Maud Schwarz

 4.5 Sterne bei 21 Bewertungen
Autorin von Tempus.
Maud Schwarz

Lebenslauf von Maud Schwarz

Eigentlich bin ich ja seit vielen Jahren TV-Autorin bzw. -Journalistin. Ohne es mir vorgenommen zu haben, floss ab Mai 2010 - nach einem gemütlichen DVD-Abend - Tempus aus meinen Fingern. Beim Schreiben hatte ich als Zielgruppe Jugendliche bzw. junge Erwachsene vor Augen. Inzwischen hat sich herausgestellt, dass auch ältere Leserinnen an Tempus Gefallen finden. Was gibt's noch zu mir zu sagen? Ich bin Hamburgerin durch und durch, habe irgendwann mal BWL mit den Nebenfächern Psychologie und Soziologie studiert und bin dann zum Fernsehen gegangen. Tempus ist übrigens mein Debütroman. Ich freue mich über jede Menge Leser, Kommentare, Follower usw. Seit heute, dem 12.12.12, ist übrigens ein aktualisierter und vertonter Trailer zu Tempus online Wer Lust hat den neuen Trailer zu sehen, findet ihn unter www.tempus-jugendbuch.de (unter Videoclip) oder unter http://www.youtube.com/watch?v=5HNiOHvaU50 Viel Spaß beim Gucken - und selbstverständlich auch beim Lesen!

Alle Bücher von Maud Schwarz

Maud SchwarzTempus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tempus
Tempus
 (21)
Erschienen am 09.03.2012

Neue Rezensionen zu Maud Schwarz

Neu
Mondspektrums avatar

Rezension zu "Tempus" von Maud Schwarz

Eine zauberhafte Reise ins antike Rom
Mondspektrumvor 4 Jahren

Zum Inhalt: Elina wächst in Kenia auf, wo sie eine unbeschwerte Kindheit verbringt, bis zu dem Zeitpunkt, wo sie mit ihren Eltern, einem Ärztepaar, zurück in die Heimat nach Schweden ziehen soll. Ihre Jugendliebe Harry, mit dem sie sich ewige Treue geschworen hat, muss sie schweren Herzens zurück lassen. Krank vor Liebeskummer fällt es ihr schwer, sich an das ihr bis dahin fremde Schweden anzupassen. Die Mitschüler sehen in ihr bloß eine Außenseiterin, und Harry vertröstet sich recht schnell mit einer anderen. Elina leidet. Als sie für die Schule ein Referat über Julius Cäsar schreiben soll, und ihr Vater ihr zum 17. Geburtstag eine Reise nach Rom schenk, ist dies der Beginn einer dramatischen Reise in die Vergangenheit. Das Buch hat mich mitgerissen und fasziniert. Ich habe mit Elina gelitten. Eine wunderbare Zeitreise, mit all den missverständlichen Situationen, in denen neue und alte Zeit aufeinander treffen. Man spürt die Zerrissenheit Elinas zwischen den Welten, versteht ihr Heimweh und den Wunsch nach Liebe und dann: Paff! Das letzte Kapitel und alles ist zunichte. Warum nur hat die Autorin sich für diesen Schritt entschieden, der meiner Meinung nach keinen Sinn ergibt. Ich will das Ende des Buches hier nicht vorwegnehmen, kann aber nur empfehlen, auf das letzte Kapitel zu verzichten - dann ist es ein perfektes Buch.

Kommentieren0
3
Teilen
L

Rezension zu "Tempus" von Maud Schwarz

Rezension zu "Tempus" von Maud Schwarz
lake_likevor 6 Jahren

Die 17- jährige Elina lebt mit ihren Eltern in Kenia. Als ihre Eltern Hedda und Erik ihr mitteilen, dass sie nach Schweden zurückkehren werden, bricht für Elina eine Welt zusammen: Sie muss ihr geliebtes Kenia verlassen und zusätzlich auch ihren Freund Harry, der ihr bei ihrem Abschied ewige Treue schwört.
Doch nur wenige Wochen später macht Harry per Email mit Elina Schluss. Da ist sie nun… vom eigenen Freund abserviert und von den Mitschülern gemobbt, in einem Land, in dem es ihr gar nicht gefällt. Elina schottet sich immer mehr von ihrer Umwelt ab. Ihr einziger Lichtblick ist das Referat, das sie über Julius Cäsar halten soll und dessen Geschichte sie bei ihren Recherchen in ihren Bann zieht.
Als ihr Vater Erik zu einem Ärztekongress nach Rom fliegen muss und Elina vorschlägt, ihn zu begleiten, ist sie sofort begeistert. Wo sonst kann man sich mit Julius Cäsar und seiner Zeit intensiver beschäftigen als in Rom?
Bei einem Alleinrundgang in der Stadt Rom wird Elina von einem italienischen Jungen belästigt. Sie flüchtet vor dem Jungen und findet sich plötzlich im antiken, vorchristlichen Rom kurz vor der Herrschaftsübernahme durch Cäsar wieder.
Dort begegnet sie dem Senatorensohn Marcius, den sie mit der Arzttasche ihres Vaters behandeln soll und unter dessen Dach sie schließlich eine Unterkunft findet. Nach und nach freundet sie sich mit Marcius an und schon bald empfindet sie mehr für ihn als nur Freundschaft.
Doch als ein Bürgerkrieg auszubrechen droht, stellt sich die Frage, ob Elina je wieder nach Hause zurückkehren kann und wie es mit ihr und Marcius weitergehen wird….
Maud Schwarz ist mit ihrem Jugendroman „Tempus“ ein wunderbares Buch gelungen, das verschiedene Leser anspricht. Sie verwebt geschickt einen historischen Roman mit einer Liebesgeschichte und einer Zeitreise und lässt es auch an spannenden Situationen nicht fehlen. Hinzu kommt, dass sie wichtige Themen wie Mobbing, Freundschaft und Eltern-Kinder-Konflikte in ihre Erzählung einfließen lässt.
Die zentrale Thematik der Zeit findet sich auf verschiedenen Ebenen innerhalb des Buches wieder: So haben wir zum einen die Zeit von Elinas Leben in Kenia und zum anderen das neue Leben in Schweden. Zusätzlich konkurriert die Ebene der Gegenwart mit der Ebene der Vergangenheit, in die Elina „reist“.
Durch die Ich-Erzähler-Perspektive der Figur Elina bekommt der Leser einen unmittelbaren Zugang zur Protagonistin und ihren jeweiligen Gefühlen und kann sich gut auf die Geschichte einlassen. In diesem Zusammenhang sind auch die übersichtlichen, kurzen Kapitel und die klar strukturierte, zum Teil leicht poetische Sprache ein großer Pluspunkt des Romans.
Der einzige Punkt, der für Leser mit einem längeren Reflexionsprozess verbunden sein dürfte, ist das letzte Kapitel des Romans, das einerseits sehr unerwartet kommt, was den Erzählstrang angeht und andererseits für jüngere Leser unter Umständen nicht auf den ersten Blick verständlich sein wird.
Alles in allem ist „Tempus“ ein sehr empfehlenswertes Buch, das vom Inhalt her besonders Mädchen ab 12 Jahren anspricht und eine sehr willkommene Abwechslung zu dem gegenwärtigen Trend der Vampirromane darstellt.

Kommentieren0
4
Teilen
anushkas avatar

Rezension zu "Tempus" von Maud Schwarz

Rezension zu "Tempus" von Maud Schwarz
anushkavor 6 Jahren

Nicht Fisch, nicht Fleisch

Die 17-jährige Elina hat Schwierigkeiten, sich in Schweden einzuleben. Bis vor Kurzem hat sie mit ihren Eltern, beides Ärzte, noch in Afrika gelebt und dort ein ganz anderes Leben geführt. Nun soll sie sich in einem kalten Land in die Machtspielchen von Schülern einfinden, was ihr nicht gut gelingt. Hinzu kommt verzweifelter Liebeskummer. Als sie die Aufgabe erhält, ein Referat über Julius Cäsar vorzubereiten, stürzt Elina sich in diese Arbeit. Durch eine ungewollte Zeitreise landet sie plötzlich im Rom zu Zeiten Cäsars. Da sie ihr plötzliches Auftauchen und ihre Aufmachung nicht erklären kann, wird sie unfreiwilliger Gast im Hause des Senators Lucius Sulla. Langsam kommen sich dessen Sohn Marcius und Elina näher ...

Ich bin extrem unentschlossen, wie ich dieses Buch bewerten soll. Mir hat das Buch an sich gut gefallen, es hat sich leicht und schnell weggelesen und ich konnte mich sehr gut mit Elina und ihren Problemen identifizieren, wenn ich Elinas Vorgeschichte auch ungewöhnlich finde, da sie in dieser Art wohl selten in Jugendbüchern thematisiert wird. Diese ist sehr lebensnah erzählt.
Elinas Referat bildet die Grundlage für das Buch, da der Leser hier schon einige historische Fakten erfährt. Abgesehen von einigen wenigen, klassischen Jugendthemen ist das Buch eigentlich nur hieran als Jugendbuch zu erkennen, da einem die geschichtlichen Grundlagen doch etwas sehr explizit vorgekaut werden. Elinas Ausflug in die Vergangenheit ist interessant und vermag streckenweise zu fesseln. Andererseits macht Elina dann wiederum streckenweise kaum mehr als herumsitzen und die Zeit abzuwarten. Lange hat sie gar keinen Kontakt zu Marcius. Doch als der Kontakt dann zustande kommt, ist es eine anrührende, kleine Liebesgeschichte. Für mich hätte der historische Teil der Geschichte ruhig noch stärker in den Vordergrund rücken können. Zudem ist die Geschichte zuende, als die politische Situation in Rom gerade erst wirklich in Gang kommt.

Was mich aber wirklich verwirrt und mir die Geschichte kaputt gemacht hat, war das letzte Kapitel. Daher auch der Titel meiner Rezension, denn durch das allerletzte Kapitel wechselt das Buch plötzlich das Genre. Bis zu diesem Punkt habe ich das Buch eigentlich sehr genossen. Doch diese letzte Wendung war mir zu extrem und zu überraschend und ich wusste nichts so recht damit anzufangen. Leider kann ich hier nicht mehr dazu sagen, um anderen Lesern nicht den Spaß zu verderben. Und anderen Rezensionen konnte ich entnehmen, dass dieses Ende durchaus auch Fans gefunden hat. Mir persönlich hat es aber überhaupt nicht gefallen und so gebe ich einem Buch, dass mir eigentlich 4-5 Sterne wert wäre, insgesamt leider nur 3 Sterne wegen des letzten Kapitels und dieses merkwürdigen Endes, das mich mit einem enttäuschten Gefühl zurückgelassen hat.

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Tempus: Verrat, Tod sowie eine Liebe, die Raum und Zeit überwindet

Hinter der schwedischen Arzttochter Elina liegt ein schwieriges Jahr mit jeder Menge Ärger und Kummer. Um sie aufzuheitern lädt ihr Vater Erik sie anläßlich ihres 17. Geburtstages für einen Wochenendtrip nach Rom ein. Dort erlebt Elina etwas Unglaubliches, sodass ihr Leben erst recht aus den Fugen gerät. Das liegt nicht zuletzt auch an dem römischen Senatorensohn Marcius, der gut 2000 Jahre älter ist als sie und in den sie sich hoffnungslos verliebt....

Wer hat Lust bei der Leserunde mitzumachen? Ich verlose drei handsignierte Bücher zum Anfassen. Alles, was ihr machen müsst, ist folgende Frage zu beantworten und mir eine Adresse zukommen zu lassen:

"Wie heißt Elinas erste große Liebe?"

Diese Frage könnte ihr auch beantworten, wenn ihr das Buch noch nicht kennt. Es gibt bereits zahlreiche Rezensionen im Netz, die weiterhelfen sowie eine Leseprobe auf meiner Homepage
tempus-jugendbuch.de
(Tempus ist übrigens KEIN reines Jugendbuch!!!!)

Also: Dann mal los. Viel Glück und vor allem viel Spaß beim Lesen!

Einsendeschluß ist Sonntag 12.08.2012, 15 Uhr!
Zur Leserunde
Mauds avatar
Tempus: Verrat, Tod sowie eine Liebe, die Raum und Zeit überwindet

Hinter der schwedischen Arzttochter Elina liegt ein schwieriges Jahr mit jeder Menge Ärger und Kummer. Um sie aufzuheitern lädt ihr Vater Erik sie anläßlich ihres 17. Geburtstages für einen Wochenendtrip nach Rom ein. Dort erlebt Elina etwas Unglaubliches, sodass ihr Leben erst recht aus den Fugen gerät. Das liegt nicht zuletzt auch an dem römischen Senatorensohn Marcius, der gut 2000 Jahre älter ist als sie und in den sie sich hoffnungslos verliebt....

Wer hat Lust bei der Leserunde mitzumachen? Ich verlose drei handsignierte Bücher zum Anfassen. Alles, was ihr machen müsst, ist folgende Frage zu beantworten und mir eine Adresse zukommen zu lassen:

"Wie heißt Elinas erste große Liebe?"

Diese Frage könnte ihr auch beantworten, wenn ihr das Buch noch nicht kennt. Es gibt bereits zahlreiche Rezensionen im Netz, die weiterhelfen sowie eine Leseprobe auf meiner Homepage
tempus-jugendbuch.de
(Tempus ist übrigens KEIN reines Jugendbuch!!!!)

Also: Dann mal los. Viel Glück und vor allem viel Spaß beim Lesen!

Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 36 Bibliotheken

auf 5 Wunschlisten

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks