Maureen Butcher Der eisige Tod

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der eisige Tod“ von Maureen Butcher

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Bestimmung des Bösen

ZU biologisch. Wer sich nicht insbesondere dafür interessiert, wird oft zähen Texten ausgesetzt, die sich eingehend damit befassen. Schade.

Jewego

Die Fährte des Wolfes

Das Autorenduo hat einen starken Thriller geschaffen, der durch seinen speziellen Protagonisten und die tiefgehende Thematik auflebt.

Haliax

Finster ist die Nacht

Ein kaltblütiger Mord in Montana - Nichts für schwache Nerven!

mannomania

Spectrum

Rasante Ereignisse, schonungslose Brutalität und ein Sonderling im Mittelpunkt. Faszinierend.

DonnaVivi

Und niemand soll dich finden

Eine Thriller-Legende und ihr neuer Roman...

KristinSchoellkopf

Lost in Fuseta

ein spannendes, schönes und ungewöhnliches Buch

thesmallnoble

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Holmes und ein eiskalter Gegner!

    Der eisige Tod
    Jare

    Jare

    22. November 2013 um 17:49

    An einem bitterkalten Winterabend bekommen Holmes und sein Freund Dr. Watson Besuch von dem Straßenjungen Wiggens, der sie in einem besonderen Fall um Hilfe bittet. In einem Obdachlosenheim sind ein Junge und neun weitere Bewohner tot aufgefunden worden. Bei der Begutachtung des Tatortes ergeben sich einige Fragen, zumal die Tür des Tatortes von innen verschlossen war. Der Meisterdetektiv begibt sich auf die Tätersuche. Schon bald müssen Holmes und Watson feststellen, dass sie es mit einem besonders perfiden Gegner zu tun haben, der auch vor weiteren Morden nicht zurückschreckt.  Nach dem Script von Maureen Butcher ist ein Kriminalhörspiel entstanden, welches sich wieder einmal eng an die Vorlagen von Sir Arthur Conan Doyle anlehnt. Mit viel Liebe zum Detail und hervorragenden Anleihen an die alten Geschichten (wie der Auftritt der Baker Street Boys) schwelgt der Hörer in einem hörenswerten Fall, der Holmes mit einem überaus würdigen Gegner konfrontiert.  Der Plot ist ausgezeichnet durchdacht und mit einer Länge von gut achtzig Minuten keine Sekunde langweilig. Vielmehr müssen Holmes und Watson ihr gesamtes Können aufbieten, um diesen Fall zu lösen.  Einmal mehr haben Christian Rode (Sherlock Holmes) und Peter Groeger (Dr. Watson) einen Paradeauftritt. Immer wieder zählen die Dialoge zwischen den beiden zu den Höhepunkten jeder Folge. So auch in diesem Fall. Mit Lutz Harder (Inspektor Lestrade), Nicolai Tegeler (Wiggins), Gerald Paradies (Knox), Helmut Krauss (Strouter), Sven Gehrhardt (Vinegardner-Hobbs) und Peter Schiff (Listcombe) stehen den beiden ausgezeichnete Sprecherkollegen zur Seite. Auch die akustische Umsetzung ist in diesem Hörspiel besonders gut gelungen. Egal ob stampfende Schneeschritte, ein brennendes Haus oder eine Prügelei im Hafenviertel - Gerd Naumann (Regie) und Stephan Eicke (Musik) finden für jede Szene die passende Untermalung.  Fazit:  Krimifans werden mit "Der eisige Tod" bestens bedient. Der siebte Fall der neuen Fälle des Meisterdetektives kann die Erwartungen, die mit den vorherigen Folgen geschürt wurden, mühelos erfolgen. Ein kniffliger Fall, der Sherlock Holmes alles abverlangt und der somit für den Hörer zu einem echten Genuss wird. Das Zusammenspiel von Script, Sprecher und Umsetzung ist ausgezeichnet, so dass nicht eine Sekunde langweilig oder gar überflüssig erscheint. 

    Mehr