Matthias Riedel

 2.2 Sterne bei 5 Bewertungen
Autor von Milas Brief, Kneipenkind und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Matthias Riedel

Milas Brief

Milas Brief

 (5)
Erschienen am 26.10.2014
Die Waldmompfel

Die Waldmompfel

 (0)
Erschienen am 01.10.2005
Kneipenkind

Kneipenkind

 (0)
Erschienen am 14.08.2017
Die Stadtmompfel

Die Stadtmompfel

 (0)
Erschienen am 26.05.2014

Neue Rezensionen zu Matthias Riedel

Neu
Sabrina80s avatar

Rezension zu "Milas Brief" von Matthias Riedel

Die Personen sind ausbaufähig, aber trotzdem eine interessante Geschichte.
Sabrina80vor 4 Jahren

Erster Satz: "Licht und Schatten verschmolzen ineinander, für den Bruchteil einer Sekunde leuchtete das Licht in grellem Neon gelb, dann wurde es wieder schlagartig dunkel."

.•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•..•:*¨¨*:•.

Mila hat sich in Paul Mahler verliebt, Sohn einer der reichsten Familien in Berlin. Um mit ihm zusammen sein zu können, muss sie alles aufgeben an was sie glaubt. Ihre ganzen Überzeugen, ihr altes Leben. Es läuft auch alles soweit ganz gut, bis Mila durch ihre Mutter den Schriftsteller Leander Berg kennenlernt. Durch ihm erfährt sie von einem dunklem Geheimnis der Familie Mahlers, das bis in den Dreißigern Jahren des letzten Jahrhunderts zurückreicht...

Meine Meinung

Im großen und ganzen hat mir das Buch ganz gut gefallen.

Es las sich in einem Rutsch durch, weil ich immer wissen wollte, wie es denn nun weitergeht.

Allerdings war zu viel drin in dem dünnen Büchlein. Es sind nur knapp zweihundert Seiten und die Geschichte, welche erzählt wird, umfasst mehrere Jahrzehnte. Da hätte man vieles ausführlicher machen können.

Dadurch wären bestimmt auch die Personen besser ausgearbeitet gewesen. Es kommen viele drin vor und oft werden sie nur angerissen. Man hatte kaum eine Chance, sie näher kennen zu lernen. Auch war mir keiner so wirklich sympathisch. Die Mila nicht, der Schriftsteller auch nicht, irgendwie gar keiner.

Manche Reaktionen konnte ich auch nicht nachvollziehen. Vor allem die am Ende. Die war echt, für mich, unerwartet und auch ziemlich überzogen.

Fazit
Die Personen sind ausbaufähig, aber trotzdem eine interessante Geschichte.

Kommentare: 1
0
Teilen
Klene123s avatar

Rezension zu "Milas Brief" von Matthias Riedel

Spannende Grundlage, wenig daraus gemacht
Klene123vor 4 Jahren

Klappentext:
Als Mila Paul kennenlernt und ihn einige Zeit später heiratet, muss sie all ihre Ideale über Bord werfen, denn Paul Mahler gehört einer der reichsten Berliner Familien-Dynastien an. Für sie zählen andere Werte als Reichtum und ein Leben im Überfluss. Als sie sich endlich mit ihrem Leben an der Seite eines erfolgreichen Unternehmers arrangiert hat, macht sie eine dramatische Entdeckung. Eine Entdeckung, die das Leben der Mahlers für immer verändern wird. Selbst dann, wenn es allen Beteiligten gelingt, mit der düsteren Vergangenheit der Familie leben zu lernen.

Das Buch beginnt ganz spannend in zwei Zeitebenen und soll einem die Protagonisten denke ich mal nahe bringen. In der Vergangenheitsebene klappt dies auch wunderbar, man ist schockiert und emotional berührt. Die "Gegenwarts"-Ebene dagegen bleibt mit den Emotionen auf der Strecke und man wird nicht so richtig warm mit den Protagonisten.
Die Entdeckung des Geheimnisses und damit auch der Verbindung zwischen den Ebenen kommt nicht unbedingt überraschend, die Folgen dagegen schon.
Die Entscheidungen sind nicht richtig nachvollziehbar, die damit einhergehenden Konsequenzen schon. Das Buch wird ein bisschen klarer Stück für Stück springt wieder etwas in der Zeit. Neue Protagonisten kommen hinzu, leider auch nicht mit mehr Anknüpfungspunkten für das Verstehen.
Zum Ende hin wird es nochmal richtig spannend, lässt aber so viele Lücke was schade ist. Hier wäre noch so viel Potential zum Ausbauen gewesen. Das Ende kommt somit abrupt und wie ein Schlag ins Gesicht, lässt einen etwas fassungslos zurück.

Kommentare: 1
5
Teilen
Brautprinzessins avatar

Rezension zu "Milas Brief" von Matthias Riedel

Milas Brief
Brautprinzessinvor 4 Jahren

Eine Geschichte die meine Phantasie herausfordert.
Paul, der reiche Geschäftsmann
Mila, eine Frau mit Idealen
Leander, der geheimnisvolle Schriftsteller
...

Ich liebe dunkle Geheimnisse die jede Familie mit sich trägt!

Die Personen sind leicht einzuprägen, es werden wenig Emotionen transportiert.
Allerdings ist der Schreibstil sehr klar und man wartet auf mehr Information, sodass ich das Buch nicht aus der Hand gelegt habe.

Eine Geschichte mit viel Potential, welche rasant durch zwei Zeitebenen fährt und schnell zu Ende geht.




Kommentare: 1
8
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
MatthiasRiedels avatar
Hallo liebe Leser,

hiermit möchte ich Leserunde zu meinem neuen Ebook (amazon kindle) "Milas Brief" eröffnen.

Das ist eine kurze Beschreibung der Geschichte.:
Das Buch erzählt die Geschichte einer wohlhabenden Berliner Industriellen-Familie. Mila, die Frau des Geschäftsführers Paul Mahler muss sich gezwungenermaßen mit dem Leben an der Seite ihres erfolgreichen Mannes  arrangieren. Denn für sie selbst gelten andere Werte als ein Leben im Überfluss.
Eines Tages macht sie eine dramatische Entdeckung, die von nun an das Leben der Familie nachhaltig verändern wird.
Auch wenn es allen Beteiligten gelingt, mit der dunklen Vergangenheit der Familie leben zu lernen.



Ich bitte vorab um Verständnis dafür, wenn mir im Laufe des Verfahrens Fehler unterlaufen werden, da ich so eine Leserunde zum ersten Mal ins Leben rufe.
Ich werde für dieses Leserunde 20 Exemplare verlosen, die Bewerbungsfrist läuft am 15.11.2014 aus.
Zur Leserunde
MatthiasRiedels avatar
Hallo zusammen!
So, nach anfänglichen Schwierigkeiten und einem ersten Fehlversuch möcht Ich Euch (einige Leser hatte ich ja bereits schon einmal eingeladen) zu einer Leserunde zu meinem Ebook "Milas Brief" einladen.
Es handelt sich hierbei um eine Familiengeschichte mit politischen Hintergrund:

Als Mila Paul kennenlernt und ihn einige Zeit später heiratet, muss sie all ihre Ideale über Bord werfen, denn Paul Mahler gehört einer der reichsten Berliner Familien-Dynastien an. Für sie zählen andere Werte als Reichtum und ein Leben im Überfluss. Als sie sich endlich mit ihrem Leben an der Seite eines erfolgreichen Unternehmers arrangiert hat, macht sie eine dramatische Entdeckung. Eine Entdeckung, die das Leben der Mahlers für immer verändern wird. Selbst dann, wenn es allen Beteiligten gelingt, mit der düsteren Vergangenheit der Familie leben zu lernen.

Ich werde 15 Exemplare des Ebooks auslosen, den Gewinnern werde ich es im pdf, mobi oder epub-Format als Email zuschicken.

Ich hoffe, das Thema interessiert den ein oder anderen von Euch.

Viele Grüße
Matthias Riedel
Klene123s avatar
Letzter Beitrag von  Klene123vor 4 Jahren
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Worüber schreibt Matthias Riedel?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks