Matthias Sodtke

 4.4 Sterne bei 45 Bewertungen

Lebenslauf von Matthias Sodtke

Wenn sich Hase und Frosch mehr als nur „Gute Nacht“ zu sagen haben: Der 1962 geborene deutsche Autor hat in Berlin und Hannover Visuelle Kommunikation und Bildende Kunst studiert. Sein erstes Kinderbuch wurde 1994 veröffentlicht. „Gibt es eigentlich Brummer, die nach Möhren schmecken?“ ist der Auftakt seiner wunderschönen und erfolgreichen Reihe um den Hasen Nulli und den Frosch Priesemut, die seit 1996 auch als Zeichentrickfilme in der Sendung mit der Maus zu sehen sind. Sein Erstling wurde 1995 mit dem Kinderbuchpreis des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Seither veröffentlichte der Illustrator, der als Cartoonist unter anderem für die Zeitschrift Stern, das Satiremagazin Titanic und den Playboy Erfolge feierte, zahlreiche neue Bände um die beiden tierischen Protagonisten. Außerdem gibt es auch einige Bilderbücher von Nulli und Priesemut. Matthias Sodtke hat zwei Töchter und lebt in Hannover.

Alle Bücher von Matthias Sodtke

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Matthias Sodtke

Neu

Rezension zu "Nulli und Priesemut - Weihnachten mit Nulli und Priesemut" von Matthias Sodtke

weiße Weihnacht mit Schneefröschen, Schneehasen und Weihnachtsbäumen
Fernweh_nach_Zamonienvor 3 Monaten

Inhalt:


Ein Sammelband, welcher zwei Weihnachtsgeschichten der ungleichen Freunde Hase Nulli und Frosch Priesemut beinhaltet:

1. Wer baut denn hier 'nen falschen Schneemann?
Nulli und Priesemut nutzen die Schneemengen für eine lustige Schneeballschlacht und einen Wettbewerb im Schneemannbauen.

Doch wer hat denn nun den richtigen Schneemann und wer einen falschen?
Oma Bär soll entscheiden!


2. Ein Baum für den Weihnachtsmann
Nulli glaubt nicht mehr an den Weihnachtsmann.
Priesemut dagegen schon: der 24. Dezember ist ein besonderer Tag, was bedeutet ein Weihnachtsbaum muss her, sonst kommt der Weihnachtsmann nicht und es gibt keine Geschenke.
Eine abenteuerliche Suche nach dem passenden Baum beginnt ...


Zusätzlich gibt es noch ein Backrezept für "Lebkuchen-Nulli"  und eine Bastelanleitung für einen Adventskalender von Prisemut.


llustrationen:


Da wir bereits Bücher von Nulli und Priesemut gelesen bzw. Geschichten in der Sendung mit der Maus gesehen haben, sind wir mit dem Zeichenstil vertraut.

Beide Freunde sind zauberhaft gezeichnet und das Büchlein wurde farbenfroh illustriert:  Auf jeder Seite finden sich gleich mehrere bunte winterliche/weihnachtliche Illustrationen, die die Handlung aufgreifen.

Das Cover fällt besonders dadurch auf, dass die Kerzenflammen am und der Stern auf dem Weihnachtsbaum golden glitzern. Zu Weihnachten darf es gerne eine Portion Glitzer mehr sein ;-)

Seit immer mehr Autoren/Illustratoren auch den Vor- und Nachsatz eines Buches nutzen, achte ich mittlerweile stärker darauf. Dieses Mal sieht man im Vorsatz den Frosch Priesemut, der von einem Schneeball getroffen fast umkippt. Das Rätsel, wer wohl den Schneeball geworfen hat wird wider Erwarten aber nicht im Nachsatz aufgelöst, denn hier bekommt der Hase Nulli einen Schneeball mitten auf die Nase.


Altersempfehlung:

ab 4 Jahre  

für Erstleser/Erstklässler:
Die Schrift ist nicht sehr groß, dafür sind die Texte kurz gehalten und für geübte Leser zu bewältigen.



Mein Eindruck:

1.  Wer baut denn hier 'nen falschen Schneemann?

Die Schneeballschlacht ist sehr lustig und der Streit der beiden über das Aussehen eines "richtigen" Schneemannes  ist auch für die kleinsten Leser verständlich und interessant gestaltet.

Oma Bär mit ihrer Ruhe und Altersweisheit bringt die beiden Streithähne wieder dazu, sich zu vertragen.

Eine zauberhafte und lustige Geschichte über Anderssein und trotzdem gleich sowie dank Oma Bär mit der abschließenden Erkenntnis, dass es kein richtig und falsch gibt. Jeder Schneemann ist ein Schneemann, solange das Material stimmt. Auf das Aussehen kommt es gar nicht an.



2. Ein Baum für den Weihnachtsmann

Priesemuts kindlicher Glaube an den Weihnachtsmann ist zauberhaft und ebenso seine Erklärung, dass die Freunde die letzten Jahre keine Geschenke bekommen haben, weil sie keinen Weihnachtsbaum hatten. Wo kein Baum steht, wird auch nicht Weihnachten gefeiert! Dorthin bringt der Weihnachtsmann natürlich auch keine Geschenke. Ganz einfach ist das.

Und obwohl Nulli nicht an den Weihnachtsmann glaubt, unterstützt er seinen besten Freund.

Mit viel Humor und einigen Pannen wird die Beschaffung eines Baumes erzählt. 

Es ist eine kurzweilige Geschichte über Zusammenarbeit und Hilfsbereitschaft mit einer Portion Weihnachtswunder.

Wer möchte, kann auf der letztes Seite sogar den Namen des Kindes eintragen, so dass Nulli und Priesemut sich gegenseitig und dem Kind "Fröhliche Weihnachten!" wünschen.


Die Back- und Bastelanleitung haben wir (noch) nicht ausprobiert, aber sie sind verständlich geschrieben und mit (groß-)elterlicher Hilfe zu schaffen.


Fazit:

Zwei lustige und kurzweilige Abenteuer über Freundschaft, Anderssein, Hilfsbereitschaft und Zusammenarbeit.

Nulli und Priesemut sind ein außergewöhnliches Duo und herzallerliebst gezeichnet. Obwohl viel gestritten wird, kommt trotzdem weihnachtliche Stimmung auf. Die zwei Freunde vertragen sich letztendlich doch immer.

Die Back- und Bastelanleitung als weihnachtliches Extra sind eine schöne Idee, auch wenn wir sie (noch) nicht ausprobiert haben.


... 
Rezensiertes Buch "Weihnachten mit Nulli & Priesemut" aus dem Jahr 2013



Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Nulli und Priesemut - Wir haben Geburtstag" von Matthias Sodtke

Geburtstagsbuch ohne Geburtstagsparty
Fernweh_nach_Zamonienvor 3 Monaten

Inhalt: 


Ein Sammelband, welcher drei der erfolgreichsten Geschichten


- Gibt es eigentlich Brummer, die nach Möhren schmecken?

- Der kunterbunte Zauberesel

- Alle Frösche fliegen hoooch!?


sowie einen vierseitigen Blick hinter die Kulissen enthält (als besonderen Bonus zum 20. Geburtstag der Kinderbuchreihe).


llustrationen:

Da wir bereits Bücher von Nulli und Prisemut gelesen bzw. Geschichten in der Sendung mit der Maus gesehen haben, sind wir mit dem Zeichenstil vertraut.

Beide Freunde sind zauberhaft gezeichnet und das Büchlein wurde farbenfroh illustriert.

Auf jeder Seite finden sich gleich mehrere bunte Illustration, die die Handlung aufgreifen. 

Der jeweilige Text steht darunter oder daneben. 


Altersempfehlung: 

ab 4 Jahre  Schrift ist recht groß und auf jeder Seite nicht zu viel Text

für Erstleser/Erstklässler: Die Schrift ist nicht sehr groß, dafür sind die Texte kurz gehalten und für geübte Leser zu bewältigen.


Mein Eindruck:

Zuallererst sollte klargestellt werden, dass der Sammelband zum zwanzigjährigen Jubiläum von Nulli und Priesemut erschienen ist und deren beliebteste Abenteuer beinhaltet.

Die Geschichten selbst haben thematisch rein gar nichts mit Geburtstag zu tun. Obwohl Oma Bär zumindest Blaubeerkuchen backt ;-)


1. Gibt es eigentlich Brummer, die nach Möhren schmecken?

Die beiden besten, wenn auch ungleichen Freunde werden zuallererst dem Leser vorgestellt und sehr schnell wird klar, dass die zwei in Sachen Geschmack sehr unterschiedlich sind: Der Hase Nulli liebt Möhren und der Frosch Proesemut dicke Brummer.
Dennoch beschließen sie, das Essen des anderen auch einmal zu probieren.

Priesemuts Möhren-mit-der-Zunge-Fangen und das anschließende Problem Möhren-ohne-Zähne-Essen ist sowohl in den Zeichnungen wie auch in der Geschichte selbst herrlich lustig beschrieben und auch Nullis Versuch, den summenden Brummer zu essen, sorgt für Lachanfälle.

Eine zauberhafte und lustige Geschichte über Freundschaft, Unterschiede und mit der abschließenden Erkenntnis, dass man befreundet sein kann, auch wenn man nicht alles gemeinsam macht bzw. sich nicht immer einig ist.


2. Der kunterbunte Zauberesel

Nulli und Priesemut finden ein altes klappriges Fahrrad im See und bringen diesen wieder auf Trab. Doch während es Nulli hasenleicht fällt, mit dem Drahtesel herumzuflitzen, will es bei Priesemut nicht klappen. Doch die beiden Freunde bekommen Unterstützung von Oma Bär.

Das kurze Abenteuer liest sich leicht und ist humorvoll geschrieben. Obwohl man mit Priesemut leidet, sobald er hinfällt, muss man anschließend doch sehr lachen, so fürchterlich regt sich das kleine Kerlchen darüber auf.

Es ist eine kurzweilige und lehrreiche Geschichte über Zusammenarbeit, Teilenkönnen sowie auf-die-Nase-fallen und Hilfsbereitschaft.

Unter anderem ist das Abenteuer interessant für kleine Radfahranfänger.


3. Alle Frösche fliegen hoooch!?

Nulli und Priesemut lernen die Störche Doktor Wenzel und Frau Dr. Wenzel, zwei selbsternannte Flugexperten kennen. 
In Afrika soll es Frösche geben, die fliegen können, und natürlich möchte auch Priesemut das Fliegen erlernen.
Nulli bleibt skeptisch, versucht seinen Freund zu überzeugen und es kommt zum Streit.

Von den drei Abenteuern ist es die Geschichte, die am wenigsten gefällt.

Priesemuts "Flugversuche" sind amüsant und auch die Botschaft "Nimm' den Rat deines Freundes an statt blind einem Fremden zu vertrauen" und "Man kann nicht alles (lernen)" ist gut gewählt.

Dennoch vielleicht für kleinere Kinder etwas zu "brutal", denn natürlich führen die Störche nichts Gutes im Schilde: stürzt der Frosch nach dem misslungenen Flugversuch vom Dach, so können sie ihn genüsslich verspeisen.


4. Blick hinter die Kulissen

Neben ersten Zeichnungen von Nulli und Priesemut sowie Skizzen und Alternativen gibt es (kindgerecht geschrieben, interessant eher für die großen Leser) ein paar Infos über die Entstehung der Figuren, warum Frosch und Hase bzw. wie es zu den Namen der zwei gekommen ist.



Fazit:

Drei lustige und kurzweilige Abenteuer zum Lachen, Mitfiebern und Staunen über Freundschaft, Unterschiede, Hilfsbereitschaft, Vertrauen, Scheiterndürfen und Zusammenarbeit.

Nulli und Priesemut sind ein außergewöhnliches Duo und herzallerliebst gezeichnet.

Zusätzlich gibt es noch einen kleinen Einblick hinter die Kulissen, der für Eltern wahrscheinlich interessanter ist als für die Kinder.



... 

Rezensiertes Buch "Nulli & Priesemut - Wir haben Geburtstag!" aus dem Jahr 2014

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Nulli und Priesemut: Nulli & Priesemut Das ABC" von Matthias Sodtke

süßes Geschenk für alle i-Dötzchen
Fernweh_nach_Zamonienvor 4 Monaten

Inhalt:

Die Freude Hase Nulli und Frosch Priesemut stellen mit lustigen Reimen oder Geschichten das Alphabet vor.

Zum Vor- und Selberlesen.



Covergestaltung und Illustrationen:

Das Cover zeigt Nulli und Priesemut wie sie mit den Buchstaben jonglieren.

Da wir bereits Bücher von Nulli und Prisemut gelesen bzw. Geschichten in der Sendung mit der Maus gesehen haben, sind wir mit dem Zeichenstil vertraut.

Beide Freunde sind zauberhaft gezeichnet und das Büchlein wurde farbenfroh illustriert.

Jedem Buchstaben ist eine Doppelseite gewidmet, so dass links ein kleines Gedicht sowie der Buchstabe in Groß- und Kleinschreibung und rechts eine ganzseitige, zum Text inhaltlich passende Illustration Platz finden.

Zum Buchstaben "H" beispielsweisen gibt es ein Gedicht über das Niesen (Hatschi) mit einem herzhaft und lautstark niesenden Nulli.


Altersempfehlung:


ab 4 Jahre (Vorschulkinder)



Mein Eindruck:

Die Gedichte sind humorvoll und eingängig.

Positiv aufgefallen ist, dass in den Texten der entsprechende Buchstabe - egal ob groß oder klein - rot gedruckt ist, so dass er schnell wieder gefunden werden kann.

Auf die Umsetzung der Buchstaben X und Y war ich besonders gespannt. So viel sei verraten: das Problem wurde humorvoll gelöst.

Die Schrift ist groß genug, um von Leseanfängern entziffert werden zu können. Auch wenn einige Wörter etwas schwerer/länger/unbekannter sind, z.B. Zylinder, Schokoladenaschen, fürwahr, besonnen.

Eine zweiseitige Einleitung sowie ein abschließendes Portrait des Autors runden das ganze ab.



Fazit:


Ein kurzweiliges Büchlein für kleine ABC-Schützen, lustige Gedichte und zauberhaft illustriert.



...
Rezensiertes Buch: „Nulli und Priesemut - Das ABC" aus dem Jahr 2014


Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks