Maureen Child Zauber einer Karibiknacht

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zauber einer Karibiknacht“ von Maureen Child

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Zauber einer Karibiknacht" von Maureen Child

    Zauber einer Karibiknacht
    kiki62

    kiki62

    06. September 2012 um 10:33

    Bibliografisches: • erschienen im Cora Verlag, Band 1727 2012 • umfasst 141 Seiten • englischer Originaltitel: „The Temporary Mrs King“ Über die Autorin: Maureen Child wurde 1951 geboren. Als amerikanische Romance-Schriftstellerin hat sie seit 1990 mehr als 50 Romane veröffentlicht. Die gebürtige Südkalifornierin veröffentlichte auch unter den Pseudonymen Ann Carberry, Sara Hart und Kathleen Kane verschiedene Romane. Doch wie verschieden auch ihre gewählten Handlungsorte und Zeiten sind, immer wieder sind ihre Romane im Bereich der Liebesromane und der Romantik angesiedelt. Zum Inhalt: Gibt es etwas Verrückteres als das Leben? Mit ihrem neuesten Roman bestätigt Maureen Child diese Aussage. Nur das Leben spielt so mit den Menschen. Da stehen zwei Menschen. Sie kennen einander nicht. Doch jeder von ihnen möchte ein besonders Ziel verfolgen und erreichen. Es bleibt ihnen nichts anderes übrig als sich auf ein Abenteuer, das so verrückt wie außergewöhnlich ist, einzulassen. Nur wenn sie eine geschäftliche Ehe eingehen, deren Konditionen zuvor festgelegt sind, können Sie zum Ziel kommen. Da möchte Melinda Stanford für ihre Karriere als Schmuckdesignerin den Treuhandfond ihrer Eltern endlich in ihre Hände bekommen. Sean King, ein erfolgreicher Bauunternehmer, möchte für sein neues und exklusives Projekt Land kaufen. Sowohl Melinda als auch Sean sind dabei auf Melinda‘s Großvater Walter Stanford angewiesen. Erst wenn beide geheiratet haben, bekommen sie, was sie sich sehnlichst wünschen. Die geplante Heirat ist dabei nur Mittel zum Zweck – denken beide. Doch die nur kurze Zeit, die sich beide für ihre Scheinehe ausgesucht haben, belehrt sie eines Besseren. Gefühle und eine dazu passende Kulisse sind keine geeigneten Geschäftspartner. Wie sich beide entscheiden werden, erzählt Child in ihrer neuesten Romance. Cover und sprachliche Umsetzung: Titel und Cover lassen schon den Grundtenor des Buches erahnen. Dem Leser wird eine wunderschöne Geschichte präsentiert, die wohl so nur in einem entsprechend romantischen Teil dieser Erde geschehen kann. Dennoch wirkt der Liebesroman keinesfalls platt oder trivial. Die Autorin versteht es, die Handlung so abwechslungsreich zu gestalten, dass man während des Lesens meint schon zu wissen, wie dieses Geschäft ausgeht, dann aber doch wieder daran zweifelt. Mit einer bildhaften Sprache lässt sie den Leser eintauchen in eine Welt von Macht und Geld und Liebe auf der anderen Seite. Dass sich diese Dinge nicht zwangsläufig ausschließen müssen, zeigt der Verlauf der Handlung, in der es durchaus echte, tiefe Gefühle gibt. Auch die Schilderung pikanter Szenen wirkt auf den Leser eher einladend denn abstoßend. Vielmehr verführt Child ihre Leser in die erotischen Momente der Protagonisten ihres Romans. Gern würde der Leser in die Figuren schlüpfen. Wirken doch Handlung und Handelnde authentisch und niveauvoll. Alles in allem ist Child mit diesem Roman wieder ein lesenswertes Buch gelungen, das die Leserin gefangen nimmt und für entspannende und romantische Momente beim Lesen sorgt. Es ist sicherlich nicht alles gesagt zu dieser Romanze, aber eines ist das Buch garantiert nicht: trivial.

    Mehr