Mattias Edvardsson

 4.4 Sterne bei 90 Bewertungen
Autor von Die Lüge, Die Lüge und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Mattias Edvardsson

Schwedische Gene: Mattias Edvardsson ist ein schwedischer Schriftsteller. Er studierte Schwedisch und Psychologie auf Lehramt und begann danach als Gymnasiallehrer zu unterrichten. Während seines Studiums war er Teil einer Punkband und engagierte sich als Trainer einer Fußballmannschaft.  Edvardsson hat eine Vorliebe für Literatur, Musik, Sprachen und die Popkultur, wodurch er sich schließlich dazu entschied Schriftsteller zu werden. Seine Bücher wurden schon in zahlreiche Sprachen wie zum Beispiel ins Englische und Deutsche übersetzt. So wurde der Autor auch international bekannt. Heute lebt er mit seiner Frau und zwei Töchtern außerhalb von Lund in Skane, Schweden.

Alle Bücher von Mattias Edvardsson

Cover des Buches Die Lüge (ISBN:9783809027058)

Die Lüge

 (84)
Erschienen am 25.03.2019
Cover des Buches Der unschuldige Mörder (ISBN:9783809026846)

Der unschuldige Mörder

 (0)
Erscheint am 04.11.2019
Cover des Buches Die Lüge (ISBN:B07PHXPBQZ)

Die Lüge

 (3)
Erschienen am 25.03.2019
Cover des Buches Die Lüge (ISBN:9783837146561)

Die Lüge

 (3)
Erschienen am 25.03.2019
Cover des Buches Der unschuldige Mörder (ISBN:9783837149227)

Der unschuldige Mörder

 (0)
Erscheint am 04.11.2019

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Mattias Edvardsson

Neu

Rezension zu "Die Lüge" von Mattias Edvardsson

Anfangs top aber dann...
VoiPerkelevor 18 Tagen

... Wurde das Buch zunehmend schwächer.

Der Klappentext hat mich auf das Buch neugierig gemacht. Die guten Rezensionen haben mich dann überzeugt das Buch zu kaufen.

Zum Inhalt werde ich hier nicht mehr viel sagen. Also beginne ich gleich bei den Charakteren.
Adam 
Er ist das Oberhaupt der Familie. Als Pfarrer ist es ihm wichtig, dass das Private strickt von dem Beruflichen getrennt wird. Er hat einen kleinen Kontrollzwang, was seine Beziehung zu Stella - der Tochter - kompliziert macht.
Stella
Sie ist neunzehn und hatte in der Jugend einige schwere Phasen. Sie ist ein rebellischer Charakter. Sie überschreitet gerne Grenzen und bricht Regeln.
Ulrika
Die Mutter ist eine gefragte Juristin und arbeitet sehr viel. Sie ist kaum zu Hause. Allgemein erfährt man über sie eher wenig im Vergleich zu den anderen Charakteren.

Positives:
Anfangs konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen. Der Schreibstil des Autors ist bildgewaltig und lebendig. Auch seinen Personen haucht er viel Leben ein und lässt sie authentisch werden. 
Was ich besonders gefeiert habe ist, dass man als Leser so wenig erfährt. Dadurch habe ich immer die wildesten Theorien aufgestellt und mir gedacht "jawohl! So muss es sein". Ein paar Seiten später hat Mathias Edvardsson meinen Theorien einen Tritt in den Hintern verpasst. Auf diese Art und Weise habe ich das Buch regelrecht verschlungen!

Bis die Hälfte näher kam. Nach den Perspektivenwechsel zur Sicht der Tochter wurde das Buch zunehmend schwächer! Es passierte nicht mehr viel und ab der Hälfte konntr ich mir den Rest denken. Meine letzte Theorie wurde dann auch bestätigt.
Vom anfänglichen Mitfiebern blieb am Ende leider nicht mehr viel übrig. 
Das Buch endete wie jeder andere 0815 Krimi/Thriller und hielt keinerlei Wendepunkte oder dergleichen bereit. Ich hab den Roman gegen Ende nur noch quergelesen und teilweise die Augen verdreht, weil er einfach so unglaublich vorhersehbar wurde.

Wirklich schade, dass das Buch die Qualität vom Anfang nicht halten konnte. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Lüge" von Mattias Edvardsson

Wer lügt?
Patricia_Wollnowskivor 19 Tagen

Mattias Edvardsson Die Lüge aus dem Limes Verlag Dieses Buch ist einfach unglaublich aufregend. Es verzichtet auf grausame Morde, sondern konzentriert sich auf die Psychologie der Hauptpersonen. In diesem Buch geht es nicht um eine Lüge, wie es der Titel suggeriert, sondern es geht darum, dass am Ende alle gelogen haben, und zwar alle aus Liebe. Und in dem alle das juristisch und moralisch gesehen Falsche tun, geschieht am Ende das Richtige. Das Ende entspricht exakt dem, was das schwedische Rechtssystem in solchen Fällen vorsieht. Wir möchten nicht sehen, was die entsprechenden Menschen anrichten können. Der Autor stellt sehr gut da, wie Narzissten und Psychopathen einen Filter für Wahrnehmungen in den Köpfen der anderen aufbauen, sodass den Zeugen nicht mehr geglaubt wird. Das Buch ist sehr, sehr spannend geschrieben. Auf jeden Fall zu empfehlen ! Danke an das Randomhouse Bloggerportal für das Rezensionsexemplar.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Die Lüge" von Mattias Edvardsson

Raffiniert! Toller Spannungsaufbau!
Goch9vor 23 Tagen

Adam, angesehener Pfarrer der Gemeinde Lund, steht vor dem Scherbenhaufen seiner Familie. Er sitzt auf einer Bank vor dem Gerichtssaal, in dem er eine Zeugenaussage machen muss. Er ringt mit seinem Gewissen und seinem Berufsethos. Er kann eine entscheidende Aussage machen, aber er weiß noch nicht, was er aussagen soll.
Seine Tochter Stella steht unter Mordverdacht.
Ulrika, seine Frau und selbst erfolgreiche Anwältin, versucht ihre Familie zu retten und tut alles um ihre Kind zu schützen.

Mattias Edvardsson lebt mit seiner Frau und den beiden gemeinsamen Töchtern außerhalb von Lund in Skane, Schweden. Wenn er keine Bücher schreibt, arbeitet er als Gymnasiallehrer und unterrichtet Schwedisch und Psychologie. Mitte der 90er war er Sänger einer Punk-Rock-Band. Seit vielen Jahren ist er Fußballtrainer und Schiedsrichter.
Zur Zeit schreibt er an einem Psychothriller über eine Familie, in der der Ehemann beschuldigt wird, sein Baby verletzt zu haben.

In Die Lüge wird die Entwicklung einer fast perfekten Familie bis zum Zusammenbruch und Gerichtsverfahren aus drei unterschiedlichen Perspektiven geschildert.

Den Anfang macht Adam. Da hatte ich Schwierigkeiten bei der Sache zu bleiben. Er weiß erstaunlich wenig über seine Tochter, über seine Frau und über den Zustand seiner Familie. Seine Naivität und Verharmlosung der Situation erzeugt wenig Spannung.

Die Sicht der Tochter bringt erstaunlich viel Verständnis in die Geschichte. Man versteht warum sie sich oft rebellisch verhielt und vor allem wie sie in diese Situation kommen konnte. Mattias Edvardsson streut immer wieder Cliffhanger in Stellas Schilderung. Die Spannung steigt und schon kann man das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Ulrikas Perspektive füllt die letzten Wissenslücken, wie z.Bsp. warum ihr Verhältnis zu ihrer Tochter und zu ihrem Mann so gestört war. Der Spannungsbogen wird bei ihrer Sichtweise noch um einiges mehr gespannt. Man zweifelt, man hofft und kommt auf die absurdesten Möglichkeiten.

Bis zum Schluss ist nicht klar, wer die Tat begangen hat.

Der Schreibstil ist einfach lesbar, wobei Edvardsson jeder einzelnen Perspektive die zu ihr passende Klangfarbe der Sprache zuweist. Die Kapitel sind kurz. Der stetige Wechsel von Gegenwart und Vergangenheit ist gelungen und veranschaulicht dem Leser die verschieden Facetten und Sichtweisen.

„Ein echter Pageturner“ wie das Aftonbladet auf dem Cover postet.

Kommentieren0
18
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Crime Club

Welche Lügen verbergen sich im Crime Club?

Fans der aufregenden Unterhaltung und des ganz besonderen Nervenkitzels: Herzlich willkommen im Crime Club

Entdeckt mit uns gemeinsam atemberaubende Werke der Spannungsliteratur in den exklusiven Crime Club-Aktionen, tauscht euch mit Gleichgesinnten über eure Krimi- und Thriller-Lieblingsthemen aus und sammelt wertvolle Punkte, mit denen ihr euch vom einfachen Taschendieb bis zum mächtigen Mafiaboss hocharbeiten könnt! 

Wie gut kennen wir eigentlich die Menschen, die uns am nächsten stehen? Dieser Frage versucht Mattias Edvardsson in seinem Thriller "Die Lüge" nachzugehen und stellt dabei das Urteilsvermögen seiner Leserinnen und Leser auf die Probe. Könnt ihr Wahrheit und Lüge voneinander unterscheiden? 

Im Crime Club verlosen wir für unsere Leserunde 30 Exemplare von "Die Lüge" von Mattias Edvardsson. Was ihr tun müsst, um dabei zu sein? Bewerbt euch bis einschließlich 31.03.2019 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

Merkt ihr, wenn Leute euch belügen? Und wenn ja, an was?

Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich schon auf die Leserunde mit euch! 

Mehr zum Buch
Verborgen hinter Lügen, liegt eine Wahrheit, die nie ans Licht kommen sollte …

Lund, Schweden: Adam, Ulrika und Stella sind eine ganz normale Familie. Adam ist Pfarrer, Ulrika Anwältin und Stella ihre rebellierende Tochter. Kurz nach ihrem 19. Geburtstag wird ein Mann erstochen aufgefunden und Stella als Mordverdächtige verhaftet. Doch woher hätte sie den undurchsichtigen und wesentlich älteren Geschäftsmann kennen sollen und vor allem, welche Gründe könnte sie gehabt haben, ihn zu töten? Jetzt müssen Adam und Ulrika sich fragen, wie gut sie ihr eigenes Kind wirklich kennen – und wie weit sie gehen würden, um es zu schützen. 

>> Neugierig geworden? Hier geht es zur Leseprobe!


Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 147 Bibliotheken

auf 33 Wunschlisten

von 4 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks