Matto Barfuss Unter Berggorillas

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unter Berggorillas“ von Matto Barfuss

Sie sind die letzten Riesen des afrikanischen Bergregenwaldes und berühren uns wie kaum eine andere Tierart. Vielleicht liegt es daran, dass die Berggorillas uns in vielerlei Hinsicht ähnlicher sind als wir zunächst vermuten? Bei seinen neusten Expeditionen zieht es den "Gepardenmann" Matto Barfuss in die Bergregionen Ugandas und Ruandas. Er begibt sich dabei auf die Spuren von Robert von Beringe, der 1902 diese unbekannten Wesen entdeckte. Das Ergebnis sind faszinierende Begegnungen mit stattlichen Silberrücken, verspielten Gorillababys und halbstarken Rowdys. AUTHORBIO: Die Begeisterung, die Matto Barfuss der afrikanischen Natur und seinen Tieren entgegenbringt, ist ansteckend, seine Bilder faszinieren und seine Geschichten berühren. Begeben Sie sich mit ihm auf die Reise zu den geheimnisvollen Virunga-Vulkanen im Herzen Afrikas, in denen hoffentlich die Berggorillas auch weiterhin eine Zukunft haben.

Stöbern in Sachbuch

Mein Kind ist genau richtig, wie es ist

Ein lesenswertes Sachbuch über die Entwicklung des eigenen Wesens- Nicht nur für Eltern Lesenswert!

Diana182

Glück besteht aus Buchstaben

Letztlich eher enttäuschend. Die Autobiographie nahm mehr Raum ein als die Bücher. Außerdem ein paar Taktlosigkeiten.

rumble-bee

Gemüseliebe

Kochbuchliebe!

kruemelmonster798

Green Bonanza

Informativ, interessant & nützlich-nur leider wieder mal ohne Angaben v.Kcal/BE/KH/EW & F, dafür m.entbehrl. Fotos irrelevanter Leute!

RobinBook

Was das Herz begehrt

Tolles Buch mit vielen Erklärungen über unser Herz.

Linda-Marie

Die Welt vor dem Geldinfarkt

Sehr viele hilfreiche Tipps sein Geld zu schützen. Auch Möglichkeiten für Kleinsparer dabei.

Kittycat007

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Mondberge" von Andreas Klotz

    Mondberge
    DieBuchkolumnistin

    DieBuchkolumnistin

    Der Ruwenzori. Die legendären Mondberge. Ein unzugängliches Bergmassiv im Herzen Afrikas. Dichter Dschungel und eisige Gletscher, überwucherte Sümpfe und karge Felsen, verwunschene Wälder und immerwährender Nebel. Wer sich in dieses Gebirge wagt, muss mit allem rechnen ...Als eine Trekkinggruppe um den National-Geographic-Fotografen Tom und die dynamische Berlinerin Andrea die schmalen Pfade des Ruwenzori besteigt, wissen die Wanderer noch nichts von Rebellen aus dem Kongo, die sie in den kalten Höhen bereits erwarten. Dort stürzt die geheimnisumwobene Familiengeschichte von Andrea die Gruppe in eine gefährliche Krise. Die Geister der Mondberge und die Quellen des Nils, ein vergessenes Tal und eine unbekannte Menschenaffen-Spezies führen die beiden immer wieder in den Grenzbereich zwischen Realität und Einbildung. Nur wenn sie die Bedingungen der Mondberge und ihre Legenden respektieren, nur wenn sie sich auf ungewöhnliche Umstände einlassen und zu tiefen Veränderungen bereit sind, haben Tom und Andrea eine Chance, der Bedrohung zu entkommen. Nachdem sie diese Welt einmal betreten haben, werden sie verändert aus ihr hervorgehen – oder sterben... Ein Thriller voller Mystik, der die Geschichte Ugandas mit Deutschland verbindet und auch vor unbequemen Themen wie Kindersoldaten und der Vernichtung der Natur durch den Menschen nicht haltmacht. Wir suchen 50 Testleser, die Lust und Neugier auf den Thriller "Mondberge" von den Autoren Andreas Klotz und Stephan Martin Meyer haben. Der Roman erscheint offiziell am 03. November 2012 sowohl in der gedruckten Ausgabe als auch als Ebook und wir freuen uns, dass wir zusammen mit den Autoren eine Leserunde starten dürfen. Falls Ihr Lust darauf habt das Buch gemeinsam mit uns zu lesen, zu diskutieren und am Ende eine Rezension darüber zu schreiben, dann bewerbt Euch einfach!  Schreibt uns Eure Meinung zur Leseprobe und wir werden am 01. November auslosen, wer dabei ist! Wir freuen uns auf Euer Feedback zu diesem ersten Eindruck zum Buch! Weitere Informationen zum Buch und den Autoren findet Ihr auf http://www.mondberge.de

    Mehr
    • 620