mit einer tollen Liebesgeschichte, die sicherlich viele Leser begeistern kann.

Ebenfalls positiv finde ich, dass man zusammen mit dem Protagonisten viele Orte bereisen durfte, welche sehr gut beschrieben wurden.

 

Die Thematik/Krankheit, die in dem Buch abgehandelt wurde ist sehr interessant und nichts, was man alltäglich zu lesen bekommt. Ich hätte liebend gern viel mehr davon gelesen und vielleicht hätte ich auch genau das benötigt.

Denn an vielen Stellen fehlte es mir an Logik. Gerade als ich zu dem Punkt kam, dass ich offiziell darüber aufgeklärt wurde, was warum genau so passierte, wurde ich ein wenig unzufrieden. An der Stelle kann ich leider nichts Konkretes sagen ohne zu spoilern.

 

Zudem gab es vom Sprachgebrauch her viele Wiederholungen und Sätze wie z. B. „Warum das so ist, würde ich später noch erfahren“. Diese haben mich unglaublich gestört, weil sie für mich sehr viel an Spannung und Inhalt vorwegnehmen und ich deswegen weniger mitfieberte. Es war für mich eine Art Spoiler, den ich nicht gebrauchen können.

 

Ich denke, dass das Buch gut ist für diejenigen, die sich mit einer interessanten und etwas verworrenen Thematik kurz und knapp befassen wollen. Man kann(!) das Buch sehr schnell lesen und bekommt eine gute Einführung in eine sehr komplexe Krankheit.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Das verliebte Ich" von Matthias Petz

Persönlichkeit mal anders
Babsi123vor 2 Monaten

Über LOVELYBOOKS durfte ich das Buch " Das verliebte ich "

testlesen. 

Autor :  Matthias Petz


Handlung  :

Er verliebt sich in die Liebe seines Lebens. Doch eines Tages wacht er auf und sie ist verschwunden.

Es sind weder Fotos noch Erinnerungen in irgendeiner Form vorhanden. Er beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen.

Nach einer langen und ernüchternden Suche tritt sie endlich wieder in sein Leben. Was er bis dahin nicht wusste, er ist krank. Erlebt er alles wirklich? Oder spielt es sich nur in seinem Kopf ab?


Mein Fazit :

Am Anfang hatte ich etwas Schwierigkeiten das Buch zu verstehen. Es ist auf jeden Fall keine leichte Kost . Ich musste es2x lesen um hinter die Geschichte zu kommen. 


Das Cover passt zur Geschichte.. Eine Person , nicht klar zu erkennen , ganz verschwommen und nicht definierbar. So wie die Erkrankung. Hier erzählt diesmal die Geschichte selbst : 

Was aber ist eine gespaltene Persönlichkeit  ? 

Die multiple Persönlichkeitsstörung ist eine besondere Form der Identitätsstörung. Der Betroffene hat das Gefühl , mehrere Persönlichkeiten wohnen in einem Körper.  Jede einzelne Persönlichkeit existiert für sich und sie wechseln sich ab .(  So ähnlich wie bei Dr. Jekyll und Mr.   In der Regel wissen sie nichts voneinander.  Sie haben unterschiedliche Charaktere, Vorlieben, Fähigkeiten und Erinnerungen. 


Auch in der Geschichte gibt es verschiedene Charaktere , die sich zu einem ergänzen. Der Autor beschreibt eindrucksvoll jeden Charakter sehr gut und jede Identität erzählt seine eigene Geschichte. In " Das verliebte Ich " erzählt der Hauptprotagonist Dr. Federico seine Geschichte und seine  zwei Nebencharaktere sind Francesca, seine Geliebte und Phillipe der Forograph. Es ist beeindruckend wie die verschiedenen Charaktere aufeinander reagieren und miteinander harmonieren. 

Ich finde es schwierig für denjenigen der diese Krankheit hat und wie dies das eigentliche Leben bestimmt. 

"  Das verliebte Ich " ist eine Homage an diese Erkrankung und nicht leicht zu verdauen. Der Autor hat diese Geschichte aber leicht verständlich geschrieben und er läßt die Erkrankung in einem anderen Licht erscheinen.

Kommentare: 1
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Das verliebte Ichundefined

Neues Jahr, wieder neue Exemplare zu verlosen. Diesmal verlose ich 2 Stück meines Debüt Kurz-Romanes.

Schon einmal mehr Interesse an psychischen Krankheiten gehabt und wie es das Leben vielleicht verändern kann? Dann ist dieses Buch genau das richtige und findet heraus, wie es in eurem Kopf ein "Kino" entstehen lässt.

Hallo. :-) Mein Name ist Matthias Petz, Autor und Künstler.

Woran denkst du bei psychischen Krankheiten wie Depressionen? Schon mal überlegt einen Kurzroman über dieses Thema zu lesen? Dann schreibe mir in deiner Bewerbung, warum genau du dich bewirbst bei dieser Verlosung.

59 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Das verliebte Ichundefined

Ich gratuliere ganz herzlich der Gewinnerin "120_miles"!

Wer diesmal nicht dabei war, keine Sorge. In kürze beginnt die nächste Verlosung, wo ich mindestens 10 Bücher verlosen werde.

Klappentext


Er verliebt sich in die Liebe seines Lebens. Doch eines Tages wacht er auf und sie ist verschwunden. Es sind weder Fotos noch Erinnerungen in irgendeiner Form vorhanden. Er beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen. Nach einer langen und ernüchternden Suche tritt sie endlich wieder in sein Leben. Was er bis dahin nicht wusste, er ist krank. Erlebt er alles wirklich? Oder spielt es sich nur in seinem Kopf ab?

Neugierig geworden?

Hier geht es zur Leseprobe.

21 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  120_milesvor 2 Jahren
Ich freue mich sehr, dass ich dieses Mal Glück hatte!
Cover des Buches Das verliebte Ichundefined
Etwas hektisch war es die letzten Tage. Daher entschuldigt die Verspätung. Ich gratuliere allen Gewinnern ganz herzlich! :-) 

______

Es ist wieder soweit! Ich verlose 3 Exemplare meines Debüt Romans: "Das verliebte Ich - Was wäre, wenn alles nur in deinem Kopf stattfindet?"

Klappentext:

Unser Propagandist verliebt sich in die Liebe seines Lebens. Doch eines Tages wacht er auf und sie ist verschwunden. 
Es sind weder Fotos noch Erinnerungen in irgendeiner Form vorhanden.

Er beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen.  Nach einer langen und ernüchternden Suche tritt sie endlich wieder in sein Leben. Was er bis dahin nicht wusste, er ist krank. 

Erlebt er alles wirklich? Oder spielt es sich nur in seinem Kopf ab?
20 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Matthias Petz wurde am 08. Mai 1987 in Eggenfelden (Deutschland) geboren.

Community-Statistik

in 33 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Matthias Petz?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks