Matthias Politycki

 3.8 Sterne bei 96 Bewertungen
Autor von Jenseitsnovelle, Herr der Hörner und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Meine Reise zum Tadsch Mahal

Neu erschienen am 05.11.2018 als Hardcover bei Hoffmann und Campe.

Alle Bücher von Matthias Politycki

Sortieren:
Buchformat:
Jenseitsnovelle

Jenseitsnovelle

 (47)
Erschienen am 01.02.2011
Herr der Hörner

Herr der Hörner

 (12)
Erschienen am 08.05.2007
In 180 Tagen um die Welt

In 180 Tagen um die Welt

 (8)
Erschienen am 11.11.2009
Weiberroman

Weiberroman

 (9)
Erschienen am 01.09.2009
Samarkand Samarkand

Samarkand Samarkand

 (6)
Erschienen am 16.08.2013
42,195

42,195

 (4)
Erschienen am 11.03.2015
Das Schweigen am andern Ende des Rüssels

Das Schweigen am andern Ende des Rüssels

 (3)
Erschienen am 01.05.2003
London für Helden

London für Helden

 (1)
Erschienen am 23.02.2011

Neue Rezensionen zu Matthias Politycki

Neu
anderfeldts avatar

Rezension zu "Samarkand Samarkand" von Matthias Politycki

Eine unvergessliche Reise (spoiler-frei)
anderfeldtvor 4 Jahren

Ich habe das Buch schon vor ein paar Wochen gelesen und lange überlegt, ob ich eine Rezension schreiben soll.

Einerseits hat es mich immer wieder genervt – manches liest sich wie eine Zukunftsvision von Pegida; ein türkischstämmiger Bundeskanzler, Europa aufgerieben zwischen den Truppen des Kalifen und der Russen.
Ich denke mal (bzw. "hoffe"), so hat der Autor das aber nicht gemeint.

Dann die Sprache, die manchmal so altertümlich daherkommt. Daran gewöhnt man sich aber, und das lohnt sich.
Denn immer wieder überrascht der Autor mit wunderschönen Bildern und Details (z.B. den wiegenden Gang des Bergführers oder einer Beschreibung der Laute, mit denen er den Esel vorantriebt), die sich mir eingeprägt haben. Überhaupt kann ich vieles nicht vergessen von dieser magischen Reise nach Samarkand.

Abenteuerroman, Zukunftsvision und Reisebeschreibung – all das ist der Roman. Dazu noch eine kräftige Prise magischer Realismus.

Die Reise nach Samarkand ist manchmal beschwerlich (an ein paar Stellen hätte ich auch fast aufgegeben), aber sie lohnt sich.

Kommentieren0
5
Teilen
jenvo82s avatar

Rezension zu "Jenseitsnovelle" von Matthias Politycki

Wohin geht die Liebe?
jenvo82vor 4 Jahren

Ein Roman voller Andeutungen und unausgesprochener Wünsche zwischen langen Sätzen, ein Buch mit bedeutungsschwerem Inhalt . . . Wie kann sie aussehen – die Idylle einer dreißigjährigen Ehe? Wie viel Illusion steckt in den Idealen der Partner? Hinrich Schepp und seine Frau Doro sind sich scheinbar treu ergeben, versprachen sie sich doch einst die Liebe bis in den Tod, sogar darüber hinaus. Leider bleibt dann tatsächlich ungesagt, was zahlreiche Ehejahre verdorben hat und die wertvolle Zeit zu Zweit verliert ihren Sinn. Der schlimmste Albtraum einer ehemals glücklichen Beziehung und gleichzeitig eine Hommage an Offenheit und emotionale Nähe in der Partnerschaft. Liebe gedeiht durch Respekt und bleibt durch Interesse erhalten – oder sie verliert sich im Nichts . . .

Kommentieren0
15
Teilen
Monsignores avatar

Rezension zu "Samarkand Samarkand" von Matthias Politycki

Abenteuer im Schatten Tamerlans
Monsignorevor 5 Jahren

Endlich ist mit Matthias Politycki mal so richtig die Fantasie durchgegangen. Aber so was von. Ein Abenteuer- und Bergroman, der in den Gebirgen des fernen Samarkand spielt, der einstigen Perle der Seidenstraße. Im Jahre 2027 spielt der Roman. Deutschland ist nach jahrelangem Bürgerkrieg zerschlagen, Russland hat die DDR wieder errichtet, die Amerikaner sind pleite und fertig mit der Welt, der Kalif von Bagdad steht mit gewaltigen Truppen am Rhein, Köln existiert nicht mehr, Hamburg wird zwischen türkischen und russichen Milizen zerrieben.
Und in Samarkand soll in einer Verzweiflungstat das Grab des großen Tamerlan ("Der Faust Gottes") ausgeraubt werden, um dem Kalifen einen moralischen Schlag zu versetzen.

Ein ungeheuerliches Lesevergnügen, u.a. wegen Sätzen wie diesen (muss man laut und mit erhobenem Zeigefinger lesen): "Der Tag sei nicht mehr weit, da der Himmel zusammengefaltet werde wie ein Brief von seinem Schreiber."

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
MichaelWaesers avatar

Ich lade ein zur Leserunde meines neu erschienenen Romans und freue mich auf lebhafte Teilnahme und Diskussion!

Der Klappentext:

Durch einen spektakulären Unfall wird der Einzelgänger Salvatore mitten im Krieg berühmt. Freund und Feind reißen sich um ihn. Aber wem kann er wirklich vertrauen – dem blauen Kameraden, den depressiven Adventisten oder der schönen, aber chronisch übermüdeten Unbekannten?

Tragikomödie, Thriller, gesellschaftliches Horror-Szenario, Außenseiter-Liebesgeschichte voller schrill-abgründiger Charaktere: Der neue Roman des Autors von „Familie Fisch macht Urlaub“ ist eine packende Groteske über den Krieg in unserer Welt, sein schweigsamer Held ein moderner Simplicissimus.

Hintergrundinfos zu mir als Autor und zu dem Romanprojekt (das WIRKLICH ungewöhnliche Wege ging!) finden Sie auf meinem Blog.

Ich stelle jeder Teilnehmerin/jedem Teilnehmer ein Paperback oder ein E-Book (je nach Wunsch) kostenlos zur Verfügung, Versand ebenfalls kostenlos. Also: wer bei Namen wie Sorokin, Douglas Adams, Murakami, Tom Sharpe, David Sedaris oder Thomas Pynchon neugierig wird, der muss sich bei dieser Leserunde bewerben!

Zur Leserunde
L
Wurdet ihr auch so emotional getroffen, als ihr das Buch "Jenseitsnovelle" von Matthias Politycki gelesen habt? Ein wirklich sehr emotionales Buch… Möchte hier auch nicht so viel verraten. Lest es, ihr werdet es nicht bereuen!
Zum Thema

Community-Statistik

in 170 Bibliotheken

auf 21 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks