Matthias von Bornstädt , Rolf Vogt Die drei Magier - Das magische Labyrinth

(59)

Lovelybooks Bewertung

  • 40 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 4 Leser
  • 58 Rezensionen
(45)
(12)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die drei Magier - Das magische Labyrinth“ von Matthias von Bornstädt

Im kleinen Städtchen Mühlfeld geht es immer beschaulich zu. Hier passiert nie etwas Aufregendes. Stimmt's? Nein, ganz und gar nicht! Conrad, Mila und Vicky geraten nach einem Sprung in den Badeweiher plötzlich in eine fremde Welt. Und in der gibt es sprechende Bäume, kluge Katzen und freundliche Hexen! Die Bewohner dieses ungewöhnlichen Ortes nennen ihre Welt Algravia und sind davon überzeugt, dass die drei Kinder die lange erwarteten drei Magier sind, die Algravia vor den gemeinen Machenschaften des fiesen Zauberers Rabenhorst retten sollen. Doch Conrad, Mila und Vicky haben keine Ahnung von Zauberei, also müssen sie wohl die Falschen sein. Oder doch nicht ...?

Fantasievolles, schön illustriertes Kinderbuch

— binchen79

Alles in allem ein sehr schön illustriertes Buch mit einer durchschnittlichen Geschichte, die noch viel mehr Magie benötigt. 3,5 *

— Lenneth88

Tolle Kindergeschichte auch für die etwas Jüngeren

— Jonas1704

Ein spannendes Buch mit super tollen Bildern.

— LovelyLaura12

Unterhaltsam und toll geschrieben

— minnie133

Eine wirklich tolle, schön illustrierte Geschichte.

— Nelebooks

Ein magisches Buch mit einer schönen Geschichte um drei Kinder. Wunderschön bebildert.

— Alexlaura

Auf nach Algavia - es gibt viel zu entdecken

— Diandra-Anja

Eine Spielidee klasse literarisch umgesetzt. Ein Buch, dass Groß und Klein begeistert. Wir wollen mehr!

— MartinaSuhr

ein wunderschönes Kinderbuch so voller fantasie und Abenteuer :-)

— buecherGott

Stöbern in Kinderbücher

Inventory (1). Tresor der gefährlichen Erfindungen

Gut geeignet für Jungs ab ca. 10 Jahre

mii94

Pandora und der phänomenale Mr Philby

Genau passend für den LeseHerbst. Früher habe ich ScoobyDooh Filme verschlungen, heute dieses Buch.

Engelmel

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Eine traumhafte Geschichte über Freundschaft aus zwei verschiedenen Welten. So voller Leidenschaft und Kampfgeist.

LilithSnow

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Alleine gelesen und für toll befunden. Die Tochter liest es später, ich wollte nicht solange warten.

leniks

Petronella Apfelmus

Ein spannendes Herbst-Abenteuer, das wie immer Lust auf mehr macht. Wir lieben die kleine Apfelhexe und ihre Freunde.

MartinaSuhr

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Fantasievolles Kinderbuch

    Die drei Magier - Das magische Labyrinth

    binchen79

    15. October 2017 um 13:12

    Conrad, Mila und Vicky wollen einen schönen Tag am See verbringen. Ein magisches Wesen - ein Lunie lockt die drei  in den See. So gelangen sie in die magischen Welt Algravia. In Algravia treibt der böse Magier Rabenhorst sein Unwesen. Die drei Kinder sind die lang erwarteten neuen Magier, die Rabenhorst besiegen können. Aber sie können doch gar nicht zaubern...Eine spannende Geschichte mit sehr schönen Illustrationen. Am besten haben meinen Töchtern die lila Katze Kasimir, die sprechenden Bäume und vor allem "Haarmut" das Zottelmonster gefallen. 

    Mehr
  • Tolle magische Welt mit schönen Illustrationen

    Die drei Magier - Das magische Labyrinth

    Lenneth88

    12. October 2017 um 21:29

    Conrad, Mila und Vicky geraten nach einem Sprung in den Badeweiher plötzlich in eine fremde Welt. Die Bewohner dieses ungewöhnlichen Ortes nennen ihre Welt Algravia und sind davon überzeugt, dass die drei Kinder die lange erwarteten drei Magier sind, die Algravia vor den gemeinen Machenschaften des fiesen Zauberers Rabenhorst retten sollen... (Auszug Klappentext)Aufmachung und Gestaltung:Das Hardcover liegt beim Lesen gut in der Hand. Ganz besonders gut gefielen mir und meinem fünfjährigen Sohn die schönen Illustrationen. Leider waren es immer noch zu wenig. In gefühlt jedem Kapitel gab es eine Doppelseite auf der keine Bilder waren - was ich etwas schade fand. In der Altersklasse der Achtjährigen ist das aber vermutlich in Ordnung.Charaktere:Mit dem Maßstab, mit dem ich die Charaktere in einem Buch für Jugendliche oder Erwachsene bewerten würde, kämen Vicky, Mila und Conrad sehr schlecht weg. So richtig konnten Sie mich nicht überzeugen. Auch erfährt man von ihnen viel zu wenig. Insgesamt blieben sie blass und relativ oberflächlich, sodass ich denke für jedes Märchen und deren Figuren mehr Sympathien aufbringen zu können als für diese drei Protagonisten.Dennoch sind die drei grundverschieden, sodass sich Kinder sicher mit einem von ihnen identifizieren können.Der Schurke Rabenhorst konnte weder mich noch meinen Sohn wirklich beeindrucken - er war eher eine Lachnummer statt wirklich bösartig.Gefallen haben uns aber die sprechenden Bäume und die anderen Wesen in Fia Feus Gaststube.Meine Meinung und die meines Kindes:Die Welt von Algravia und ihren magischen Wesen gefiel uns beiden ausgesprochen gut. Wir fühlten uns dort sehr wohl.Lediglich die drei Kinder passten dort meiner Meinung so gar nicht rein. Sie hinterfragten zu wenig und wurden mir auch zu wenig angeleitet. Sie verstanden weder was ihr Ziel ist, noch warum sie die drei Auserwählten sein sollen. Da lies uns die Geschichte etwas im Dunkeln.Das magische Labyrinth, welches ja zumindest laut Titel ahnen lässt, dass es hauptsächlich darum geht, betritt man als Leser erst zum Schluss. Das Buch ist viel mehr der Weg zu diesem.Auch Magie findet man in diesem Buch so einige, nur gerade bei den Magiern musste man sie selbst am Ende noch suchen – man merkt, dass dies erst der Auftaktband einer Reihe ist, die aber in sich abgeschlossen ist.Das Ende kam im Übrigen leider sehr abrupt. So richtig klar war uns nicht, ob die drei Magier alles nur geträumt oder wirklich erlebt haben…Alles in allem ein sehr schön illustriertes Buch mit einer durchschnittlichen Geschichte, die noch viel mehr Magie benötigt. Das Buch ist durchaus auch schon für jüngere Kinder geeignet, ich denke ab sechs Jahren ist es gut verständlich.Meiner Meinung nach verdient das Buch nicht mehr als drei Sterne: Ganz gut, aber definitiv nicht überragend. Ich bilde mir ein, dass ich in dem Alter viel spannendere Bücher las.Da die Geschichte meinem Sohn aber sehr gut gefallen hat - und das ist ja die Hauptsache bei einem Kinderbuch- sind es insgesamt knappe 4 von 5 Sternen mit Potenzial nach oben. Dieses Buch bekam ich freundlicherweise als Rezensionsexemplar von Vorablesen zur Verfügung gestellt, was meine Meinung jedoch in keiner Weise beeinflusst.

    Mehr
  • Kommt mit uns in die spannende Welt von Algravia

    Die drei Magier - Das magische Labyrinth

    Mar_Git

    10. October 2017 um 10:07

    Das Buch: Mit "Die drei Magier - Das magische Labyrinth" erschien im September 2017 zeitgleich mit zwei anderen Geschichte dieser Reihe ein tolles Kinderbuch aus der Feder von Matthias von Bornstädt im arsEdition Verlag. Wem der Name des Autors bekannt vorkommt der erinnert sich wahrscheinlich sehr gerne an die kleine und bezaubernde Hexe "Bibi Blocksberg" - von dieser Reihe stammen nämlich viele Folgen von ihm. Das Buch erschien als Hardcover-Ausgabe mit 160 farblich bebilderten Seiten, die von Rolf Vogt gezeichnet wurden. Zum Inhalt: Der dunkle Magier Rabenhorst will die Herrschaft über die Phantasiewelt Algravia ergreifen. Zum Glück gibt es da die kleinen leuchtende Lunies. Diese zauberhaften Elfenähnlichen Geschöpfe machen sich in der Menschenwelt auf die Suche nach den prophezeiten drei neuen Magiern. Und dort treffen sie auf die Kinder Vicky, Conrad und dessen Schwester Mila, die sie kurzerhand als die gesuchten Drei auserkoren haben. Durch einen Zauber locken sie die Kinder nach Algravia. In dieser phantastischen und magischen Welt versuchen die besorgten Einwohner nun, Vicky, Conrad und Mila davon zu überzeugen, dass nur Sie die Zauberer sind die Sie vor Rabenhorst beschützen können.  Unsere Meinung (Ich habe das Buch zusammen mit meiner 7-jährigen Tochter gelesen): Die Bilder sind wirklich zauberhaft und die Geschichte kindgemäß spannende und kurzweilig geschrieben. Wir fieberten von Anfang an mit den süßen Lunies mit und drückten Ihnen fest die Daumen, die drei Magier in der Menschenwelt zu finden. Mit Vicky, Conrad und Mila finden Sie drei Kinder, die unterschiedlicher nicht sein könnten, und doch im Laufe der Geschichte ein großartiges Team werden. Ich habe meiner Tochter das Buch vorgelesen, zum selbst lesen wäre es Ihr noch zu lange gewesen. Trotz des langen Textes hörte sie mir sehr aufmerksam zu hat vor allen Dingen die freche Vicky sehr liebgewonnen. Wir empfehlen dieses Buch sehr gerne weiter. Wer Bibi Blocksberg mag wird die Drei Magier lieben. Hex hex... 5 Sterne für diese Geschichte.        

    Mehr
  • Tolle Kindergeschichte auch für die etwas Jüngeren

    Die drei Magier - Das magische Labyrinth

    Jonas1704

    09. October 2017 um 12:11

    Ein wunderschönes Kinderbuch wo die Magie und die Zauberei an erster Stelle stehen. Ich habe das Buch mit meinem Neffen zusammen gelesen und er hat sich blendend amüsiert. Obwohl er erst noch fast sechs Jahre alt ist, klappte das Vorlesen prima, er war sehr gespannt auf die Fortsetzung und Handlung, also auch etwas für ein wenig kleinere Buchfans. Conrad, dessen Schwester Mila und seine Mitschülerin und Freundin Viktoria werden mittels Magie einen Sommernachmittag nach Algravia versetzt, wo sie die magische Welt vom bösen Zauberer Rabenhorst beschützen und als erste an die drei Zauberstäbe kommen müssen die im magischen Labyrinth versteckt sind. Nur so können sie Algravia retten, den deren Bewohner und vor allen der böse Rabenhorst nutzen die Magie aus und verschwenden sie. Das Buch ist sehr bildreich geschriebn und auch die vielen Illustrationen hier und da machten das Kopfkino für den Kleinen zum Kinderspiel. Der Humor kam auch nicht zu kurz und was auch für sein Alter recht verständlich auch wenn ich es manchmal ein wenig simpler erklärte. Wir waren begeistert von den angenehmen Lesestunden und haben und schon den zweiten Band besorgt. Voller Erfolg!

    Mehr
  • Die drei Magier - Das magische Labyrinth

    Die drei Magier - Das magische Labyrinth

    LovelyLaura12

    08. October 2017 um 17:40

    Drei ganz normale Kinder werden ausgewählt die nächsten 3 Magier zu werden und erleben auch ihrem Weg spannende Abenteuer.Die Geschichte war sehr gut. Sie ist spannend erzählt und ich konnte nach einem Kapitel nicht aufhören zu lesen. Die Bilder waren schön bunt und habe perfekt zur Geschichte gepasst.Wer fantasievolle Bücher mag, kann ich das Buch nur empfehlen. Ich werde auf jedem Fall das zweite Buch von den 3 Magiern lesen.

    Mehr
  • Unterhaltsam und toll geschrieben

    Die drei Magier - Das magische Labyrinth

    minnie133

    08. October 2017 um 14:30

              Spaß geht vor - so sehen das auch Conrad und Vicky, denn die beiden Schwänzen das Nachsitzen, um mit Mila einen Tag am See verbringen zu können. Beim See gehen dann seltsame, magische Dinge vor sich. Was ist denn hier nur los, haben wir uns gewundert. Und dann, schwups, gelangen die drei in die magische Welt Algravia. Komischerweise werden sie dort schon erwartet... Die Autorin hat eine tolle und liebevoll gestaltete Umgebung mit zB sprechenden Bäumen, klugen Katzen und freundlichen Hexen für das Buch geschaffen, in die man total gut hineinversinken kann.Toller Einstieg in die Geschichte - das Interesse der Zielgruppe konnte in unserem Fall sofort geweckt werden und im Laufe des Buches auch erhalten bleiben.Ich finde es toll, dass die Schrift etwas größer ist und eine einfache Schreibweise beinhaltet. Auch das ist somit super auf die Zielgruppe (8 Jahre) abgestimmt. Auch sind immer wieder schöne Bilder enthalten - was das Buch natürlich auflockert.Ich finde, dass das Buch total super für die Zielgruppe geeignet ist, und sich auch hervorragend dafür eignet, bei Kindern die Lust am Lesen zu entfachen. Bei uns ist die Vorfreude auf Band 2 groß.        

    Mehr
  • Eine wirklich tolle, schön illustrierte Geschichte.

    Die drei Magier - Das magische Labyrinth

    Nelebooks

    07. October 2017 um 10:15

    Teil 1Inhalt: "Im kleinen Städtchen Mühlfeld geht es immer beschaulich zu. Hier passiert nie etwas Aufregendes. Stimmt's? Nein, ganz und gar nicht! Conrad, Mila und Vicky geraten nach einem Sprung in den Badeweiher plötzlich in eine fremde Welt. Und in der gibt es sprechende Bäume, kluge Katzen und freundliche Hexen! Die Bewohner dieses ungewöhnlichen Ortes nennen ihre Welt Algravia und sind davon überzeugt, dass die drei Kinder die lange erwarteten drei Magier sind, die Algravia vor den gemeinen Machenschaften des fiesen Zauberers Rabenhorst retten sollen. Doch Conrad, Mila und Vicky haben keine Ahnung von Zauberei, also müssen sie wohl die Falschen sein. Oder doch nicht ...?"Cover: Das Cover ist ansprechend gestaltet. Es ist detailliert und zieht somit die Aufmerksamkeit auf sich. Es erzeugt Neugier auf die Geschichte und wirkt geheimnisvoll.Schreibstil: Der Schreibstil macht es einem leicht, die Geschichte zu lesen. Es ist gut verständlich.Meinung: Ich habe gut in die Geschichte hinein gefunden. Es ist wirklich interessant, welche Welt hier geschaffen wurde. Die drei Kinder sind mir sympathisch, weshalb ich sie gerne begleite und ich mag die ganzen Wesen aus der anderen Welt. Es ist wirklich spannend, kurzweilig und interessant zu lesen. Besonders schön sind auch die Illustrationen im Buch. Es ist wirklich sehr schön gestaltet. Das Buch ist in sich abgeschlossen, macht jedoch dennoch neugierig auf eine Fortsetzung. Ich werde gerne mehr von diesen dreien lesen.Fazit: Eine wirklich tolle, schön illustrierte Geschichte, die ich nur weiterempfehlen kann.(c) Nelebooks

    Mehr
  • Magische Welt

    Die drei Magier - Das magische Labyrinth

    AndFe1

    06. October 2017 um 08:07

    Klappentext:Eben noch am Badesee, plötzlich in einer völlig fremden Welt: Nach einem wilden Tauchgang finden sich Conrad, Vicky und Mila im geheimnisvollen Algravia wieder. Dort gibt es sprechende Bäume, kluge Katzen und freundliche Hexen. Doch auch der dunkle Magier Rabenhorst treibt an diesem ungewöhnlichen Ort sein Unwesen. Die Bewohner Algravias sind davon überzeugt, dass die drei Freunde gekommen sind, um ihre Welt vor dem Untergang zu retten.Aber wie soll das gehen? Conrad, Mila und Vicky haben keinen Schimmer von Zauberei! Oder etwa doch…?Meine Meinung:Der Schreibstil ist kindgerecht, flüssig und angenehm zu lesen. Die Einteilung in viele kurze Kapitel kommt den jungen Lesern entgegen.Die Geschichte ist spannend, fantasievoll und witzig. Mir hat gut gefallen, dass die drei Freunde ganz normale Kinder mit sehr unterschiedlichen Charakteren sind. So kann sich jeder Leser wiederfinden. Die vielen bunten Illustrationen lockern den Text auf und unterstreichen die Geschichte gut. So bleibt die Aufmerksamkeit der Leser bzw. Zuhörer leichter erhalten.Ein schönes Kinderbuch.

    Mehr
  • Die drei Magier - Das magische Labyrinth

    Die drei Magier - Das magische Labyrinth

    Alexlaura

    03. October 2017 um 21:33

    Drei Kinder machen einen Ausflug zum Badesee und werden auf einmal von der Welt verschluckt und sollen bei ihrem Ankunftsort (Algravia) die Bewohner vor einem bösen Magier retten.Die Kinder sind vom Charakter sehr unterschiedlich, sodass jedes Kind sich hier schnell wiederfindet und sich so in die Geschichte schnell hineinversetzen kann . War bei meiner Tochter so.Der Schreibstil ist sehr flüßig und es wird spannend und kurzweilig erzählt. Und man ist am Ende eines Kapitels auf die Fortsetzung schon gespannt. Durch die kurzen Kapiteln eignet sich das Buch auch für jüngere Selbstleser. Das Buch ist reich bebildert und unterstreicht die Geschichte. Die Bilder sind liebevoll gestaltet und mit vielen Details versehen.Obwohl ich aus dem Alter eigentlich bin, wo man Kinderbücher liest, habe ich mich sehr gut unterhalten gefühlt und es war schön dieses Buch gemeinsam mit meiner Tochter zu lesen. Ein Buch für die gesamte  Familie.Wir werden in den nächsten Tagen mit dem zweiten Band beginnen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Die drei Magier - Das magische Labyrinth" von Matthias von Bornstädt

    Die drei Magier - Das magische Labyrinth

    arsEdition_Verlag

    Hallo liebe Fans der Magie,kennt und liebt ihr das Spiel "Das magische Labyrinth" von Schmidt Spiele?Dazu gibt es nun bei arsEdition auch die passende Lektüre: Matthias von Bornstädt hat "Das magische Labyrinth" und "Geheimnis im Geisterwald" geschrieben (weitere Titel folgen) und Rolf Vogt hat die Bücher illustriert.Darum geht es im ersten Band:Im kleinen Städtchen Mühlfeld geht es immer beschaulich zu. Hier passiert nie etwas Aufregendes. Stimmt's? Nein, ganz und gar nicht! Conrad, Mila und Vicky geraten nach einem Sprung in den Badeweiher plötzlich in eine fremde Welt. Und in der gibt es sprechende Bäume, kluge Katzen und freundliche Hexen! Die Bewohner dieses ungewöhnlichen Ortes nennen ihre Welt Algravia und sind davon überzeugt, dass die drei Kinder die lange erwarteten drei Magier sind, die Algravia vor den gemeinen Machenschaften des fiesen Zauberers Rabenhorst retten sollen. Doch Conrad, Mila und Vicky haben keine Ahnung von Zauberei, also müssen sie wohl die Falschen sein. Oder doch nicht ...?Diese Leserunde wird exklusiv vom Autor Matthias von Bornstädt begleitet, also könnt ihr ihm viele Fragen rund ums Buch stellen. Das Buch erscheint erst ab dem 18. September, also gehört ihr zu den ersten Lesern im Falle eines Gewinnes.Vorher möchten wir aber gerne von euch eine Antwort auf die Frage, wieso ihr gerne nach Algravia möchtet und wer euch da begegnen könnte?Viel Glück bei der Verlosung!Fantastische Grüßedas Team von arsEdition

    Mehr
    • 272
  • hat uns sehr gut gefallen

    Die drei Magier - Das magische Labyrinth

    dru07

    03. October 2017 um 16:47

    Conrad, Mila und Vicky leben im kleinen und ruhigen Städtchen Mühlfeld. Doch eines Tages ist es mit der Ruhe vorbei. Nach einem Sprung in den Badweiher stehen sie plötzlich in einer fremden Welt. Hier gibt es nicht nur sprechende Bäume sondern auch sprechende lila Katzen. Die Bewohner nennen ihre Welt Algravia und sind davon überzeugt, dass die drei Kinder die lang ersehnten  drei Magier sind. Sie sollen Algravia vor dem gemeinen Zauberer Rabenhorst retten. Doch die drei können nicht Zaubern, sind sie dann wirklich die drei Magier??   Habe das Buch gemeinsam mit meinem Sohn gelesen und es hat uns sehr gut gefallen. Die Bilder waren der Hit. Sie sind so fantastisch gezeichnet, das wir uns Algravia super vorstellen konnten. Die Geschichte hat uns auch in den Bann gezogen und mein Sohn hat richtig mit Conrad, Mila und Vicky mitgefiebert. 5 von 5 Sternen. Ein richtig schönes Buch für mutige kleine Leser.

    Mehr
  • Ganz viel Fantansie gefunden

    Die drei Magier - Das magische Labyrinth

    Diandra-Anja

    02. October 2017 um 20:47

    Als ich den Print in der Hand hatte und sie mir alle die im Buch gedruckten Zeichnungen ansehen konnte kann ich nur sagen - „Eine schöner als die andere.“ Die Geschichte selbst ist voller Fantasie und entführt in eine Zauberwelt, wo Kleine leuchtende Wesen, sprechende Katzen und einige andere liebenswerte Wesen zu Hause sind. Conrad, Mila und Vicky landen mitten in dem im Kampf Gut gegen Böse. Rabrnhorst will Zauberstäbe der drei Magier an sich bringen um sie für seine Zwecke einzusetzen und nur die drei Schüler sind ihm dabei im Weg. Fazit: Ich hab schon lange nicht mehr so viel Fantasie in einem Buch gefunden und ich hatte sehr viel Spaß es zu lesen. Also lasst euch von der Altersangabe nicht abschrecken. Algravia ist auch was für Erwachsene. 

    Mehr
  • Spannendes und magisches Abenteuer

    Die drei Magier - Das magische Labyrinth

    MartinaSuhr

    02. October 2017 um 18:42

    Gesamteindruck:Bis dato kannte ich Die drei Magier nur als Brettspiel und war begeistert, als ich hörte, es kommt als Kinderbuch heraus. Das Cover ist toll (vor allem der Schriftzug). Meine Tochter hatte leuchtende Augen, als das Buch bei uns ankam und wollte direkt in das besondere Leseabenteuer starten.Die Sprache ist super, ideal für kleine Zuhörer, aber auch anspruchsvoll genug, dass die Großen ihren Spaß daran haben. Die Sätze lesen sich flüssig, nicht zuletzt wegen ihrer angenehmen Schriftgröße, die ideal auf Erstleser aber auch zum Vorlesen abgestimmt sind. Das ein oder andere Mal musste ich wirklich schmunzeln, denn manche Figuren und Situationen sind wirklich zu komisch. Optisch macht das Buch einiges her, denn der Text wird durch viele detailreiche Illustrationen untermalt und bietet damit auch für kleine Zuhörer die Möglichkeit, Teile der Geschichte selbstständig ohne Lesekenntnisse zu entdecken. Lunies, Hexen, Zauberer - Algravia, eine Parallelwelt zu unserer, hat wirklich einiges zu bieten. Allerdings treibt Schurke Rabenhorst dort sein Unwesen und bedroht den Frieden, weshalb dringend die drei Magier gefunden werden müssen. Ein rasantes Abenteuer beginnt und reißt Groß und Klein mit sich. Meine Tochter konnte gar nicht genug bekommen und fieberte unseren all abendlichen Lesestunden schon entgegen. Besonders die süßen Lunies haben es ihr angetan und sie wünscht sich, auch einen so niedlichen Freund zu haben.Mein Fazit:Wir wollen mehr von den sympathischen kleinen Magiern. Es sind tolle Abenteuer, die kindgerecht in eine zauberhafte Welt voller Magie entführt. Die Idee der Spiele wurde genial umgesetzt und wir hoffen, dass es ganz bald weitergeht. Wir können dieses spannende Buch wirklich nur wärmstens allen kleinen Bücherwürmern empfehlen. Auch wenn die offizielle Altersempfehlung zwischen 8 und 10 liegt, so denke ich, dass auch jüngere Zauberbegeisterte ihren Spaß haben werden.

    Mehr
  • Magisches Abenteuer

    Die drei Magier - Das magische Labyrinth

    buecherGott

    02. October 2017 um 17:55

    Das MAgische Abenteuerein wundervolles Kinderbuch so schön farbenfroh und bunt und auch die seiten sind so schön gestaltet das man direkt beim lesen mit eintaucht ins Abenteuer .der schreibstil ist sehr schön für die kleinen Leser und kleinen kapitel :-)Man will direkt mit Vicky,Conrad und Mila ins die vielen Abenteuer rein wie zum Beispiel den wilden Tauchgang....aber es gibt auch hexen...bäume die auf ihre weise sich unterhalten....mit dem Abenteuer kommt auch magie ins spiel...plötzlich werden die drei  in eine andere welt gesogen,dort ist aber die zeit anders...es gibt sprechende bäume...trolle...schnappt euch das buch und geht auf abenteuer reise :-)diese buch macht lust auf mehr und wir haben uns schon den nächsten teil vorgemerkt :-)

    Mehr
  • Spannendes und süßes Kinderbuch!

    Die drei Magier - Das magische Labyrinth

    Buchfreundin70

    01. October 2017 um 19:27

    Inhalt  Der böse Zauberer Rabenhorst hat es auf die drei Zauberstäbe abgesehen, die in einem magischen Labyrinth versteckt sind. Verhindern können das nur die drei Magier. Doch wo und wer sind sie? In dem kleinen Ort Mühlfeld leben Conrad und seine Schwester Mila. Und Vicky, Freundin der beiden Geschwister. Durch einen Sprung in einen kleinen See, geraten die Freunde nach Algravia. Dort treffen sie unter anderem auf sprechende Bäume und einen lilafarbenen, ebenfalls sprechenden Kater. Schon bald erfahren sie, dass Algravia schon auf sie wartet. Denn Conrad, Mila und Vicky sollen die drei Magier sein, die verhindern sollen, daß der Zauberer Rabenhorst die magischen Zauberstäbe findet. Meine Meinung zu diesem Buch. Die drei Magier ist ein zauberhaftes und kurzweiliges Kinderbuch. Mit den drei Helden der Geschichte können sich sowohl Mädchen, als auch Jungen identifizieren. Die Geschichte ist flüssig und spannend geschrieben. Die Sätze sind nicht zu lang und gut verständlich, sodass sie auch für weniger geübte Leser kein Problem sind. Die Geschichte selbst ist spannend und voll von vielen phantastischenWesen. Die Bösewichte sind natürlich klar erkennbar. Ganz besonders niedlich sind die kleinen Lunies. Kleine Wesen, die leuchten und die ein wenig an Feen erinnern. Was mir besonders gut gefallen hat, sind die zahlreichen, farbigen Bilder. Die Geschichte eignet sich sehr gut zum Vorlesen, für Kinder ab 4 Jahren, da die einzelnen Kapitel nicht zu lang sind. Ansonsten ist es für junge Leser ab 8 eine tolle Geschichte.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks