Matto Barfuss

 4.5 Sterne bei 12 Bewertungen
Autorenbild von Matto Barfuss (©Matto Barfuss / Quelle: MVG)

Lebenslauf von Matto Barfuss

Matto Barfuss, eigentlich Matthias Huber, wurde im Juni 1970 in Sinsheim geboren. Er wuchs auf einem Bio-Bauernhof auf, was auch seine Leidenschaft für Tiere und Umweltschutz begründete. Schon mit 12 Jahren betätigte sich Matto als Künstler, als er Skizzen von seinen Zoobesuchen in Heidelberg zeichnete. Für diese gewann er dreimal den ersten Preis des Internationalen Jungkünstlerwettbewerbs. Mit nur 14 Jahren hatte Matto bereits seine erste Einzelausstellung und gewann den UNESCO-Fotopreis. Fünf Jahre später überquerte er mit seinem Freund René Wöfel barfuß die Alpen, insgesamt eine Strecke von 260 Kilometern, und wollte damit auf die Erosion in den Alpen aufmerksam machen. Durch das internationale Medienecho erhielt er den Beinamen Matto Barfuss. Auch die nächsten Jahre erlangte er durch seine Tätigkeiten in Kenia, Ruanda, Namibia und Sambia eine große Bekanntheit. In Kenia lebte er 1998 für 25 Wochen mit einer wilden Gepardenfamilie zusammen und begründete den Verein "Leben für Geparden". Weiterhin schrieb, zeichnete und filmte er über das Leben mit anderen gefährdeten Tierarten wie Berggorillas und Löwen. Seit 2012 ist er einer der deutschen Botschafter der UN für Biologische Vielfalt. Im Jahr 2017 drehte er den Film "Maleika" über eine Gepardin, der am 12. Oktober ins Kino kam.

Alle Bücher von Matto Barfuss

Sortieren:
Buchformat:

Neue Rezensionen zu Matto Barfuss

Neu

Rezension zu "Maleika" von Matto Barfuss

Phantastische Fotos, aber….
Mary2vor einem Monat

Hier handelt es sich um das Buch zum Kinofilm „Maleika“, der im Jahr 2017 in die Kinos kam. Der Autor ist der „Gepardenmann“, der seit  Jahren viel Zeit im afrikanischen Busch verbracht hat und das Leben von Gepardenfamilien begleitet und dokumentiert hat.


Die Gepardin Maleika hat er über vier Jahre porträtiert und sie dabei beobachtet, wie sie einen Wurf aus sechs Jungtieren aufzog. Aus dem umfangreichen Film- und Fotomaterial ist der Kinofilm entstanden sowie das vorliegende Buch.

Gegliedert sind die 144 Seiten in fünf Kapitel,  von „Willkommen in Malaikas Welt“ über „Die Kunst der Jagd“ bis zum abschließenden Kapitel „Eigene Wege“.

Schätzungsweise zwei Drittel des Buches nehmen die Farbfotos ein, die die spektakulärsten Lebensphasen der Gepardenfamilie dokumentieren. Der erläuternde Text gibt sowohl Auskunft über das Leben der Geparden allgemein („Katzensprache“, Beutetiere, Körperbau) wie auch über die Lebensphasen von Malaika und ihren Jungen. Allerdings sind die Fotos nur selten mit einer Bildunterschrift versehen. Daher fehlt die Einordnung in das Lebensalter der Jungen, die Jahreszeit oder auch die räumliche Zuordnung völlig. Auch das wenige abgebildete Kartenmaterial ist lieblos arrangiert und nur mäßig beschriftet.

Das Layout gefällt und die Fotos sind wirklich hochklassig. Es ist eine Freude in diesem Buch zu blättern und zu lesen, mir reicht aber dieses eine Mal.

Auf den letzten Seiten wird für Tierschutz und tierfreundliche Safaris geworben. Sicherlich ein wichtiges Anliegen und auch für ein solches Buch angemessen. Ich musste allerdings mehrere Fachwörter nachschlagen. Hier ist der Text meiner Meinung nach schlecht redigiert.


Insgesamt bleibt das Buch deutlich unter seinen Möglichkeiten. Es gäbe noch zahlreiche Möglichkeiten der Verbesserung, die das Buch nicht zwangsläufig verteuert hätten.

Ich bewerte hier deshalb mit drei Sternen. 

Kommentieren0
1
Teilen

Matto Barfuss, Künstler und Fotograf, hat schon im Jahr 1996 einige Zeit mit einer Gepardenfamilie in der Serengeti verbracht. Nach Jahren macht er sich wieder auf den Weg dorthin um herauszufinden, wie es seiner Zweitfamilie ergangen ist. In Begleitung eines Massai begibt er sich auf den Weg in die Grassteppe. Das Buch erzählt seine Reise, festgehalten durch eine Beschreibung, Fotografien und Bilder. Zusätzlich liefert Barfuss Informationen zu den erwähnten Tieren und Landschaften.

Die Geparden sind zwar das Ziel, nicht aber das Einzige, das es in dieser Reisebeschreibung zu entdecken gibt. Die Serengeti ist eine der artenreichsten Landschaften der Welt. Neben den unterschiedlichsten Tieren finden auch die Massai mit ihren Legenden und dem Wandel, den das Volk durchmachen musste Platz in diesem Buch. Ob mit großformatige Fotografien, Fotoreihen als Bewegungsstudien oder gemalte und skizzierte Bilder, die Erinnerungen des Künstlers werden bildgewaltig untermalt.


Ich hatte mir bei der Auswahl des Buches etwas anderes vorgestellt, wollte mehr die Natur und die Lebewesen im Mittelpunkt haben, als die Empfindungen und Eindrücke des Autors. So fand ich die Reisebeschreibung ganz nett, aber nicht wirklich das, was ich mir gewünscht hätte. Die Informationen, die zu vielen der Bildern gegeben wurden, waren zwar sachlicher, aber nicht wirklich neu für mich, sodass ich sie unter Allgemeinwissen abstufen musste, das man schon kennt, wenn man ein oder zwei Dokumentationen zum Thema gesehen hat. Von daher war ich etwas enttäuscht vom Buch. Der einzige Lichtblick waren für mich die – zwar wenigen, aber interessanten – Auseinandersetzungen von Barfuss mit der Lebenswelt der Massai.

Kommentieren0
18
Teilen

Rezension zu "Barfuss mit Löwen durch Afrika - A Journey with Lions through Africa" von Matto Barfuss

Gigantische Bilder
Ghostreadervor 6 Jahren

Der 1.Bildband von "...mit Löwen durch Afrika" des Künstlers und Fotografen Mato Barfuß führt den Leser und Tierfreund zu sensationellen Aufnahmen für die der Autor bekannt ist.

In kurzer angerissener Form beschreibt der die Bilder und somit auch das Verhalten der Löwen von Kenia über Namibia bis hin zu Botswana.

Die Informationen sind sowohl in Englisch als auch in Deutsch und aufgrund der Schreibschrift etwas ungewöhnlich.

Auch ist die Art der Darstellung seiner Bilder und Textfelder haben einen etwas bizarren Charakter, was aber aufgrund der Qualität der Bilder nicht allzu sehr ins Gewicht fällt.

Ein Bildband bei dem man sich schon auf den 2.Teil freuen kann.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Matto Barfuss wurde am 05. Juni 1970 in Sinsheim (Deutschland) geboren.

Matto Barfuss im Netz:

Community-Statistik

in 13 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks