Matthias Praxenthaler

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(10)
(7)
(0)
(5)

Bekannteste Bücher

Neunundneunzig

Bei diesen Partnern bestellen:

Froschschenkel auf Kraut

Bei diesen Partnern bestellen:

Froschschenkel auf Kraut

Bei diesen Partnern bestellen:

Horst der Held

Bei diesen Partnern bestellen:

Das weiße Känguruh

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Horst der Held" von Matthias Praxenthaler

    Horst der Held
    Marion

    Marion

    01. June 2009 um 17:02 Rezension zu "Horst der Held" von Matthias Praxenthaler

    Das passiert mir selten - aber dieses Buch habe ich nach ca. 120 Seiten entnervt aus der Hand gelegt. Der Anfang ist ja ganz nett, obwohl die "zwerchfellerschütternden Lachanfälle " bei mir nicht eingesetzt haben. Mit zunehmenden Seitenzahl wurde das Buch aber immer schlechter und dümmer. Das mußte ich mir nicht antun.

  • Rezension zu "Horst der Held" von Matthias Praxenthaler

    Horst der Held
    flo

    flo

    17. November 2008 um 20:27 Rezension zu "Horst der Held" von Matthias Praxenthaler

    Also ich fand den Horst unterhaltsam. Natürlich ist es eine völlig bekloppte Geschichte aber genau sowas wollte ich auch lesen. Wer auf schwarzen Humor steht und sich gern für andere schämt kann da gerne zugreifen.

  • Rezension zu "Horst der Held" von Matthias Praxenthaler

    Horst der Held
    Jetztkochtsie

    Jetztkochtsie

    07. November 2008 um 09:59 Rezension zu "Horst der Held" von Matthias Praxenthaler

    Oh Mann, was ein Bockmist. Der Anfang verspricht ein spaßiges gänzlich unkorrektes und böses Lesevergnügen, ok der Schreibstil ist wirklich teilweise nicht so der Knaller, aber ich hab Lachen können. Als unser Freund Horst sich dann aber nach Asien aufmacht, da fängt das Elend an. Selten so einen Unfug gelesen. Der arme Horst tappert von Fettnapf zu Fettnapf und dann wird ihm auch noch eine Niere gestohlen. Sorry, zu viel des Schlechten und der Stil wurd auch immer schlechter. Mit 3 Promille ist das Buch vielleicht ganz nett. ...

    Mehr