Matthias Sodtke

 4.3 Sterne bei 40 Bewertungen

Lebenslauf von Matthias Sodtke

Wenn sich Hase und Frosch mehr als nur „Gute Nacht“ zu sagen haben: Der 1962 geborene deutsche Autor hat in Berlin und Hannover Visuelle Kommunikation und Bildende Kunst studiert. Sein erstes Kinderbuch wurde 1994 veröffentlicht. „Gibt es eigentlich Brummer, die nach Möhren schmecken?“ ist der Auftakt seiner wunderschönen und erfolgreichen Reihe um den Hasen Nulli und den Frosch Priesemut, die seit 1996 auch als Zeichentrickfilme in der Sendung mit der Maus zu sehen sind. Sein Erstling wurde 1995 mit dem Kinderbuchpreis des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Seither veröffentlichte der Illustrator, der als Cartoonist unter anderem für die Zeitschrift Stern, das Satiremagazin Titanic und den Playboy Erfolge feierte, zahlreiche neue Bände um die beiden tierischen Protagonisten. Außerdem gibt es auch einige Bilderbücher von Nulli und Priesemut. Matthias Sodtke hat zwei Töchter und lebt in Hannover.

Neue Bücher

Der Osterfrosch

 (1)
Erscheint am 31.01.2019 als Hardcover bei Carlsen.

Alle Bücher von Matthias Sodtke

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Matthias Sodtke

Neu
kathrineverdeens avatar

Rezension zu "Nulli und Priesemut - Nulli und Priesemut sind krank" von Matthias Sodtke

Rezension zu "Nulli und Priesemut sind krank" von Matthias Sodtke
kathrineverdeenvor einem Jahr

Nulli und Priesemut. Frosch und Hase - so verschieden wie Feuer und Wasser und trotzdem sind sie die dicksten Freunde. Mein Sohn liebt diese beiden Figuren und hat sogar sein Lieblingskuscheltier kurzerhand Nulli getauft. Ich kann seine Leidenschaft für diese beiden liebenswerten Kreaturen sehr gut nachvollziehen. Zu unserem großen Glück sind wir vor kurzen darauf aufmerksam geworden, dass es Nulli und Priesemut nicht nur in der Sendung mit der Maus, sondern auch in der Welt der Bücher gibt. Mit „Nulli und Priesemut sind krank“ ist nun die neueste Geschichte aus der Feder von Matthias Sodtke bei uns eingezogen.

Das Bilderbuch, welches für Kinder ab 3 Jahren empfohlen wird, beginnt mit einer für die Freunde typischen Szene: Nulli und Priesemut sitzen am Küchentisch und essen ihre Lieblingsspeisen. Während Priesemut noch seine dicken Brummer salzt, beißt Nulli schon genüsslich von seinem Möhrenbrot ab – und prompt verschluckt er sich an einem Stück. So heftig, dass er keine Luft mehr bekommt. Zum Glück hat Priesemut kürzlich einen Erste-Hilfe-Kurs belegt und weiß, was zu tun ist. Doch ein Unglück kommt bekanntlich selten allein. Nachdem es Nulli wieder etwas besser geht, spielen beide Freunde kranker Hase. Priesemut umsorgt seinen Patienten mit Hingabe und stürzt selbst, nachdem er unachtsam auf einen Stuhl geklettert ist, auf den Kopf. Nun ist Nulli an der Reihe sich um seinen Freund zu kümmern. Doch wer Hase und Frosch kennt, weiß, dass die Geschichte auch nach diesem Vorfall noch lange nicht zu Ende ist.

Nulli und Priesemut spiegeln für mich eine typische Freundschaft: Man hat sich gern, tobt und spielt zusammen, aber manchmal langweilt man sich auch und streitet miteinander. Und trotzdem verträgt man sich, nachdem das Gewitter sich verzogen hat und ist in wichtigen Momenten für den anderen da und steht ihm bei.

Mit Erster Hilfe kann man meiner Meinung nach nicht früh genug anfangen. Umso schöner ist es, dass Matthias Sodtke sich in seinem neuen Kinderbuch diesem Thema auf kindgerechte Weise nähert. Aber nicht nur diesem Thema. Er berichtet auf den 32 eingebundenen Seiten mit einem einfachen Fließtext auch, wie es sich anfühlt, wenn man krank und auf Hilfe angewiesen ist. Und wie schön es ist, wenn sich ein guter Freund um dich kümmert.

Herzerwärmend ist nicht nur die Geschichte beider Freunde, sondern auch die farbenfroh gestalteten Illustrationen von Helmut Kollars. Auf jeder Seite gibt es neben Nulli und Priesemut wunderbare und urkomische Details zu entdecken.

