Matthias Politycki In 180 Tagen um die Welt

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „In 180 Tagen um die Welt“ von Matthias Politycki

»Ganz großes Gesellschaftskino.« Berliner Morgenpost Mit Johann Gottlieb Fichtl, einem kleinen Finanzbeamten aus dem Bayerischen Wald, auf der MS Europa rund um die Welt.

Stöbern in Romane

Der Beste küsst zum Schluss

Ein typischer Susan Mallery Roman, der wie immer gute Unterhaltung bietet.

Rebecca1493

Alles über Heather

Ein Thriller? Ein Familiendrama? Hält auf jeden Fall bei der Stange, verwirrt aber auch enorm

LaLecture

Olga

Ein wunderschönes Buch, hat mich sehr beeindruckt.

claudiaausgrone

Die Farbe von Milch

So richtig versteh ich die Begeisterung um dieses Buch nicht. Mir ist es zu anstrengend.

Marina_Nordbreze

Solange unsere Herzen schlagen

Sehr schöne Handlung mit so individuellen Charakteren, wirklich herzzerreißend.

laraantonia

Wie der Wind und das Meer

Nervenzerreißend, poetisch und einfach nur zum Hinschmelzen! Das poetischste Buch, das in meinem Leben gelesen habe!

linesandrhymesuniverse

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "In 180 Tagen um die Welt" von Matthias Politycki

    In 180 Tagen um die Welt

    Buecherkai

    06. February 2010 um 09:37

    Es ist ein bisschen so, als würden wir einem Georg Forster oder Charles Darwin mit Humor auf seiner Welt- und Entdeckungsreise folgen in Matthias Polityckis "In 180 Tagen um die Welt". Der einfache Finanzbeamte Johann Gottlieb Fichtl aber ist es, auserwählt von seiner Tippgemeinschaft so den gemeinsamen Lottogewinn zu verwenden, den wir auf das Kreuzfahrtschiff begleiten. Da trifft dann nicht nur das Schiff auf die Welt - und das bedeutet bald jeden Tag der Reise auf eine neue und fremde Kultur mit ihren Bewohnern, also quasi ein Biotop auf ein anderes - da trifft auch auf auf dem Schiff so einiges aufeinander das ausserhalb dieser Welt aus gutem Grund voneinander getrennt lebt. Politycki lässt den Fichtl Johann nach Hause berichten. Jeden Tag ein Foto, jeden Tag ein Tagebucheintrag. Und mit jedem Tag tauchen wir tiefer ein in das skurrile, unheimliche, vergnügliche, abstossende, seltsame Universum Kreuzfahrtschiff. Ein großes Vergnügen, man muss sich nur darauf einlassen.

    Mehr
  • Rezension zu "In 180 Tagen um die Welt" von Matthias Politycki

    In 180 Tagen um die Welt

    Gospelsinger

    25. February 2009 um 15:11

    Teilweise etwas zu überdreht, aber die Idee ist gut und auch gut umgesetzt. Highligt: die Fotos vom Meer und von Häfen.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks