Matthias Seling I werd narrisch

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(2)
(0)
(1)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „I werd narrisch“ von Matthias Seling

Zu Hause ist da, wo man dich versteht. Obwohl der Österreicher Matthias Seling als Comedian schon eine ganze Zeit in Deutschland lebt, kollidiert er immer wieder mit den Eigenheiten der Bewohner, egal, wohin es ihn verschlägt: In Stuttgart hat er Angst um sein Leben, in Köln fühlt er sich wie vor einer Bahnhofskapelle und auf der Reeperbahn ist stets Highnoon statt halb eins. Ein Dutzend völkerkundliche Beobachtungen eines bekennenden Falco-Fans, mal von den Gipfeln der Alpen herab geschrien, mal leise vom Südende der Theke geflucht.

Ziemlich banal. Ein wenig langweilig. Zwei Geschichten sind ganz gelungen. Die Lautsprache der verschiedenen Dialekte leider nicht.

— anderskamp
anderskamp

Stöbern in Humor

Loving se Germans

Mehr als eine banale Schauspielerbiografie. Fulton-Smiths Erstling unterhält formidabel, ohne zu langweilen.

seschat

Und ewig schläft das Pubertier

Sehr kurzweilige, lustige Kolumnen über das Wesen des Pubertiers.

sumsidie

Ihr seid natürlich eingeladen

Ich finde den Roman einfach wundervoll und absolut lesenswert !!! Ich mag Schauspielerin Andrea Sawatzki und auch die Autorin

HEIDIZ

Ich war jung und hatte das Geld

Das Buch versucht witzig zu sein, ist es aber nicht. Absolut langweilig!

buecherjase

Pommes! Porno! Popstar!

So absurd, dass es wieder witzig ist.

TJsMUM

Crazy America

Einfach nur toll! Lustig, faszinierend und schockierend zugleich...

Geschichtensammlerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Österreicher in Deutschland

    I werd narrisch
    Duffy

    Duffy

    17. July 2013 um 11:44

    Seling, Comedian mit Wohnsitz in Köln, hat sich seine herzerfrischende österreichische Mentalität bewahrt, obwohl er ein Reisender aus Leidenschaft ist. Mit diesem beruhigenden alpenländischen Naturell verarbeitet er in zwölf Episoden sein Unverständnis mit einigen deutschen Eigenarten und reist dafür quer durch die (Bundes)Republik. Sehr schöne und genaue Beobachtungen gepaart mit den humoristischen Anmerkungen zu seinen Reaktionen machen das Buch leicht lesbar, manchmal hopst ein kleiner Stein ins Herz, wenn das deutsche Gesicht zur Fratze wird, dennoch haben wir beste und heitere Unterhaltung für ein paar Stunden. Angenehm unverkrampft. Österreichisch. Oder sollte man das nicht sagen?

    Mehr
  • Rezension zu "I werd narrisch" von Matthias Seling

    I werd narrisch
    Toffelpü

    Toffelpü

    12. February 2012 um 11:57

    Inhalt:Ein Österreicher schlawienert sich durch Deutschland, der Name ist Programm denn, Matthias Seling beschreibt mit viel Humor und vielen Dialekten sein Leben hier. Die Bedrohung durch die Schwaben, den Kölner Karneval, das Rauchverbot in Deutschland, allgemein die Macken der Deutschen. Es gibt aber auch durchaus Kapitel in denen es ernster zugeht. Meinung: Das Buch ist leider ziemlich kurz, aber auch mit 183 Seiten weiß das Buch zu unterhalten, ein kurzweiliges aber lustiges Vergnügen.

    Mehr
  • Rezension zu "I werd narrisch" von Matthias Seling

    I werd narrisch
    Disturbia

    Disturbia

    04. October 2011 um 07:40

    Kurzbeschreibung: "In Köln wohnt Gott auf einer Baustelle Zu Hause ist da, wo man dich versteht. Obwohl der Österreicher Matthias Seling als Comedian schon eine ganze Zeit in Deutschland lebt, kollidiert er immer wieder mit den Eigenheiten der Bewohner, egal, wohin es ihn verschlägt: In Stuttgart hat er Angst um sein Leben, in Köln fühlt er sich wie vor einer Bahnhofskapelle und auf der Reeperbahn ist stets Highnoon statt halb eins. Ein Dutzend völkerkundliche Beobachtungen eines bekennenden Falco-Fans, mal von den Gipfeln der Alpen herab geschrien, mal leise vom Südende der Theke geflucht." ------------------------------------------------------------------ Ein Österreicher schlawi(e)nert sich durch Deutschland. Phantastisch! Sämtliche Eigenarten der Piefkes werden mit unglaublichem Witz beschrieben, bestaunt und manchmal bewundert (letzteres aber eher selten, wen wundert´s). Wer auch nur ein Mal in Austria war, den wundert so schnell nichts mehr. Herrn Seling wundert vieles in Deutschland. Und das beschreibt er zum Schreien komisch. Tja, so ist das, wenn das, was man selbst für normal hält, mal mit anderen Augen betrachtet wird. Fazit: Grandioses Buch. Wer mal richtig gut unterhalten werden will, der sollte es lesen. Relativ kurze Kapitel, also gut für zwischendurch, wenn die Laune mal am Tiefpunkt ist. Seling hebt die Mundwinkel. Garantiert!

    Mehr