"Nulli und Priesemut sind krank" von Matthias Sodtke ist eine sehr liebenswerte Geschichte für Kinder, die wie aus dem Leben gegriffen wirkt und viele wunderbare Botschaften vermittelt.

www.kathineverdeen.blogspot.de

Kommentieren0
5
Teilen
buecherwurm1310s avatar

Rezension zu "Hundemüüüde!" von Matthias Sodtke

Ole ist hundemüüüde
buecherwurm1310vor 3 Jahren

Wir lernen Ole Brumm kennen, der den ganzen Tag sehr viel erlebt. Schon gleich nach dem Wachwerden muss er dem Dinosaurier was mit Lego-Steinen bauen. Dann wird gefrühstückt und schon bald geht es in den Kindergarten. Dort bastelt Ole einen Leuchtturm, er zankt und verträgt sich und spielt mit anderen. Nachmittags trifft er sich mit Freunden und abends ist er dann sehr müde – hundemüüüde. Schon beim Abendessen schläft er beinahe ein. Doch als er ins Bett soll, gibt es noch so viel, was er möchte. Ein bisschen Fernsehschauen, eine Geschichte vom Papa vorgelesen bekommen. Er schläft immer wieder ein und bemerkt er, dass sein Papa sich davonschleichen will, um den Feierabend zu genießen. Aber irgendwann fordert die Müdigkeit doch ihren Tribut.

Im ersten Teil des Buches gibt es auf jeder Seite mehrere Bilder mit der passenden Uhrzeit, so dass Kinder die Uhr lesen lernen können. Später, wenn der Tag nicht mehr so strukturiert ist, geht es ohne Uhrzeit weiter. Dann werden die Illustrationen seitengroß.

Die Kinder erkennen sich in dieser Geschichte wieder, denn es ist genau das, was sie auch erleben. Aber auch die Eltern erkennen den täglichen Kampf ums Zubettgehen.

Die Geschichte ist authentisch, witzig und unterhaltsam.

Kommentieren0
10
Teilen
F

Rezension zu "Nulli und Priesemut - Ich und du, wir sind Geister - Schuhu-schuhuuu!" von Matthias Sodtke

Großer Lesespaß für Groß und Klein ...
fuffelvor 4 Jahren

Buch: Geisterstunde mit Nulli & Priesemut!

Die beiden dicksten Freunde Nulli und Priesemut sprechen abends über Geister und Gespenster. Sie beschließen "Geisterspuk" zu spielen, es ist ja bekannt, dass es Geister gar nicht gibt. Und doch, so ein ganz bisschen unheimlich ist ihnen dabei schon zumute. Als dann aus der Dunkelheit eine Gestalt auftaucht, ist der Schrecken groß und sie rennen pfeilschnell ins Haus. Und der Geist? Ja, der Geist ist mit ihnen ins Haus gelaufen und kommt ihnen irgendwie bekannt vor ... 

Fazit: Der Hase Nulli und der Frosch Priesemut sind ein lustiges Gespann, das Kinder bestens unterhält.

Die beiden dicksten Freunde machen immer alles zusammen - nur nicht an diesem Abend. Sie können sich nicht einigen. Aber nach einer Weile weckt Nullis Geisterspuk-Geschichte auch Priesemuts Interesse. Nulli zieht ihn gleich mit einem Frösche erschreckenden Pferdegeist auf und sorgt so für Gänsehaut. Da Vollmond ist, kommt Nulli auf die Idee selbst etwas Gespenst zu spielen und beide haben ihren Spaß. Doch dann geht er etwas zu weit und jagt Priesemut eine Heidenangst ein. Das bringt Ärger mit sich, aber dann kommt es zu einer weiteren Schrecksituation ...      

Der Autor hat zwei sehr liebenswerte Charaktere geschaffen, die gerne miteinander lachen und spielen. In dieser gespenstischen Geschichte beweisen Nulli und Priesemut den kleinen Lesern: gute Freunde sind nicht nachtragend und halten, wenn es darauf ankommt, immer zusammen. Zu jeder kurzen Textpassage gibt es eine farbenfrohe Illustration im Comic-Stil. Die putzigen Kerlchen und die detailverliebten Zeichnungen begeistern nicht nur Kinder.    

Bei uns Zuhause sind sich alle absolut einig: SUPER und bitte MEHR davon! Das kleine Comic-Kinderbuch bereitet große Freude uns Spaß beim Lesen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Matthias Sodtke im Netz:

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks